Drehstromzähler Bezeichnungen

Diskutiere Drehstromzähler Bezeichnungen im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo! Habe einen Drehstromzähler, was hat dort die Bezeichnung 10 (40) zu sagen? Kann man den Zähler dann nur bis höchstens 40A pro Phase...

  1. dirk1

    dirk1

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Habe einen Drehstromzähler, was hat dort die Bezeichnung 10 (40) zu sagen? Kann man den Zähler dann nur bis höchstens 40A pro Phase belasten? Und welchen FI Schalter brauche ich dahinter? Auch 40A.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: . Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hemapri, 05.08.2005
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.872
    Zustimmungen:
    6
    Re: Zähler

    Durchschnittlicher und maximaler Nennstrom.

    Mach dir mal nicht so einen Kopf um den Zähler. Was hast du denn für Hauptsicherungen, bzw. SLS drin? Wie hoch willst du ihn denn belasten? Bei den Angaben handelt es sich um den Nennstrom. Er verträgt schon höhere Stromspitzen. In der Regel werden aber alle drei Außenleiter belastet und der Strom sinkt wieder.

    Der FI hat nichts mit dem Zähler zu tun. Der Nennstrom eines FI darf nicht niedriger sein, als seine Vorsicherungen oder, falls das nicht gegeben ist, die Summe des Nennstromes der nachgeschalteten Sicherungen. Nach einer Sicherung von über 40A darf also kein FI mit 40A Nennstrom hängen. Es sei denn, es folgen nach ihm Sicherungen, deren Nennstromsumme die 40A nicht übersteigen, z.B. 4 LSS mit 10A oder 2 mit 16A.
    Ist eine Vorsicherung z.B. 35A, dann darf in jedem Fall ein 40A-FI dahinter. Die Summe des Nennstromes der nachfolgenden Sicherungen ist dann unerheblich, kann also höher sein, da ja der FI durch die Vorsicherung hinreichend geschützt ist. MfG
     
  4. didy

    didy

    Dabei seit:
    13.07.2005
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Der Überlastschutz für den Zähler muß aber genauso gegeben sein wie der für den FI. Also einen 10(40)A-Zähler hinter 63A-Absicherung mit dahinter 5xB16 pro Phase geht net!

    Gruß
    Didi
     
  5. Gretel

    Gretel

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    0
    Falsche Bezeichnungen der Zählerwerte !

    Hallo ,

    bezgl. der fachlich-korrekten Zählerbezeichnung :

    Bei der ersten Angabe handelt es sich um den sogenannten Nennstrom ,
    bei der zweiten um den Grenzstrom !
    -
    Der Nennstrom hat vorwiegend prüftechnische Bedeutung.
    Der Grenzstrom gibt den messtechnischen Grenzwert an , d.h bis zu diesem Wert hält der Zähler seine vorgeschriebene Messgenauigkeit auch bei Dauerlast ein.
    Bei Überschreitung vergrößert sich der Messfehler.

    Da diese Zähler thermisch höher ausgelegt sind, dürfen sie auch ständig mit dem Grenzstrom belastet werden !

    Gruß,
    Gretel
     
  6. Fabso

    Fabso

    Dabei seit:
    08.08.2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen,

    gilt das auch für Unterverteilungen?

    Also wenn ich jetzt z.B. nen 2poligen FI mit 25A hab und dahinter 18xB16, darf das überhaupt sein oder wie hab ich das zu verstehen?

    Fabian
     
  7. #6 Hemapri, 08.08.2005
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.872
    Zustimmungen:
    6
    Das darf selbstverständlich nur sein, wenn eine entsprechende Vorsicherung nicht höher als 25A vor dem FI sitzt. Ansonsten darf höchstens ein B16 dahinter. MfG
     
  8. didy

    didy

    Dabei seit:
    13.07.2005
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Richtig. Jedoch darf bei Überlastschutz durch max. Anzahl nachgeschalteter LS (also z.B. nur 1x16A-LS bei 25A-FI) die Vorsicherung auch nicht höher sein als die vom Hersteller angegebene Kurzschluß-Vorsicherung.
    Bei 40A-FIs ist diese in der Regel 63A.
    Also man darf einen 40A-FI direkt hinter eine 63A-Sicherung hängen, wenn danach nicht mehr als 40A pro Phase an Sicherungsautomaten hängen (2xB16, 4xB10...). Kann laut LS-Summenstrom mehr als 40A bezogen werden, muß ne Sicherung mit max. 40A davor.

    Gruß
    Didi
     
  9. Fabso

    Fabso

    Dabei seit:
    08.08.2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Also es ist so: Ich habe eine Vorsicherung (B16) an der mein 1-phasiger FI hängt. Hinter dem FI sind dann 18 B16-Automaten.

    Ist das jetzt zulässig oder nicht?

    Fabian
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. DaKufa

    DaKufa

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Hi!
    Das is Zulässig,
    Aber net Sinnvoll!
    Wenn ich das Richtig "verrissen" hab, hast du eine Vorsicherunf B16, dann einen 35A 0,03A RCD und dann 18 B16 Sicherungen hinter dem RCD!
    Da is der FI schon gegen überlast geschützt.
    Nur macht dies eigentlich gar keinen Sinn, da du ja wohl mehr als die 16A der Vorsicherung mit den 18 B 16 Automaten hinter dem FI entnimmst.
    Kurz: Deine Vorsicherung fliegt.
    Das sollte viel besser aufgeteilt werden. (z.B. mehrere RCD`s,...)
    Zudem wenn das ne Unterverteilung sein soll, sollte man auch die Selektivität achten.

    Ja, nur so als anmerkung,....

    mfg
     
  12. #10 Hemapri, 10.08.2005
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.872
    Zustimmungen:
    6
    Hast du schon mal was von Selektivität gehört? Und was für eine Leitung sicherst du mit 16A ab, wenn dahinter 18 mal mit 16A LSS hängen :?: Das hört sich alles etwas unsinnig an. MfG
     
Thema:

Drehstromzähler Bezeichnungen

Die Seite wird geladen...

Drehstromzähler Bezeichnungen - Ähnliche Themen

  1. Suche genaue Bezeichnung für Distanzhalter / Isolator, Kunstoff M6

    Suche genaue Bezeichnung für Distanzhalter / Isolator, Kunstoff M6: Guten Tag, mein Vater war Elektriker / Monteuer für Leuchtreklame und Außenwerbung und ist vor einigen Jahren gestorben. Er hat bei uns im und am...
  2. Drehstromzähler vor Wärmepumpe liefert falsche Ergebnisse

    Drehstromzähler vor Wärmepumpe liefert falsche Ergebnisse: Hallo Forum, ich habe ähnliche Beiträge über google hier gefunden, ich denke ihr habt hier Ideen oder könnt mir helfen. Ich habe eine Wärmepumpe...
  3. Abkürzungen bzw Bezeichnungen

    Abkürzungen bzw Bezeichnungen: Gibt es irgendwo ein internet-Nachschlagewerk, in dem ich lesen kann was die vielen Abkürzungen bei el. Bezeichnung bedeuten ? Für euch vielleicht...
  4. Genaue Bezeichnung folgender Clips

    Genaue Bezeichnung folgender Clips: Guten Abend, vermutlich bin ich nicht der Erste, der sich mit einem ähnlichen Anliegen hier angemeldet hat, ich bin mir aber sicher, dass hier...
  5. Antrag auf einem Drehstromzähler

    Antrag auf einem Drehstromzähler: Hallo, meine Freundin hat sich eine Hälfte eines zechen Doppel Hauses gekauft, und bei ihr ist nur ein Wechselstrom Zähler vorhanden. Sie...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden