CAT Netzwerkkabel in Leerdose

Diskutiere CAT Netzwerkkabel in Leerdose im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Liebe Elektro-Profis, ich bitte um euren Rat und Erklärungen. Situation: Neubau vor kurzem bezogen. Im EG Wohnzimmer befindet sich an der...

  1. #1 hdem1910, 28.03.2013
    hdem1910

    hdem1910

    Dabei seit:
    28.03.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Elektro-Profis,

    ich bitte um euren Rat und Erklärungen.

    Situation: Neubau vor kurzem bezogen. Im EG Wohnzimmer befindet sich an der einen Hauswand ein Netzwerkanschluss (CAT 6 Dose, Cat 7 Leitung, Duplex). Derzeit wird 1 Anschluss genutzt für Smart-TV Anschluss, hinzu kommen wird demnächst noch ein Apple TV und/oder Blue-Ray-Player oder wer weiß was zukünftig noch alles… Auf der anderen Wandseite befindet sich leider KEINE normal installierte Netzwerkdose – das war ein Fehler! Allerdings haben wir vorgesorgt: Wir haben auf der Gegenseite Leerdosen und 3 Leitungen unter dem Estrich legen lassen: 1 x Audiokabel (für evtl. Anschluss von Dolby 5.1 Lautsprechern) und 2 x Cat-Leitungen – und zwar für den Fall, dass eines Tages (wider Erwarten) der TV auf der anderen Seite stehen sollte. Nun ist dieser Fall zwar noch nicht eingetreten, allerdings fehlt mir wenigstens eine Cat-Verbindung für den Anschluss an mein Notebook. WLAN (n) ist mir auf Dauer für meine Daten im Netzwerk dann leider doch zu langsam – das hatte ich unterschätzt!

    Ziel: Mindestens 1 neuer CAT-Anschluss auf der Wand-Gegenseite – unter Beibehaltung von (mindestens) 1 CAT-Anschluss auf der vorhandenen Wand-/TV-Seite.

    Frage 1: Geht das – und wenn ja, wie müsste man da vorgehen? Ich habe das Konzept, wie die die Cat-Leitungen von einer bestehenden Dose zu einer Leerdose verlängert werden können, noch nicht ganz verstanden.

    Frage 2: Seht ihr es auch so, dass mein Elektrobetrieb nicht das ausgeführt hat, was gemäß Plan festgelegt war? Siehe die beiden Bilder (unten): Laut Plan sollten es verlegte Cat-Kabel unter Estrich sein – herausgekommen ist (wenn ich es im Bild richtig deute) nur ein Zugdraht. Sehe ich das richtig? Ich könnte also um Nachbesserung bitten.

    Frage 3: Wenn es so klappt, wie ich mir das vorstelle, hätte ich je 1 CAT-Anschluss auf jeder Wandseite. Über einen Netzwerk-Switch müsste ich zumindest auf der TV-Seite die Anschlüsse erweitern. Bei TV-/Hifi-Anwendungen sollte dabei doch keinerlei Geschwindigkeits-Drosselung auffallen, richtig? Und auf der Gegenseite könnten mit einem Switch ebenfalls 2 oder Mehr Notebooks gleichzeitig ans Gigabit-Netz. Habe ich das Switch-Prinzip richtig verstanden, dass die an den Switch angeschlossen Notebeooks nur dann die Bandbreite teilen müssen, sofern beide aktiv sind? Wenn nur ein Gerät, das am Switch hängt, aktiv ist, nutzt es dagegen die volle Gigabit-Geschwindigkeit – korrekt?

    Ich danke vorab für eure Hilfe!

    Schöne Ostern!


    Anhang Bilder:
    http://d.pr/i/SIEo
    http://d.pr/i/Ekvn
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: CAT Netzwerkkabel in Leerdose. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kaffeeruler, 28.03.2013
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    Wenn die 3 netzwerkkabel in einer Dose ankommen und von dieser Dose aus dann dir Rohre zur anderen Wand gehen hast du schon verloren.

    Man könnte zwar von den vorhanden Leitungen eine Leitung zur aderen Wand ziehen und auch verbinden, aber sicherlich nicht in einer Schalterdose.

    Wenn der Estrich noch nicht drin ist sollte man schnell noch Rohr nachlegen zum Ausgangspunkt

    Alles ander ergibt unschöne Lösungen bis hin zu gebastel
     
  4. #3 hdem1910, 28.03.2013
    hdem1910

    hdem1910

    Dabei seit:
    28.03.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke fürs Antworten.

    Ich kann dir noch nicht folgen. Ja, die 2 (nicht 3) netzwerkkabel auf der TV-Wand gehen in ein und dieselbe Dose. Warum auf der Gegenseite 2 Lerdosen sind, verstehe ich auch nicht.

    Heißt das wirklich, dass mann bei meiner Konstellation immer nur beide Cat-Leitungen auf einmal verwenden kann - also entweder auf der einen Wandseite oder auf der anderen?

    Der Estrich und Parkettboden ist längst verlegt. Wir sind bereits vollständig eingezogen.
     
  5. HonK

    HonK

    Dabei seit:
    30.08.2008
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    2
    Nein Du kannst auch eine Leitung auf der einen Seite nutzen, die andere auf der anderen. Das merkt die Leitung nicht ;)

    Wenn Dir eine Leitung pro Raum nicht reicht, hilft wohl nur ein Netzwerkswitch.
     
  6. #5 kaffeeruler, 28.03.2013
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    wie soll das gehen @ Honk wenn die Leitungen vom Switch in Dose A gehen und dort aufgelegt werden und dann von Dose A die Rohre zu Dose B laufen.

    Oder versteh ich hier etwas nicht richtig ?

    Ich rede von einer sauberen Lösung, nicht Tricksen mit Patchkabeln und umdrahten
     
  7. HonK

    HonK

    Dabei seit:
    30.08.2008
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    2
    Switch neben Dose A --- Leitung von Dose A in den Switch VOILA je nach Switch bis zu X weitere Anschlüsse vorhanden. Also kann dort auch die Leitung zur Gegenseite angeschlossen werden ;)

    Oder denke ich jetzt falsch?
     
  8. #7 kaffeeruler, 28.03.2013
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    Nee, so hast du natürlich recht



    ich geh davon aus

    Netzwerkschrank mit Switch usw ---> 2x Leitung für Anschlüsse WZ am TV ---> Leerohr auf die Gegenseite

    und das wäre Murks für mich, weil die Leerohre dann zum Schrank müssten und net zum TV. erspart mir einen Zusatz Switch der nachher auf der Wand hängt wo kein TV mehr steht ;)

    Von wo kommt denn überhaupt das Netzwerk ?
     
  9. #8 hdem1910, 30.03.2013
    hdem1910

    hdem1910

    Dabei seit:
    28.03.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Meine Anschlusssituation:

    Netzwerkschrank im Keller, dort sind alle Patchkabel aufgelegt. 2 der Leitungen gehen in Dose, nennen wir sie mal: Dose A (TV-Wand). Da Duplexdose, habe ich hier 2 CAT-Anschlussa A1 und A2.

    Von derselben Dose A gehen die Leerrohre (scheinbar mit Zugdraht) zu Dose B (Wand gegenüber).

    Klärt das die Sache für euch?
     
  10. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.582
    Zustimmungen:
    139
    Wenn Ich deiner Beschreibung folge, müssten an deiner TV-Netzwerkdose jetzt insgesamt 5 Leerrohre mit 2 Netzwerkleitungen, Lautsprecherleitung und 2 Zugdrähten in einer einzigen Dose enden ... Das ist kurzum unrealistisch, das würde da nicht alles rein passen ...

    Kannst du da nicht einfach mal Fotos beider Seiten und einen Grundriss einstellen?

    Das Foto mit den 3 Leerdosen aus dem ersten Post ist "Dose B" ?

    Das Problem wird das "hineinbekommen" in deine erste Netzwerkdose sein, das ist vermutlich schlichtweg alles zu eng, ansonsten könnte man einfach eine der beiden Netzwerkleitungen rausziehen (weil anflicken ist zu Platzaufwendig), eine neue einziehen und dann ins Leerrohr zu anderen Wandseite durchführen - aber selbst das wird, wenn man deiner Beschreibung folgt, wahnsinnig eng in dieser Dose ...
     
  11. #10 kaffeeruler, 30.03.2013
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    :) war ich also doch net auf dem Holzweg
     
  12. #11 hdem1910, 30.03.2013
    hdem1910

    hdem1910

    Dabei seit:
    28.03.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hier der Grundriss: http://d.pr/i/p1sK (rechts die TV-Wand).

    Und hier ein ideales Bild von Wandseite A (im Rohbau, nicht aktuell). Ja, das vorher genannte Bild (http://d.pr/i/Ekvn) zeigt die gegenüberliegende Wandseite B.

    Pardon, ich hatte das selber nicht mehr so in Erinnerung. D.h. ich habe auf der TV-Seite:
    - Dose A (mit Cat-Anschluss A1 und A2)
    - 2 Leerdosen für CAT X + Y (plus 1 x für Audio)

    Ist damit der Fall einfach und eindeutig?
    - 1 Simplex-Dose auf Wandseite B montieren (Dose B)
    - 1 Cat-Kabel mittels Zugdraht einführen (von Dose B zu Dose X s.u.)

    - Wie würdet ihr jetzt aber auf der TV-Seite verfahren? 1 Simplexdose setzen (Dose X), neues Cat-Kabel auflegen, und dann einfach vom vorhandenen Anschluss A2 auf X durch ein weiteres (natürlich sichtbares) Cat-Kabel verbinden?
     
  13. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.582
    Zustimmungen:
    139
    :?:
     
  14. #13 hdem1910, 30.03.2013
    hdem1910

    hdem1910

    Dabei seit:
    28.03.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
  15. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.582
    Zustimmungen:
    139
    Wenn dort, wo TAE angeschrieben steht, nun deine Netzwerkdose hingekommen ist (?) könntest du ohne weitere Unterputz-Arbeiten ja nur eines der Leerrohre nutzen um ein Patchkabel einzuziehen und dieses dann in die vorhandene Dose einstecken (oder einen daran betriebenen Switch). Alles weitere wird Bastelarbeit oder erfordert ein Verbinden der Kombinationen untereinander, die jetzt nichts existiert.
     
  16. #15 hdem1910, 31.03.2013
    hdem1910

    hdem1910

    Dabei seit:
    28.03.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Gut, ja so sehe ich das auch. Komplizierte Unterputz-Arbeiten sind dann nicht nötig.

    Wie aufwändig ist es denn (für einen geübten Elektriker), a) ein Patchkabel mittels dem vorhandenen Zugdraht einzuziehen und b) zwei neue (Simplex) Dosen auf beiden Wandseiten zu setzen? (geschätzte Kosten/Arbeitsaufwand)

    Seht ihr es auch so, dass gem. Auftrag (siehe http://d.pr/i/SIEo) eigentlich schon ein Patchkabel in dem Leerrohr liegen müsste? In der Ausführung ist es leider doch nur der Zugdraht geworden - was ich nicht nachvollziehen kann. [/img]
     
  17. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.582
    Zustimmungen:
    139
    Bei der Konstellation, die ich meinte, wird garkeine Dose gesetzt - da würde ein Patchkabel mit Steckern eingezogen und an der vorhandenen Dose angeschlossen und dein Gerät am anderen Ende ...
     
  18. #17 elektroblitzer, 31.03.2013
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.350
    Zustimmungen:
    66
    Das Rohr hat aber keinen guten Biegeradius. Wenn es ein 32er Rohr ist dann wird man den Stecker aber nicht durchbekommen.
     
  19. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.582
    Zustimmungen:
    139
    Tja, wenn ich das verlege passt das auch in ein 20er Rohr rein (schon gemacht) :)

    Davon abgesehen kann man natürlich den Stecker auch nach dem einziehen draufcrimpen - es ging vielmehr um das weglassen der Anschlussdose, da ansonsten unter Putz gearbeitet werden müsste. Einzig die Dose an der neuen Wandseite wäre denkbar mit einer Verlegeleitung und Feldstecker sowie passendem Leitungsauslass - aber dann sind evtl. die Unterputz-Arbeiten genauso aufwendig und im Endeffekt schöner.

    Wenn ich wirklich basteln müsste, würde ich auch 2 Anschlüsse pro Wand bis 100Base-T hinkriegen mit den vorhandenen Leitungen und einer neuen Verbindung zur anderen Wandseite, aber warum soll man sich das Gigabit verpfuschen, wenn es nicht sein muss ... Und es geht auch nicht darum, was ich könnte - der TE muss entscheiden, was er haben will, dies beauftragen und dann wird das so gebaut - Lösungen gibt es einige. Manche mehr, manche weniger schön (optisch) und einige mit reduzierter Leistung ...

    Die einzig wirklich definitive Erkenntnis: Ein Leerrohr zum Patchpanel im Keller würde die Flexibilität stark erhöhen bei Änderungen, aber das Kind ist im Brunnen nunmal schon versunken - darüber kann man jammern und ggf. klagen, aber ändern tut es das nun auch so schnell nicht mehr - das Rohr liegt nunmal so Scheisse, wie es liegt. Wie schlecht man beraten wird als Bauherr erkennt man eben meistens hinterher.
     
  20. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.360
    Zustimmungen:
    120
    Ich würde mich schämen Rohre so zu installieren. Das kann nur in die Hose gehen.

    Lutz
     
  21. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.360
    Zustimmungen:
    120
    Page not found

    Lutz
     
Thema:

CAT Netzwerkkabel in Leerdose

Die Seite wird geladen...

CAT Netzwerkkabel in Leerdose - Ähnliche Themen

  1. mögliche Distanz mit Netzwerkkabel

    mögliche Distanz mit Netzwerkkabel: Hallo Fachfrauen/Fachmänner, ich möchte eine Gartenlaube (in welcher CAT 7 installiert ist) mithilfe eines Netzwerkkabels mit der Datenleitung im...
  2. Netzwerkkabel geknickt

    Netzwerkkabel geknickt: Hallo allerseits, wir bauen zur Zeit ein neues Haus und die Elektroinstallation mache ich größtenteils allein. Eine Sache lässt mir momentan keine...
  3. Netzwerkkabel nachträglich im Trockenbau Verlegen

    Netzwerkkabel nachträglich im Trockenbau Verlegen: Moin Leute, Ich habe ein kleines Problem ich brauche auf den Spitzboden 6 Netzwerkkabel 4 Sat Kabel das wurde bei uns damals nicht eingeplant...
  4. Cat5 Netzwerkkabel auf Cat6 Patchpanel

    Cat5 Netzwerkkabel auf Cat6 Patchpanel: Hallo, in meinem Büro sind Netzwerkkabel verlegt (XLAN-155 SC/UTP 24-4P Cat5 EC Verified to ISO-IEC 11801 PMD-P/N 11007). Eine MHz Angabe ist...
  5. Netzwerkleitung CAT 7 in Funktionserhalt

    Netzwerkleitung CAT 7 in Funktionserhalt: Hallo, Gibt es eigentlich ein CAT 7 Netzwerkkabel in funktionserhalt ?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden