Dimmen - Elektrosmog?

Diskutiere Dimmen - Elektrosmog? im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, ich bräuchte mal dringend Hilfe von jemanden der sich auskennt. Ich möchte in meiner Neubau-Wohnung zwei Deckenlampen mit...

  1. Jula

    Jula

    Dabei seit:
    14.11.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bräuchte mal dringend Hilfe von jemanden der sich auskennt.
    Ich möchte in meiner Neubau-Wohnung zwei Deckenlampen mit Dimmer-Schalter.
    Die Lampen sollen voraussichtl. mit LED-Birnen ausgestattet werden.
    Welches Dimmer-System ist ratsam wenn ich auf Elektrosmog-freie Wohnräume achten möchte? Oder ist Dimmen dann grundsätzlich nicht gut?
    Kann mir da jemand weiterhelfen?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Dimmen - Elektrosmog?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    44
    das kommt ganz auf deine Leds an, wie diese betrieben werden und ob diese überhaupt dimmbar sind.

    Es gibt Leds für 230VAC und 12VAC oder 12VDC, dimmbar mit Phasenan - oder abschnittsdimmer, oder auch pure LEDs die mit Konstantstromquelle via PWM gedimmt werden..

    Gruß
    Jürgen
     
  4. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.535
    Zustimmungen:
    120
    Eine feldfreie Installation ist nur als unmöglich zu betiteln. Eine Feldarme Installation erfordert Schirmungsmaßnahmen, in die auch die Gerätedosen und Betriebsmittel einzubinden sind. Leistungselektronik erzeugt technisch bedingt immer stärkere Felder, die nur teilweise abgeschirmt werden können ...
     
  5. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.709
    Zustimmungen:
    384
    Dimmbare LED-Leuchtmittel und ein Konverter mit entsprechender Schnittstelle, 1-10V oder DALI z.B. Dimmung erfolgt dann über ein angeschlossenes 1-10V Potentiometer oder Taster auf den DALI-Eingang.
    Von Phasenabschnittsteuerung und elektronischen Trafo würde ich da absehen.

    Tja, nur was nützt der elektrosmogfreie Dimmer, wenn die Wasserader quer unter dem Couchtisch verläuft und in der Nachbarwohnung jemand mit dem bösen Blick wohnt...
     
  6. #5 LED_Supplier, 14.11.2013
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    986
    Zustimmungen:
    64
    Wäre meiner Meinung nach der richtige Weg. Nur ich kenne das nur bei höheren Leistungen (ab ca. 30 W). Und eine standard "Birne" sowieso nicht. Hast du da etwas?
     
  7. Jula

    Jula

    Dabei seit:
    14.11.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hups... mein Freund sagt wir haben doch Halogen-Lampen beschlossen nicht LED´s - sorry :?
    Ich versteh von Elektrik leider wirklich gar nix. :?
    Ist bei Halogen wieder alles anders?
    Wir haben noch keine Lampen, es geht vorerst nur um die Anschlüsse, die Lampen/Birnen suchen wir dann entsprechend aus.
    Ich hoffe dass der Elektriker das Richtige macht wenn ich ihm sage dimmbar und strahlungsarm...
     
  8. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.535
    Zustimmungen:
    120
    Eine Baubiologisch orientierte Feldarme Elektroinstallation hat wesentlich mehr Aspekte als den Dimmer. Naturgemäß gehen von anderen Einrichtungen wesentlich stärkere E- und H-Felder aus in der konventionellen Installation. Allem voran Hauptleitungen, Stromkreisverteiler, Leistungsstarken Geräten und nicht zuletzt jeglichen Funksystemen (WLAN, DECT-Telefon, Handy, Funk-Automatisierung, ...) und die blödeste Idee, weil vom Installateur kaum beeinflussbar ist das Handy-Ladekabel und der Netzbetriebene Wecker 20cm vom Kopfteil des Bettes entfernt ...

    Bist du diesbezüglich beraten worden? Gibt es Handlungsbedarf aus medizinisch veranlagten Gründen?

    Was man immer beachten sollte: Man kann die Felder ggf. auch aus dem Aufenthaltsbereich weg verlagern. Im Falle deiner zu dimmenden Lampen könnte der Dimmer als Ferndimmer ausgeführt in der Verteilung installiert werden anstelle eines Dimmers vor Ort. Die Reduzierung der E-Felder lässt sich noch relativ Simpel durch an den PA angebundene Schirmung erreichen. Die H-Felder kannst du nur durch Minderung des Stroms sinnvoll reduzieren, hier sind Hochvolt-Lampen den Niedervolt-Lampen vorzuziehen.

    Der Begriff "Strahlung" ist nicht sonderlich sinnvoll - denn auch das gewünschte Licht und die weniger erwünschte Wärme der eingeschalteten Lampen sind Strahlung ;)

    Feldarme Elektroinstallation erfordert Kenntnisse, die nicht zur Grundausbildung gehören ...
     
  9. #8 Octavian1977, 14.11.2013
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.409
    Zustimmungen:
    573
    Auf Halogenglühlampen würde ich nicht setzen.
    die Effizienz ist viel zu gering.
    Wenn dann doch LED Leuchtmittel eingebaut werden muß der Dimmer getauscht werden wenn dieser nicht mit den LED Leuchten harmoniert.

    Wenn dann solche Dimmer einbauen die
    a) mit der geringeren Leistung der LEDs auch klarkommt.
    und b) auch für die Dimmung von LED geeignet ist.
     
  10. #9 Skolem33, 15.11.2013
    Skolem33

    Skolem33

    Dabei seit:
    11.10.2013
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Sehe das wie die meißten anderen auch, so einfach ist das nicht.
    Überall wo Strom fließt gibt es Elektromagnetische Felder. Die bekommt ansich nur durch gut bedachte Verlegung und Abschirmung da halbwegsweg wo mans nicht unbedingt haben möchte, besagtes Kopfkissen im Bett.

    Die genannten Handyladegeräte: die Elektronik "Hackt" die Spannung/Strom klein. Diese scharfe Flanken bestehen aus vielen hochfrequenten Wellen. Alles hochfrequente strahlt super ab.

    Wenn der gewünschte Dimmer nicht gerade die "überschüssige" Leistung in nem Widerstand einfach als Hitze verbrattet, ist der quasi sobald gedimmt wird ein 1-A-Strahler, egal was er dimmt.
     
  11. Jula

    Jula

    Dabei seit:
    14.11.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ist alles gar nicht so einfach wie ich dachte...

    Vielen Danke für Eure Antworten, Ihr habt mir schon etwas weitergeholfen auch wenn ich noch nicht so richtig weiß wie wir es machen werden.
    :)
     
Thema:

Dimmen - Elektrosmog?

Die Seite wird geladen...

Dimmen - Elektrosmog? - Ähnliche Themen

  1. Tausch Lichtschalter durch Dimmer - Verkabelung

    Tausch Lichtschalter durch Dimmer - Verkabelung: Hallo zusammen! Um es im Wohnzimmer ein Wenig wohnlicher zu gestalten, möchte ich gerne den vorhandenen (Doppel-)Lichtschalter durch einen...
  2. 8x21W 230V LED Deckenleuchte dimmen mit Steckdosendimmer

    8x21W 230V LED Deckenleuchte dimmen mit Steckdosendimmer: Hallo, Ich will in der Küche eine 8 Arm 230V LED Deckenleuchte verbauen und dimmen. Die meisten Steckdosendimmer gehen aber nur bis 24W bei LEDs....
  3. Dimmbare LED-Leuchte dauerhaft dimmen und Farbtemperatur einstellen

    Dimmbare LED-Leuchte dauerhaft dimmen und Farbtemperatur einstellen: Hallo zusammen, ich habe eine neue, dimmbare LED-Deckenleuchte mit Fernbedienung. Laut Auskunft des Herstellers würden die letzten Einstellungen...
  4. LED IC Stripe dimmen

    LED IC Stripe dimmen: Hallo, Ich habe aktuell einen IC LED Stripe (24V) welcher mit dem Mean Well DR-100-24 Trafo betrieben wird. Nun möchte ich die Helligkeit...
  5. E14 LED-Glühbirne dimmen / Schutzleiter

    E14 LED-Glühbirne dimmen / Schutzleiter: Hallo zusammen, ich möchte eine E14 LED Glühbirne dimmen. z.B. Philips Classic LEDcandle 5-35W E14 825 BA35 gold FIL DIM Ich darf leider noch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden