Daten-Ermittlung an einem Drehstrom-Motor

Diskutiere Daten-Ermittlung an einem Drehstrom-Motor im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hi zusammen, Ich möchte die Leistungs-Daten eines Elektro-Motors ermitteln. Speziell geht es um eine Tischbohrmaschine aus den 50er-Jahren....

  1. Tom5

    Tom5

    Dabei seit:
    25.10.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi zusammen,

    Ich möchte die Leistungs-Daten eines Elektro-Motors ermitteln.

    Speziell geht es um eine Tischbohrmaschine aus den 50er-Jahren.

    Sie hat folgende, elektrisch schaltbare Drehzahlen: 430 / 720 / 1450 U/min.

    Sonstige Typenschild-Angaben:

    - Stromart: D 380 Volt.
    - 250 Watt.


    Es wird offenbar eine sog. Dahlander-Schaltung angewendet.

    Ich will nun wissen welche Drehmomente die einzelnen Drehzahlstufen liefern, um für ein kleines Fräsen-Projekt einen Motor mit entsprechenden Daten auswählen zu können, (geht speziell dabei um die unteren beiden Drehzahl-Stufen).

    Also habe ich mal ein Amperemeter in eine der Phasen (.. vom 3AC400Volt-Netz) eingeschleift und den Strom gemessen.

    Es ergaben sich:

    - für 1.450/Umin 0,53 Ah
    - für 720U/min 1,08 Ah
    - für 430U/min 1,396 Ah

    Nach meiner Kenntnis ist "Volt x Ampere = Watt".

    Dementsprechend erhalten ich für 400Volt:

    - 1.450/Umin mit 0,53Ah = 0,212 KW.
    - 720/Umin mit 1.08Ah = 0,432 KW.
    - 430/Umin mit 1,396Ah = 0,558 KW.

    Das gefrage Drehmoment ermittelt man mit:

    (KW x 9550) geteilt durch U/min.

    So erhalte ich als Drehmomente:

    - für 1.450/Umin und 0,212KW dann 1,40Nm.
    - für 720/Umin und 0,432KW dann 5,73Nm.
    - für 430/Umin und 0,558KW dann 12,40Nm.

    Die Frage ist aber, ob ich richtig gerechnet habe :shock: Also ob man mit dem Strom von einer Phase so rechnen kann.

    Die Ampere-Daten wurden mit einem Fluke 175 ermittelt.

    Würde mich sehr freuen wenn jemand meine Rechnung bestädigen könnte, oder mir den richtigen Rechenweg aufzeigen würde.

    Grüße sendet

    Tom5
     
  2. Gretel

    Gretel

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    0
    Motorleistungsdaten Ermittlung

    Hallo Tom , erstmal Willkommen im Forum !

    Das Leistungsschild gibt (normalerweise) bei Motoren die Leistungsabgabe an.
    Das heißt, die Leistungsaufnahme muss erst noch errechnet werden ... !

    Dabei gilt die Formel : P1 = SQR3 x U x I x cosphi (Leistungsfaktor)

    Wirkungsgrad ergibt sich aus n = P2 / P1 (P1 Leistungsaufnahme, P2 Leistungsabgabe)

    ? - Polumschaltung (Polpaarzahl 2,4,6)

    Das sind rein philosophische Betrachtungen des Drehmomentes, da bauliche Voraussetzungen gänzlich unbekannt sind !

    Reelle Motoren-Meßstände bestimmen Drehmomente über Wirbelstrom-, Magnetpulverbremsen oder Pendelmaschinen.

    Gruß,
    Gretel
     
  3. Tom5

    Tom5

    Dabei seit:
    25.10.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Re: Motorleistungsdaten Ermittlung

    > Hallo Tom , erstmal Willkommen im Forum !

    Hi Gretel :D

    Danke für die Begrüßung !

    Schätze ich werde mit Deiner/Eurer Hilfe ein Stück weiter kommen. Und wenn nicht, dann werde ich am Ende vielleicht besser verstanden haben wo die Schwierigkeiten bei solchen Sachen liegen. (Bzw. Erhöhung der Allgemeinbildung ist gegeben).

    > Das Leistungsschild gibt (normalerweise) bei Motoren die Leistungsabgabe an.

    ... was erklären würde, warum ich höhere Leistungen errechnet habe wie die 250Watt auf dem T-Schild :D

    > Das heißt, die Leistungsaufnahme muss erst noch errechnet werden ... !
    > Dabei gilt die Formel : P1 = SQR3 x U x I x cosphi (Leistungsfaktor)

    ... hmmm, den Wert """cosphi""" habe ich nicht. Kann ich den irgendwie errechnen ?

    > Wirkungsgrad ergibt sich aus n = P2 / P1 (P1 Leistungsaufnahme, P2 Leistungsabgabe)

    ... ok.

    > ? - Polumschaltung (Polpaarzahl 2,4,6)

    Warscheinlich liegt folgender Fall vor:

    - Die 430U/min sind eine völlig separate Wicklung. 430 U/min deuten auf 12 Pole.

    - Die Drehzahlen 720 und 1450 sind eine Dahlander-Schaltung, wo die Spulen unterschiedlich miteinander verknüft werden. Gleichsam deuten 720U/min auf 8 Pole hin, und 1450U/min auf 4 Pole.

    Allerdings gibt es bezüglich Beschaltung diverse Möglichkeiten bei solchen Motoren :shock: :

    http://www.schaltungsbuch.de/motor049.html#wp1960117


    > Das sind rein philosophische Betrachtungen des Drehmomentes,
    > da bauliche Voraussetzungen gänzlich unbekannt sind !

    ... hmmm, ich könnte den Wicklungs-Durchmesser rausfinden wenn der benötigt wird (?).

    > Reelle Motoren-Meßstände bestimmen
    > Drehmomente über Wirbelstrom-,
    > Magnetpulverbremsen oder Pendelmaschinen.

    ... jo, schon klar :( Hoffe wenigstens näherungsweise an die Werte zu kommen zu können :roll:

    > Gruß, Gretel

    Gruß zurück :D

    Und danke für Deine Mühe !

    Tom5

    PS: Würde ein Foto von dem Wicklungs-Paket helfen ?
     
  4. Tom5

    Tom5

    Dabei seit:
    25.10.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Re: Motorleistungsdaten Ermittlung

    > Das heißt, die Leistungsaufnahme muss erst noch errechnet werden ... !
    > Dabei gilt die Formel : P1 = SQR3 x U x I x cosphi (Leistungsfaktor)
    -------------------------------------------------

    Hi zusammen, insbesondere Gretel die sich der Sache schonmal angenommen hat,

    Habe mal ein wenig geschaut bei heutigen Motoren, als *cosphi* kommen Werte von round-about 0,60 in frage.

    Nun aber folgende Blöd-Frage:

    Ein industrieeller E-Motor-Hersteller gibt einen 230/400Volt-Motor z.B. mit 0,55KW an.

    Ist das nun Leistungs-Aufnahme oder Leistungs-Abgabe ?

    Normal doch wohl Leistungs-Abgabe, oder ?

    (Leistungs-Aufnahme wäre um einiges höher).

    Meine Frage ist, aus welchem der beiden Werte würde man das Drehmoment ableiten ??



    Wie gesagt, mir würde es helfen wenigsten grob das vorliegende Drehmomente im geschilderten Fall einschätzen zu können.

    - Rechne ich dazu mit dem Wert der Leistungs-Abgabe,
    - oder muß ich erst die Leistungs-Aufnahme errechnen und daraus dann das gewünschte Ca.-Drehmoment.

    Danke für eine Antwort

    und

    Grüße von

    Tom5
     
Thema:

Daten-Ermittlung an einem Drehstrom-Motor

Die Seite wird geladen...

Daten-Ermittlung an einem Drehstrom-Motor - Ähnliche Themen

  1. Motor 220 Volt anschließen

    Motor 220 Volt anschließen: Hallo alle zusammen. Ich brauche mal einen Tipp. Ich habe einen alten Getriebemotor von VEM ( Thurm ) Er hat nach dem Typenschild 220 Volt. Ich...
  2. Drehstrom in Wohnrauminstallationen

    Drehstrom in Wohnrauminstallationen: Hallo! Ich will mal ein Thema zur Diskussion stellen, bei dem es oft unterschiedliche Meinungen und Auffassungen gibt. Zur Situation. Installation...
  3. Umpolung eines 12 Volt motors

    Umpolung eines 12 Volt motors: Hallo, ich bin neu hier im Forum und möchte gerne von euren wissen profitieren. Selber habe ich nichts mit Elektronik zu tun, versuche mich...
  4. e-motor

    e-motor: Hello Leute, hier ein paar Fotos.. Ich hoffe es kann mir jemand erklären wie ich den motor anschliessen soll. wie man sieht ist das eck vom...
  5. Anschließen von 12 Volt Motoren

    Anschließen von 12 Volt Motoren: Hallo ich habe eine Frage ich möchte 2 12volt Motoren an einer Fernsteueung anschliesen einmal ein Elektro Boots motor 12 Volt Und einmal ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden