Brandschutz

Diskutiere Brandschutz im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Eine Brandschutzwand Trockenbau Klasse A1 F30 trennt in einem Gewerbe Betrieb die Geewerberäume von den Privaträumen (Flur und...

  1. #1 Andreas Lorenz, 23.10.2019
    Andreas Lorenz

    Andreas Lorenz

    Dabei seit:
    23.10.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Eine Brandschutzwand Trockenbau Klasse A1 F30 trennt in einem Gewerbe Betrieb die Geewerberäume von den Privaträumen (Flur und Treppenaufgang).
    Nun sollen auf der Gewerbeseite mehrere Steckdosen angebracht werden.
    Vermute mal in der Brandschutzwand geht nicht
    .
    Darf man auf der Gewerbeseite eine zweite Wand z.b. normales Holz vor der Brandschutzwand bauen und dort kabel und Steckdosen legen ?
    Bzw. Ist eine Realisierung überhaupt möglich unter Einhaltung der Brandscutz bestimmungen?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Brandschutz. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.012
    Zustimmungen:
    331
    Das steht alles in den Unterlagen des Herstellers der zum Bau der wand genutzten Komponenten (z.B. Knauf).

    In der Regel können Steckdosen eingebaut werden, mit normalen Hohlwandosen nicht direkt gegenüberliegend!
     
    karo28 gefällt das.
  4. #3 Andreas Lorenz, 23.10.2019
    Andreas Lorenz

    Andreas Lorenz

    Dabei seit:
    23.10.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke
     
  5. #4 Pumukel, 23.10.2019
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    6.644
    Zustimmungen:
    740
    Meines Wissens nach dürfen da nur Hohlwanddosen mit Funktionserhalt und keine normalen Hohlwanddosen eingebaut werden,
    Brandschutz
     
  6. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.787
    Zustimmungen:
    403
    Nein.Beitrag 2 beschreibt das schon korrekt.
     
    ego1 gefällt das.
  7. #6 Pumukel, 23.10.2019
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    6.644
    Zustimmungen:
    740
    Achja wozu gibt es dann wohl die Brandschutzdosen ? Damit Piffpaff die Funktion der Brandschutzmauer durch normale Hohlwanddosen aufhebt! Eine Brandschutzwand ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied und das ist in dem Fall die Hohlwanddose!
    Wenn vor der Brandschutzwand eine 2 te Wand gestellt wird , wird die Funktion der Brandschutzwand nicht beeinträchtigt.
     
  8. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.012
    Zustimmungen:
    331
    Die haben schon ihre begründung, z.B. wenn du direkt gegenüberliegend etwas montieren willst, oder sind z.B. für Brandschutzdecken ganz nützlich.

    Nützlich sind sie aber auch, um den Umsatz der Fa. Kaiser anzukurbeln!

    In einer Hohlwand tut es dank zweischaligkeit und Steinwolle der simple Abstand zueinander auch.
     
  9. #8 Pumukel, 23.10.2019
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    6.644
    Zustimmungen:
    740
    7123654Technische Informationen Wände und Decken. DIN 4102.Brandschutzwände oder -decken dürfen grundsätzlich keine Öffnungen enthalten. Wenn es jedoch zur Nutzung des Gebäudes notwendig ist, müssen Abschlüsse für Fenster, Kanäle oder Installationen mit einem Feuerwiderstand von mindestens 30 bis 90 Minuten (z.B. F90 / T90 / S90) ausgeführt werden. Falsch ausgeführte Öffnungen würden die Brandabschnittstrennung erheblich schwächen.Brandschutzwände der Feuerwiderstands klasse F30-F180 nach DIN 4102-4 sind 1- oder 2-schalige, nicht tragende, innere Trennwände mit Wandstärken ab 100 mm, Dämmmaterial nach DIN 4102-17 und 2 x 12,5 mm Gipskartonplatten. Nach der DIN 4102 ist der Einbau gegenüberliegender Hohlwanddosen nicht erlaubt sowie der Einbau einzelner Dosen nur bedingt zulässig. Es bedarf hierbei einer bauseitigen Umhüllung, z. B. mit Gips, Fibersilikat oder Ähnlichem.KAISER Brandschutzdosen und -gehäuse erfüllen diese Anforderungen in vollem Maße.
     
  10. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.012
    Zustimmungen:
    331
    Was soll das Gelaber? Es gilt, wie bereits erwähnt, was sich der Systemhersteller der Wand hat zulassen hat . Nicht was in den feuchten Träumen der Fa. Kaiser geschieht.
     
    karo28 gefällt das.
  11. #10 eFuchsi, 24.10.2019
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    1.890
    Zustimmungen:
    595
    @Pumukel das muss ein älteres Zitat sein: F90, T90, S90 usw. gibt es nicht mehr.

    das heißt jetzt z.B.: REI30
     
    patois gefällt das.
  12. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    147
    Unter der Bedingung kannte ich das bisher auch...

    Da ist man damit dann aber deitlich schneller... Es sei denn jemand erklärt sich bereit zum Gipsen in der Wand zu bleiben.
     
  13. #12 eFuchsi, 24.10.2019
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    1.890
    Zustimmungen:
    595
    Da das lediglich eine F30 Wand. Da reichen die Kaiser Dosen.
    Interessant wäre allerdings auch die Leitungseinführung und Leitungsführung, ohne die Brandschutzwirkung massiv zu schädigen.

    Eventuell überlegenswert einen Brüstungskanel oder Sockelkanal mit Einbausteckdosen zu überlegen, die einfach nur VOR der Wand montiert wird.
     
  14. #13 eFuchsi, 24.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 24.10.2019
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    1.890
    Zustimmungen:
    595
    Prinzipiell müsste man dazu die Brandschutzwand einmal genauer betrachten.

    18mm Rigipsplatten erreichen bereits EI30. Eine beidseitig beplankte Ständerwand erreicht damit EI60. Wenn die Fugen mit eigenen Brandschutzklebefolien abgedichtet und verspachtelt sind, und die 2. Seite (Gang Stiegenhaus) keinerlei Öffnungen/Einbauten aufweist, bleibt trotz Einbau von Hohlwanddosen auf einer Seite zumindest EI30 erhalten.

    Trotzdem sind eigene Brandschutzdosen zu empfehlen.

    Auf jeden Fall müsste man sich das vor Ort anschauen, um es richtig beurteilen zu können.
     
  15. #14 Pumukel, 24.10.2019
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    6.644
    Zustimmungen:
    740
    Nein die Wand als solches ist F30 und das auch nur mit Beidseitig doppelter Beplankung mit
    Rigips Feuerschutzplatte RF 12,5
    Nein in Deutschland gibt es immer noch die F und die E Klassen
    F = Brandschutzklasse E = Funktionserhalt
     
  16. #15 eFuchsi, 25.10.2019
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    1.890
    Zustimmungen:
    595
    Nach europ. Norm DIN EN 13501-2 (und die gilt auch bereits in DE) werden die Feuerwiderstandsklassen nun mal in REI30 (60,90) usw, und nicht mehr in F30 (60,90) angegeben.

    Und eine beidseitig DOPPELT mit Rigips beplankte Ständerwand, hat ein bisschen mehr als EI30
     
  17. #16 leerbua, 25.10.2019
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.372
    Zustimmungen:
    584
    Na ja, wenn das nur immer sooooo einfach wäre. :rolleyes:

    Apropos, RIGIPS ist eine Marke, auch wenn es heutzutage oftmals als Synonym für ein System verwendet wird.
     
    patois gefällt das.
Thema:

Brandschutz

Die Seite wird geladen...

Brandschutz - Ähnliche Themen

  1. Led Spots in alter Decke Brandschutz

    Led Spots in alter Decke Brandschutz: Hallo liebe Elektrofreunde Ich bin Anlagenelektroniker und habe mir eine EFH gekauft von 1900 Ich möchte in meiner Küche LED spots einbauen und...
  2. Brandschutz: LED-Strahler im Dachkasten (Reetdach)

    Brandschutz: LED-Strahler im Dachkasten (Reetdach): Hallo zusammen, wenn man saniert/repariert stößt man manchmal auf Dinge, wo man sicherheitstechnisch nur die Hände über dem Kopf zusammenschlagen...
  3. FI 300mA für Brandschutz. Wo steht das?

    FI 300mA für Brandschutz. Wo steht das?: Hallo liebe Kollegen! Habe eine aktuelle Problematik. Ich weiß, dass es früher vorgeschrieben war, dass man in Holzhäusern für den Brandschutz...
  4. Brandschutz

    Brandschutz: Hallo, Welche Brandschutzvorschriften gelten beim verlegen von Steigleitungen in Kabelkanälen in Mehrfamilienhäusern, in den Treppenhäusern?
  5. Brandschutz: Silikonleitung in der Decke oder nicht?

    Brandschutz: Silikonleitung in der Decke oder nicht?: Am vergangenen Samstag sind wir haarscharf an einem veritablen Deckenbrand vorbeigeschrammt, und das kam so: Im EG unseres 2006 gebauten Hauses...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden