DEHNshield TNS 255/TNC 255

Diskutiere DEHNshield TNS 255/TNC 255 im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Tach zusammen, ich habe vor ca. 3 Jahren unsere UV erneuert da hatten wir noch ein TT-System und ein DEHNshield TNS 255 eingebaut. Jetzt wurde...

  1. Flashi

    Flashi

    Dabei seit:
    26.05.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Tach zusammen,

    ich habe vor ca. 3 Jahren unsere UV erneuert da hatten wir noch ein TT-System und ein DEHNshield TNS 255 eingebaut. Jetzt wurde der HAK erneuert und auf TN-C-S-System umgestellt.
    Meine Frage muss ich jetzt den TNS 255 gegen einen TNC 255 tauschen oder ist das egal?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: DEHNshield TNS 255/TNC 255. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Octavian1977, 26.05.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.749
    Zustimmungen:
    608
    wohl eher anders herum oder?
    Mit einer Erneuerung will man doch eine Verbesserung und nicht eine Verschlechterung erreichen.

    Ein TN-C ist in Neu nach dem HAK nicht zulässig.

    Mal davon ausgehend, daß Du hier nur verwechselst hast benötigst Du für ein TN-S einen 4fach Ableiter und für das TN-C nur 3. Deswegen muß bei Änderung auf TN-S auch das Teil getauscht werden, mindestens allerdings ein zusätzlicher Einzelableiter für den Neutralleiter ergänzt werden.
     
  4. Flashi

    Flashi

    Dabei seit:
    26.05.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Habs korrigiert hatten ein TT-System. Und jetzt ein TN-C-S-System.
     
  5. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.016
    Zustimmungen:
    333
    Dann muss garnichts erneuert werden. Ein TT-Ableiter funktioniert auch im TN-System.

    Edit: Dann war aber vorher der falsche Ableiter montiert!
     
  6. Flashi

    Flashi

    Dabei seit:
    26.05.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab mal ein Foto gemacht: https://abload.de/img/n1s6j.jpg

    Vorher war die Zuleitung zum Zählerschrank 4x10mm² + 1x16mm² Erdung und Überspannungsschutz 1x16mm²
    Neu: 5x16 mm² Erdung direkt am HAK 1x16 mm²
    Der Überspannungsschutz hat zusätzlich sein eigenes 1x16mm²

    Müsste ja eigentlich alles richtig sein.
     
  7. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.016
    Zustimmungen:
    333
    Das ganze weist Mängel auf! Die als Schutzleiter verwendeten Hutschienen sind vom Traggerüst zu isolieren und separat mit dem PE zu verbinde! Schutzleiterverbindung über das EDF-Profil (senkrecht) so nicht zulässig.
     
  8. #7 Octavian1977, 11.06.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.749
    Zustimmungen:
    608
    Das ist so nicht richtig.
    Das Traggerüst darf selbstverständlich geerdet bleiben und es ist auch keine Isolierung zu den geerdeten Hutschienen notwendig.
    Bedingung hierfür ist nur, daß weiterhin die Schutzklasse II bestehen bleibt und die Gerüste und Schienen keine leitfähige Verbindung zum Blechmantel der Verteilung aufweisen.
    Es gab mal Verteiler bei denen das der Fall war, das wäre zu prüfen.
    Ansonsten ist eine Erdung der Gerüste im Kasten von Vorteil, da hierdurch bei Kontakt des Gerüstes mit Spannung (Fehlerfall)eine Abschaltung hervorgerufen wird.
    Gerade auch für den Überspannungsschutz ist die Erdung dieses Gerüstes zusätzlich sehr von Vorteil.

    Was nicht so ganz in Ordnung ist, das ist die Führung der Netzwerkleitung innerhalb des Kastens da diese Schutzisoliert werden müsste.
    Auch sollte die Zuleitung auf kürzestem Weg an den Ableiter gehen und dann weiter gebrückt werden, hier wird sie allerdings erst auf den Verteiler und dann an etlichen Endstromkreisen vorbei erst auf den Ableiter geführt.
    Nachteilig ist der Ableiter auch da bei Defektem Ableiter die Anlage abgeschaltet werden muß und dieser aufwendig demontiert werden muß.
    Besser wäre der Typ 275 mit einzeln abziehbaren Ableitern gewesen.
    Die Verringerung des Querschnittes mancher Phasenleiter auf 6mm² halte ich auch für bedenklich, eine Querschnittsverringerung solle nach Möglichkeit immer erst nach der entsprechenden Absicherung erfolgen.
     
Thema:

DEHNshield TNS 255/TNC 255

Die Seite wird geladen...

DEHNshield TNS 255/TNC 255 - Ähnliche Themen

  1. FI in UV bei TNC?

    FI in UV bei TNC?: Hallo liebes Forum, ich steige hier mit eine Frage ein. In einer UV gibt es eine 4adrige Zuleitung (~4mm^2). Die UV möchte ich mit einem FI...
  2. Dehnshield richtig angeschlossen?

    Dehnshield richtig angeschlossen?: Hallo zusammen! Ich lies kürzlich von einem Elektriker in meine Elektroinstallation (TN-S) einen Dehnshield ZP TT Basic (900 396) einbauen....
  3. Welches Netz habe ich TNC oder TT?

    Welches Netz habe ich TNC oder TT?: Hallo, kurz zu mir, ich bin Heizungsmonteur und habe eine Weiterbildung zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten gemacht. Also sowas wie...
  4. Vertauschung N mit PE im TNC- S -Netz ohne FI

    Vertauschung N mit PE im TNC- S -Netz ohne FI: Hallo, was passiert wenn man aus Versehen bei schummerigen Licht in einem TNC-S Netz beim Steckdose klemmen den N mit dem PE vertauscht wenn...
  5. TNC netz herd

    TNC netz herd: Hay Heute (ja am Sonntag) bin ich mit meinem kollege der grad umzieht in seine Wohnung um die neue Küche aufzubauen... so und nun die frage......
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden