Darf man einem Stromkreis einen PE von der Haupterdungsschiene zuführen?

Diskutiere Darf man einem Stromkreis einen PE von der Haupterdungsschiene zuführen? im Forum Installation von Leitungen und Betriebsmitteln im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK - Mahlzeit, folgendes: Ich habe in der ersten Abzweigdose im Heizraum nur Phase und Null. Also abgehend zu den Steckdosen und zur Heizung ist alles...
Darf man einem Stromkreis einen PE von der Haupterdungsschiene zuführen?

JA.
 
Nein.
Der PE ist mit im Kabel zu führen.
Einen PA darf man.
 
Wo steht das Herr Moderator? Beim TT-Netz war es sogar mal verboten den PE in der Hauptleitung mitzuführen .
Das war erst nach dem FI zulässig! So und wenn der TE aus seiner Verteilung nur den (Die L) sowie den N zu einer Unterverteilung führt hat er da ein speisendes TT-Netz und der PE wird separat zur UV gezogen!
Die Forderung den PE bei TT-Netz extern zu führen wurde inzwischen ja auch aufgehoben weil physikalisch das absoluter Unsinn ist. Hier hängt die Normung noch extrem den Anerkannten Regeln der Technik nach. Den unbestritten ist ja wohl das ein selektiver RCD in der Hauptleitung auch den Schutz bei einem Erdschluss sicherstellt. Warum wird da beim TT-Netz nicht der Selektive RCD direkt nach dem HAK gefordert ! Hier ist aber nicht ein privater Verein sondern der Staat gefordert. Dazu müssten die einschlägigen Normen nur zu Verordnungen gemacht werden! Dann wären sie auch ohne Werksvertrag verbindlich! Und für jedermann unentgeltlich zugänglich ohne erst 50 und mehr Kilometer zu einer Auslegungsstelle zu fahren oder die Normen zu kaufen.
Noch etwas aktuell gibt es keinen PA mehr! Das ist und bleibt hoffentlich ein Schutzpotentialausgleichsleiter !
 
das war mal so wie vieles was mal war und heute anders ist.

Klassische Nullung und FU Schutzschalter waren auch mal zulässig.
 
Darf man einem Stromkreis einen PE von der Haupterdungsschiene zuführen?

JA.
EBTLehrling mach es einfach und frag die ´´FACHKRÄFTE besser nicht.
Denn wie Du hier lesen kannst bekommst Du von 3-4 FACHKRÄFTEN 48 verschiedene Antworten. Ist Dir damit geholfen? NEIN.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Forderung den PE bei TT-Netz extern zu führen wurde inzwischen ja auch aufgehoben weil physikalisch das absoluter Unsinn ist. Hier hängt die Normung noch extrem den Anerkannten Regeln der Technik nach. Den unbestritten ist ja wohl das ein selektiver RCD in der Hauptleitung auch den Schutz bei einem Erdschluss sicherstellt.

Was ist denn daran Unsinn, den Schutzleiter separat von der PA-Schiener im Keller zur UV zu verlegen?
Der Materialeinsatz ist der gleiche, bzw. geringer und es reicht ein einfacher Trennschalter hinter dem Zähler statt ein schweineteurer selektiver FI.

Im Mehrfamilienhaus wird die Rechnung sogar ganz schnell wesentlich günstiger.
 
Der Unsinn war damit begründet das eben bei einem Erdschluss der Schutz durch Abschaltung über die Sicherung nicht gewährleistet ist.
Und damit der PE auf gefährliche Spannung angehoben wird. Diesen Schutz durch Abschaltung kannst du aber nur über einen RCD gewährleisten den der Fehlerstrom reicht dem RCD zum Auslösen. Konsequent weiter gedacht, ist eben die Forderung nach selektivem RCD nach dem HAK schon in der Hauptleitung! ZU dem ist das der Backupschutz bei Ausfall der (Des) FI in den Endstromkreisen.
Da sind andere Länder deutlich weiter als wir !
 
Es war und ist in meinen Augen völlig ausreichend den Bereich vor dem FI (also bis zur Unterverteilung) Schutzisoliert auszuführen, und den PE möglichst fernzuhalten.
Im Idealfall treffen diese eben erst im Unterverteiler aufeinander. Einfach und gut!
 
OMFG ich hab jetzt extra hierfür ein Konto angelegt!
Es ist zwar jetzt schon 2 Jahre her und das Provisorium ist jetzt hoffentlich schon weg aber ich hoffe nicht, dass du auf die Vollpfosten gehört hast und einfach dem gefolgt bist, was der Moderator dir gesagt hast. Halte dich IMMER an das was die VDE sagt. Am Ende ist es deine Zulassung die weg ist und nicht die der anderen Pfuscher die hier rum schreiben. :OOO
Also die Namen der Leute hier scheinen Programm zu sein ‍X-((((
Beim Kurschlussmichi kann ich mir vorstellen, dass der Spitzname aus der Realität entstanden ist, Pumukel macht seinem Namen auch alle Ehre und macht nur Unfug und Ego scheint echt nur an sich und nicht an andere zu denken.

Arbeite immer nach bestem Gewissen und bitte bitte bitte pfusche niemals. Am Ende hat der Kunde halt Pech gehabt und er muss 2 Jahre früher renovieren als er es geplant hat.
Brich niemals die Regeln nur um denen einen gefallen zu tun. Am Ende sagen die es soll nur 2 Jahre bleiben und am Ende bleibt es doch 10 Jahre weil: "Hups ist jetzt anders gekommen als geplant"
 
Und für den Sermon hast du dir jetzt extra ein "Konto" angelegt?
Hättest du das ganze nicht besser deinem Friseur erzählt?
 
Wer sich IMMER an die Norm hält macht auch die Fehler mit die in der Norm vorhanden sind, also keine gute Idee.
Schon vor Jahren hat der BGH festgestellt, daß Normen auch FALSCH sein können.
Um das zu erkennen benötigt man halt mal Ausbildung und Erfahrung.

Grundsätzlich gilt natürlich, daß man gegen Normen nicht aus Bequemlichkeit, Geiz, oder ähnlichem, verstößt sondern ausschließlich nur wenn es einen besseren (sichereren) Weg gibt.
 
Thema: Darf man einem Stromkreis einen PE von der Haupterdungsschiene zuführen?

Neueste Themen

Zurück
Oben