Blitzschutz & PA Solaranlage EFH

Diskutiere Blitzschutz & PA Solaranlage EFH im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Wie sieht es überhaupt mit den Vorschriften DIN für den PA und Blitzschutz für Solaranlagen für die Brauchwassererwärmung aus. Ich habe im Netz...

  1. #1 Tinkerbell, 03.07.2014
    Tinkerbell

    Tinkerbell

    Dabei seit:
    11.06.2014
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Wie sieht es überhaupt mit den Vorschriften DIN für den PA und Blitzschutz für Solaranlagen für die Brauchwassererwärmung aus. Ich habe im Netz keine eindeutige Aussage zu Solaranlagen gefunden, lande bei dem Thema meist immer wieder bei PV-Anlagen, ist aber eine reine Solaranlage. Ansonsten keine eindeutige Aussage, ob ein Blitzschutz vorgeschrieben ist oder nicht.
    Diese Anlage wird ja vom Heizungsbauer in Zusammenarbeit mit dem Dachdecker errichtet. Wer ist (bei einem EFH-Neubau) für die Einhaltung evtl. Vorschriften zum PA und Blitzschutz verantwortlich?

    Tinkerbell
     
  2. Anzeige

  3. #2 Octavian1977, 03.07.2014
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.367
    Zustimmungen:
    566
    Ist dies eine Anlage mit leitfähigen Teilen die eine gut leitfähige Verbindung ins Gebäudeinnere haben?

    Dann wäre dies mit einem Blitzschutz zu schützen.

    Da hier keine elektrischen Dachaufbauten zu finden sind, gibt es auch nichts wo man einen Überspannungsableiter dran anschließen könnte.
     
  4. #3 Tinkerbell, 03.07.2014
    Tinkerbell

    Tinkerbell

    Dabei seit:
    11.06.2014
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Nein leitfähige Materialien ins Gebäudeinnere werden nicht verbaut, nur wasserführende Kunsstoffleitungen. Wobei mir mir nicht bekannt ist, wie leitfähig das für Solaranlagen aufbereitetes Wasser ist.
    Teile der Solaranlagen wie Halterungen und der Eindeckrahmen sind sicherlich wie bei Dachfenster aus Metall.

    Tinkerbell
     
  5. #4 Octavian1977, 03.07.2014
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.367
    Zustimmungen:
    566
    Ich gehe davon aus, daß es sich dabei um VE Wasser handelt möglicherweise mit Zusätzen.
    Normales Trinkwasser ist schon kaum leitfähig.
     
  6. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.559
    Zustimmungen:
    376
    Du vergisst dabei aber den Temperaturfühler
     
  7. #6 werner_1, 03.07.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.176
    Zustimmungen:
    933
    Ja und?
    Ist doch das Gleiche wie z.B. metallene Außenleuchten im nicht geschützten Bereich. Oder?
     
  8. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.559
    Zustimmungen:
    376
    ist aber auch das Gleiche wie eine Antenne im nicht geschützen Außenbereich oder?
    Aber für sowas gibt es halt keine Norm. Auch bei einem Edelstahlroht im gemauerten Schornstein gibt es nichts weiter, als das Teil in den PA einzubeziehen. ergo 6mm² nichts Blitzstromtragfähig, denke ich jedenfalls Dipol wird es genauer wissen. Die Frage ist nun, warum ist das bei einer Sat-Schüssel anders?
     
  9. #8 werner_1, 03.07.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.176
    Zustimmungen:
    933
    Das frag ich mich auch :?:

    Meine Antwort bezog sich auch nicht auf das Solarpanel, sondern auf den Temperaturfühler, der auch sicher wiederum einen PE-Anschluss hat.
     
  10. #9 Tinkerbell, 04.07.2014
    Tinkerbell

    Tinkerbell

    Dabei seit:
    11.06.2014
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Aha Temperaturfühler. Wo sitzt das Teil den genau? Und muss dieser denn genauso wie der Multischalter einer Satanlage mit 6mm2 an den PA ran?

    Die Frage bleibt doch: "Wer mach das denn?" Ich wüsste jetzt keine Solaranlage, die direkt an den PA hängt. Und wer muss dafür Sorge tragen?
    Genauso sehe ich keine Satschüsseln auf dem Dach wo eine Fangeinrichtung als Blitzschutz montiert ist. Geschweige dürfte der Großteil nicht mal am PA hängen.

    Tinkerbell
     
  11. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.559
    Zustimmungen:
    376
    Ter Temperaturfühler sitzt im Kollektor oder am heißen Rohr des Kollektors.
    Bist du sicher, das der mit Kunststoffrohr angeschlossen wird?
    Ich hab einen normalen Flachkollektor, der wird, wenn die Pumpe aus ist 140° heis. Kann man da noch Kunststoffrohr nehmen? Da gehen noch nicht mal die normalen Isolierschalen aus Kunststoff.
    Die Rohre im Kollektor sind Kupfer.
     
  12. #11 Tinkerbell, 05.07.2014
    Tinkerbell

    Tinkerbell

    Dabei seit:
    11.06.2014
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe jetzt extra in einem anderen Neubau nachgeschaut, da in dem o.g. Gebäude die Anlage noch nicht errichtet wurde. Dort ist Wellrohr in einem ISO-Schlauch, in dem anderen kommt laut Bauherr Kunststoffrohre und da würde ein PA im Heizungsraum nicht gehen.
    Kunststoffrohr für Solaranlagen? - Warum nicht!- die Entwicklung im dem Bereich macht gewaltige Fortschritte. Temperaturen von 140°C sind doch für moderne Kunststoffe kein Problem mehr, wenn dies gleichzeitig diffisionsdicht ist. Ob es das schon gibt - k.A. Hat doch viele Vorteile: Vermutlich billiger, leichter zu verlegen, geringeren Strömungswiderstand und beständiger. Bei diesem Wellrohr kannst du haben, dass es nach 15 Jahren ein Leck hat. Selbst bei der FBH werden wieder reine Kunststoffrohre und nicht mehr Mehrschichtverbundrohre verbaut - sollen angeblich diffisionsdicht sein.

    Aber das lenkt jetzt von meiner ursprünglichen Frage ab. Wer ist dafür verantwortlich, dass bei einer Solaranlage der Blitzschutz und PA eingehalten werden.

    Tinkerbell
     
  13. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.559
    Zustimmungen:
    376
    Es gibt keinen Kunststoff, der bei 140° nicht weich ist. Das kannst du nicht mit einer normalen Heizung vergleichen, die 70° hat oder gar FB-Heizung mit 40°.
    Dazu kommt dann auch noch Druck bis 6 Bar bei dieser Temperatur.
    Das würde ich mir noch einmal überlegen dort Kunststoffrohr einzusetzen.
    Mit Kupferrohr hast du dann auch kein Erdungsproblem mehr, das kommt dann im Keller einfach an den PA.
     
  14. #13 LED_Supplier, 05.07.2014
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    986
    Zustimmungen:
    64
    Du wolltest vermutlich schreiben: "ich kenne keinen Kunststoff, der bei 140° nicht weich ist".

    Gibt es auch Sachen womit du dich nicht meinst auszukennen?
     
  15. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.559
    Zustimmungen:
    376
    Na dann lass mich an deinem Wissen teil haben und zeige mir das Kunststoffrohr, was mei 140° 6bar aushält.
     
  16. #15 LED_Supplier, 05.07.2014
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    986
    Zustimmungen:
    64
    @Bigdie

    War das ein "Nein" als Antwort auf meine Frage, oder hast du diese nicht verstanden?
     
  17. #16 A. u.O., 05.07.2014
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Thermische Solaranlagen erden!

    Hallo Tinkerbell!

    Vor- u. Rücklauf "müssen" an den PA angeschlossen werden.

    LG.
     
  18. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.559
    Zustimmungen:
    376
    Welche Frage? Du unterstellst mir Unwissenheit. Ich lass mich gern eines besseren belehren, dann musst du es aber auch tun, und nicht nur blöde Kommentare geben. Also bitte einen Link auf ein Konststoffrohr, welches 140°C und 6 Bar aushält, und keine weiteren blöden Kommentare.
     
  19. #18 A. u.O., 05.07.2014
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Ausgangsfrage beantworten

    Hallo bigdie!

    O.T.:

    Kannst Du Dich bitte mal nur auf die Ausgangsfrage konzentrieren?

    Ist bei Dir schwierig, egal in welchem Forum!
     
  20. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.559
    Zustimmungen:
    376
    @ A&O
    Wenn die die Ausgangsfrage gelesen hättest, wäre dieser Beitrag überflüssig

    Denn das sollte bei Kunststoffrohr schwer fallen. Aber vieleicht bin ich ja auch da nicht gut informiert, und es gibt jetzt Kunststoffrohr, was 140° aushält und auch noch super Strom leitet.
     
  21. #20 A. u.O., 05.07.2014
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Und wo hast Du gelesen dass "Kunststoffrohre" für den Vor- bzw. Rücklauf verwendet werden?

    Wer sagt Dir dass in dem Haus kein PA vorhanden ist?
     
Thema:

Blitzschutz & PA Solaranlage EFH

Die Seite wird geladen...

Blitzschutz & PA Solaranlage EFH - Ähnliche Themen

  1. Blitzschutz - Ableitung verlegen

    Blitzschutz - Ableitung verlegen: Hallo, ich bin neu hier im Forum, weil mir bis jetzt kein anderes Häuslbauerforum weiterhelfen konnte... Wir bekommen bei unserem Haus einen...
  2. Lichtplanung EFH

    Lichtplanung EFH: Hallo zusammen, momentan plane ich unsere Lichtplanung im Bad bzw. die Planung fürs Betonwerk. Es sind 2 Strahler in der Dusche geplant, was...
  3. Aufteilung 4-Leiter-RCD auf 2-Leiter-RCD im EFH

    Aufteilung 4-Leiter-RCD auf 2-Leiter-RCD im EFH: Hallo, bei der im Thema angegeben Veränderung müssen die Nulleiter der von einem (25A-)RCD abgehenden Stromkreise zusammengeführt wieder auf den...
  4. Plug & Play Solaranlage

    Plug & Play Solaranlage: Hallo, liebe Elektriker im Forum, Ich stelle hier mal ein Thema ein, in dem ich Euren fachlichen Rat suche. Ich habe mir nämlich eine Photovoltaik...
  5. Spartrafo Solaranlage

    Spartrafo Solaranlage: Moin, ich hätte mal eine Frage zu Spartrafos. Wir haben eine 73,8 kWp Solaranlage auf einem Dach. Da wir den Strom mit über unser Windrad...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden