Deckenlampe anschließen - Frage zu Verkabelung

Diskutiere Deckenlampe anschließen - Frage zu Verkabelung im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Leute! Bin jetzt in meine erste eigene Wohnung eingezogen & schließe zum ersten mal Lampen an der Decke an. In den ersten beiden Zimmern...

  1. #1 dukems2112, 26.01.2019
    dukems2112

    dukems2112

    Dabei seit:
    26.01.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute!
    Bin jetzt in meine erste eigene Wohnung eingezogen & schließe zum ersten mal Lampen an der Decke an.
    In den ersten beiden Zimmern hats wunderbar geklappt, habe mich entsprechend vorher mit den Basics vertraut gemacht usw.
    Das Haus hier ist kein Altbau, aber auch kein Neubau. Also zwischen 1930 und 1970 gebaut vermute ich mal.

    Im dritten Zimmer habe ich jetzt folgende Situation, die ich nicht verstehe - bitte schaut mal die Anschlüße im beigefügten Bild an. Von den Adern her gibt hier 2 Leitungen mit je 1xPE (grün-gelb), 1xN(blau) und 1xL(schwarz).
    edit: das metallene in der Mitte ist nur der Aufhängungshaken für die Lampe.

    - Ich habe EINEN Lichtschalter im Zimmer
    - Ich hatte die ganzen Steckklemmen da mal abgemacht um die Adern zu prüfen, Ergebnis: ich habe ausschließlich auf der einen schwarzen Ader (die auf dem Foto in der Klemme steckt) Saft, ansonsten garnichts - egal ob Lichtschalter an oder aus
    - Ich habe 3 Steckdosen im Zimmer, und seit ich da jetzt an den Adern/Klemmen irgendwas gemacht habe, habe ich auf einer Steckdose keinen Saft mehr (die vorher definitiv ging). (Die andern beiden Steckdosen funktionieren).


    Wie habe ich die Anschlüsse hier zu verstehen? Wieso finde ich hier keine Ader, die über den Lichtschalter steuerbar ist, bzw wie finde ich die?
    Und: Wie bekomme ich die Steckdose wieder angeschlossen?


    Vielen herzlichen Dank für hilfreiche Beiträge!
    :)
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

  3. #2 leerbua, 26.01.2019
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.169
    Zustimmungen:
    498
     
  4. #3 werner_1, 26.01.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.918
    Zustimmungen:
    850
    Wahrscheinlich ist eine Leitung die Zuleitung und das andere die Schalterleitung. Wenn du nicht alles auseinandergerissen hättest, hätte ich dir gesagt, wie es anzuschließen ist.

    PS: Verbinde mal die beiden schwarzen Adern und die beiden ge/gn Adern. Die Leuchte schließt du dann an die beiden bl Adern und an ge/gn an.

    PPS: Eigentlich ist das leichtsinnig von mir, solche Vorschläge zu machen. Sowas prüft man mit geeigneten Messgeräten.
     
  5. #4 Strippe-HH, 26.01.2019
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.086
    Zustimmungen:
    184
    Da wird der Schalter von der Deckendose abgehen, aber da muss gemessen werden.
    Auch mit der nicht funktionierenden Steckdose.
    Am besten ist einen fachkundigen Elektriker holen.
     
  6. #5 dukems2112, 26.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.2019
    dukems2112

    dukems2112

    Dabei seit:
    26.01.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke soweit für die Hilfe!

    @leerbua: Nein, es ist nicht die Steckdose direkt unter dem Schalter - die funktioniert die ganze Zeit.

    Ich versuche jetzt mal das, was Werner empfohlen hat.

    -----

    Update:
    Hm... also das Ergebnis (siehe Foto) ist nun:
    - ich habe jetzt eine ge/gn Ader die Spannung hat (!?!; die obere, siehe Foto)
    - Spannung auf der Glühbirnenfassung über Lichtschalter an/aus funktioniert
    - wenn ich eine (intakte!) Glühbirne in die Fassung schraube geht diese trotzdem nicht an (es wird nur Spannung in der Fassung angezeigt, wenn Lichtschalter auf "an" & ich mit dem Spannungsmesser reingehe)
    - Strom auf Steckdose immernoch nicht.


    Kann es sein, dass ich die ge/gn Ader, die jetzt Spannung hat, auch noch in die Klemme mit den beiden schwarzen packen muss?!?


    Ohje...
    könnt ihr da per "Ferndiagnose" etwas verstehen?
    Oder soll ich lieber einen Elekriker holen?
    Ich bin super vorsichtig, mache immer Sicherungen raus, messe dass nirgendswo Spannung drauf ist usw - aber trotzdem, ich will hier echt nichts kaputtmachen.
    Hätte aber natürlich auch einfach gern meine Lampe an der Decke ;)
     

    Anhänge:

  7. #6 dukems2112, 26.01.2019
    dukems2112

    dukems2112

    Dabei seit:
    26.01.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, nochmal update:
    Die Fassung hat doch dauernd Spannung, unabhängig vom Lichtschalter.
    Im Foto also nochmal die aktuelle Lage zusammengefasst.
     

    Anhänge:

  8. #7 Strippe-HH, 26.01.2019
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.086
    Zustimmungen:
    184
    Wenn du das immer alles mit einem Phasenprüfer machst, dann kommst du nur auf falsche Ergebnisse.
    Um das genau feststellen zu können da wird zu mindestens ein Duspol mit Lastzuschaltung und Durchgangsmessung für gebraucht.
    Und das haben nur Fachleute und keine Laien.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Octavian1977, 27.01.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.863
    Zustimmungen:
    514
    Bestell Dir lieber mal einen Elektriker.
    Wenn die Installation zwischen 1965 und 1973 erstellt wurde liegt hier vielleicht sogar eine klassische Nullung vor.
    Aus der Ferne kann hier keiner sehen ob da einfach nur durchgebrückt werden muß oder hier Schaltdrähte und PEN in der Dose liegen.
    Bei der Trennung des PEN (grüngelb wie in neueren Installationen auch der Schutzleiter) besteht lebensgefahr!
     
  11. #9 dukems2112, 27.01.2019
    dukems2112

    dukems2112

    Dabei seit:
    26.01.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ich finde das jetzt auch vernünftig.

    Vielen Dank nochmal an alle für die Hilfe!
    Ich werde es aber einen Elektriker machen lassen.

    :)
     
Thema:

Deckenlampe anschließen - Frage zu Verkabelung

Die Seite wird geladen...

Deckenlampe anschließen - Frage zu Verkabelung - Ähnliche Themen

  1. Schutzleiter anschließen?

    Schutzleiter anschließen?: Hallo, kurze Frage. Muss bei dieser Lampe ein Schutzleiter angeschlossen werden? Vielen Dank Gruß Sascha
  2. 5 Adriges Kabel von LED Stripes an Deckenbewegungsmelder anschließen? Hilfe

    5 Adriges Kabel von LED Stripes an Deckenbewegungsmelder anschließen? Hilfe: Hallo liebes Forum, ich hab im Zuge einer Renovierung die Idee beschlossen, mir einen begehbaren Kleiderschrank zu zulegen. Gesagt getan, Decke...
  3. Säge richtig anschließen

    Säge richtig anschließen: Hallo zusammen, ich habe eine Säge, die ich bislang noch nicht angeschlossen habe. Da ich mir unsicher bin, ob ich einfach einen 230V auf 400V...
  4. Verkabelung von Steckdosen und Schaltern

    Verkabelung von Steckdosen und Schaltern: Hallo und guten Morgen, wie viele andere sind wir nun Besitzer eines Eigenheims. Baujahr ca. 1967. Im Zuge der Sanierung machen wir die komplette...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden