drei-phasen-drehstrom

Diskutiere drei-phasen-drehstrom im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; ich lebe derzeit im ausland, wo es schwer ist, einen fachkundigen hauselektriker zu finden, deshalb meine fragen hier: 1. wir planen eine...

  1. ma

    ma

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    ich lebe derzeit im ausland, wo es schwer ist, einen fachkundigen hauselektriker zu finden, deshalb meine fragen hier:
    1. wir planen eine drei-phasen-drehstrom-heizanlage zu instalieren, leistung 35KW (50A). Genügt es, jede phase mit 50/3 =16A abzusichern, oder müssen alle drei phasen mit jeweils 50A abgesichert werden?
    2. wie dick muss der hausanschluss sein (also vor dem verteiler/sicherungskasten), wenn wir besagte heizung (35KW drehstrom, 50A) + warmwasseraufbereitung (12,5KW drehstrom, 18A) + sonstiges (wie aircon, licht, steckdosen, insg. ca. 45KW wechselstrom, 200A) vorsehen?

    Herzlichen dank!!
     
  2. #2 steboes, 25.08.2005
    steboes

    steboes

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    0
    also ich glaub das verteilt sich auf die phasen, werden 16A oder bisschen mehr sein, wir draufstehen.


    Zum letzen: Kannst ja rechnen da gilt bei richtiger Aufteilung der Stromkreise auch 200A/3.


    Also mit Standart 63A NH-Sicherungen dürftest du hinkommen.


    MfG der ständig planlose aber trotzdem schreibende SteBoes :wink:
     
  3. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.571
    Zustimmungen:
    51
    Mal so über den Daumen :


    35 kw Heizung
    12,5 kw Ww
    45 kw sonsiges

    Ich gehe mal von einen 400 V Drehstromnetz aus.
    Wechselstromverbraucher werden aufgeteilt um eine
    möglichst symmetrische Verteilung zu bekommen.
    Weiterhin ist der Gleichzeitigkeitsfaktor sicher nicht größer als 0,7 . ( Meine Einschätzung )

    ca. 92,5 kw /400 V /1.73 = ca 135 A x 0,7

    ca 93 A .

    Also wirst du wohl eine 100 A Sicherung brauchen.
    Über den Querschnitt kann man nur mutmaßen.
    Da sind wohl die örtlichen Bestimmungen und natürlich die Strombelastbarkeitstabellen , Verlegeanordnung usw zu beachten.

    Natürlich bedarf es eigentlich einer Berechung
    auf Grund der gesamten Leistungsdaten.
     
  4. ma

    ma

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    vielen dank für die ersten infos.

    1. kann bitte nochmals jemand bestätigen, dass ich bei einer 35KW drehstrom-anlage (400V, 50A) die sicherungen auf drei phasen verteielen kann, also 3x16A. Mir sagte jemand, man müsse jede phase einzeln mit 50A absichern.

    2. "Über den Querschnitt kann man nur mutmaßen."
    Wirklich? Kann sonst jemand sagen, wie der querschnitt der leitung sein müsste, wenn mein bedarf ca. 50KW drehstrom (400V, 72A) und 45KW wechselstrom (240V, 200A) ist?

    Herzlichen gruß!
     
  5. monty

    monty

    Dabei seit:
    15.08.2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Jede Phase wird mit 50A abgesichert, 35kW/230V = 152A. Also eigentlich knapp über 50A pro Außenleiter. Wenn die 50A vom Hersteller sind, dann passt das so.

    Wenn du alle Geräte gleichzeitig auf voller Leitung nutzen können willst wäre eine Absicherung von 140A nötig, da es die nicht gibt dann 160A NH.
    Wenn du davon ausgehst das nie alles gleichzeitig auf Volllast betrieben wird (Normalfall) denke ich ein 100A Hausanschluss ist ausreichend.
    für letzeren wird wohl eine Leitung mit einem Adernquerschnitt von mindestens 35mm² Cu nötig sein (hängt noch von der Länge und Verlegeart ab!) im ersteren Fall wären das mindestens 70mm².

    Wie lang ist die Strecke? Wie ist die Leitung verlegt?

    Gruß
    monty

    P.S. 12,5kW Warmwasseraufbereitung, ist das ein Durchlauferhitzer oder eine Speicher?
     
  6. ma

    ma

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    1. Steboes schreibt, dass ich die 50A sicherung auf die drei phasen aufteilen kann, also ca. 16A je phase. Monty dagegen sagt, dass jede phase mit 50A abzusichern sei. Kann jemand bitte nochmal was dazu sagen? Das problem: Wie sichere ich eine 35KW stromheizung ab?

    2. Wie dick muss das hausanschlusskabel sein, wenn ich ca. 50KW drehstrom und weitere 45KW wechselstrom benötige? Länge des hausanschlusskabels ca. 15m, aber was meint monty mit "Wie ist das Kabel verlegt?" ?? Großteils unterirdisch durch den garten in einem metallrohr.

    Herzlichen gruß aus der ferne!
     
  7. #7 Hemapri, 26.08.2005
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.890
    Zustimmungen:
    8
    Wenn der Verbraucher wirklich eine elektrische Leistung von 35kW hat, bei 400V-drei Phasen, dann muß jede Phase mit mindestens 50A abgesichert werden! Da gibt es nichts weiter zu hinterfragen.
    Zum Kabel: Welche Netzform? Haupt- oder Nebenanschluß? Von wo aus soll das Kabel denn kommen?Bei einem Hauptanschluß brauchst du dir nämlich überhaupt keinen Kopf zu machen. Die benötigte Leistung wird nämlich bei der EVU-Anmeldung angegeben und die legen dir dann schon das richtige.

    MfG
     
  8. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.571
    Zustimmungen:
    51
    Wo lebst du dnn nun genau .......?
    Europa ? ....
     
  9. keber

    keber

    Dabei seit:
    10.08.2005
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ma!

    Wenn Deine Heizung für 400V 3~ ist, und es steht auf dem Typenschild sowas wie 400V / 50A, dann heißt das 50A pro Phase.
    Oder rechnerisch:
    400V sind Wuzel 3 mal 230 V.
    Leistung ist Spannung mal Strom.
    Pro Phase ist dann der Strom: I = P / (Wurzel3 * 230V)
    In Deinem Fall mit 35kW macht das ungefähr 50A pro Phase.
    Die Warmwasserbereitung mit 12,5kW ergibt hiernach ungefähr 18A pro Phase, abzusichern mit (Normwert) 20A.
    Der Rest an Wechselstrom von insgesamt 45kW, die nach Möglichkeit gleichmäßig auf die drei Phasen aufzuteilen sind, ergeben dann pro Phase:
    15kW oder 15kW / 230V = 65...A.
    Insgesamt hast Du also pro Phase einen "Anschlußleistungs-Strom" :lol: von
    50 + 20 + 65A = 135A.
    nun setzen wir mal einen Gleichzeitigkeitsfaktor von 0,7 an, macht:
    135A * 0,7 = 94,5 A.
    Setzen wir voraus, daß Du so die Verteilung aufbaust:

    Hauptsicherungen -> Hauptleitung -> Zähler -> Nachsicherungen -> Verbrauchersicherungen,
    dann müßtest Du, um Selektivität zu erhalten, schon 125A als Hauptsicherung einplanen, als Nachsicherung kämen dann 80A infrage.

    Meine Empfehlung: NH 125A gL, pro Phase
    Als NH-Lasttrenner ausgeführt dann nach dem Zähler NH 80A.
    Für die Heizung würde ich Dir auch NH-Einsätze empfehlen, da die eine geringere Verlustleistung erzeugen als Neozed o. ä.

    Als Hauptleitungsquerschnitt mindestens 50mm² Cu.
    Bei längeren Strecken besser 70mm².
    Zuleitungen zu den Verteilern o. ä. sollten eh "dicker" gemacht werden, dann erhält man nämlich 'ne Menge Reserve an Spannungsfall und Netzimpedanz!

    Für weitere Fragen und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder den Keber.

    Gruß.
    Andreas
     
  10. monty

    monty

    Dabei seit:
    15.08.2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Was spricht denn gegen eine Leitungsschutzschalter? Ein LS-B50A hat laut ABB 3W Verlust pro Pol, eine einzelne NH 50A hat dagegen 5,3W (Quelle: bussmann.co.uk). Außerdem ist der LS bedeutend benutzerfreundlicher, ungefährlicher und platzsparender.

    Gruß,
    monty
     
Thema:

drei-phasen-drehstrom

Die Seite wird geladen...

drei-phasen-drehstrom - Ähnliche Themen

  1. Hilfe bei Phasen CEE-Steckdose

    Hilfe bei Phasen CEE-Steckdose: Guten Tag, ich hoffe hier Hilfe zu bekommen. Für meine Firma habe ich eine Vibrationssiebmaschine aus Italien bestellt, die mit einer...
  2. Drehstrom oder Wechselstrom

    Drehstrom oder Wechselstrom: Hallo liebe community, vorab möchte ich kurz was zu den Rahmenbedingungen sagen. Ich bin Eigenheimbesitzer (bj 77) im Schwabenland, habe die...
  3. Umbau Sicherungen/Drehstrom für Herd-Backofen-Kombination

    Umbau Sicherungen/Drehstrom für Herd-Backofen-Kombination: Guten Tag, In der Eigentumswohnung wird eine neue Küche (ein)gebaut. Unter anderem wurden durch einen Elektrotechnik-Betrieb neue Leitungen...
  4. Wendeschalter / Drehstrom Motor

    Wendeschalter / Drehstrom Motor: Hallo, ich möchte bei einem Drehstrommotor die Drehrichtung per Wendeschalter ändern. Folgende Belegung hat der Schalter: [IMG] Anschließen...
  5. Drehstrom komplex

    Drehstrom komplex: Sternschaltung Strangspannungen U1=230V*e j0° U2=230V*e -j120° U3=230V*e -j240° Habe bereits berechnet: Z1=21,832*e -j43.33° Z2=22,004*e...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden