Dauerstrom + schaltbar: Steckdosen mit NYM5x1,5 verkabeln ?

Diskutiere Dauerstrom + schaltbar: Steckdosen mit NYM5x1,5 verkabeln ? im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, wir planen gerade unser Erdgeschoss neu zu verkabeln. Dazu habe ich eine kleine Fragen. Die momentane Verkabelung ist noch von Anno...

  1. mcfish

    mcfish

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wir planen gerade unser Erdgeschoss neu zu verkabeln. Dazu habe ich eine kleine Fragen.
    Die momentane Verkabelung ist noch von Anno dazumal und soll grundlegend erneuert werden,
    inkl. Unterverteilung. Es sollen dazu die Unterputzdosen für Steckdosen direkt mit
    Fränkischem Rohr (FBY-EL-F Highspeed) verbunden werden um später evntl. Netzwerkkabel oder
    Koax-Kabel ohne Aufstemmen hineinzuziehen. Darin möchte ich primär ein NYM 5x1,5 legen und in
    jeder Dose (bzw in Mehrfachdosen einmal) auftrennen und mit Wago-Klemmen wieder verbinden.
    Ich möchte dann eine Phase für Dauerstrom und zwei Phasen über jeweils einen Schalter für
    geschaltete Steckdosen (für Licht) verwenden und an die jeweiligen Klemmen anschließen
    um Flexibel und schnell die Verdrahtung zu ändern (je nachdem was die Frau wünscht).
    Ich komme so auf ca 20 Steckdosen (ca. 14 mal auftrennen).
    Abgesichert sollen alle 3 Phasen zusammen über eine 16A Sicherung laufen, um den Nullleiter
    nicht zu überlasten.
    Ist es erlaubt ein NYM-Kabel so oft aufzutrennen und mit Wago-Klemmen wieder zu verbinden
    (Kontaktprobleme oder Brandgefahr)?
    Im Grunde genommen ist es ja nicht anderes, als wenn ich mehrere Steckdosen hintereinander
    verdrahte oder sehe ich das Falsch?

    Gruß
    Marcus
     
  2. Anzeige

  3. #2 kaffeeruler, 23.09.2009
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.282
    Zustimmungen:
    30
    Soweit mir bekannt gibt es keine max anzahl an klemmen.

    jedoch muss bei dem was du vorhast etwas beachtet werden
    Schalter sind in der Regel nur bis 10A gebaut
    Die Schalterdosen müssen als tiefe ausführung gewählt werden od es wird verdammt eng
    Jede Klemme ist eine Fehlerquelle, ob sie den Schleifenwert stark beinflusst das er ins gewicht fällt mag ich bezweifeln bei sorgsamer Verdrahtung

    Das mit dem Leerohr


    hab ich nun nicht ganz kapiert. Stromkabel und evtl Netzwerk bzw Antenne in einer up Dose ??
    Das geht so aber nicht...


    Netzwerk u Antenne sollten auch in seperate und tiefe Schalterdosen verbaut werden, ohne Spannungsführende Leitungen
     
  4. #3 spannung24, 24.09.2009
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Bei Neuinstallationen würde ich generell nur noch tiefe
    Dosen nehmen ist praktischer auch falls doch mal was erweitert werden soll und es kann auch der Draht etwas länger gelassen werden praktisch bei einem Schalterwechsel wenn doch nochmal abgeschnitten und neu abisoliert werden muss.
    Die flachen würde ich nur noch bei einziegeligen dünnen
    Wänden verbauen wenn es ebend nicht anders geht weil man
    sonst "durch die Wand" kommt.
     
  5. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.484
    Zustimmungen:
    167
    Re: Dauerstrom + schaltbar: Steckdosen mit NYM5x1,5 verkabel

    NoNo. Entweder oder, nur Antenne und Netzwerk dürfen in ein Rohr.

    Zum einen hast Du keinen Nullleiter, zum anderen ist ein RCD 30 mA Vorschrift. Ausserdem solltest Du von den 16 A Abstand nehmen. Gründe dafür gibt es genug im Forum.

    Lutz
     
  6. mcfish

    mcfish

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    @kaffeeruler:
    Es werden auch nur tiefe Schalterdosen verbaut.
    Die Schaltleitung wird nur sehr klein sein.
    Falls doch noch was anderes dazukommen sollte, so könnte ich ja den Umbau auf Taster mit Stromstoßschalter vornehmen (im begrenkten Rahmen).

    @ elo22:
    Netzwerk- und Antennenkabel sollen laut der aktuellen Planung aus dem Keller direkt darunter kommen.
    Ich brauche nur von der Schalterdosen ca 40 cm senkrecht runter und bin dann gleich im Keller,
    wo unser Hausverstärker und der Netzwerkschrank steht.
    Ich habe es so in meiner Ausführung geschrieben, weil ich bei einer späteren Änderung (in zig Jahren)
    dann nicht die ganze Wand aufreißen möchte, um das Kabel separat zu verlegen. Ggf. werde ich vielleicht
    parallel zum vorhandene Rohr ein Zweites verlegen.

    - OK, Nullleiter war in anbetracht der späten Uhrzeit nicht richtig von mir. :oops: (mea culpa)
    - FI wird natürlich auch verbaut, keine Frage.

    Danke für die schellen Infos,
    Marcus
     
  7. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    Re: Dauerstrom + schaltbar: Steckdosen mit NYM5x1,5 verkabel

    Kannst Du mir diesen Satz nochmals erklären?

    Du hast eine dauerphase, und 2 geschaltene.

    Werden diese alle auf eine Sicherung gelegt, oder jede auf eine Eigene?

    Und 16A ist nicht sinnvoll. Erstens kommst Du dann meist mit 1.5mm² gar nicht aus (bei 20 Steckdosen hast Du schon eine ganz schöne Länge) und zweitesn ssind normale Lichtschalter nur bis 10A belastbar. Also wenn Du eine Steckdose schalten möchtest, darfst Du den Stromkreis nur mit 10A absichern.
     
  8. #7 spannung24, 24.09.2009
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Re: Dauerstrom + schaltbar: Steckdosen mit NYM5x1,5 verkabel

    Das mit den 10A bei den Schaltern stimmt soweit, auch das
    wenn eine Steckdose geschalten werden soll ein B10A Automat vorgeschalten werden soll.
    Allerdings machen viele auch den Fehler und gehen imm von einer Höchstlast aus wenn ich zB. eine Lampe habe im Wohnzimmer keine Steckdose dazwischen und die Lampe hat
    nur insgesamt eine Leistung von sagen wir mal 100 Watt so
    kann ein Lichtschalter selbst wenn er mit 16A abgesichert wäre nicht "überlastet" werden.
    Klar muss natürlich auch Leitungslänge etc. berücksichtigt werden.
     
  9. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    Re: Dauerstrom + schaltbar: Steckdosen mit NYM5x1,5 verkabel

    Das mag wohl die erste Zeit schon stimmen. Aber in 5 jahren kommt einer auf die Idee und steckt da einen Heizlüfter an, weil er gar nicht mehr daran denkt, dass eventuell der Schalter überlastet ist.

    -> Entweder gleich eine 16A Schalter einbauen oder
    -> 10A absichern
     
  10. #9 kaffeeruler, 24.09.2009
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.282
    Zustimmungen:
    30
    Letztlich kann man lange darüber streiten, 10A ja od nein. Fakt ist ich sollte eine Überlastung ausschließen können, das Kann ich aber nicht einmal mit einem 16A Schalter mit 10A Absicherung. Niemand weiss was er einsteckt und Schaltet... wenns 20EVG´s mit 58W last sind knisterts auch im Schalter bei den Strömen
    Wenn er dann noch auf die Idee kommt mal nen Dimmer zu nehmen und Omi steckt da den Staubsauger rein wirds auch übel werden.

    Ein restrisiko bleibt dabei, wie z.B die verwendung von 16A Automaten im allgemeinen :wink:

    Mfg
     
  11. #10 spannung24, 24.09.2009
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Re: Dauerstrom + schaltbar: Steckdosen mit NYM5x1,5 verkabel

    Das mag wohl die erste Zeit schon stimmen. Aber in 5 jahren kommt einer auf die Idee und steckt da einen Heizlüfter an, weil er gar nicht mehr daran denkt, dass eventuell der Schalter überlastet ist.

    -> Entweder gleich eine 16A Schalter einbauen oder
    -> 10A absichern[/quote]

    Ich hatte ausdrücklich geschrieben wenn keine Steckdose hinter
    dem Schalter ist...!
    Zum schalten von hohen Lasten ich sage jetzt mal ab 1,5 KW
    ist ein normaler Flächenwohnungschalter sowiso nicht das wahre.
    Da man natürlich in einer Wohnung kaum einen Packet bzw. Nockenschalter für AP mit PG/M Verschraubungen verbauen wird
    wäre bei höheren Lasten auch eine Möglichkeit über Taster
    ein Schütz anzusteuern, was mehr verkraftet als ein normaler
    Schalter :wink:
     
  12. mcfish

    mcfish

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ups hier hat sich ja viel getan. Vielen Dank für den Input.

    @ fuchsi:
    Also habe ich (grob gesagt) 2 Möglichkeiten: Entweder ich nehem 1,5mm^2 und sicher es mit 10A ab oder 2,5mm^2 und 16A.
    Wahrscheinlich eher 2,5mm^2, da die Leitungslänge ca 16m beträgt.

    Ich wollte einen Sicherungsautmaten setzen und alle 3 Phasen gemeinsam darauf legen.
    Evntl. mit Stromstoßschalter hinter der Sicherung, für die beiden Geschalteten jeweils einen.
    Das Hauptlicht im Raum (Decke und Wand) läuft nicht hierrüber und läuft seperat.

    Darum lege ich ja das LeerRohr, für zusätzliche Kabel, um später flexibel zu sein.

    Marcus
     
  13. #12 spannung24, 24.09.2009
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Die Idee mit den Leerrohren ist immer gut ! :)
    Klar wenn du aber einmal am aufstemmen neuinstallieren bist,
    kannste doch auch gleich das ein oder andere NYM-J noch reinlegen?
    Am besten noch ein paar in 2,5er Querschnitte für die Steckdosen dann haste Reserve,im Endeffekt wird es billiger
    auch als später nochmal die Wand aufzumachen und zu riskieren das man die ein oder andere Leitung die da bereits liegt noch zu beschädigen.
     
  14. mcfish

    mcfish

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    So,
    dann brauche ich nicht mehr viel umplanen.
    Noch eine kleine Fragen:
    Ich habe bis jetzt nur tiefe Up Dosen mit Eingängen für 25mm Rohre gefunden.
    In das Rohr müssen auf jeden Fall ein Kabel für die Rolladensteuerung und das 5x2,5 für die Steckdosen.
    Ist es erlaubt, anstatt dem NYM, nur Einzeladern (starr oder flexibel) in das Rohr einziehen?

    Gruß
    Marcus
     
  15. #14 spannung24, 28.09.2009
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1

    Also wie mir bekannt ist spricht da nichts dagegegen einzelne
    Adern einzuziehen, in Österreich zB. wird das sogar dort
    wesentlich mehr gemacht als hier.
    Gerade bei aufwändigen verdrahtungen müsste man ja sonst zig
    NYMs+Rohre verlegen.
    Und bei kurzen Strecken dürfte es gar keine Schwierigkeiten
    geben.
    Ich würde nur nicht bei längeren Ausseninstallationen
    Einzeldrähte nehmen obwohl man es sicherlich auch machen könnte ich finde da dann NYM bzw.NYY-J im Rohr wesentlich
    praktischer. :)

    Grüße
     
Thema:

Dauerstrom + schaltbar: Steckdosen mit NYM5x1,5 verkabeln ?

Die Seite wird geladen...

Dauerstrom + schaltbar: Steckdosen mit NYM5x1,5 verkabeln ? - Ähnliche Themen

  1. Steckdose mit Kontrollschalter schalten

    Steckdose mit Kontrollschalter schalten: Hallo, wir haben hier vor 4 Jahren von einem Elektriker eine Außensteckdose (für Zisternenpumpe) legen lassen. Ca. 30 cm darüber ist ein...
  2. smart Lichtschalter + Steckdose mit Busch Jäger Deckel

    smart Lichtschalter + Steckdose mit Busch Jäger Deckel: Hallo, ich bin auf der Suche nach einem Smart Switch (Alexa kompatibel). Ich möchte jeweils eine Lampe schalten können und direkt daneben eine...
  3. Automatischer Trennschalter für Hybrid-Steckdose

    Automatischer Trennschalter für Hybrid-Steckdose: Hallo Elektrikforumer, meine Freundin hat jetzt seid kurzem eine Hybridwagen gekauft, dieser wird über eine standartmäßige 16A Steckdose...
  4. FI liegt raus, wenn Steckdose genutzt wird

    FI liegt raus, wenn Steckdose genutzt wird: Hallo, ich habe einen neuen Sicherungskasten installiert bekommen und leider vergessen, dort eine Steckdose für einen Raspberry Pi einbauen zu...
  5. Wie Wippschalter an Steckdose anschließen.

    Wie Wippschalter an Steckdose anschließen.: Hallo, ich möchte für mein Aquarium Unterschrank eine PVC Leiste mit 10 Steckdosen selber bauen, wobei der jeweilige Verbraucher an der Steckdose...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden