Dimmbare LEDs flackern

Diskutiere Dimmbare LEDs flackern im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo! Wir würden gerne im Gastraum unseres Restaurants dimmbare LEDs verwenden und diese über einen Dimmer regulieren. Alle Lampen im Gastraum...

  1. #1 Boozhil, 18.01.2018
    Boozhil

    Boozhil

    Dabei seit:
    18.01.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Wir würden gerne im Gastraum unseres Restaurants dimmbare LEDs verwenden und diese über einen Dimmer regulieren. Alle Lampen im Gastraum (ca. 20 Stck.) laufen über eine Sicherung im Sicherungskasten. Wir haben nun verschiedene dimmbare LEDs zum Testen bestellt mit unterschiedlicher Lumenzahl (IKEA, Osram, Crown). Ein Dimmer zum Drehen wurde auch schon eingebaut. Allerdings flackern einige LEDs beim herunterdimmen bzw. lassen nur sehr wenig in der Helligkeit nach. Ist es hinderlich, wenn noch 2-3 nicht dimmbare LEDs oder auch Halogenlampen verbaut sind? Woran könnte das flackern noch liegen?

    Wir freuen uns über jeden Rat!

    MfG
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Dimmbare LEDs flackern. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 werner_1, 18.01.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.219
    Zustimmungen:
    945
    Bei den "nicht dimmbare LEDs" sagt der Begriff alles aus. Den dimmbaren LEDs sollten weder diese noch die Halogenlampen stören.

    Wenn die dimmbaren LEDs flackern liegt das sicher an der Inkompatibilität zu dem Dimmer. Namhafte Dimmerhersteller geben Listen heraus, welche LEDs kompatibel sind. Bei anderen LEDs gehts nur nach dem Prinzip "try and error".
     
  4. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    3
    Erstmal etwas grundsätzliches: LED werden mit Gleichstrom und Halogenlampen mit Wechselstrom betrieben.

    Wenn du Wechselstromdimmer hast um die Halogenlampen zu betreiben, dann geht das nicht mit LEDs.

    Es gibt zwar LEDs die auch an einem Wechselstromkreis funktionieren, das sind aber ganz bestimmte.

    Also musst du entweder deine dimmbare LED-Beleuchtung mit einem LED-Dimmer regeln, oder du beschaffst dir ganz spezielle, auch mit AC betreibbare LEDs.
     
  5. #4 Octavian1977, 18.01.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.411
    Zustimmungen:
    573
    Die Argumentationskette mit Gleichstrom ist hier nicht hilfreich.
    Es geht hier ja nicht um die Diode selbst sondern um ein Leuchtmittel in dem diese verbaut sind.

    Dimmbare LEDs benötigen einen LED Dimmer.
    nicht jeder LED Dimmer kann auch Halogen, gibt es aber.

    Ich kann Dir nur empfehlen hier Markenprodukte von Osram, Philips usw zu verwenden.
    "preiswerte" alternativen sind oft deutlich weniger effizient, weniger haltbar, oder weichen in der Lichtfarbe stark ab. Auch erzeugen billige Versionen oftmals Oberwellenströme die dann zu Störungen führen können.

    Gerade für einen Gastraum kann ich allerdings nur empfehlen, direkt alle Halogenleuchtmittel zu ersetzen, denn aufgrund der hohen täglichen Brenndauer ist das Stromtechnisch ein deutlicher Kostenfaktor. Auch das Wechseln kostet ja Zeit die man als Gewerbetreibender entweder bezahlen muß oder eben nicht hat.

    Bei den Herstellern der Leuchtmittel/Dimmer finden sich Listen was zu wem passt. Von Busch Jäger gibt es sogar ein Onlinetool welches nach Auswahl des Dimmers die passenden Leuchtmittel anzeigt.
    Achtung! bei 12V Versionen muß natürlich auch der Trafo dazwischen dimmbar sein und für LED geeignet.
     
  6. #5 werner_1, 18.01.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.219
    Zustimmungen:
    945
    Ich gehe davon aus, dass er seine Glühlampen durch LEDs ersetzt hat. Dann sind das AC-Lampen. :roll:
     
  7. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    3
    Woher weisst du das? :roll:
     
  8. #7 werner_1, 18.01.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.219
    Zustimmungen:
    945
    Sind dir außer in Fahrzeugen und Sonderanwendungen schon mal DC-Glühlampen begegnet?
     
  9. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    3
    Jo klar, ich habe das Haus voll damit.

    Aber ich glaube jetzt, dass wir aneinender vorbei reden.
     
  10. #9 werner_1, 18.01.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.219
    Zustimmungen:
    945
    Das glaub ich auch. :D
     
  11. #10 Boozhil, 18.01.2018
    Boozhil

    Boozhil

    Dabei seit:
    18.01.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für eure hilfreichen Antworten!

    Bisher sind auch nur LEDs im Gastraum verbaut, allerdings nicht alle dimmbar. Deswegen wird es wohl an der Inkompatibilität mit dem Drehdimmer liegen.

    Wir haben uns für Retro LEDs mit Glühfäden entschieden. Zum einen haben wir uns besorgt: Osram Vintage 1905 LEDs, Philips Classic LEDs und die Retro-Leuchtmittelserie von IKEA. Auf welche Zeichen muss ich denn auf den Leuchtmitteln achten, damit wir auch den Dimmer anpassen können? Leider habe ich beim Busch-Jäger-Tool keine von unseren Leuchtmitteln in der Auflistung gefunden.

    Noch eine doofe Frage zum Schluss...worin liegt denn der Unterschied zwischen einem Tastdimmer, der im Sicherungskasten verbaut wird und einem Drehdimmer, der ja meist ausßerhalb angebracht wird?

    Ist es empfehlenswert für einen Gastraum nur Leuchtmittel mit der gleichen Lumenzahl zu installieren?

    Vielen Dank an Euch!

    MfG
     
  12. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.786
    Zustimmungen:
    94
    LED Dimmen ist ein Glücksspiel.
    Da gibt es immer wieder Probleme.
    Am besten die Kompatibilitätslisten der Hersteller zur Hilfe nehmen.

    Das angesprochene Tool von Buschjäger findest du hier.
    https://www.busch-jaeger.de/service-too ... mmer-tool/
    Selbst bei den getesteten Kombinationen gibt der Hersteller keine 100% Garantie das es geht.
     
  13. #12 werner_1, 20.01.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.219
    Zustimmungen:
    945
    Wenn die unterschiedliche Helligkeit nicht stört, kannst du auch Leuchtmittel mit unterschiedlicher Lumenzahl verwenden.
     
Thema:

Dimmbare LEDs flackern

Die Seite wird geladen...

Dimmbare LEDs flackern - Ähnliche Themen

  1. Led Spots flackern bzw. schalten ab

    Led Spots flackern bzw. schalten ab: Hallo zusammen, stehe momentan vor einem Problem und weiß gerade echt nicht weiter.. Ich habe in einer Decke 4 12V Led Spots verbaut (je Birne 3W...
  2. Slim LED Einbaustrahler

    Slim LED Einbaustrahler: Hallo, Habe hier vom Kunden Slim LED Einbaustrahler. Laut Hersteller sind diese in 4 verschiedenen Helligkeitsstufen mittels Wechselschalter zu...
  3. LED-Deckenlampe fachgerecht installieren? Konstruktionsfehler?

    LED-Deckenlampe fachgerecht installieren? Konstruktionsfehler?: Hallo zusammen, ich habe eine LED-Deckenlampe in 120cm Länge. Wollte sie nun installieren, nur ist es bei der Lampe irgendwie nicht möglich, sie...
  4. LEDs mit Dämmerungs- und Bewegungssensor schalten

    LEDs mit Dämmerungs- und Bewegungssensor schalten: Guten Abend, ich würde gerne meinen Hauseingangsbereich mit LEDs ausleuchten, welche bei Dämmerung mit 30% leuchten und wenn der Bewegungsmelder...
  5. LED Strips trennen und verlöten

    LED Strips trennen und verlöten: Hallöchen, habe vor mir im Flur ca. 7,3 Meter 2 Pin uni LED 5050 Streifen als leuchtende Sockelleiste zu verlegen. Meine Frage hierzu: Da die LED...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden