brauche unbedingt hilfe bei einem referat

Diskutiere brauche unbedingt hilfe bei einem referat im Forum Haustechnik im Bereich DIVERSES - hallo... ich muß bis morgen ein kleines referat über "geschlossene boiler" verfassen. leider finde ich absoult keine informationen über das...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

stagediver

Guest
hallo...

ich muß bis morgen ein kleines referat über "geschlossene boiler" verfassen. leider finde ich absoult keine informationen über das thema. werder funktionsbeschreibungen noch schaltpläne etc sind zu finden. ich hoffe hier weiß jemand rat. ist ganz wichtig!!!!

mfg benni
 
ja, das is mir schon klar... ich mach ja auch ne ausbildung zum elektro installateur. deshalb. trotzdem vielen dank. vielleicht kannst du mir ja nochmal sagen ob es einen unterschied zwischen warmwasserspeichern und boilern gibt, damit wäre mir auch schon sehr geholfen!
 
Sorry !

Hallo benni ,

leider habe ich mein (ersteigertes) Tabellenbuch Sanitärtechnik nicht zur Hand , erst morgen gegen 7.00 Uhr im Büro evtl .wieder , dort steht evtl. alles drin .....

Kleinspeicher dürfte bis 5 Liter , Boiler/Warmwasserspeicher bis zu 80 Liter (oder mehr) gelten - grob geschätzt !

Mal googlen ... und in entsprechende Fach-/bzw.Tabellenbücher Thema "Elektrowärme" forschen !

Gruß ,
Gretel

Sehe gerade noch link :
http://www.mitglied.lycos.de/greteltechnik/e-waerme01.gif

Anmerkung: Die Angaben sind bzgl. Leitungslängen, und -querschnitte auf Mindestmasse bezogen !
Bei längeren Leitungen und anderen Verlegearten sind gegf. andere Querschnitte nötig !
 
okay, danke für deine mühen... sehr nett. denke hab jetzt auch was gefunden. falls mal jemand auf dieses thema stößt und das selbe sucht, kann ich nur das hier empfehlen, etwas anderes war nicht zu finden ...
so long
 
thx 4 hi

Danke für die Rückmeldung !

Gruß ,
Gretel
 
@ stagediver,

ich hoffe dir helfen auch diese Infos etwas weiter.
Die offenen Boiler wurden früher oft als elektrisches 80 Liter Gegenstück zu Öl oder Kohle beheizten Wasserspeicher im Bad eingesetzt. Sie hatten keine Isolierung und beheizten somit gleich das Bad beim Wasser erwämen wodurch auf eine Heizung in dem Raum verzichtet wurde. Meines Wissens nach bestanden Sie immer aus einem Kupfer-Behälter. Die offenen Boiler konnten immer nur eine Zapfstelle mit warmen Wasser versorgen, da der Speicherkörper drucklos war. Warmes Wasser wurde entnommen, indem man kaltes Wasser zulaufen ließ wodurch das warme Wasser über ein in dem oberen Behälterbereich befindliches Rohr rausgedrückt wurde, das in der Mischbatterie endete. Da sich Wasser beim beheizen ausdehnt floss dadurch auch das überschüssige Wasser ab. Ein ständiges Tropfen während der Aufheizzeit war die Folge. Es war das gleiche Prinzip wie bei den noch heute geläufigen offenen 5l Speicher.
Die geschlossenen Boiler hatten bereits einen Druckkörper und konnten dadurch bereits mehrere Zapfstellen mit warmen Wasser versorgen. Die Boiler standen ständig unter dem Wasserdruck und um einen Überdruck beim Aufheizen zu vermeiden, wurden Sie mit einem Überdruckventil mit Rückschlagventil im Zulauf ausgestatt. Um einen Unterdruck beim Abkühlen oder Entnahme zu verhindern hatten Sie auch noch ein Schnüffelventil durch das Luft in den Behälter strömen konnte.

Gruß Uli
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: brauche unbedingt hilfe bei einem referat

Neueste Themen

Zurück
Oben