Deutsche Waschmaschine (220V) in England (110V) betreiben??

Diskutiere Deutsche Waschmaschine (220V) in England (110V) betreiben?? im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, kann mir bitte jemand weiterhelfen: Ich möchte für einige Jahre nach England ziehen. Da stellt sich die Frage: Was mache...

  1. #1 hisider, 10.04.2006
    hisider

    hisider

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    kann mir bitte jemand weiterhelfen:

    Ich möchte für einige Jahre nach England ziehen.
    Da stellt sich die Frage: Was mache ich mit meinen ganzen 220V-Geräten?
    Waschmaschine, Trockner, Herd, etc....

    Wie kann ich diese Geräte am englischen Netz betreiben?
    Trafo? Umbau? Oder einfach nur einstecken (mit Adapter)?

    vielen Dank für eure Hilfe!

    Marco
     
  2. Anzeige

  3. #2 jimy-04, 10.04.2006
    jimy-04

    jimy-04

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Meines Wissens, ist in England die gleiche Spannung wie bei uns in Deutschland (230V AC).

    Die 110V gibts z.B in den USA und Japan.
     
  4. #3 matthias, 11.04.2006
    matthias

    matthias

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    nur eben wieder länderspezifische Steckdosen!!!

    in die die guten alten Deutsche Schuko-Stecker nicht ohne adapter reinbringst.
     
  5. #4 Heimwerker, 12.04.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    unbedingt Adapter mit Schutzkontakt kaufen !

    die billigen haben keinen und dann wenn mal was passiert :?

    Am Besten wäre sogar ein neuer englischer Stecker.

    Die Meisten Geräten funktionieren ja mit 230-240V , aber nicht alle.

    Die Frequenz ist meist als 50-60Hz angeben, wenn da nur 50 oder nur 60 steht, würd ich vorher mal beim Energieversorger fragen, was die liefern.....
     
  6. #5 christiankrupp, 12.04.2006
    christiankrupp

    christiankrupp

    Dabei seit:
    14.07.2005
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Moin Jan!

    Dafür sind die billige so ausgeführt, daß man keine Schuko-Stecker reinstecken kann. Da passen nur Eurostecker und Profilstecker.
    Dort wo bei normalen Steckdosen der Schutzkontakt sitzt sind bei den billigen Adaptern Nasen angebracht, die vehindern, daß ein Schuko-Stecker reinpaßt. Natürlich gibt es Experten, die diese Nasen abfeilen, aber das sollte ja nicht so sein.

    Gruß,
    Christian
     
  7. #6 Heimwerker, 12.04.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    na gut, ist vllt. schonn was her, dass ich so einen Adapter gekauft hab, aber damals ..... ;)

    Diese Experten gibt es in der Tat :wink:
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Deutsche Waschmaschine (220V) in England (110V) betreiben??

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden