Datenblattangabe, Bezeichnungen ... Anfängerfragen!

Diskutiere Datenblattangabe, Bezeichnungen ... Anfängerfragen! im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo! Ich bin gerade dabei mich mit Schaltungen zu beschäftigen, bzw. mal zu verstehen wie was warum funktioniert. Ich möchte mit 24V DC...

  1. #1 Motox1982, 09.01.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich bin gerade dabei mich mit Schaltungen zu beschäftigen, bzw. mal zu verstehen wie was warum funktioniert.

    Ich möchte mit 24V DC auf 5V DC kommen um damit einen kapazitiven Sensor zu versorgen, der mir bei Betätigung das Signal weiterleitet auf eine Eingangsklemme.

    Ich hätte es mir folgendermassen vorgestellt und habe auch einige Fragen:

    Eine SPS die mir mittels einer Klemme 24V zur Verfügung stellt:
    http://www.beckhoff.de/KL9188/

    Schließe an einen der 16 Kontakte ein Kabel an und verlege dies weiter an einen Festtspannungsregler: 7805

    Jetzt gleich Fragen: wie errechne ich die Verlustspannung wenn ich mit 24V DC reingehe, benötige ich einen Kühlkörper?

    Ich habe gesehen es gibt 7805 und 78L05, kann es sein das der 78L05 keine Möglichkeit hat einen Kühlkörper anzuhängen, bzw. was sind die Unterschiede dieser zwei Bezeichnungen?

    Da der kapazitive Sensor (TOS1018) eine hohe Empfindlichkeit hat (steht im Datenblatt)und eine stabile Spannung benötigt (1,5-5,5V DC) hänge ich nach dem Spannungsregler auf der 5V Seite einen Kondensator 100nF an, bzw. vorher auf der 24V Seite einen 10yF (siehe angehängtes Datenblatt)

    Die Kondensatoren löte ich am besten gleich direkt an den Sensor, um unötige Wegstrecken zu vermeiden und sicherzustellen das der Kondensator auch seine Funktion erfüllt.

    Zur Info, Datenblattangaben des Sensors:
    Betriebsspannung = 1,8-5,5V DC
    Ausgangsstrom = UB 5V, I sink min. 4mA, I source min 1mA (2mA typ.)

    Jetzt gleich wieder Frage:
    Was bedeuten die Angaben bei Ausgangstrom?
    Darf der Sensor mit höchstens 1mA, 2mA oder 4mA belastet werden?
    Was bedeutet die Abkürzung "typ." die ist mir schön öfters untergekommen, kann aber leider nichts damit anfangen.

    Jetzt weiter mit einem Kabel vom Sensor zur digitalen 5V Eingangsklemme:
    http://www.beckhoff.de/KL1124/

    Und jetzt wieder Fragen:
    Im Datenblatt der Eingangsklemme (siehe Link) steht Eingangsstrom 50yA.
    Bedeutet dies das die Eingangsklemme 50yA Strom zieht, also dann 50yA durch den Sensor fließen wenn dieser betätigt wird?

    Ist der Aufbau so grundsätzlich richtig, hier nochmals eine Schnellzusammenfassung:

    Potentialverteilerklemme 24V DC
    Kondensator 10yF
    Festspannungsregler 7805
    Kondensator 100nF
    Sensor TOS1018
    Digitale 5V DC Eingangsklemme

    Ist der Aufbau so richtig?
    Wenn der Sesnsor betätigt wird bekomme ich ein Signal an der Eingangsklemme, oder gibt es noch irgendwelche Komponenten die man noch verbauen muss?

    Habe im Anhang einen Schaltplan des Sensor bzgl. der Stromversorgung gegeben.

    Wäre echt super wenn Ihr mir meine Fragen beantworten könntet und ob der Aufbau so richtig ist.

    mfg, Mario
    [​IMG]
     
  2. Anzeige

  3. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.904
    Zustimmungen:
    577
    .
    [​IMG]
    .
     
  4. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    3.063
    Zustimmungen:
    180
    Hallo Patois,

    wozu soll die zusätzliche Diode dienen?
    Im Datenblatt und den darin enthaltenen Applikationsbeispielen gibt es diese nicht, es ist bei der beschriebenen Anwendung auch nicht abzusehen daß de irgendeine Spannung "rückwärts" kommen könnte?

    Ciao
    Stefan
     
  5. #4 werner_1, 10.01.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.677
    Zustimmungen:
    1.493
    Hallo Motox1982,
    wenn ich deine Daten richtig interpretiere sehe ich noch folgendes Problem:
    Dein Eingang ist mit einem Strom von 50µA angegeben. Dein Sensor verlangt aber einen Mindeststrom von 1 mA (ich vermute bei "I sink min. 4mA" muss es 'max.' heißen).
    Da müsste also parallel zum Eingang noch ein Zugwiderstand gesetzt werden, um 1mA, besser 2mA, zu erreichen.
    werner
     
  6. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.092
    Zustimmungen:
    48
    nee, der Sensor hat einen Gegentaktausgang (Push-Pull) und kann, im Gegensatz zu einem Offenen Kollektor Ausgang, Strom bei Sink =GND von mindestens 4mA und bei Source =VCC (+5V) von mindestens 1mA liefern.
    Der Beckhoff SPS Eingang benötigt nur 50µA. Also alles im grünen Bereich.

    Gruß
    Jürgen
     
  7. #6 werner_1, 10.01.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.677
    Zustimmungen:
    1.493
    @hicom,
    genau das meine ich ja: Der Sensor verlangt einen Mindeststrom von 1mA; der Eingang zieht aber nur 50µA.
    Ich kenne das von anderen Geräten her.

    (Aber ich lasse mich gern eines Besseren belehren).

    werner
     
  8. #7 Motox1982, 10.01.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Welcher Widerstand wäre da der Richtige um die 2mA zu erreichen?

    Dieser müsste dann zwischen der Eingangsklemme und dem Sensor platziert werden, richtig?
     
  9. #8 Motox1982, 10.01.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Und vielleicht könntet Ihr noch auf meine Fragen im ersten Beitrag eingehen, danke.
     
  10. #9 Motox1982, 10.01.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Noch eine andere Frage:

    Benötige ich überhaupt einen 10yF Kondensator wenn ich mit 24V DC in den 5V Spannungswandler (7805) fahre?

    Genügt nur der 100nF Kondensator um die ausgehenden 5V zu stabilisieren?

    mfg, Mario
     
  11. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.092
    Zustimmungen:
    48
    @werner_1: nein, der Sensor kann 1mA liefern der Eingang benötigt aber nur 50uA. Da braucht man auch keine zusätzlichen Widerstände...
     
  12. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.092
    Zustimmungen:
    48
    Lass mal den 10uF drin, besonders, wenn die Zuleitung noch etwas länger ist

    Gruß Jürgen
     
  13. #12 Motox1982, 13.01.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Mir ist leider noch nicht ganz klar welchen Kühlkörper ich benötige für den Spannungsregler, bzw. ob überhaupt einer notwendig ist?

    Der Spannungregler 5V kommt an ein 24V DC Netzgerät (5A):
    http://www.conrad.at/ce/de/product/1560 ... Detail=005

    50yA werden gezogen von der Eingangsklemme.

    Kühlkörper ja/nein?

    Wenn ja, welchen Wärmewiderstand Rth sollte dieser aufweisen?

    mfg, Mario
     
  14. #13 Motox1982, 13.01.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Achja, spielt es eine Rolle wenn an dem 24V Netzteil noch ein anderer Verbraucher (SPS) hängt, bekommt dieser die 24V vom Netzteil, nicht das der 5V Spannungregler auch die Spannung für meine SPS beeinflusst, da dieser ja die überflüssige Spannung in Wärme ableitet.

    Wahrscheinlich eine total banale Frage und Ihr werdet Euch auf den Kopf greifen, aber wie gesagt bin noch Anfänger, Fachbuch ist aber bereits bestellt ;-)

    Also:

    ----->SPS (24V, ~2A)
    |
    Netzteil 24V (5A)
    |
    ----->Spannungregler 5V--->Sensor--->dig. Eingangsklemme (50yA)...

    mfg, Mario
     
  15. #14 werner_1, 14.01.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.677
    Zustimmungen:
    1.493
    Ich kenne zwar die technischen Daten deines Netzteils nicht, aber solange der Gesamtstrom (SPS + Spannungsregler-Stromaufnahme) nicht über 5 A kommt - und das ist hier kaum anzunehmen - ist alles im grünen Bereich.
    werner
     
  16. #15 Motox1982, 14.01.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Ok, Danke!

    Wie sieht es mit dem Kühlkörper aus, benötige ich einen?

    Bzw. wie errechnet man sich diesen?

    Habe bereits gegoogelt aber nur komplizierte Formeln gefunden, gibts da eine Faustregel wann man einen Kühlkörper verwendet und wann nicht?

    Bzw. welche Formel wendet man an um diesen zu berechnen?

    mfg, Mario
     
  17. #16 werner_1, 14.01.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.677
    Zustimmungen:
    1.493
    Kühlkörper

    Hallo, zum Kühlkörper kann ich nichts sagen. Müssten diejenigen, die hier die Bauteile rausgesucht und festgelegt haben.
    werner
     
  18. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.904
    Zustimmungen:
    577
    Um erst einmal "abschätzen" zu können, ob man einen Kühlkörper benötigt oder nicht,
    muss man die im Bauteil in Wärme umgesetzte Leistung ermitteln.

    Ganz ohne Formeln kommt man da nicht weiter: P = U * I

    Im Datenblatt des Bauteils kann man, -nachdem man P berechnet hat -, nachsehen, ob ein Kühlkörper erforderlich ist oder nicht.

    Patois
     
  19. #18 Motox1982, 14.01.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Tja, hätte mir auch selbst einfallen können ins Datenblatt zu sehen ;-)

    Habe ich nun getan:

    http://www.produktinfo.conrad.com/daten ... _TO220.pdf

    Leider ist es mir noch nicht ganz klar :-(

    Als Beispiel:

    Ich speise 24V in den 5V Spannungsregler, danach über einen 1.500 OHM Widerstand auf eine Low Current LED (2V, 2mA).

    Wahrscheinlich bei so kleinen Strömen kein Kühlkörper erforderlich, aber mir geht es mal darum wie errechne ich es laut dem Datenblatt kann mir das mal jemand niederschreiben.

    Thx!
     
  20. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.904
    Zustimmungen:
    577
  21. #20 Motox1982, 15.01.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ja hilft etwas, leider aber auch nicht da im Datenblatt der Wert RthjU nicht angegeben ist, scheinbar eine echte Wissenschaft herauszufinden ob man einen Kühlkörper benötigt oder nicht.

    Werde dann wohl einfach ein paar mitbestellen, wenns zu heißt wird wird eben einer montiert.
     
Thema:

Datenblattangabe, Bezeichnungen ... Anfängerfragen!

Die Seite wird geladen...

Datenblattangabe, Bezeichnungen ... Anfängerfragen! - Ähnliche Themen

  1. Bezeichnung und Verdrahtung von Tea

    Bezeichnung und Verdrahtung von Tea: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Hallo Leute, Ich habe ein kleines Problem mit meiner Telefondose und hoffe ihr könnt mir helfen. In meiner Wohnung...
  2. Bezeichnung von Leitungen

    Bezeichnung von Leitungen: Hallo Forum, Ich habe vor fast 25 Jahren das letzte mal als Elektroniker gearbeitet und darum sind mir die ganzen Bezeichnungen nicht mehr...
  3. Suche genaue Bezeichnung für Distanzhalter / Isolator, Kunstoff M6

    Suche genaue Bezeichnung für Distanzhalter / Isolator, Kunstoff M6: Guten Tag, mein Vater war Elektriker / Monteuer für Leuchtreklame und Außenwerbung und ist vor einigen Jahren gestorben. Er hat bei uns im und am...
  4. Anfängerfrage: Abzweigungen direkt aus Kabelkanal?

    Anfängerfrage: Abzweigungen direkt aus Kabelkanal?: Hallo Leute, in meiner Hobbywerkstatt wird an der Wand ringsum ein Kabelkanal laufen. Darin werden z.B. die Leitungen für einzeln abgesicherte...
  5. Abkürzungen bzw Bezeichnungen

    Abkürzungen bzw Bezeichnungen: Gibt es irgendwo ein internet-Nachschlagewerk, in dem ich lesen kann was die vielen Abkürzungen bei el. Bezeichnung bedeuten ? Für euch vielleicht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden