Blitzschutz SAT-Anlage

Diskutiere Blitzschutz SAT-Anlage im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Ich habe auf meinem Balkon (1.OG) in einem 2.geschossigen Siedlungshaus einen Spiegel installiert, in dem ich ihn an einem Aluminiumrohr...

  1. #1 bertolt, 17.06.2008
    bertolt

    bertolt

    Dabei seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich habe auf meinem Balkon (1.OG) in einem 2.geschossigen Siedlungshaus einen Spiegel installiert, in dem ich ihn an einem Aluminiumrohr und dieses mit Metallschellen am Metallrahmen des Balkons befestigt habe.

    Muß ich noch irgend etwas erden o.ä. ?
    Blitz-mäßig dürfte ja nichts passieren, da sich der Balkon im 1.OG des Hauses befindet und durch den Dachüberstand etwas geschützt ist. (darüber ist aber wie gesagt schon die Dachwohnung)

    Danke
     
  2. Anzeige

  3. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.475
    Zustimmungen:
    161
    Auf jeden Fall Potenzialausgleich installieren.

    Lutz
     
  4. #3 Fentanyl, 18.06.2008
    Fentanyl

    Fentanyl

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    1
    Das dürfte noch im Schutzwinkel der Hauswand oder des oberen Balkons liegen.

    Auf jeden Fall ist aber, wie elo schon richtig gesagt hat, die Schüssel samt Mast mit mindestens 4mm² mit der PAS zu verbinden (2,5mm² geht bei geschützter Verlegung, ich würde aber immer mindestens 4mm² nehmen!).


    Generell, für Interessierte: Soll eine Schüssel bzw. ein Mast in den Blitzschutz-Potentialausgleich einbezogen werden, müssen die Querschnitte viel höher sein. Bezogen auf Kupfer (Cu) bedeutet das:

    - mindestens 16mm² eindrähtig (festgelegt)
    - mindestens 25mm² mehrdrähtig verdichtet
    - mindestens 35mm² mehrdrähtig

    Die Verwendung feindrähtiger Verbindungen ist sehr problematisch, wenn auch nicht unmöglich. Es empfiehlt sich, diese zu meiden und nur darauf zurückzugreifen, wenn alle anderen Anlternativen noch schlechter sind (z.B. für Dehnungsbänder). Auf jeden Fall muss der Querschnitt dann deutlich höher sein, ich schätze mal so ab 100mm²

    Die Verlegeradien sollten möglichst groß, die Winkel möglichst klein sein. Schleifen, S-Stücke oder Ähnliches sind auf jeden Fall zu vermeiden!

    Es muss auf die notwendigen Trennungsabstände geachtet werden, um Einkopplung von Blitzteilströmen in benachbarte Installationen bzw. Installationsteile zu vermeiden!

    MfG; Fenta
     
  5. EuGla

    EuGla

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Servus beinander

    Und wenn ein Blitzschutz vorhanden ist, auf keinen Fall mit der Potenzialausgleichsklemme (der Wandhalterung oder des Masten) verbinden! Potenzialausgleich nie in den Blitzschutz einbinden!

    Gruß aus Bayern
     
  6. #5 Matze001, 27.06.2008
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    So wie es bei uns ist :-D

    Da wurden die Erder vom Blitzschutz für die PAS Missbraucht. Einfach nen 50mm² Stahl rübergezogen, da ist der Erder.

    Werde auch bald Heizung, Gas und Wasserleitungen mit in den PA einbeziehen, das war 40 Jahre lang auch nicht der fall gewesen.

    MfG

    Marcel
     
  7. EuGla

    EuGla

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Is ja auch geil !!!

    aber hauptsache du merkst es bevor du a neue antennenanlage und neue fernseher brauchst!

    wink:

    gruß aus dem süden
     
  8. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.475
    Zustimmungen:
    161
    Vollkomen in Ordnung.

    Lutz
     
  9. EuGla

    EuGla

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    @ matze001
    Ah, hab net richtig gelesen, du meinst ja garnix mit antenne!
    (und ich mein nur den äußeren blitzschutz!)
    meintest du eine Ableitung oder einen Erder?
     
  10. #9 Matze001, 28.06.2008
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin ja nicht der Threadstarter, ich bin nur auf deinen Beitrag eingegangen das der Blitzschutz nicht in den PA einbezogen werden soll.

    MfG

    Marcel
     
  11. EuGla

    EuGla

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Is mir schon klar matze!
    hab nur deine nachricht falsch verstanden,
    weil elo22 meinte: Vollkommen in Ordnung!

    freundliche Grüße zurück!
     
  12. #11 Fentanyl, 29.06.2008
    Fentanyl

    Fentanyl

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    1
    Dass PAS und Blitzschutzanlage und Erderanlage zu verbinden sind, ist hoffentlich jedem klar. Was nicht richtig wäre, wäre den Antennenmast oder die Antenne direkt mit dem äußeren Blitzschutz zu verbinden. Die muss über Fangstangen, Überspannung (überspannen mit Metallseilen) oder Spezialleitung (z.B. Dehn HVI) geschützt werden, Überspannungsableiter sind für die Antennenleitungen erforderlich!

    MfG; Fenta
     
  13. EuGla

    EuGla

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Amen !!!
     
Thema:

Blitzschutz SAT-Anlage

Die Seite wird geladen...

Blitzschutz SAT-Anlage - Ähnliche Themen

  1. FI-Plicht Anlagenerneuerung det E-Anlage

    FI-Plicht Anlagenerneuerung det E-Anlage: bei mir würde die Zähleranlage erneuert. Ich wohne in einem Altbau mit klassischer Erdung. Teilweise sind noch Leitung ummantelt in Rohren verlegt...
  2. Sat Anschluss Dose funktionslos

    Sat Anschluss Dose funktionslos: Hallo zusammen, Vorab, bin seit kurzem umgezogen und eine Laie. Ich habe im Wohnzimmer zwei Sat-Anschlussdosen. Die eine funktioniert und die...
  3. Blitzschutz Edelstahlschornstein

    Blitzschutz Edelstahlschornstein: Moin, ich habe einen Edelstahlschornstein für einen kaminofen errichtet. Der Schorni hat alles abgenommen. Muss ich bei dem Edlstahlschornstein...
  4. Erweiterung einer alten Anlage (TN-C klassischer Nullung)

    Erweiterung einer alten Anlage (TN-C klassischer Nullung): Hallo, folgendes Szenario: Eine alte Installation (TN-C Netz mit klassischer Nullung) soll bzw. muss erweitert werden. Einen kompletten Umbau der...
  5. Blitzschutz E49

    Blitzschutz E49: Hallo! Bei einem Gebäude wurde der Blitzschutz nach der ÖVE E49 errichtet, ca. im Jahre 2010 wurde eine Nutzungsänderung durchgeführt. Muss man...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden