Deutsche Waschmaschine (220V) in England (110V) betreiben??

Diskutiere Deutsche Waschmaschine (220V) in England (110V) betreiben?? im Forum Installation von Leitungen und Betriebsmitteln im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK - Hallo zusammen, kann mir bitte jemand weiterhelfen: Ich möchte für einige Jahre nach England ziehen. Da stellt sich die Frage: Was mache...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
H

hisider

Guest
  • Deutsche Waschmaschine (220V) in England (110V) betreiben??
  • #1
Hallo zusammen,

kann mir bitte jemand weiterhelfen:

Ich möchte für einige Jahre nach England ziehen.
Da stellt sich die Frage: Was mache ich mit meinen ganzen 220V-Geräten?
Waschmaschine, Trockner, Herd, etc....

Wie kann ich diese Geräte am englischen Netz betreiben?
Trafo? Umbau? Oder einfach nur einstecken (mit Adapter)?

vielen Dank für eure Hilfe!

Marco
 
  • Deutsche Waschmaschine (220V) in England (110V) betreiben??
  • #2
Meines Wissens, ist in England die gleiche Spannung wie bei uns in Deutschland (230V AC).

Die 110V gibts z.B in den USA und Japan.
 
  • Deutsche Waschmaschine (220V) in England (110V) betreiben??
  • #3
nur eben wieder länderspezifische Steckdosen!!!

in die die guten alten Deutsche Schuko-Stecker nicht ohne adapter reinbringst.
 
  • Deutsche Waschmaschine (220V) in England (110V) betreiben??
  • #4
matthias schrieb:
in die die guten alten Deutsche Schuko-Stecker nicht ohne adapter reinbringst.

unbedingt Adapter mit Schutzkontakt kaufen !

die billigen haben keinen und dann wenn mal was passiert :?

Am Besten wäre sogar ein neuer englischer Stecker.

Die Meisten Geräten funktionieren ja mit 230-240V , aber nicht alle.

Die Frequenz ist meist als 50-60Hz angeben, wenn da nur 50 oder nur 60 steht, würd ich vorher mal beim Energieversorger fragen, was die liefern.....
 
  • Deutsche Waschmaschine (220V) in England (110V) betreiben??
  • #5
Moin Jan!

die billigen haben keinen und dann wenn mal was passiert
Dafür sind die billige so ausgeführt, daß man keine Schuko-Stecker reinstecken kann. Da passen nur Eurostecker und Profilstecker.
Dort wo bei normalen Steckdosen der Schutzkontakt sitzt sind bei den billigen Adaptern Nasen angebracht, die vehindern, daß ein Schuko-Stecker reinpaßt. Natürlich gibt es Experten, die diese Nasen abfeilen, aber das sollte ja nicht so sein.

Gruß,
Christian
 
  • Deutsche Waschmaschine (220V) in England (110V) betreiben??
  • #6
Hallo,

na gut, ist vllt. schonn was her, dass ich so einen Adapter gekauft hab, aber damals ..... ;)

Diese Experten gibt es in der Tat :wink:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Deutsche Waschmaschine (220V) in England (110V) betreiben??

Ähnliche Themen

Wie feststellen ob Gerät "dual voltage" (110-230v) ist, ohne Typenschild?

ganzes Haus <3.5kW

Küchengroßgeräte auf zu wenige Stromkreise verteilen

Fi fliegt raus-warum denn nur

Zurück
Oben