Cat7 Kabel verlegen

Diskutiere Cat7 Kabel verlegen im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, habe einen Elektriker beauftragt, Cat7 Kabel zu verlegen. Die gehen meist durch Wand und Decke, keine Knicke. Aber hier geht das Kabel von...

  1. cabara

    cabara

    Dabei seit:
    05.12.2022
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe einen Elektriker beauftragt, Cat7 Kabel zu verlegen. Die gehen meist durch Wand und Decke, keine Knicke. Aber hier geht das Kabel von Wand durch Boden in die Decke drunter. Das scheint mir schon etwas geknickt.

    Muss ich mir da Gedanken machen? Geht das nicht besser (Loch z. Bsp nicht Senkrecht bohren, um 90 Grad Winkel zu vermeiden, größeres Lock bohren, etc.)

    Danke

    Andrez

    IMG_6296.jpeg IMG_6297.jpeg
     
  2. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    6.600
    Zustimmungen:
    489
    Ist für mich ein NoGo. Warum gibt es dafür keine kompletten Rohre?

    Lutz
     
    Octavian1977 und cabara gefällt das.
  3. #3 Axel Schweiß, 05.12.2022
    Axel Schweiß

    Axel Schweiß

    Dabei seit:
    16.03.2020
    Beiträge:
    1.593
    Zustimmungen:
    590
    So wie das jetzt installiert ist, ist es Normwidrig. Jegliche Kommunikationsleitung muss, im Sinne von sollte, vollständig austauschbar in leerrohr verlegt werden.

    Da dies aber nicht die Frage war. Die leitung wird auch so noch mehr als ausreichend funktionieren, allerdings ist es ratsam diese zumindest jetzt noch vor mechanischer Krafteinwirkung zu Schützen.
     
    cabara und ISO5Zole gefällt das.
  4. cabara

    cabara

    Dabei seit:
    05.12.2022
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antworten! Ich kann meinem Elektriker sagen, die Leitungen im Boden noch zu schützen (ich glaube er hatte sowas erwähnt, weiss aber nicht mehr)

    Dennoch, da kommt ja auch noch Dämmung und Fussbodenheizung drauf... Argh.

    Hat jemand Fotos wie sowas auschauen sollte? (Fertighausanbieter, nicht Stein)

    Ferighausanbieter hat Leerrohre in Wänden gezogen, aber es gibt kein Leerrohr das vollständig von Obergeschoss bis runter in den Keller geführt wird. Die Kabel werden zu einem Schacht geführt über/unter Decke.

    Die Kabel sind auch alle gebunden, also nicht austauschbar. Also das also auch mit Leerrohren gemacht werden? Falls das so ist, wie viele Elektriker halten sich daran?

    Hat jemand Fotos wie sowas auszusehen hätte? :)

    PS: Die weissen Kabel sind Sat Kabel, die roten sind Cat7.



    IMG_6300.jpeg

    IMG_6301.jpeg
     
  5. #5 Strippenzieher_ nym3x1. 5, 05.12.2022
    Zuletzt bearbeitet: 05.12.2022
    Strippenzieher_ nym3x1. 5

    Strippenzieher_ nym3x1. 5

    Dabei seit:
    21.02.2022
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    8
    Alle Telekommunikationsleitungen und Datenleitungen müssen austauschbar verlegt werden, also in Rohr oder einfach zugänglich verlegt (Im Kabelkanal oder nebeneinander aufgeschellt, etc.)
    Währen die Leitungen in Rohr verlegt und das Rohr gut befestigt und ohne scharfe Kurven/ Knicke und Unterbrechung verlegt wäre die Installation akzeptabel ausgeführt
    ( rechtwinklig verlegt, die Installationszonen so einigermaßen eingehalten)
     
    cabara gefällt das.
  6. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    10.275
    Zustimmungen:
    2.134
    "Müssen" muss garnichts!
     
  7. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    6.600
    Zustimmungen:
    489
    Nur wenn nach DIN 18015ff vereinbart, Sinn macht es trotzen.

    Lutz
     
  8. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    5.984
    Zustimmungen:
    734
    Soweit die Theorie. Die Elektriker arbeiten fast alle so . Zumindestens auf dem margenschwachen Neubau. Und das Schlimme dabei, die gewöhnen sich diese Arbeitsweise an und finden dies völlig normal. Und wenn so eine Datenleitung auf Grund der Verlegung nur 10% seiner Leistung bringt, merken die Meisten nicht mal, weil die höchstens in I-Net gehen und das noch langsamer ist.

    Und austauschbar im Rohr? Kannst du bei Duplexleitungen generell vergessen und selbst die Single-Netzwerkleitungen flutschen sehr schlecht. Man kann heutzutage schon froh ein, wenn die Leitungen überhaupt geschützt werden. Manche Elektriker ziehen ja noch ein Stück Leerrohr in den Durchgangsbereichen rüber (auch bei NYM), aber selbst dies wird sich erspart. Da wird denn mal eben die Putzmaschine mit rübergezogen und treten drauf. Auch die Estrichleger fegen nur noch dürftig aus, einige packen sogar Bretter etc mit ein. Wenn du da nicht aufpasst, hast du eine Müllkippe unterm Boden.

    Eben, entscheidend ist was in der BLB steht, DIN-Normen sind interpretierbar und Papier geduldig. Die 18015 ist doch nur noch Makulatur, hält sich kaum noch einer dran und tw. auch gar nicht möglich, da heutzutage alles auf dem Fußboden, bzw in die Trockenbaudecke legt, da dies einfach schneller geht.

    Also solche Verlegeweise - wie auf den Bildern zu sehen - waren vor 20 Jahren ein absolutes „no go“, heutzutage absolut üblich!

    @cabara Also, wenn du eine fachlich gute, nach altem Standard im Rohr mit weichen Bögen verlegte Installation haben möchtest, gibt es ein ganz einfaches Gegenmittel, um diese zu erhalten: „GELD“. Denn ein permanenter Mangel an diesem Gegenmittel, hat letztendlich dazu geführt, dass alle auf dem Bau so arbeiten, wie sie arbeiten!
    Ich würde dem Elektriker 3k€ anbieten, wenn er die Datenleitungen wieder herauszieht und sauber im Einzelrohr verlegt. Ob man es braucht ist sekundär, also ich habe Leerrohre in meinem Haus und in knapp 40 Jahren noch nie Leitungen ausgetauscht. Und die heutigen WLAN-Leitungen sind unsichtbar.
     
    cabara gefällt das.
  9. #9 Octavian1977, 06.12.2022
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    36.706
    Zustimmungen:
    3.200
    Gibt es bei dem Gewirr überhaupt jemanden der nachher noch nachvollziehen kann wo das lang läuft?
    Installationszonen sind sicher NICHT Zigzag und Quer über die Decke.
    Auch an den Wänden ist Senkrecht und Waagerecht zu verlegen und das sollte auch so sein, daß man an den Stellen nachher auch Leitungen vermuten kann.
     
    cabara gefällt das.
  10. #10 eFuchsi, 06.12.2022
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    8.528
    Zustimmungen:
    3.563
    Decken haben keine definierten Installationszonen
     
  11. #11 Octavian1977, 06.12.2022
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    36.706
    Zustimmungen:
    3.200
    Keine Zone keine Verlegung :)
     
    cabara gefällt das.
  12. #12 Harry Hole, 06.12.2022
    Harry Hole

    Harry Hole

    Dabei seit:
    15.08.2021
    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    69
    Ich finde es muss nicht immer ins Leerrohr aber was ich laut den Bildern schon bemängeln muss: an der Decke sind recht dünne Latten und Bretter montiert wo der Gipskarton verschraubt wird.
    In Holz muss man 35mm Trockenbauschrauben nehmen. Bei 12,5mm Platte kann es durchaus mal passieren, dass eine Spitze etwas rausschaut.
    Ich würde da überall ein Stück Holz reinlegen um den Kabeln etwas Abstand zu verschaffen.
     
    cabara gefällt das.
  13. cabara

    cabara

    Dabei seit:
    05.12.2022
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hier Fotos von einem anderen Bauvorhaben, auch Fertighaus (selbe Fertighausfirma, anderer Elektriker)

    Der Elektriker von der Fertighausfirma scheint das sehr professionell seine Arbeit getan zu haben.

    War persönlich vor Ort, und Elektriker meinte, das muss durch die Leerrohre.

    Leider habe ich einen Elektriker beauftragt, der das nicht so sieht, mich aber auch nicht gefragt hatte, wie ich das will, sondern es einfach ohne Leerrohre gemacht hat. Er bezweifelt auch, dass man die Kabel tauschen kann, auch wenn die in Leerrohre verlegt wurden.

    Hier sieht man auch die Kabel gehen ohne Knick in den Boden.

    Jetzt bin ich schlauer. :(

    Habe Elektriker gebeten, zwei Leerrohre in Büro und Wohnzimmer zu legen, damit ich wenigstens dort
    später mal Kabel ziehen kann, wenn sich technologisch was gross ändern solle.


    IMG_6317.jpeg IMG_6316.jpeg IMG_6319.jpeg IMG_6321.jpeg IMG_6322.jpeg IMG_6323.jpeg
     
  14. #14 eFuchsi, 06.12.2022
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    8.528
    Zustimmungen:
    3.563
    Baust Du ein AKW? Das sind aber viele Leitungen.

    Ganz ehrlich: tauschen der Leitungen spielts meist tatsächlich nicht. Vor allem, wenn das Rohr so wie bei Dir nicht fest im Estrich liegt, sondern 'schlankerlnd' in der Holzständerdecke.

    Zusätzliche Leerrohre sind aber eine gute Idee.
     
    cabara gefällt das.
  15. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    14.064
    Zustimmungen:
    1.511
    Siehst du, ich bin der Norm da wieder einen Schritt vorraus. Meine Leitungenliegen so in der Wand und ein Lehrrohr daneben. Ich kann Glasfaser legen und das Cat 5 behalten und darüber z.B. die Versorgungsspannung schicken. per POE:D und das immerhin schon vor 20 Jahren. Ich garantiere dir aber, das es auch in 30 Jahren keine Glasfaser im Heimnetz gibt, von daher wird man das nie brauchen.
     
    cabara gefällt das.
  16. cabara

    cabara

    Dabei seit:
    05.12.2022
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Habe meinen Elektriker gebeten, Leerrohre im Büro und Wohnzimmer zu legen, damit ich da etwas Sicherheit habe. Der hat einfach ein Leerrohr hinter die Wand gelegt, ohne es mit dem Leerrohr hinter der Wand zu verbinden (keine Muffe) und auch keine Ziehschnur. Da hätte ich nie ein Kabel durchbekommen.

    Bild 1: Leerrohr war hinter Wand, konnte man einfach rausziehen.

    IMG_6334.jpg


    Und die Leerrohre waren auch unoptimal verlegt. Warum so eine Kurve machen?

    IMG_6329.jpg


    Nehme jetzt einen anderen Elektriker der die Leerrohre verlegt mit Zugschnur (und Muffe für Verbindungen)

    Danke an alle Antworten!!! Hab viel gelernt.
     
  17. cabara

    cabara

    Dabei seit:
    05.12.2022
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0

    Die letzten Fotos waren von einem anderen Bauvorhaben (mit vielen grauen Leerrohren). Ich habe in meinem Büro schon 6 Cat7 Kabel legen lassen,
    bin Programmierer von Beruf, und tägliche Backups über Wifi sind enorm langsam. Ja, war bestimmt übertrieben, aber ich will nächstes Jahr nix bereuen.

    Ich lasse die gelegten Kabel so, kann halt nich tauschen, und lege zusätzliche Leerrohre im Büro und Wohnzimmer. Der Rest bleibt Cat 7. Im Wohnzimmer
    brauch ich schon 2 Netzanschlüsse (Apple TV, Netzreceiver) - ja, wird wohl auch über Wifi gehen, zur Not. Aber darauf wollte ich micht verlassen. Mein Nachbar hat einige "Repeater" installieren müssen, damit das mit Wifi klappt im Haus...

    Mein Elektriker hat die Leerkabel einfach so lieblos über die Decke in die Wand gelegt, ohne die in der Wand liegenden Leerrohren zu verbinden. Auch ohne
    Zugkabel. Das wäre dann auch nix geworden, lass ich morgen von einem anderen Elektriker besser machen. Habe heute neues Wort gelernt: "Muffe" :)
     
  18. #18 Strippe-HH, 06.12.2022
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    4.858
    Zustimmungen:
    541
    In Altbauten hatten wir Datenleitungen ohne Rohr in die Wände verlegen müssen, denn mit Rohr das wäre nicht gegangen.
    Waagerechte Schlitze hätten zu tief gemusst was statisch nicht machbar wäre und wie machen in Raumecken?
    Auf langen Strecken ist eh kein wechseln mehr machbar.
     
    cabara gefällt das.
  19. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    14.064
    Zustimmungen:
    1.511
    Ich habe in jeder Etage eine Fritzbox als Accesspoint. Da hat man gleich noch 4 Lan Anschlüsse frei. Man braucht nicht jede Leitung in den Keller ziehen, Außerdem hat man dann auch Dect in jeder Etage
     
    cabara gefällt das.
  20. cabara

    cabara

    Dabei seit:
    05.12.2022
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Steinhaus oder Holzhaus? Mein Holzhaus steht auf einem Betonkeller; im Keller werde ich Cat7 Kabel überputz unter Estrich in Hobby raum ziehen, da
    wird Wifi wohl nicht funktionieren.

    Ja, das kann ich verstehen. Ich habe aber ein Fertighaus gekauft, wo viel Platz in Wänden und Decke ist, also warum nicht nutzen?
     
Thema:

Cat7 Kabel verlegen

Die Seite wird geladen...

Cat7 Kabel verlegen - Ähnliche Themen

  1. CAT7 Verlegekabel installieren/verlegen?

    CAT7 Verlegekabel installieren/verlegen?: Hallo zusammen, ich bin neu im Forum & konnte leider durch die SuFu nichts passendes finden, daher mein Beitrag. Falls jemand einen ähnlichen...
  2. Suche besseren Cat7 Kabelfinder via Ton

    Suche besseren Cat7 Kabelfinder via Ton: Hallo, ich nutze derzeit einen günstigen Kabelfinder von Amazon (ca. 20 EUR) zwecks Zuordnung von Netzwerkdosen hin zum Kabelbaum im Keller (da...
  3. CAT7 Kabel

    CAT7 Kabel: Auf was muss man bei einem CAT7 Netzwerkkabel achten? Grüße Michel
  4. Cat7-Kabel in (nicht mehr ganz) Leerrohre einziehen

    Cat7-Kabel in (nicht mehr ganz) Leerrohre einziehen: Hallo, ich hoffe, ich habe niemanden mit dem Titel des Themas irritiert. Wir haben in unserem Haus bisher noch kein Netzwerkkabel liegen....
  5. Wo gutes Erdkabel bis 50 meter und Cat7 Kabel kaufen?

    Wo gutes Erdkabel bis 50 meter und Cat7 Kabel kaufen?: Guten Morgen, könnt Ihr mir eine gute Bezugsquelle für Erdkabel und Internet Cat 7 Kabel nennen, wo man auch als Privatperson bestellen kann....