DMX Dimmer

Diskutiere DMX Dimmer im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, ich überlege diesen dimmer zu bauen(http://www.digital-enlightenment.de/dimmer.htm), da dachte ich 3 Stück zu bauen, in ein Rack zu...

  1. #1 negabyte_90, 19.12.2006
    negabyte_90

    negabyte_90

    Dabei seit:
    19.12.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich überlege diesen dimmer zu bauen(http://www.digital-enlightenment.de/dimmer.htm), da dachte ich 3 Stück zu bauen, in ein Rack zu bauen und dann mit 63A CEE Eingang.
    Dann je dimmer ein Außenleiter.

    Geht das? Also muss ich da andere Bauteile verwenden? Welche Querschnitte muss ich erhöhen usw. muss ich jeden kanal dann mit 16A vorsichern?

    Ideen, Tipps, Hinweise, alles hilft mir weiter.

    Danke


    PS: Vielleicht kann mir jemand sagen, an wen ich mich wenden kann, um näherers zu erfahren.
    Normaler Elektriker?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: DMX Dimmer. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 steboes, 19.12.2006
    steboes

    steboes

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    0
  4. #3 negabyte_90, 19.12.2006
    negabyte_90

    negabyte_90

    Dabei seit:
    19.12.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    nein, ich überlege schon länger den zu bauen, aber ich weiss nicht ob das so geht!
     
  5. #4 steboes, 20.12.2006
    steboes

    steboes

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    0
    Ok hab heute etwas mehr Zeit und nachdem noch keiner was geschrieben hat, versuch ich mal mein Glück. Also sehe ich es richtig dass du je Aussenleiter einen kompletten 8-Kanal-Dimmer verwenden willst, also nicht irgendwie alle 3 Aussenleiter auf einen Dimmer aufteilen? Also willst du praktisch insgesamt 24 Kanäle haben, ja? Gut, dann lass mich mal überlegen. Anmerkung vorher: Ich hab des Projekt jetzt nicht durchgelesen, versuchs aber mal guten Gewissens so. Also zum Verschalten des Steuerkabels: Normalerweise werden ja wohl XLR-Buchsen angebaut, wo dann ein DMX-Kabel angesteckt wird. Du musst die also dann intern durchverkabeln. XLR-IN - Dimmer1 IN - D1 OUT - D2 IN - D2 OUT - D3 IN - D3 OUT - XLR-OUT. Was mir sorgen macht, iss die Betriebsspannung der Dimmer. Ich denk mal der wird intern so geschaltet sein, dass er die Betriebsspannung da nimmt wo auch die Spannung die zu den Lichtern kommt eingespeist wird. Das heisst man könnte dies vermutlich nicht ohne Eingriff in das Platinenlayout ändern. Diese Tatsache muss kein Problem sein, ich überleg mir nur gerade, ob es von der Sicherheit her nicht besser wäre, die Elektronik der Schaltungen auf einen Aussenleiter zu legen und nur die Spannung für die Lampen von den verschiedenen zapft. Allerdings könnts eher schlimmer werden, wenn der Layouteingriff falsch gemacht wird. Mir gehts quasi einfach da drum, ob nicht irgenwie Differenzen auftreten, wenn die Schaltungen, die alle am selben DMX-Bus hängen auf verschiedenen Aussenleitern liegen. Aber ich denk mal nicht, denn in der (semi-)professionellen Lichttechnik werden ja auch nicht immer Dimmer, Conroller, Switchpacks, Scanner, Moving Heads und und und vom gleichen Aussenleiter gespeist.

    Kurzum, ich sehe in der Realisierung keine Probleme. Jeder Aussenleiter muss natürlich separat mit höchstens 16A abgesichert werden, es sei denn, du willst noch mehr Kanäle und meinetwegen pro Aussenleiter zwei Dimmer wo jeweils 8 Kanäle zusammen mit 16A belastbar sind, dann müssteste mit 32A vorsichern und wie bei professionellen Dimmern intern noch LSS setzen. Aber das sprengt den Rahmen deines Vorhabens. Einziges Problem könnte werden, dass wenn ein Aussenleiter fehlt das DMX-Signal nichtmehr geschliffen wird und alles was dahinter hängt kein Signal mehr kriegt -> die ganz Anlage dahinter sauft dir ab bis die Sicherung wieder drin is. Aber wie gesagt ich kenn mich in punkto Übertragungsgewohnheiten des DMX-Busses nicht aus, ob das Signal wirklich durch die Schaltung durch muss oder IN und OUT direkt verbunden sind und das Signal nur abgegriffen wird.

    Hoffe habe dich nicht noch mehr verwirrt
    steboes :)
     
  6. #5 negabyte_90, 21.12.2006
    negabyte_90

    negabyte_90

    Dabei seit:
    19.12.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    DMX wird einfach durchgeschliffen sprich.
    Dmx eingang Kabel an
    dimmer 1,2,3 udn dmx out
     
  7. #6 steboes, 21.12.2006
    steboes

    steboes

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    0
    Jo hab mittlerweile das Projekt doch angesehen und das mit dem DMX durchschleifen auch schon festgestellt. Sollte also alles gehen. Was mich allerdings bissle stutzig macht, ist, dass der auf dem Bild den Aussenleiter direkt auf die Steckdosen legt und den Neutralleiter dimmt. Bei Anschluss per Schukostecker isses ja wurscht, aber da ne CEE-Verbindung ja verpolungssicher iss und ich permanent Spannung an der Lampenfassung nicht für gut halte (OK schaltet man halt den LSS ab, aber trotzdem...) würde ich das andersrum realisieren. Was meinen hier die Kollegen dazu? Die Beteiligung an dem Thread iss nicht sehr rege, für alle abgeschreckten: Es geht uns doch hier momentan um die elektrische Sicherheit, ihr müsst deshalb nix von DMX verstehen! Schreibt was! :wink:

    Gruß steboes :)
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Ferrit

    Ferrit

    Dabei seit:
    08.01.2005
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
  10. #8 negabyte_90, 02.01.2007
    negabyte_90

    negabyte_90

    Dabei seit:
    19.12.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Neue Idee

    Hallo,

    ich habe mich erkundigt und herausgefunden dass ich den 63A eingang auf 8 Sicherungen lege, und dann mit je 6A zu den einzelnen 8 Loadteilen.

    Jedes Loadteil kann ja laut Anleitung 16A am Eingang x1-1 vertragen.

    Laut Bild ist der Blaue (Neutralleiter) am Loadteil angeschlossen, und der braune (Außenleiter) direkt an der Steckdose. Muss das so sein? Ich nehme einen CEE Anschluss, also ist L und N verpolungssicher im gegensatz zu Schuko. Ich muss ja dann mit L auf die Sicherungen, aber muss ich dann nicht mit L an die Loadboards, undN direkt an die Steckdose?

    Danke und Gruß
     
Thema:

DMX Dimmer

Die Seite wird geladen...

DMX Dimmer - Ähnliche Themen

  1. Dimmbare LED-Leuchte dauerhaft dimmen und Farbtemperatur einstellen

    Dimmbare LED-Leuchte dauerhaft dimmen und Farbtemperatur einstellen: Hallo zusammen, ich habe eine neue, dimmbare LED-Deckenleuchte mit Fernbedienung. Laut Auskunft des Herstellers würden die letzten Einstellungen...
  2. LED IC Stripe dimmen

    LED IC Stripe dimmen: Hallo, Ich habe aktuell einen IC LED Stripe (24V) welcher mit dem Mean Well DR-100-24 Trafo betrieben wird. Nun möchte ich die Helligkeit...
  3. E14 LED-Glühbirne dimmen / Schutzleiter

    E14 LED-Glühbirne dimmen / Schutzleiter: Hallo zusammen, ich möchte eine E14 LED Glühbirne dimmen. z.B. Philips Classic LEDcandle 5-35W E14 825 BA35 gold FIL DIM Ich darf leider noch...
  4. Leuchte brummt beim Dimmen

    Leuchte brummt beim Dimmen: Hi, ich habe eine Leuchte mit wechselbaren Leuchtmitteln angeschlossen (5x E27 max. 60w) und leider brummt sie, wenn sie nicht auf voller...
  5. Jalousietaster schalten Funk-Dimmer für Deckenbeleuchtung

    Jalousietaster schalten Funk-Dimmer für Deckenbeleuchtung: Hallo zusammen, ich habe im Zuge der letzten drei Wochen bei mir zu Hause renoviert und habe nun ein Phänomen beobachtet, an dem aktuell sowohl...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden