Downlight Plan

Diskutiere Downlight Plan im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, habe in dem Forum etwas gestöbert und mich nun angemeldet. Plane gerade im Neubau die Downlights und habe einen Plan erstellt. Kann einer...

  1. #1 hugo_oskar, 27.04.2019
    hugo_oskar

    hugo_oskar

    Dabei seit:
    27.04.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    habe in dem Forum etwas gestöbert und mich nun angemeldet.
    Plane gerade im Neubau die Downlights und habe einen Plan erstellt.
    Kann einer von euch über den Plan schauen und die Anordnung prüfen? Kann man das so machen oder gibt es zu wenig Licht?
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau mal hier: Downlight Plan. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kurtisane, 28.04.2019
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    455
    Hallo!

    Es kommt auf die verwendeten LED`s an, wieviel Licht die dann wirklich "verbreiten" können.
     
  4. #3 LED_Supplier, 28.04.2019
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.028
    Zustimmungen:
    78
    Der Plan macht einen guten Eindruck auf mich. Es wird aber auf die verwendeten Leuchten ankommen. Mit auswechselbaren "Retrofit" Leuchtmitteln - der Vorschlag wird hier aber bald kommen - kannst du das so aber komplett vergessen.

    Deckenhöhe? Wieviel Einbautiefe hast du?
     
  5. #4 hugo_oskar, 28.04.2019
    hugo_oskar

    hugo_oskar

    Dabei seit:
    27.04.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Deckenhöhe ist bei 2,6m
    Einbautiefe muss man dem Werk noch vorgeben.
    Die Leuchten fehlen mir halt noch.
     
  6. #5 LED_Supplier, 28.04.2019
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.028
    Zustimmungen:
    78
    Ich würde ca. 10 - 15 cm Einbautiefe vorsehen, Strahler mit 60 Grad Abstrahlwinkel, 10 Watt, Cree COB, dimmbar, Warmweiß 3.000 - 3.500 K nehmen. Meine Empfehlung. Es werden noch andere kommen.....
     
    hicom gefällt das.
  7. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    44
    Ja, so etwas würde ich auch empfehlen, Retrofit ist NoGo spätestens wenn du dimmen willst, was ein Muss ist, wird das zum Glücksspiel. Ich würde zumindest die Leuchten im Wohnzimmer schwenkbar ausführen, damit man die Wände oder Objekte gezielt aufhellen kann. Wie gesagt ist Dimmen ein Muss, man braucht nicht permanent 1000Lux.
    Am besten noch auf mehrere Kreise aufteilen.

    #Jürgen
     
  8. #7 hugo_oskar, 28.04.2019
    hugo_oskar

    hugo_oskar

    Dabei seit:
    27.04.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Habt Ihr einen Link für die Spots?
     
  9. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    44
    z.B. diese: LED-Einbaustrahler
    hatte ich zuletzt verbaut oder schau überhaupt mal bei Brumberg.
     
  10. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.794
    Zustimmungen:
    407
    Im Bad waere eine Spiegelleuchte sinnvoll, separat schaltbar. Ein Downlight über Dusche, IP 65 oder so. Wenn die Vorsatzwaende raumhoch gefuehrt werden, kann man da auch noch eine Einbauleuchte in den Fliesenspiegel reinsetzen, über WC z.B.

    Fuer den Wohnbereich sind diese mini-einbauspots schrott. Ordentliche Downlights, dimmbar und kardanisch.

    Im Flur mag das mit den Spots gehen. Hier braucht man nichts dimmbares.
     
  11. #10 hugo_oskar, 28.04.2019
    hugo_oskar

    hugo_oskar

    Dabei seit:
    27.04.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Im Bad wird eine Spiegelschrank hängen mit Leuchte.
     
  12. #11 Leprechaun, 28.04.2019
    Leprechaun

    Leprechaun

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    763
    Zustimmungen:
    122
    Ob das das Gelbe vom Ei ist?

    Meinen Kunden rate ich von Einbaustrahlern immer ab.

    Halben Stein höher mauern lassen, UK mit Rigips und Leitungsführung unter der Betondecke.

    Dann sind auch noch nach Jahren Optionen möglich.

    Leprechaun
     
  13. #12 hugo_oskar, 28.04.2019
    hugo_oskar

    hugo_oskar

    Dabei seit:
    27.04.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Habe die Beleuchtung mit Dialux mal gemacht.
    Als Leuchten habe ich die genommen, von Brumberg
    "LED-Einbaustrahler, weiß, rund. Ausgeführt in kompakter Bauform für werkzeuglose Schnellmontage beim Deckeneinbau. Fassung: Plug&Play, Montageart: Einbaumontage, Montageort: Deckenmontage, Material: Aluminium / Kunststoff, Schutzart: nach DIN EN 60529: IP20, Schutzklasse: (EN 61140) III, Strom: 350 mA, Leistung: 15 W, Lichtstrom: 1200.0 lm, Lichtfarbe: 3000 K, Lichtfarbe: weiß, Abstrahlwinkel: 36.0 °, Verstellbarkeit: drehbar und schwenkbar, Mit Betriebsgeraet: Nein, Energieeffizienzklasse: A++ bis A"

    Über den Esstisch habe ich 3 Leuchten eingefügt (sollen die Pendelleuchten darstellen)
    Was sagt Ihr dazu?
     

    Anhänge:

  14. #13 Zelmani, 28.04.2019
    Zelmani

    Zelmani

    Dabei seit:
    21.10.2010
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    8
    Das ist ungedimmt auf alle Fälle viel zu hell! Schon 200 Lux sind im Wohnzimmer unter normalen Umständen recht viel. Ich würde auch dazu raten, im Wohn-/Esszimmer drei bis vier getrennt schalt- und dimmbare Kreise vorzusehen, eventuell DALI-gesteuert. Auch solltest Du vorab einen Spot zur Probe bestellen und prüfen, ob Du mit der Lichtfarbe wirklich zufrieden bist. Wir haben über dem Fernseher noch zwei schwenkbare Spots (natürlich dimmbar), die die Wand um den Fernseher herum etwas erhellen, so dass die Augen durch den sonst hohen Kontrast nicht so stark belastet werden Aber das ist sicher Geschmacks- und Gewohnheitssache.
     
  15. #14 Octavian1977, 28.04.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.840
    Zustimmungen:
    613
    Der klassische Deckenauslass mittig (je anch Raumgeometrie auch mehrere) mit einer Leuchte frei nach Wahl ist immer noch die beste Wahl.

    Für die Lichtfarbe hängt es vor allem davon ab was DU bevorzugst.
    Ich mag es für Wohnbereiche gemütlich und wähle dafür 2700K.
    Wenn man weißlicheres Licht mag kann man auch auf 3000-4000K gehen oder auch 6500K wenn einem das gefällt.
     
  16. #15 hugo_oskar, 28.04.2019
    hugo_oskar

    hugo_oskar

    Dabei seit:
    27.04.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Das würde bedeuten, dass die Leuchten zu hell sind, oder?
    Wie viel Lux sollte man anstreben?
    Welche Spots kann man noch nehmen?
     
  17. #16 Leprechaun, 28.04.2019
    Leprechaun

    Leprechaun

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    763
    Zustimmungen:
    122
    Das ist auch praktisch, da kann man alles über die Deckendose verdrahten.:rolleyes:

    Leprechaun
     
  18. #17 Strippe-HH, 28.04.2019
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.397
    Zustimmungen:
    230
    Ich halte davon nichts, solche Beleuchtung, gerade im Wohnzimmer ist mir zu ungemütlich.
    Da finde ich einzelne Lichtquellen wie Tischlampen viel gemütlicher. Eine Pendelleuchte habe ich über dem Tisch, aber die ist nur zum Lesen angeschaltet.
    Da bei mir im Wohnzimmer die Steckdosen dafür auch schaltbar sind, kann ich das alles von der Tür aus bedienen.
     
    Octavian1977 gefällt das.
  19. #18 LED_Supplier, 28.04.2019
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.028
    Zustimmungen:
    78
    Du hast, bedingt durch den kleinen Abstrahlwinkel, einige sehr helle (schmale) Bereiche, andere dafür deutlich dunkler. Das finde ich nicht schön, und die Spots eignen sich auch weniger für eine Grundbeleuchtung. Ich bin von 10 Watt / 1000 Lm, bei 60 Grad Abstrahlwinkel, und kam dann auf ungefähr 350 Lux und gleichmäßiger.

    Ob 350 Lux viel oder wenig sind im Wohnzimmer ist Geschmacksache. Aber du wirst vielleicht auch mal eine Zeitung lesen wollen, oder am Laptop arbeiten wollen. Dann brauchst du definitiv mehr als 100 - 200 Lux. Dimmbar macht sicherlich im Wohnzimmer schon Sinn.
    Ist immer noch eine Wahl, die einigen Leuten gut gefällt. Mir z.B. gar nicht.
     
  20. #19 hugo_oskar, 28.04.2019
    hugo_oskar

    hugo_oskar

    Dabei seit:
    27.04.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Welche Leuchten hast du verbaut? Gibt es einen Link?
     
  21. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.794
    Zustimmungen:
    407
    Dialux 4?

    Wenn du unbedingt Leuchten in die Betondecke integrieren moechtest, dann nimm ordentliche Kaiser Halox II Gehaeuse und weniger, dafuer groessere Einbaudownlights. Damit erreichst du auch vernuenftige Abstrahlwinkel, die Spots kann man irgendwo als Deko-Elemente einsetzen. Dann nimmt man aber kein brumberg oder paulmann oder dgl. sondern iguzzini (laser blade, pinhole...) oder sowas.

    Passt nicht, Pendelleuchten strahlen komplett anders als Spots. Die Lumen/Lux sind nur die halbe Wahrheit. Lichtverteilung erfolgt im Raum in 3 Dimensionen.
    Warum fuegst du nicht richtige Pendelleuchten ein, RZB hat da die Flatliner-Serie, oder klassisch Glas von BEGA/Glashuette Limburg.
     
Thema:

Downlight Plan

Die Seite wird geladen...

Downlight Plan - Ähnliche Themen

  1. S-Plan

    S-Plan: Guten morgen, Kennt sich hier jemand mit S-Plan aus. Ich habe von einem Kollegen einen Ordner mit LIB Dateien bekommen. Es soll eine neue...
  2. Bitte um Installation Plan Wechselrichter ist 500W

    Bitte um Installation Plan Wechselrichter ist 500W: Hallo Liebe Leute ich komme aus Gambia und lebe hier in Deutschland, habe für mein Eltern 3 Module a 12V/75W und 3 Batterie a 150Ah Steca...
  3. Deutscher E-Planer-Preis 2018

    Deutscher E-Planer-Preis 2018: Servus in die Runde, hat jmd. von euch schon von diesem E-Planer-Preis gehört? Der wird von der Fachzeitschrift Elektropraktiker vergeben. Bis...
  4. Probleme mit LED Downlights von Brumberg

    Probleme mit LED Downlights von Brumberg: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Wir renovieren zur Zeit unsere Küche und ich habe hier eine Beleuchtung wie folgt geplant:...
  5. Zu wenig Steckdosen in der Küche. Geht mein Plan auf?

    Zu wenig Steckdosen in der Küche. Geht mein Plan auf?: Wir haben das Problem das in der Küche zu wenig Steckdosen vorhanden sind. Da die Küche schon sehr teuer ist, bleibt das Geld für den Elektriker...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden