Der Koiteich und der fi - Potentialausgleich? Koitot

Diskutiere Der Koiteich und der fi - Potentialausgleich? Koitot im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, ich bin hier noch recht neu im Forum und habe gerade eine aktuelle Frage anstehen. Momentan baue ich einen kleinen Koiteich der gegen...

  1. lebo

    lebo

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin hier noch recht neu im Forum und habe gerade eine aktuelle Frage anstehen.
    Momentan baue ich einen kleinen Koiteich der gegen über der Erde durch ein Kunststoffvlies und eine PVC Teichfolie ziemlich gut isoliert ist.
    Der aktuelle Plan ist den Filter in zwei redundanten Linien mit 2 Pumpen, die jeweils über einen eigenen 2poligen 30mA fi auf 2 verschiedenen Phasen liegen, aufzubauen. Damit läuft im Störfall immer ein Filter weiter. Die Sauerstoffpumpe kommt wieder über einen eigenen 2 poligen fi an die 3. Phase.
    Vor ein paar Tagen hörte ich, im Modern Koi Blog von Martin Kammerer, von einem Koiliebhaber der durch ein beschädigtes Pumpenkabel einen Schlag bekam als er ins Wasser fasste. Fi löste zwar aus aber die meisten Koi schalteten ihr Leben eben auch ab. :( Nun zu meiner Frage:
    Wäre der Teich geerdet gewesen, hätte der Fi ja sofort bei Verletzung der Leitung ausgelöst. Also ist es besser man baut einen Potentialausgleich mit ein. Übersehe ich etwas und wie sollte ich das am besten machen? Nur den PE reinhängen oder muss ich die Kontaktfläche zum Wasser noch z.B. durch ne entsprechende Metallplatte vergrößern?
     
  2. Anzeige

  3. lebo

    lebo

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
  4. #3 Octavian1977, 05.10.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.770
    Zustimmungen:
    611
    Je nach Länge der Leitung und der damit zwangsläufig entstehenden Spannung zwischen PE und der örtlichen Erde ist ein örtlicher Erder möglicherweise erforderlich, mindestens jedoch sehr Sinnvoll.

    Oftmals sind Leitungen im Gartenbereich viel zu lange und somit die Auslösezeiten von Sicherungen nicht mehr gewährleistet.

    Leitungen im Außenbereich sind schon seit etlichen Jahrzehnten zwingend über einen 30mA Fi zu führen.
    Bei Deinem Vorhaben müssen die 3 Fis im Haus platziert werden und je ein separates Kabel zu den Geräten geführt werden.

    Grundlegend sollte immer klar sein, daß es keinen 100%igen Schutz vor Strom gibt außer das generelle nicht vorhanden sein.
    Um den Schutz für die Tiere zu erhöhen kann auch ein 10mA FI eingebaut werden.
    Da jedes Gerät einen Ableitstrom von bis zu 4mA haben darf kann dann immer nur ein Gerät an einem FI hängen, denn der FI darf schon bei 50% also 5mA auslösen.
     
  5. lebo

    lebo

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    ich würde einen Abzweig von der Gartenhütte graben.
    Die Hütte ist schon mit einen 4 Poligen fi geschützt. Den werde ich dann gegen 3x 2polig austauschen.

    10mA ist ne gute Idee.

    Problem ist: Eventuell darf ich den fi nicht tauschen, weil die Hütte ist Gemeinschaftseigentum. Wie kann ich das ggf. hinbekommen, dass wenn ich die 2poligen nachschalte zuerst die 2poligen abschalten und nicht der Hauptfi?
     
  6. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.793
    Zustimmungen:
    407
    Ich weiss ja nicht wie strom-/spannungsfest so ein Koi ist, aber vielleicht sollte man mal ueber Schutzmassnahmen jenseits des RCD nachdenken...erdfreies Netz mit Isolationsueberwachung, Schutztrennung...
     
  7. lebo

    lebo

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    ja das wird dann aber ziemlich teuer.
    Gibt es nicht sowas wie TYP -S fi die man von Netzseite gesehen nach normalen Fi´s setzen kann? Kenne nur Typ S rcds die man vor den Normalen schaltet.
     
  8. #7 werner_1, 05.10.2016
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.415
    Zustimmungen:
    1.004
    Vor dem Haupt-FI abgreifen.
     
  9. lebo

    lebo

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    :D manchmal ist die Lösung so easy :lol:
     
  10. lebo

    lebo

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Danke nochmal für ihre schnellen Antworten. Irgendwie lässt mich der Gedanke Schutztrennung nicht mehr los. Wissen sie zufällig in welchem Beireich sich die Verluste eines Trenntrafos bewegen? :)
     
  11. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.699
    Zustimmungen:
    396
    Wenn du schon trennen willst, dann würde ich mal schauen, ob es auch Pumpen gibt, die mit Schutzkleinspannung 12 oder 24V laufen. Das wäre wesentlich einfacher und sicherer.
     
  12. #11 Pumukel, 05.10.2016
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    6.761
    Zustimmungen:
    773
Thema:

Der Koiteich und der fi - Potentialausgleich? Koitot

Die Seite wird geladen...

Der Koiteich und der fi - Potentialausgleich? Koitot - Ähnliche Themen

  1. Verlängerungskabel mit Zwischenstecker und FI Schalter

    Verlängerungskabel mit Zwischenstecker und FI Schalter: Hallo liebe Kollegen, ich habe eine kleine "doofe" Frage. Habt ihr schon mal ein Verlängerungskabel gesehen (1fach) mit einem Zwischenstecker an...
  2. FI-Schalter vor einem Motor

    FI-Schalter vor einem Motor: Guten Abend, bring es eigentlich irgendetwas vor einem Starkstrommotor ein FI-Schalter zu verbauen? Schließlich hat ein Starkstrommotor keinen...
  3. Potentialausgleich, blitzschutz, erdung

    Potentialausgleich, blitzschutz, erdung: Hi, eine Frage die mich interessiert - im Zuge unserer Sanierung wurde außen im Erdreich ein tiefenerder geschlagen. Von diesem geht nun ein...
  4. Fi löst aus bei Kurzschluß zwischen Neutralleiter und Schutzleiter, trotz gezogener Sicherung

    Fi löst aus bei Kurzschluß zwischen Neutralleiter und Schutzleiter, trotz gezogener Sicherung: Hallo an alle, ich habe folgendes Problem: Bei dem Anschließen einer Steckdose sind Schutzleiter (PE) und Neutralleiter (N) zusammengekommen....
  5. FI für Stromgenerator

    FI für Stromgenerator: Macht es Sinn, den 230V Ausgang eines Stromgenerators durch einen Personenschutz-Adapter abzusichern, und zwar einmal zum Anschluss von el....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden