Dumme Frage: Erdung einer Glühlampe?

Diskutiere Dumme Frage: Erdung einer Glühlampe? im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, ich richte gerade meine neue Wohnung ein und dabei ist mir aufgefallen, dass die Lampen alle gar keinen Anschluss für dieses...

  1. #1 cyberbudda, 27.03.2006
    cyberbudda

    cyberbudda

    Dabei seit:
    27.03.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich richte gerade meine neue Wohnung ein und dabei ist mir aufgefallen, dass die Lampen alle gar keinen Anschluss für dieses grün-gelbe Erde-Kabel haben. Warum ist das so? Wozu braucht man denn dieses Kabel, wenn man es gar nicht benutzt?

    Vielen Dank für jede Antwort!

    cyber
     
  2. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    falls Du an Details interessiert bist, schau mal unter Schutzklassen. Ansonsten, GROB gesagt, solange an Deiner Lampe kein Metall ist muss diese auch nicht "geerdet" (mit PA verbunden) sein.

    Gruß
    Ralf
     
  3. #3 Heimwerker, 27.03.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    0
    Hallo cyber,

    erstmal Willkommen im Forum !

    grün/gelbe Ader --> Schutzleiter PE

    Was hat der Potenzialausgleich damit zu tun ?


    Schutzklasse 1 (Schutzleiteranschluss benötigt) :

    [​IMG]


    Schutzklasse 2 (Schutzleiteranschluss nicht benötigt) :

    [​IMG]
     
  4. #4 cyberbudda, 27.03.2006
    cyberbudda

    cyberbudda

    Dabei seit:
    27.03.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Danke!! Aber warum ist das so?

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für Eure wahnsinnig schnellen Antworten. Ich bin ganz begeistert! :D

    Das mit den Schutzklassen habe ich glaube ich so weit verstanden, ist bei http://de.wikipedia.org/wiki/Schutzklas ... trotechnik) auch sehr schön erklärt.

    Ich habe nur das "Problem", dass auf meinen Halogeneinbaustrahlern sowohl das Symbol für Schutzklasse II als auch das für Schutzklasse III drauf ist. Aber egal, beide werden nicht geerdet und ich vermute mal ganz stark das hängt damit zusammen, dass man diese Einbaustrahler je nach Zubehör sowohl als Niedervolt als auch als Hochvolt betreiben kann.

    Aber ich bin ja auch neugierig und würde gerne wissen, warum das so ist, wie es ist. Die Erde heisst ja auch Schutzleiter. Wie schützt sie denn und warum kann ich bei Lampen drauf verzichten, bei Steckdosen aber nicht?

    Also, wie Ihr seht echte Grundlagenfragen :?:

    Viele Grüße
    cyber
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Durch Erdung der (berührbaren) Metallteile ist sichergestellt, daß diese niemals unter Spannung stehen können. Hat die Lampe Schutzklasse II dann ist durch deren Konstruktion sichergestellt, daß man niemals mit Netzspannung in Berührung kommen kann. Daher kann der Schutzleiter entfallen.

    Wären Metallteile (Bsp.: Lampenschirm o.ä.) nicht geerdet, dann könnte theoretisch durch einen Fehler Netzspannung an diesen Metallteilen anliegen (Bsp.: eine Ader der Netzleitung löst sich und der Außenleiter (Phase) berührt versehentlich das Metallteil). Man kann sich vorstellen was passiert wenn man dann an dieses Metallteil fasst.

    Gruß
    Ralf
     
  6. #6 Hemapri, 27.03.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.080
    Zustimmungen:
    75
    Re: Danke!! Aber warum ist das so?

    Ganz grob gesagt, weil eine Steckdose ein Universalteil ist. Die Lampe wird ja entsprechend fest angeschlossen, entweder mit Schutzleiter oder nicht. Bei einer Steckdose muß sichergestellt sein, dass sowohl Geräte angeschlossen werden dürfen, die keinen Schutzleiter benötigen, als auch Geräte, deren Gehäuse mit dem Schutzleiter verbunden werden muß.
    Übrigens geht ein Schutzleiter nicht zwangsläufig auf Erde. Im TN-C-Netz ist er über den PEN direkt mit dem Mittelpunkt des Niederspannungstransformators verbunden. Im TT-Netz dagegen geht der Schutzleiter auf einen Erder.

    MfG
     
  7. #7 cyberbudda, 29.03.2006
    cyberbudda

    cyberbudda

    Dabei seit:
    27.03.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Heureka!

    Hallo und vielen Dank zusammen!

    Das ist doch mal nett und ausführlich erklärt. Ich bin wirklich begeistert von diesem Forum. Hätte ich das mal schon früher entdeckt!

    Also Erdung nur bei Geräten, bei denen potentiell die Gefahr besteht, dass Spannung dahin kommt, wo sie nicht hingehört.

    Danke!

    Viele Grüße
    cyber
     
Thema:

Dumme Frage: Erdung einer Glühlampe?

Die Seite wird geladen...

Dumme Frage: Erdung einer Glühlampe? - Ähnliche Themen

  1. Dumme Frage bzgl. Steckdosenverteiler

    Dumme Frage bzgl. Steckdosenverteiler: Wie der Titel es beschreibt, habe ich eine wirklich Dumme frage:D Habe eine 3-Fach-Steckdosenverlängerung. Dort ist ein Aufkleber (siehe Bild)....
  2. Eine sicher dumme Frage... - Hauselektrik

    Eine sicher dumme Frage... - Hauselektrik: Hallo an Alle Ich habe eine vielleicht dumme Frage zur Hauselektrik: Wenn ich in meiner Wohnung einen Stromausfall habe (also Strom vom...
  3. Ganz dumme Frage

    Ganz dumme Frage: Hallo, ich bin kein Elektrotechniker und habe eine ganz simple Frage, auf deren Lösung ich nicht komme. Ich bitte um Lösung. In der Skizze wird...
  4. Wenn VNB an Anlagen/kabeln draußen arbeitet...dumme Frage.?

    Wenn VNB an Anlagen/kabeln draußen arbeitet...dumme Frage.?: Ich habe sorry jetzt mal eine wirklich dumme Frage die mich aber interessieren würde,gleich vorab ich weis das dies nicht statthaft ist und ich...
  5. Mal ne sau dumme Frage....

    Mal ne sau dumme Frage....: Wir lieben ja alle Normen, Vorschriften etc... aber wieso gibt es noch keine einheitliche Stecker-Buchse Lösung für handelsübliche Lampen?!?...