Dimmer & GU10 LED Spots

Diskutiere Dimmer & GU10 LED Spots im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Tach die Damen und Herren, habe schon ein Wenig die SuFu bemüht, aber ganz treffend waren die Threads nicht, also verfasse ich mal was eigenes....

  1. #1 krizz2017, 13.09.2017
    krizz2017

    krizz2017

    Dabei seit:
    13.09.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Tach die Damen und Herren,

    habe schon ein Wenig die SuFu bemüht, aber ganz treffend waren die Threads nicht, also verfasse ich mal was eigenes.

    Bestand:
    Per Taster/Schalter Busch Jäger (nachfolgend BJ genannt) 2020 wird ein Universaldimmer BJ 6532 (ist in nem seperaten Verteilerkasten auf Hutschiene installiert) betrieben. Dieser ist als Phasenan- und abschnitts betreibbar und als Nennleistung werden 100 - 1000 VA angegeben, abhängig der Umgebungsteperatur.
    Hinter dem Dimmer sind über 2 Trafos insgesamt 26 Stiftsockellampen (G6Y.35) als Einbauleuchten in einer angehängten und isolierten Decke installiert. Die Isolation hat eine Wärmeschutzbeschichtung und der Hohlraum beträgt rund 8 cm. Alle Lamper sind parallel angeschlossen.

    Nur fürs Archiv. Ich dachte es mir leicht machen zu können und habe die Halogenleuchtmittel durch Osram LED Star ersetzt und erwartungsgemäß mit der Fr***e gebremst (Nicht wirklich dimmbar, Flackern, Blitzen bis zum Defekt der Birnen.)

    Nun möchte ich einen neuen Anlauf starten mit dem Ziel es richtig zu machen.
    Ich möchte gerne die vorhandene strukturierte Verkabelung und Technik beibehalten, da überall NYM 1,5mm verlegt ist und das auch ordentlich. Weiterhin soll im Idealfall auch der Dimmer weiterbetrieben werden können.
    Dieser ist leider so alt, dass man das lustige Onlinetool von BJ nicht für die Suche passender Leuchten verwenden kann.

    Verbauen möchte ich Einbauleuchten LED GU10 230V 5W dimmbar. Farbtemperatur gern "warmweiß", aber zweitrangig.
    Abgesehen von Montage (größere Löcher in die Decke schneiden, alte Lampen raus, Trafo raus, etc) spricht etwas dagegen? Ist der Dimmer geeignet? Welche Leuchtmittel wären empfehlenswert gemäß der üblichen Probleme wie Brummen, Flackern, eingeschränkte "Dimmspanne", Blitzen, Restleuchten, etc?

    Habe in der bisherigen Recherche nun schon verschiedene Aussagen:
    Hersteller der Leuchten empfiehlt BJ6513-U-102 ungeachtet der Menge an zu betreibenden Spots...

    Telefonat mit BJ ergibt:
    Alle Dimmer auf dem Markt sind nur bis 100W inkl. deren eingene. Bei 26 Spots a 5W = 130W wäre ich darüber. Benötige ich bei der Menge nen zweiten Dimmer über Nebenstellenausgang?
    Nun sagt die Bedienungsanleitung meines Dimmer 6532 Nennleistung 100-1000VA was für mich - natürlich idealisiert heisst (VA=W) - es sollte gehen.
    Da ich den (finanziellen) Aufwand trotz Umbau so gering als möglich halten möchte, würde ich im Worstcase auf 3W Leuchtmittel gehen, da deren Lichtausbeute im Verhältnis zum Leistungsaufnahme meist unwesentlich kleiner ist, zumindest laut Herstellerangaben.

    So ich hoffe, alles präzise genug geschildert zu haben und ihr könnt mir ein wenig helfen.

    PS: Bevor der Verweis auf die Elektrofachkraft kommt.
    Ich bin zwar kein Elektriker, aber im Rahmen meiner Ausbildung beim rosa Riesen auch VDE 100 und nicht ganz unwissend. Aber LED-Technik ist eben nochmal ne eigene Welt mit PWM und Phasenanschnitt Abschnitt Triggern und haste nich gesehen ;)))
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Dimmer & GU10 LED Spots. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    384
    Nun weiss ich zwar nicht genau, was deine Frage konkret ist...aber du vergleichst 2 unterschiedliche Dimmer?!

    Die Chance, das dein vorhandener Dimmer an den neuen Leuchtmitteln funktionieren wird beträgt ganz exakt 50%. Entweder er funktioniert oder er funktioniert nicht...
     
  4. #3 krizz2017, 13.09.2017
    krizz2017

    krizz2017

    Dabei seit:
    13.09.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ohne despektierlich sein zu wollen:

    Die Fragen erkennt man an den schlangenförmigen Satzzeichen am Ende eines jeden Satzes. Ist im Grunde ganz einfach.
    Und nein ich vergleiche gar nichts.


    Danke für den kleinen Exkurs in die Welt der Stochastik.
     
  5. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    384
    Eigentlich fast nichts...nur das Perforieren von GK-Decken mit zahllosen Spots ist zum Ende des letzten Jahrtausends aus der Mode gekommen. Und die Sockelformen der Halogenleuchten wurden nicht im Hinblick auf LED-Retrofit-Loesungen konzipiert.

    Nein, prinzipbedingt nicht. LED werden anders als Halogenleuchten gedimmt.

    LED-Module (MacAdams Binning 3) mit passenden DALI-Treiber, wahlweise im Zhaga-Standard, wenn auf Austauschbarkeit und Verfuegbarkeit Wert gelegt wird.
     
  6. #5 krizz2017, 13.09.2017
    krizz2017

    krizz2017

    Dabei seit:
    13.09.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Gut, kann geschlossen, gelöscht, archiviert oder was weiß ich werden.

    Irgendwie ist mir die Lust auf weitere Fragestellung bei den Antworten direkt vergangen.

    Ich frage mal meine Lichtkollegen beim ZDF.
    Die helfen wenigstens gerne.
     
  7. #6 Octavian1977, 14.09.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.441
    Zustimmungen:
    575
    130W LED ist enorm viel Licht.
    für einen Tausch wären die Lumen zu vergleichen, überschlägig sind 10W Glühlampe ca 1W LED.

    Zwischen den Spots wäre flexible Leitung zu verlegen und kein NYM.

    Spots müssen eventuell komplett getauscht werden da nur für 12V System hergestellt.
    Der Hohlraum von 8cm ist recht eng die meisten Spots benötigen Minimum 10cm Freiraum.

    Von Dimmen an sich halte ich wenig es macht deutlich mehr Sinn verschiedene Schaltkreise mit getrennten Schaltern zu bedienen.
    Ansonst anhand der Hersteller Listen Leuchtmittel und Dimmer auswählen
     
Thema:

Dimmer & GU10 LED Spots

Die Seite wird geladen...

Dimmer & GU10 LED Spots - Ähnliche Themen

  1. Defekter Wandlampen-Dimmer

    Defekter Wandlampen-Dimmer: Hallo, ich bin neu hier im Forum und hoffe richtig zu sein. Falls nicht, bitte ich um Hinweise, wo meine Fragen besser platziert sind. Danke....
  2. Led Spots flackern bzw. schalten ab

    Led Spots flackern bzw. schalten ab: Hallo zusammen, stehe momentan vor einem Problem und weiß gerade echt nicht weiter.. Ich habe in einer Decke 4 12V Led Spots verbaut (je Birne 3W...
  3. Slim LED Einbaustrahler

    Slim LED Einbaustrahler: Hallo, Habe hier vom Kunden Slim LED Einbaustrahler. Laut Hersteller sind diese in 4 verschiedenen Helligkeitsstufen mittels Wechselschalter zu...
  4. LED-Deckenlampe fachgerecht installieren? Konstruktionsfehler?

    LED-Deckenlampe fachgerecht installieren? Konstruktionsfehler?: Hallo zusammen, ich habe eine LED-Deckenlampe in 120cm Länge. Wollte sie nun installieren, nur ist es bei der Lampe irgendwie nicht möglich, sie...
  5. Erco Stromschiene, Spot geht nach einschalten an und dann aus :(

    Erco Stromschiene, Spot geht nach einschalten an und dann aus :(: Hallo. ich habe folgendes Problem. Ich möchte eine Erco 3 Phasen Stromschiene mit Spots betreiben. Hab den Einspieser so angeschlossen das auf...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden