CAT7 Verlegekabel installieren/verlegen?

Diskutiere CAT7 Verlegekabel installieren/verlegen? im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; der die Dose dann mal wieder ausbauen möchte Wo man die Leitungen sauber ins Leerohr zurückschieben kann, kann man sie auch wieder herausziehen....

  1. #21 Carsten1972, 24.01.2021
    Carsten1972

    Carsten1972

    Dabei seit:
    01.11.2020
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    173
    Wo man die Leitungen sauber ins Leerohr zurückschieben kann, kann man sie auch wieder herausziehen.
    Am anderen Ende (nennen wir es mal den "zentralen Punkt") kann es dann natürlich keine UP-Dosen geben, sondern Kanalinstallation oder gleich einen kleinen Netzwerkschrank. Da ist eine 30cm Reservelänge locker zu verstauen.

    Wenn mal irgendjemand Netzwerkdosen oder Netzwerkkabel austauschen muss, die ich installiert habe, dann wird er _überhaupt_ keine Probleme haben.
    Immer geräumige Dosen, austauschbare Kabel, hochwertige Leerrohre. Da meine Installationen zertifiziert nach ISO Klasse Ea permanent link sind, wird das in allzu naher Zukunft nicht passieren, 10 Gbit/s dürften für die nächsten Jahre hinreichend schnell sein.
     
  2. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    648
    Das mit den Elektronikdosen mache ich auch so... Allerdings genau um zu vermeiden, dass man die Leitung nicht mehr weg bekommt.

    Man kann sie schön sauber in die Tasche drehen.
    Duplex natürlich vorher auftrennen.

    Man bekommt es auch in einer normalen tiefen Dose hin eine doppelte LAN-Dose zu Klemmen, aber das traue ich nicht mehr jedem zu.

    Mit vernünftigen Dosen und handwerklichem Geschick geht es.
    Und da muss man dann auch nichts ins Rohr zurück ziehen.
    Ein paar cm kann man meistens auch so rein schieben.

    Bei der letzten Baustelle wo ein Prüfprotokoll gefordert war, haben alle Ports die Cat6a Messung bestanden.
    Und zwar nicht nur auf dem Papier!
     
    ego1 gefällt das.
  3. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    3.040
    Zustimmungen:
    303
    Ist doch kein Problem. Wenn der Kunde höherwertiges Leerrohr, bessere Türen oder schickere Fliesen haben möchte und das Portemonnaie entsprechend weit aufmacht. Bessere Türen spürt man, schickere Fliesen sieht man, höherwertiges Leerrohr?
     
  4. RalfP

    RalfP

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    98
    Höherwertiges Leerrohr (bzw. Leerrohr allgemein und auch Etagenverteile, kurz: alles was die Bestimmungen so vorsehen) spürt man dann, wenn mal etwas nicht funktioniert. Wenn also bspw. ein Leitungsbruch vorherrscht, kannst du die Leerrohrinstallation austauschen, ansonsten nimmst du entweder Funkverbindungen, die einfach nicht die Leistung bringen, oder du reißt nochmal alles auf.

    Letztere Situationen führen meistens dazu, dass der Kunde dann entweder ewig hinterher telefoniert, die Firma dann pleite ist und irgendwelche Fernsehsendungen über Baupfusch immer wieder neues Material bekommen.
     
  5. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    3.040
    Zustimmungen:
    303
    Es ist egal - wenn dies keiner bezahlt, wird es nicht eingebaut oder die Firma ist vorher pleite. Was meinst du wie knallhart die Preisverhandlungen im BT/GÜ-Geschäft sind. Handwerkerchefs, die nicht „Nein“ sagen können, fangen erst einmal an zu schwimmen, bis die entweder die Finger vom Neubaugeschäft lassen oder weg sind. Der Bereich ist kein Ponyhof!
     
  6. RalfP

    RalfP

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    98
    Als ich noch in der Ausbildung war, wollte ich unbedingt mal auf dem Neubau arbeiten, weil wir immer nur so Modernisierungsarbeiten durchgeführt haben, bis ich es dann nach der Ausbildung tatsächlich mal machen musste und ich feststellte, dass ich da wirklich nichts verpasst habe. :(
     
  7. #27 Carsten1972, 26.01.2021
    Carsten1972

    Carsten1972

    Dabei seit:
    01.11.2020
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    173
    Kleine Rechenaufgabe:
    Wie groß ist der benötigte Freiraum, um ein Verlegekabel mit einem Mindestbiegeradius von 34mm in einem 180° Bogen zu verlegen?

    Extrapunkt: Vergleiche den benötigten Freiraum mit dem zur Verfügung stehenden Platzangebot innerhalb der Dose. Erkläre deinem Sitznachbarn den Unterschied zwischen "sauber nach Herstellervorgabe installieren, so dass auch 25 Jahre später die Werte eingehalten werden" und "das haben wir immer so gemacht und bei Messungen wenige Tage nach der Installation hat's auch immer funktioniert".

    Sternchenfrage: Erkläre den Unterschied zwischen der US-Norm "Cat 6a" und der "ISO Klasse Ea PL".
     
  8. #28 PeterVDK, 26.01.2021
    PeterVDK

    PeterVDK

    Dabei seit:
    04.12.2015
    Beiträge:
    1.048
    Zustimmungen:
    401
    na, das mit dem Kindergarten und Sandkasten ist wohl doch nicht so weit hergeholt wie man so liest :rolleyes:
     
    Allstromer gefällt das.
  9. #29 Carsten1972, 26.01.2021
    Carsten1972

    Carsten1972

    Dabei seit:
    01.11.2020
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    173
    Die Beachtung selbst einfachster Regeln (Mindestbiegeradius) muss einem manchmal recht deutlich erklärt werden, wenn man nicht von selber darauf kommt.
    Ich durfte einmal einen gerichtlich bestellten Sachverständigen begleiten, der eine Netzwerkinstallation bei einem enfernt wohnenden Freund (die ich daher nicht ausgeführt hatte) zu begutachten hatte. Glaub mir, in die Lage des ebenfalls anwesenden "Das habe ich immer so gemacht"-Installateurs willst du NIE kommen.
     
  10. #30 PeterVDK, 26.01.2021
    PeterVDK

    PeterVDK

    Dabei seit:
    04.12.2015
    Beiträge:
    1.048
    Zustimmungen:
    401
    na, da haben wir ja den ersten der sein Förmchen mal so richtig voll macht :rolleyes:

    btw
    das mit dem zitieren müssen wir aber noch üben, vorne und hinten immer was abschneiden zeugt nicht gerade von qualitativen Kommentar, eher von...wie hiess die nochmal mit dem "widdewiddewitt"...achja, Pippi Langstrumpf ^^
     
  11. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    648
    Laut Datenblatt vom UC900:
    7,5mm x 4 = 30mm
    Was also dem halben Durchmesser einer Gerätedose entspricht.
    Durch den Sack kann man dann unter Einhaltung des Radius die Dose anfahren.

    Konnte ich noch nie leiden...

    Na dann mal los.
    Das Messgerät misst, bei richtiger Einstellung, nach letzterem.

    Aber trotzdem danke für deine Ausführungen.
     
  12. #32 Carsten1972, 30.01.2021
    Carsten1972

    Carsten1972

    Dabei seit:
    01.11.2020
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    173
    Der Biegeradius wird nicht an der Außenseite gemessen.

    Es ist bei fachgerechter Installation absolut unnötig, Schlaufen in die Dosen zu legen.

    Zum Unterschied zwischen "Cat. 6A" und "Klasse EA":

    1. In Europa sind die ISO/IEC Normen anzuwenden
    2. Die US-Norm ist lascher. Eine Messung, die bei Klasse EA einen "fail" als Ergebnis hat, kann nach Cat. 6A einen "pass" bringen.

    Wenn ich einem Kunden Komponenten der Kategorie 6A und besser verkaufe, dann zertifiziere ich auch nach IEC Klasse EA permanent link. Wenn jemand Messprotokolle nach der US-Norm vorlegt, dann weiß er nicht, was er da tut - oder weiß genau, was er da macht (und vertuscht seinen Pfusch).
     
  13. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    648
    Finde ich schon... Sonst würde man je beim Ausbau der Dose, aus welchem Grund auch immer, an der Leitung ziehen müssen um genug Leitung zum Arbeiten zu haben.
    Man hat auch nicht immer jemanden daber, der einem die Leitung mal eben wegziehen kann.

    Vielleicht hast du auch eher im gewerblichen Bereich und Büros zu tun, wo man im doppelten Boden mit Einbautanks und Brüstungskanal arbeiten kann.
    Da hat man solche Probleme natürlich nicht.
     
    ego1 gefällt das.
Thema:

CAT7 Verlegekabel installieren/verlegen?

Die Seite wird geladen...

CAT7 Verlegekabel installieren/verlegen? - Ähnliche Themen

  1. CAT7 Kabel

    CAT7 Kabel: Auf was muss man bei einem CAT7 Netzwerkkabel achten? Grüße Michel
  2. Netzwerkdose für Glasfaser-Anschluss CAT7 RJ45

    Netzwerkdose für Glasfaser-Anschluss CAT7 RJ45: Hallo zusammen, Ich brauche Eure Hilfe. Demnächst wird Glasfaser im Haus neu gelegt. Im Keller wird „die Station“ installiert und es soll von...
  3. Aderleitungen H07V-U gemeinsam im Leerrohr mit Cat7?

    Aderleitungen H07V-U gemeinsam im Leerrohr mit Cat7?: Hallo Zusammen, ist es nach VDE tolerierbar, in einem in der Wand eingeputzten, vertikal verlaufenden Leerrohr auf einer Teilstrecke von ca. 3m...
  4. LWL und CAT7 Leitung

    LWL und CAT7 Leitung: Hallo zusammen, in einem Serverraum werden 2 LWL und 1 CAT7 Leitungen verlegt. Der Grund der 2 LWL Leitungen ist Ausfallsicherheit. Meine Frage...
  5. Cat7-Kabel in (nicht mehr ganz) Leerrohre einziehen

    Cat7-Kabel in (nicht mehr ganz) Leerrohre einziehen: Hallo, ich hoffe, ich habe niemanden mit dem Titel des Themas irritiert. Wir haben in unserem Haus bisher noch kein Netzwerkkabel liegen....