Dampfbügeleisen

Diskutiere Dampfbügeleisen im Forum Haustechnik im Bereich DIVERSES - Mein Dampfbügeleisen Rowenta DW 6030 wird nicht mehr richtig heiss und es läuft zeitweise Wasser aus. Sieht das nach einem Problem am Regler aus ...
D

dieter_bade

Beiträge
6
Mein Dampfbügeleisen Rowenta DW 6030 wird nicht mehr richtig heiss und es läuft zeitweise Wasser aus.
Sieht das nach einem Problem am Regler aus ? Oder könnte die Heizschlange in der Sohle langsam den Geist aufgeben ?
Ich konnte die Sohle noch nicht abbauen, weil sich eine Schraube im vorderen Bereich "versteckt" hat.
 
Das bedeutet, da ist was undicht, verschlissen oder Dichtung verkalkt. Durch die fehlende Dichtigkeit, kann kein ausreichender Dampfdruck aufgebaut werden. Ein häufiges Problem bei Dampfbügeleisen, dort müsste man den kompletten Dichtungssatz, einschließlich der Dampftaste austauschen. Nur Ersatzteile und Explotionszeichungen sind schwer erhältlich. Und so teuer sind Neugeräte nicht, dass sich eine Reparatur lohnen würde.
Man könnte vielleicht mit so‘n Entkalker für die Kaffemaschine probieren.

Beim Kauf eines Neugerätes einfach auf eine langjährige Gerätegarantie achten!
 
Rowenta gibt allerdings 15 Jahre Ersatzteilgarantie und gibt an seine Geräte auf Reparierbarkeit hin zu bauen.
Da denke ich schon, daß sich reparieren lohnen wird und das auch möglich ist.
 
Die ersatzteilgarantie nützt dir gar nichts, wenn dann ein Ersatzteil teurer ist wie ein neues Gerät
 
Gerät erstmal nach Vorschrift GRÜNDLICH!!!! entkalken. Das kostest kaum und dann sehen wir weiter.
 
Vielen Dank an alle - das hilft mir schon mal weiter.
Kann mir jemand einen Tip geben wie ich an die vordere Schraube komme um die Sohle zu lösen ?
Kann man das Plastikteil vor dem Griff vorsichtig abhebeln ?
mfg Dieter
 
Danke für den Video-Hinweis.
Die Bedienungsanleitung des Bügeleisens sagt: "Entkalken verboten!!!"
Soll man das ignorieren ?
 
sicher nicht sonst würde es nicht da drin stehen.
 
Die Bedienungsanleitung des Bügeleisens sagt: "Entkalken verboten!!!"
Die Bedienungsanleitung sagt lediglich, dass keine Entkalkungsmittel benutzt werden sollen.
Sie sagt allerdings auch, dass alle 2 Wochen eine "SELF CLEAN" Selbstreinigung vorgenommen werden soll, welche Kalkablagerungen aus der Sohle spült. Bei stark kalkhaltigem Wasser JEDE Woche!!!
Hast Du dieses bisher so gehandhabt und tritt nun trotzdem der Fehler auf?
 
Ich habe heute eine Selbstreinigung gemacht - es kam nichts nennenswertes unten aus der Sohle.
Wir haben hier auch sehr kalkfreies Wasser am Ort.
 
Dann mach das mal 3x hintereinander. Wenn dann nichts mehr kommt, wird es gut sein.
Entweder es ist dann wieder "dicht", oder ein Gewährleistungsfall oder für die Tonne.
 
Moderne Technik, moderne Probleme. Ich kenne es noch so, daß man für Dampfbügeleisen ausschließlich destilliertes Wasser nimmt. Das kostet nicht viel und läßt Verkalkungen gar nicht erst entstehen, da komplett kalkfrei.
Wenn andere mit ihrem Ladestecker Probleme haben, kippe ich mit einem Grinsen 400 ml frisches Motorenöl in den Tank und halte dann die Zapfpistole drauf - ganz im Sinne von Hans Carl von Carlowitz. Aber das ist ein anderes Thema.
 
Liebe Mitelektriker, ich habe inzwischen herausgefunden, dass der Tank (nicht die Sohle ) eine Undichtigkeit aufweist. - Also entweder Tropfendes Bügeleisen akzeptieren - oder in die Tonne.
Danke an alle
 
Thema: Dampfbügeleisen

Ähnliche Themen

H
Antworten
1
Aufrufe
2.060
Zelmani
Z
Zurück
Oben