DIAZED Altlasten umbauen?

Diskutiere DIAZED Altlasten umbauen? im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, ich hab mal wieder mit Altlasten zu kämpfen. Ich hab da in der Nachbarschaft so nen uralten schwarzen "Bakelitsicherungskasten" über dem...

  1. #1 79616363, 10.12.2008
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hab mal wieder mit Altlasten zu kämpfen. Ich hab da in der Nachbarschaft so nen uralten schwarzen "Bakelitsicherungskasten" über dem Zähler mit 4 DIAZED D II Einsätzen - Das nervt! Blöderweise hat nun der Maler einige der Hauptwohnungszuleitungen gekappt und ich weigere mich diesen Uraltschrott nochmal zu flicken. Da müssen neue Leitungen rein!

    Der "Sicherungskasten" befindet sich blöderweise im Treppenhaus und der Hauseigentümer verbietet jegliche bauliche Verändeung im Treppenhaus incl. eines neuen Zählerplatzes :-(
    Mir ist schon klar, dass das Murks ist, aber ich hab kürzlich für die DIAZED-Uraltteile eine genau passende DIN-Hutschienenalternative (10 Einheiten) verbaut gesehen, die für die einphasig angefahrene Einzimmerwohnung Incl. 2-pol FI) gerade noch ausreichen könnte.
    Die Frage ist nun, ob es sowas zu kaufen gibt oder ist das vermutlich selbst zusammengefräst und zusammengebastelt? Na ja, wenn's so wäe, dann seht das sogar ganz professionell aus - Hab allerdings nicht reingeguckt.

    Alternativ könnt ich mir auch noch vorstellen, eine der D II Fassungen durch ne D III er zu ersetzen, da ne 35 A DIAZED Vorsicherung rein und ne neue extra Unterverteilung in der Wohnung selbst zu basteln. Aber wo krieg ich ne D III/E33er Fassung und ne passende Abdeckung her? Keine Sorge, die Zählerzuleitung ist ausreichend (gefühlte 10 mm² Cu) dimensioniert und die neue UV Zuleitung wäre es auch.

    Lieber wäre mir aber die erste Alternative mit der Hutschiene.

    Nur wo krieg ich den uraltkompatiblen Krempel her und wie nennt sich das genau? Ist das überhaupt erlaubt?

    Jetzt schon vielen Dank für eure Hilfe und viele Grüsse,

    Uli
     
  2. Anzeige

  3. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    4.084
    Zustimmungen:
    176
    Hallo,
    extra Unterverteilung in der Wohnung ist eine gute Lösung.

    Wiso mußt du noch mal Sicherungen in den alten Verteiler machen? Kanst du nicht ohne zusätzliche Sicherungen verlängern? Da sollten doch schon die richtigen Sicherungen beim Zähler sein?
     
  4. #3 79616363, 10.12.2008
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Hallo s-p-s,

    das direkte Anklemmen an die "Hauptschiene" des alten Sicherungskastens kommt mir schon ein wenig abenteuerlich vor.
    Ausserdem wäre mir wohler, wenn ich eine extra Vorsicherung hätte, über die man die gesamte Wohnung freischalten könnte.
    Irgendwie wär mir auch unwohl, wenn die Möglichkeit bestünde, dass irgendein Kamel 3 25er Sicherungen in die einphasige UV nachrüstet und das Prob der NH überlässt.
    Oder bin ich da übervorsichtig?
     
  5. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    4.084
    Zustimmungen:
    176
    Ok, vor der NH im HAK sollte schon eine Sicherung sein.
    Diese hätte ja auch im neuen Verteiler Platz.
    Nur nach TAB wird das nicht mehr sein.
    Was ist mit einem Gepräch mit dem Versorger?
    Wenn der es neu will, hast du gegenüber dem Vermieter eine Begründung.
     
  6. #5 79616363, 11.12.2008
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Hi sps,

    hab grad mal Rücksprache mit der EnBw gehalten. Die halten sich zwar offiziell an die TAB2007, wollen aber in diesem Fall nix wissen und schon gar nix austauschen?!??
    Na auch recht, dann bin ich jetzt fast so weit wie vorher. Dann bastel ich jetzt mal neue Strippen rein und harre der Dinge, die da noch kommen. Irgendwas wird mir schon noch einfallen und wenn ich selbst fräsen und basteln muss.

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  7. #6 Fentanyl, 15.12.2008
    Fentanyl

    Fentanyl

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    1
    Ich würde im Notfall einfach die Leitung ab der durchtrennten Stelle verlängern und in die Wohnung führen!

    MfG; Fenta
     
  8. #7 79616363, 15.12.2008
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Fenta,

    die Sache hat sich heut nun urplötzlich von selbst erledigt. Der Maler hat kurzerhand aufgeklopft, die Kabelenden etwas verlängert, mit Lüsterklemmen zusammengepfriemelt und eingegipst. Ich sag dazu besser nix. Ist ja nicht meine Wohnung.

    Viele Grüsse und auch vielen Dank für Deine Antwort,

    Uli
     
  9. #8 Fentanyl, 19.12.2008
    Fentanyl

    Fentanyl

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    1
    Also ich würde das nicht so einfach auf sich beruhen lassen, schon aus moralischen Gründen! Schließlich hätte es nicht viel bedurft, um das richtig zu machen!

    MfG; Fenta
     
  10. #9 pauline, 21.12.2008
    pauline

    pauline

    Dabei seit:
    21.12.2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Das entspricht allerdings keiner Vorschrift. Irgendwann werden Lüsterklemmen lose und dann kokelt es im Putz.

    Sachgerecht wäre es eine Isolierstoffdose zu setzen. Die Verbindung der Leitungen kann insbesondere auch durch Löten erfolgen. Das ist extra als erlaubt aufgeführt. Und ein kleines Kupferrohr drüberschieben und verlöten ist ja wohl nach machbar.

    pauline
     
  11. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.838
    Zustimmungen:
    638
    Nix löten!

    Entweder mit zugelassenen Klemmen oder Stossverbindern.
     
  12. #11 79616363, 21.12.2008
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und erst mal vielen Dank an alle,

    bevor das hier ausufert, der Murks ist Fakt und darf laut Eigentümerin nicht mehr angerührt werden.
    Eine kleine "Hoffnung" bleibt mir allerdings noch. Vielleicht freu ich mich wie ein Kind, wenn dieser Schrott durchschmurgelt. Bin mir allerdings nicht ganz sicher, ob ich das hoffen soll oder mich gar darüber freuen.
    So ist's halt :cry:

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  13. kawa

    kawa

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Uli,

    falls du doch noch was an der Anlage ändern willst,
    die Teile gibts noch von Hager, nennen sich
    N18 und S93S(einreihig).

    Gruß Kawa
     
  14. #13 Elektro-Blitz, 27.12.2008
    Elektro-Blitz

    Elektro-Blitz

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    20
    Sachgerecht wäre es eine Isolierstoffdose zu setzen. Die Verbindung der Leitungen kann insbesondere auch durch Löten erfolgen. Das ist extra als erlaubt aufgeführt. Und ein kleines Kupferrohr drüberschieben und verlöten ist ja wohl nach machbar.

    Nix löten!
    Entweder mit zugelassenen Klemmen oder Stossverbindern.

    Ja, was denn nun , EINER kann doch nur Recht haben, entweder @ego1 oder @pauline,
    oder soll es in der Elektrotechnik im Lande derart zugehen, wie mit Schulbüchern,
    dass in SH die Geschichtsdaten anders geschrieben werden, als hier in SA. ?
    Bleibt nur zu hoffen, dass wenigstens Herr Ohm mit seinen drei Buchstaben Bestand hat.

    Einen Guten Rutsch wünsche ich trotzdem!!!!!!!!1
     
  15. #14 79616363, 27.12.2008
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Ups, da hab ich ja was angestellt. Ich halte sogar die Lötmethode (mit entsprechend verklebten Schrumpfschlauch) für praktikabel und sicher. Wenn dann noch ne Dose drum herum angebracht ist, kann eigentlich nix mehr passieren. Ist ja schliesslich ne starre/unbewegliche Verbindung.
    <b>Zugelassene</b> Stossverbinder machen das ja auch nicht sehr viel anders.

    Die Info von kawa ist auch sehr interessant, wenngleich die beiden Abdeckungen dort irgendwie gar nicht passend aussehen. Dennoch interessant zu wissen, dass es in der Richtung auch noch was gibt.

    Nun ja, der Maler hat das ja "gerichtet" und Lüsterklemmen eingegipst. Da sind wir wenigstens auf der sicheren Seite und wissen, dass sowas gar nicht geht!

    Viele Grüsse, vielen Dank an alle und ein frohes 2009,

    Uli
     
  16. #15 Elektro-Blitz, 28.12.2008
    Elektro-Blitz

    Elektro-Blitz

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    20
    Na ja, so schlimm, dass nun gleich jemand ein schlechtes Gewissen haben muß,
    war mein Einwand ja auch nicht gedacht.
    Erst mal ist ja "gut", dass der Maler alles im Griff hatte,
    und zum anderen kann ich zum Thema "Löten" hier noch angeben,
    zu meiner praktischen Handwerkerzeit war es gang ung gäbe,
    die Enden einer flexiblen Leitung zu "verzinnen",
    dazu haben wir sogar das Flußmittel selbst hergestellt,
    für 20 (Ost)-Pfennige Kolophonium aus dem Schallplattenladen
    und für etwa eine (Ost)-Mark Spiritus aus der Drogerie,
    das zusammen reichte für eine drei-Mann Werkstatt mindestens ein ganzes Jahr.
    Und ich habe mehr als einen Schaltschrank verdrahtet,
    nichts ist an der Lötstelle gebrochen oder war
    "wacklig" an der Klemmstelle.
    Ich war etwa dreißig Jahre in ein und demselben Betrieb,
    wäre mir aufgefallen, wenn es durchs Löten
    Schwierigkeiten gegeben hätte.
    Die Ader-End-Hülsen mög es ja schon gegeben haben,
    aber hier in der ehemaligen DDR kamen die erst nach dem "Umsturz" auf.
    Also, nix für ungut,
    ich kenne und mache nun inzwischen beides,
    und klaro ist,
    dass Hülsen und ´ne Zange auf einer Baustelle besser einzusetzen sind, als ein Lötzeug.
     
Thema:

DIAZED Altlasten umbauen?

Die Seite wird geladen...

DIAZED Altlasten umbauen? - Ähnliche Themen

  1. Umbau auf Funkschalter?

    Umbau auf Funkschalter?: Hallo zusammen, Ich bräuchte euren Rat. Unsere 2Familienhäuser sind aneinander gebaut. Durch die großen Gärten verläuft ein Weg mit Lampen(5Stk)....
  2. Funkschalter und "Umbau" Steckdose

    Funkschalter und "Umbau" Steckdose: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem in unserer neuen Mietwohnung: Unser Bad hat kein Deckenlicht, was mich stört und ich gerne ändern...
  3. Siedle HT611 klingelt nicht nach Umbau von HT411

    Siedle HT611 klingelt nicht nach Umbau von HT411: Hallo zusammen, ich muss mich leider direkt bei der Vorstellung als vollkommen unfähig in allen Dingen, die mit Kupferwürmern zu tun haben, outen....
  4. Umbau Serienschalter zu Dimmer

    Umbau Serienschalter zu Dimmer: Moin, ich möchte bei mir zu Hause einen Serienschalter (direkt darunter befindet sich eine Steckdose), mit dem 2 Lampen unabhängig voneinander...
  5. Umbau Siedle Türsprechanlage von TLE 511-01 auf TLM/TK 511-0

    Umbau Siedle Türsprechanlage von TLE 511-01 auf TLM/TK 511-0: Hallo, ich habe eine alte Siedle Türsprechanlage bestehend aus TLE 511-01 und TM 511 und UG 402-0 und NG 402-01. Ich möchte die ersten beiden...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden