Drehstrom-Asynchronmotor, wie Anschließen??

Diskutiere Drehstrom-Asynchronmotor, wie Anschließen?? im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, Möchte einen 16A Stecker an eine Teigknetmaschine anschließen. Bzw. er ist schon angeklemmt. momentan Nulleiter auf N, Erde auf Erde...

  1. Dirk29

    Dirk29

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Möchte einen 16A Stecker an eine Teigknetmaschine anschließen. Bzw. er ist schon angeklemmt.
    momentan Nulleiter auf N, Erde auf Erde eine Phase auf L3 und eine auf L2. Jetzt läuft sie zwar aber unter Last bleibt Sie stehen.
    Hab hier jetzt gelesen das ein Drehstromasynchronmotor ohne Nulleiter angeklemmt wird. Bzw. bekommt der Motor 3 Phasen oder wie läuft das mit dem Teil?
     
  2. #2 Fachmann, 03.02.2006
    Fachmann

    Fachmann

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    625
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dirk29,

    Verstehe ich das richtig, von dieser Maschine kommt eine 5-adrige Leitung, an der du einen Stecker angeschlossen hast, so wie beschrieben?

    Wenn das so ist, ist das richtig und du kannst nur noch den Kundendienst anrufen. Den Neutralleiter kannst du im Stecker anschließen, das hat keinen Einfluss auf die Maschine. Wenn die Maschine neu ist, dann besteht ja Garantie.

    Du solltest nur darauf achten, ob der Motor richtig herum läuft. Wenn nicht, kannst du am Stecker 2 Außenleiter (Phasen) tauschen, dann dreht der Motor andersherum. Ob der Motor richtig bemessen, soll heißen, ob er stark genug ist, kann man mit deinen Angaben nicht beurteilen.

    Gruß Fachmann.

    Sorry, da habe ich wohl nur halb gelesen. Vergiss meinen Kommentar. Wer lesen kann ist hier einfach im Vorteil.
     
  3. #3 wolli1982, 03.02.2006
    wolli1982

    wolli1982

    Dabei seit:
    02.03.2005
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    an deiner stelle würde ich mal in der anleitung nach sehen wie der stecker anzuschließen ist!
    wenn die maschine keinen Neutralleiter brauch
    nehme ich mal an das der neutralleiter in der maschiene als Phase benutzt wird von daher müsste dieser am steker auch als Phase angeklemmt werden!
    Dabei ist aber auch zu beachten das alle leiter in der richtigen reinfolge angeschlossen werden da sonst die maschine falscvh herun läuft!
     
  4. #4 Hemapri, 03.02.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.014
    Zustimmungen:
    60
    Was ist denn das für ein Unsinn? Wenn du einen Nullleiter hast, gehört der auf Erde. So, wie du schreibst, hast du aber einen Neutralleiter und einen Schutzleiter. Ein Neutralleiter wird an einem Drehstrommotor aber gar nicht benötigt. Wozu auch?

    Mal ganz nebenbei, was ist denn mit L1?

    Das kommt drauf an, ob überhaupt ein TN-C-Netz vorhanden ist. Wenn ja, dann benötigt man den Nullleiter für die Erdung. Wenn es kein TN-C ist, dann hat man ja einen Neutral- und einen Schutzleiter. Was sagt das Klemmfeld deines Motors aus?

    MfG
     
  5. #5 wolli1982, 03.02.2006
    wolli1982

    wolli1982

    Dabei seit:
    02.03.2005
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Schutzleiter immer Grün gelb nicht blau und im TN-C gibt es nnur den PEN der auch grun Gelb ist!

    ich verstehe Dirk so
    das zur zeit
    der Grün Gelb als PE
    blau als Neutralleiter "das muss eigendlich eine Phase sein!!"
    Und halt die anderen Zwei adern als L2 und L3 verwendet werden!
     
  6. Dirk29

    Dirk29

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hui seit ihr schnell!!!!

    also ich habe insgesamt 4 Adern,
    Erde = grün Gelb
    einmal blau
    einmal schwarz
    einmal grau

    gerät ist ein altes und war kein stecker mehr dran
    angeklemmt ist es wie oben beschrieben in dem Stecker.
    Wolli hat mich verstanden wie ich sehe, ich klemme
    gleich den blauen mal um denke dann müßte es laufen.
    hat ja vorher auch gelaufen laut vorbesitzer.
    jetzt schon mal vielen vielen Dank ihr wart schon eine riesen hilfe!!!!
     
  7. #7 Fachmann, 03.02.2006
    Fachmann

    Fachmann

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    625
    Zustimmungen:
    0
    Also Dirk,

    noch einmal ganz in Ruhe!

    Wahrscheinlich benötigt der Motor auch nur 4 Adern. Und wahrscheinlich ist es folgendermaßen am Stecker anzuschließen:

    Grün/gelb -> Schutzleiter (PE) der dicke Stift im Stecker.
    Schwarz -> L1 (Phase)
    Grau -> L2 (Phase)
    Blau -> L3 (Phase)
    Den Neutralleiter, N, benötigst der Motor wohl nicht.

    Probiere aber, ob der Motor richtig herum läuft, wenn nicht tauscht du einfach grau und schwarz.

    Gruß Fachmann

    P.S die Ausdrücke: Phase, Erde, Nullleiter, Kraftstrom und ähnliches werden hier nicht so gern gesehen. Es gibt jetzt neue "internationale" Ausdrücke, die sind viel schicker. Und bei den alten gab es oft Missverständnisse.
     
  8. Dirk29

    Dirk29

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Läuft!!!
    habe alles so angeklemmt wie der Fachmann es vorgeschlagen hat. und siehe da es läuft.
    Sogar richtig herum!!
    Danke euch recht herzlich!!!
     
  9. #9 Hemapri, 03.02.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.014
    Zustimmungen:
    60
    Wobei es sich dabei bei ihm auch um einen PEN, also einen echten Nullleiter handeln kann. Macht aber von der Funktion her keinen Unterschied, ob Null- oder Schutzleiter. Und das erfreuliche ist auch, dass es jetzt funktioniert.

    Eben, bei Drehstrommotoren sehr unwahrscheinlich. Das Problem ist, dass er gleich zwei Fehler gemacht hat. Zum einen hat er die Begriffe Neutralleiter und Nullleiter verwechselt. Zum anderen darf ein Nullleiter niemals blau sein. Der blaue bei ihm ist ein Außenleiter. Und der hat nun mal an der Neutralleiterklemme nichts zu suchen.

    Das ist meist nicht mal das Problem. Es hat sich leider immer noch irgendwie eingefressen, dass es neben den "Phasen", die ja richtigerweise Außenleiter heißen, noch einen "Nullleiter" gibt. Den gibt es womöglich schon, aber eben nur im TN-C-Netz und beim Nullleiter handelt es sich nun mal nicht um den Neutralleiter (N), sondern um den PEN. Und man kann es so oft betonen, wie man will: Das Gerücht hält sich irgendwie hartnäckig, dass ein Nullleiter die blaue Ader ist. Das ist aber grundsätzlich falsch. Ein Nullleiter darf niemals blau sein! Entweder handelt es sich bei der blauen Ader um einen Neutralleiter (N) oder, wenn ein solcher nicht vorhanden ist, in den meisten Fällen um einen Außenleiter (L).

    MfG
     
Thema:

Drehstrom-Asynchronmotor, wie Anschließen??

Die Seite wird geladen...

Drehstrom-Asynchronmotor, wie Anschließen?? - Ähnliche Themen

  1. Drehstrom Asynchronmotor

    Drehstrom Asynchronmotor: Gude, ich bereite mich momentan auf die Abschlussprüfung vor und habe mir mal folgende Frage gestellt. Was passiert wenn ich einen ASM mit dem...
  2. Drehstrom Asynchronmotor Schlupf,Leiterstrom,Strangstrom

    Drehstrom Asynchronmotor Schlupf,Leiterstrom,Strangstrom: wie kann ich bei einem Drehstrom Asynchronmotor den sclupf berechnen hab angegeben 1420/min 50Hz hab im Formelbuch gesehen ns=...
  3. Drehstrom -Asynchronmotor

    Drehstrom -Asynchronmotor: Hallo und danke für die Aufnahme ins Forum Wer kann mir bitte erklären, wie ich am Stator eines Drehstrom Asynchronmotors erkennen kann welche...
  4. Drehstromasynchronmotor

    Drehstromasynchronmotor: Hallo ich hab mal noch ein paar Fragen zu Motoren. Auf dem Leistungsschild findet man ja die zwei Angaben der Spannungen in Stern meist 380V...
  5. Norm für Drehrichtung eines Drehstrom-Asynchronmotors

    Norm für Drehrichtung eines Drehstrom-Asynchronmotors: wie ist eigentlich die Drehrichtung eines Drehstrom-Asynchronmotors definiert, wenn U,V,W richtig an R,S,T oder wenn man will an L1, L2, L3...