DC PV Leitungen durch Zählerschrank erlaubt?

Diskutiere DC PV Leitungen durch Zählerschrank erlaubt? im Photovoltaik- / Windkraft-Forum Forum im Bereich DIVERSES; Ich plane für mich vorab eine PV Anlage und fragte mich folgendes: Der Wechselrichter solle genau in dem Keller unterm Zählerschrank (EG im...

  1. T.E.

    T.E.

    Dabei seit:
    09.09.2022
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Ich plane für mich vorab eine PV Anlage und fragte mich folgendes:


    Der Wechselrichter solle genau in dem Keller unterm Zählerschrank (EG im Windfang).

    Ich müsste also die Wand unterhalb vom Zählerschrank etwas aufmachen um ein bzw lieber gleich 2-3 Leerrohre vom Keller in den Zählerschrank zu bekommen für das 5x16mm².

    Im Keller soll eine neue Unterverteilung gleich mit entstehen.


    Jetzt zur eigentlichen Frage:

    Vom nicht ausgebauten Dachboden geht ein M40 Leerrohr in den Zählerschrank im EG.

    Wäre es zugelassen, wenn das Leerrohr im Zählerschrank verlängert wird und im Keller endet um die DC PV Leitungen + Erdung direkt dort zu haben und ich nicht 30-40m über die Aussenwand muss? So wären es nur 10-15m

    Eine getrennte Verlegung durch das Leerrohr wäre ja gegeben wegen den unterschiedlichen Spannungen?


    Ich danke euch schon Mal [​IMG]
     
  2. #2 Octavian1977, 21.09.2022
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    35.725
    Zustimmungen:
    2.988
    Kann man das Leerrohr nicht aus dem Zählerschrank herausziehen?

    Die DC Leitungen sind ein IT System mit bis zu 1500V das ist von der üblichen Niederspannung ausreichend zu Isolieren.->Schutzisolierung
     
    elo22 gefällt das.
  3. #3 werner_1, 21.09.2022
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    19.138
    Zustimmungen:
    4.108
    Da/wenn es ein IT-System ist, hat es keine Spannung gegenüber irgendetwas anderem, sondern nur zwischen + und -. ;)

    @T.E., wenn irgend möglich würde ich die Leitungen am Zählerschrank vorbeilegen, denn der Raum ist doch sicherlich breiter als der Zählerschrank. Wenn es denn durch den Zählerschrank muss (aber nicht durch den NAR und den AAR), sollte das Rohr lückenlos verbunden werden.
     
  4. #4 Leprechaun, 21.09.2022
    Leprechaun

    Leprechaun

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    2.143
    Zustimmungen:
    422
    Im EG Windfang gibts doch eh Dreck. Vondaher würde ich das M40 nicht durch die UV im Zählerschrank verlängern, sondern irgendwie vielleicht seitlich verlegen.

    Leprechaun
     
  5. #5 eFuchsi, 21.09.2022
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    8.055
    Zustimmungen:
    3.366
    In Österreich würde ich ein klares NEIN dazu sagen, da hier beim Normzählerschrank der netzseitige Anschlußraum über die komplette untere Breite reicht. Und hier ist ein Durchführen jeglicher Leitungen verboten.
     
    schUk0 gefällt das.
  6. #6 Octavian1977, 21.09.2022
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    35.725
    Zustimmungen:
    2.988
    Spätestens beim ersten Fehler hat dieses IT System eine Spannung gegen irgendwas.
    Als DC System wird es an sich keine Spannung gegen Erde kapazitiv einkoppeln, nur der Fehler ist eben auch zu betrachten.
     
  7. T.E.

    T.E.

    Dabei seit:
    09.09.2022
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Möglichkeiten gibt es viele. Aber keine die (m)eine Frau glücklich stellt daher meine Frage zum Gedanken Gang.
    -Option 1 war außen den einfachen Weg.
    Nee keine Rohre außen
    -Option 2 eben durch den Zählerschrank
    Weiß sie noch nicht.

    Aber wenn ich ihr sagen Wand aufreißen, weiß ich schon was sie sagt... Auch wenn sie bei Option 1 sagt, das geht doch innen bestimmt ihr versteht mein Problem...

    M40 Leerrohr kommt ungefähr oben mittig an

    IMG_20220921_191952.jpg der Zählerschrank ist hinterm Bild
     
  8. #8 Octavian1977, 22.09.2022
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    35.725
    Zustimmungen:
    2.988
    Und wo ist das der Zählerschrank?
     
  9. #9 eFuchsi, 22.09.2022
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    8.055
    Zustimmungen:
    3.366
    Hinter dem Bild laut #7
     
  10. #10 Octavian1977, 22.09.2022
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    35.725
    Zustimmungen:
    2.988
    Hilft ja aber auch nicht wenn die Leitungen in dem Schrank landen denn, die müssen ja auch wieder raus zum Wechselrichter und von diesem dann die 230/400V wieder rein.
    Der Wechselrichter kann auf keinen Fall im Schrank platz finden.
     
  11. T.E.

    T.E.

    Dabei seit:
    09.09.2022
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Ich wollte nur unten etwas Wand aufmachen, für 2-3 Leerrohre (Zuleitung UV-Zählerschrank + PV-Strings)
    Irgendwie versucht man ja immer Frau glücklich zu stellen #HappyWifeHappyLife

    Daher mein Gedanke das M40er Rohr durch den Zähler zu verlängern und nach unten in den Keller zu führen.
    Aber warscheinlich wird es am Besten sein die Wand seitlich am Zählerschrank aufzumachen und das M40er Leerrohr anderst zu verlegen.

    Die Gedachte Option 1 wird wohl eh nichts, da mit den 30m und der Leitungsverlegung keine 63A möglich wären was man für eine UV vorsehen sollte... auch wenn man sie nie brauht.
     
  12. #12 Octavian1977, 22.09.2022
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    35.725
    Zustimmungen:
    2.988
    Die Regel mit den 63A Drehstrom für eine UV ist der DIN18015 entnommen.
    Dabei geht es um Verteilungen an denen komplette Wohneinheiten dran hängen, wie z.B. in einem Mehrparteien Haus.
    Für sonstige Unterverteiler dimensioniert man diese so wie man sie benötigt, da wäre nur die Maßgabe eine Selektivität auf zu bauen, was auch mit 35A möglich wäre.
    Oder soll die UV später mal alles versorgen? das wäre von der Plaztierung her nicht an zu raten, Die jeweilige UV sollte auf dem Geschoß sitzen welches Sie versorgt.
     
  13. #13 eFuchsi, 22.09.2022
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    8.055
    Zustimmungen:
    3.366
    Wie bereits gesagt: hinter der Zählerplatte und durch den unteren Netzseitigen Anschlussraum darfst Du nicht durch.
     
    T.E. und Octavian1977 gefällt das.
  14. T.E.

    T.E.

    Dabei seit:
    09.09.2022
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Gedacht ist im Keller einen UV (1 Feld - 4-5 Reihen) zu erstellen, wo die komponennten für die PV Anlage sitzen (Sicherung, RCD etc.) und diese eine direkte Verbindung zum HV hat zum einspeißen.
    Dazu wäre sie gedacht, als Erweiterung mit einem Abgang für Wärmepumpe, Ladestation für E-Auto und was einem sonst so einfällt :)
    Da die "Waschküche" in Mitte von Heizungskeller und Garagenkeller sitzt.
     
  15. #15 Octavian1977, 22.09.2022
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    35.725
    Zustimmungen:
    2.988
    Gut mit der angedachten Menge wäre durchaus 63A Auslegung empfehlenswert.
     
  16. #16 T.E., 22.09.2022
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2022
    T.E.

    T.E.

    Dabei seit:
    09.09.2022
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Wie Sollte man die Zuleitung eigentlich Absichern? Hab hier noch einen Hager Lasttrennschalter L73M liegen.
    %product-title% kaufen

    Diesen im HV einbauen über dem Zählerfeld mit D02 63A oder diese kleiner wählen - 50A?

    Angedachter Aufbau in der UV war 2x RCD 40A für PV Anlage (abgesichert mit 25A) und Speicher (16A und eben Optional Wärmepumpe mit 20A-25A (braucht glauche ich keinen RCD, wenn ich richtig Informiert bin in Bayern) und jenachdem was eine Ladestation für ein zukünfigtes E-Auto braucht RCD 40A mit 16 oder 32A
     
  17. T.E.

    T.E.

    Dabei seit:
    09.09.2022
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Bei ~5m Kabel ist der Preisunterschied auch nicht so groß. Daher gleich 63A dann ist man auf der sicheren Seite und hat man mehr Ruhe. Dazu kein Ärger hinterher

    6mm² 26€
    10mm² 38€
    16mm² 62€
     
Thema:

DC PV Leitungen durch Zählerschrank erlaubt?

Die Seite wird geladen...

DC PV Leitungen durch Zählerschrank erlaubt? - Ähnliche Themen

  1. Minimaler Durchmesser/Querschnitt von Aderleitungen ≤6mm², DIN EN 60228 ?

    Minimaler Durchmesser/Querschnitt von Aderleitungen ≤6mm², DIN EN 60228 ?: Moin allerseits! Ich habe mir letztens ein paar 1,5mm² Kupfer Starrleiter gekauft und weil mir der Hersteller nicht bekannt war mal den...
  2. Doppelschalter durch Doppeldimmer ersetzen und nur drei braune Leitungen

    Doppelschalter durch Doppeldimmer ersetzen und nur drei braune Leitungen: Hallo, ich möchte einen Doppelschalter von Gira mit dem zwei verschiedene Lampen (auch nur von dieser Stelle, keine weiteren Schalter) geschaltet...
  3. Querschnitt erhöhen durch parallele Leitungen + PE / N aufsplitten

    Querschnitt erhöhen durch parallele Leitungen + PE / N aufsplitten: Moin, Ich habe mir eine Eigentumswohnung gekauft, welche ich kernsanieren möchte. Auch die Elektroinstallation möchte ich komplett erneuern. Ich...
  4. Zuleitungen fürs EG durch den Keller

    Zuleitungen fürs EG durch den Keller: Hallo, ich möchte in Zukunft gerne im Erdgeschoss mehr separate Stromkreise haben. Leider sind die Innenwände meist nur 11,5 cm Hochlochziegel,...
  5. Ein Schalter im Flur (vier Lampen - zwei Leitungen) durch Bewegungsmelder ersetzen

    Ein Schalter im Flur (vier Lampen - zwei Leitungen) durch Bewegungsmelder ersetzen: Hallo zusammen, könnte mir jemand schreiben ob sich bei uns im Flur ein Schalter durch einen Bewegungsmelder ersetzen ließ und falls ja wie...