Bluetti AC200 max + Honda EU22i

Diskutiere Bluetti AC200 max + Honda EU22i im Ersatzstromanlagen (Notstrom) Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Ich habe folgendes Setup als Notstrom fürs Haus vorbereitet. Honda EU22i Bluetti AC 200 max Und bin gerade am suchen wie ich die Bluetti...

  1. #1 Richardfi, 30.09.2022
    Richardfi

    Richardfi

    Dabei seit:
    30.09.2022
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich habe folgendes Setup als Notstrom fürs Haus vorbereitet.

    Honda EU22i
    Bluetti AC 200 max

    Und bin gerade am suchen wie ich die Bluetti beim Laden beschleunigen könnte.

    Aktuell stehen 2 Netzteile mit a' knapp unter 400 Watt zur Verfügung, was auch funktioniert aber noch nicht ganz das ist was ich mir Vorstelle.

    Muss ich nämlich diese über den Honda laden dann bekomm ich max. 800Watt/h rein und der Ladevorgang für einfache Kapazitätsladung dauert ca. 2,5h

    Der Honda könnte 1,8 KW Dauer und die würde ich gerne auch bestmöglich nutzen um die "Aggregat ein" Zeit so gering wie möglich zu halten. Der Grund ist die Lärmentwicklung die ich so kurz wie möglich halten würde. bestmöglicher Schallschutz ist schon vorhanden.

    jetzt hätte ich 2 Ansätze dazu.

    Ansatz 1:
    Bluetti mit 400 Watt + 900Watt Netzteil laden (Reduzierung der Ladezeit auf ca.1,5 h), offen ist hier welches Netzteil gibt es das mit der Bluetti 900W am Solareingang realisieren kann? Kann mir da wer helfen ich finde irgendwie nichts. bzw. bin ich mir auch nicht sicher ob es dann funktioniert, vielleicht hat da jemand mehr Erfahrung damit.

    Ansatz 2:
    Kapazitätserweiterung mit LIFEPO4 200AH 12Volt/ 24Volt Akku und diesen während der "Aggregat ein" Zeit zusätzlich zu laden um den EU22i auszunutzen und die darin gespeicherte Energie dann über längerfristige Ladung über den Tag hinweg an die Bluetti abzugeben.
    Hier weiß ich noch nicht was ich zum Laden brauchen würde, auf jede Fall etwas mit 800-1000 Watt Ladeleistung für die Zusatz Batterie. Was für die gleiche Kapa dann 1,1 h Ladezeit bedeuten würde mit dem Vorteil der höheren Kapazität.

    Wie würdet ihr das angehen?

    LG Richard
     

    Anhänge:

  2. #2 Pumukel, 30.09.2022
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    20.100
    Zustimmungen:
    3.771
    na da rechne dir doch mal aus was 1000 W bei 14 V an Strom bedeuten! Dein Akku sollte mit max einem 10 /tel der Nennkapazität geladen werden. Das bedeutet ein 100Ah Akku mit 10 A. Auch wenn die Akkus durchaus auch Ladeströme von 50 A vertragen. Nur ist diese Schnellladung nicht gut für den Akku.
     
  3. #3 Richardfi, 30.09.2022
    Zuletzt bearbeitet: 30.09.2022
    Richardfi

    Richardfi

    Dabei seit:
    30.09.2022
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    ok, das hatte ich jetzt noch garnicht am Schirm, die Frage ist ja dann wie müsste das Setup aussehen damit das klappt?

    Aber ist das Tatsächlich so ?
    Wenn ich mir diverse Akku anschaue dann ist der max Ladestrom 200 A bei einem 200 AH LIFEPO4 Akku also 1C entspricht 2800 Watt.
    1000Watt wären 0,35 C das muss doch gehen?!
     
  4. #4 Pumukel, 30.09.2022
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    20.100
    Zustimmungen:
    3.771
    Schnellladung ist eher die Ausnahme als die Regel. Damit der Akku viele Ladezyklen übersteht soll er eben gerade nicht schnell geladen werden. Und spätestens bei rund 80 % ist eh Schluss mit Schnellladung. Denn dann setzt der Akku den Strom in Wärme um.
     
  5. #5 Richardfi, 30.09.2022
    Richardfi

    Richardfi

    Dabei seit:
    30.09.2022
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Na dann hoffe ich das der Notstrom Bedarf auch die Ausnahme bleibt und nicht die Regel wird. Aber wie es nicht geht weiss ich schon, die Fragestellung war so gemeint das mir jemand sagt wie es geht.
     
  6. #6 Richardfi, 30.09.2022
    Zuletzt bearbeitet: 30.09.2022
    Richardfi

    Richardfi

    Dabei seit:
    30.09.2022
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Zitat"
    Der Ladestrom eines LiFePO4 Akkus hängt vom BMS und seiner Kapazität ab. In der Regel können Sie unsere LiFePO4 Batterien mit einem Ladestrom von 1C laden. Das heißt, ein 100Ah Akku kann mit 100A in einer Stunde voll geladen werden.


    Schonen für den Akku ist dies jedoch nicht. Ladeströme von 0,25C bis 0,5C sind optimal für einen LiFePO4 Akku.


    Die genauen Ladeströme entnehmen Sie bitte dem Tab "technische Daten" der Artikelbeschreibung oder dem Datenblatt. Bei Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gern zur Verfügung."

    Auszug von FAQ: LiFePO4 - LFP Akkus richtig laden und einsetzen | JuBaTec Akku Shop

    1000 Watt Ladeleistung bei einem 200 Ah Akku 0,35C, dass wäre doch genau im Bereich des schonenden Ladens, kannst mir sagen wo du die Info her hast mit 0,1C ?
     
  7. #7 Pumukel, 30.09.2022
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    20.100
    Zustimmungen:
    3.771
    200 Ah entspricht ca 20 A und 20 A *14 V sind 280 W, das ist noch weit weg von ca 70 A bei 1000W. Deine 0,35 entsprechen 200*0,35=70 A und das sind rund 1000W. Trotzdem bleibt das eine Schnellladung und die ist nicht gut für den Akku. Auch wenn die Akkus für Schnellladung geeignet sind.
     
  8. #8 Pumukel, 30.09.2022
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    20.100
    Zustimmungen:
    3.771
    0,1 C als Ladestrom ist eine Faustformel für den Ladestrom.
     
  9. #9 Richardfi, 30.09.2022
    Richardfi

    Richardfi

    Dabei seit:
    30.09.2022
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kannst du mal etwas genauer definieren was nicht gut für den Akku bedeutet?
    Wenn oben steht das 0,25-0,5c schonendes Laden für den Akku sind, was dann, nehme ich an Lifepo4 typisch ~ 3000 Ladezyklen bis 80% Kapazität bedeuten. Und ich mich innerhalb dessen bewege wo genau das Problem liegt wenn ich das für einen Notstromfall mit 0,35C laden möchte für ein Szenario das hoffentlich nicht mehr als 100 Ladezyklen in den nächsten 10 Jahren in Anspruch nehmen wird?

    Ich denke du hast den Eingangspost nicht ganz verstanden.
     
  10. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    13.693
    Zustimmungen:
    1.411
    Steht max 15A Das Netzteil müsste dann 60V haben, wenn es 900W reinschicken soll
     
  11. #11 Pumukel, 30.09.2022
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    20.100
    Zustimmungen:
    3.771
  12. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    13.693
    Zustimmungen:
    1.411
    Keine Ahnung, was das Soll. Die Powerstation kann mit 900W Solar + 600W internem Ladegerät geladen werden und wenn der Hersteller das angibt, muss man darüber auch nicht diskutieren. Klar ist langsamer laden schonender, aber man hat ja nicht jede Woche Blackout, spielt also keine Rolle, ob ich den Akku schone
     
  13. #13 Richardfi, 01.10.2022
    Zuletzt bearbeitet: 01.10.2022
    Richardfi

    Richardfi

    Dabei seit:
    30.09.2022
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Könnte ich für den Ansatz 1, also Powerstation schneller laden dann einfach so ein Netzteil nehmen? https://www.amazon.de/Fahren-Schaltnetzteil-Industrielle-Energieversorgung-Monitor/dp/B077CKV95L/ref=mp_s_a_1_14?crid=249D3MY5B5KSL&keywords=netzteil+60v+15a&qid=1664599323&qu=eyJxc2MiOiIxLjg0IiwicXNhIjoiMS40MSIsInFzcCI6IjEuMDAifQ==&sprefix=netzteil+60v+15,aps,138&sr=8-14
    Oder funkt da der mppt Laderegler der Bluetti dazwischen und es braucht was spezielleres?
    Lg Richard
     
  14. #14 Richardfi, 01.10.2022
    Richardfi

    Richardfi

    Dabei seit:
    30.09.2022
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Las gut sein, mir ist schon klar das langsamer besser ist, die Anforderung für Ansatz 2 würden innerhalb der Spezifikation der Akkus für schonendes Laden liegen. Wenn du was beitragen willst dann schreib ein Setup auf das die Anforderung deiner Meinung nach erfüllt.
    Lg Richard
     
  15. #15 Richardfi, 02.10.2022
    Zuletzt bearbeitet: 02.10.2022
    Richardfi

    Richardfi

    Dabei seit:
    30.09.2022
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke das Beste wird sein einen b230 dazu zu nehmen, damit komm ich sauber über den Tag mit Stromaggregat Einschaltzeiten < 3h/ Tag.
    Den b230 kann ich dann mit einem weiteren 400 Watt Netzteil laden und komme zumindest auf ~ 1200 Watt Ladeleistung und kann den Honda besser nutzen. Dieses Setup benötigt im 6 Tages Durchschnitt ~ 2,3Liter Benzin / Tag was überraschend wenig ist.

    LG Richard
     

    Anhänge:

Thema:

Bluetti AC200 max + Honda EU22i

Die Seite wird geladen...

Bluetti AC200 max + Honda EU22i - Ähnliche Themen

  1. Power station - Feste installation mit Bluetti

    Power station - Feste installation mit Bluetti: Hallo zusammen, mich beschäftige mich mit der Idee eine Power Station ( Bluetti AC500 + Akku ) fest zu installieren. Dabei würde ich panels die...