E-Herd Ceranfeld defekt?

Diskutiere E-Herd Ceranfeld defekt? im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo! Ich habe ein kleines Problem mit meinem E-Herd! Bis vor kurzem war alles Tutti der Herd lief fehlerfrei! Nun aber plötzlich...

  1. #1 Prezioso, 18.11.2008
    Prezioso

    Prezioso

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich habe ein kleines Problem mit meinem E-Herd! Bis vor kurzem war alles Tutti der Herd lief fehlerfrei!

    Nun aber plötzlich funktionierten 2 Platten nicht mehr (beide rechten Platten) meines Ceranfeldes...

    Da ich selber mal einen Elektroberuf erlernt habe, habe ich den Herd mal unter die Lupe genommen und festgestellt nach durchmessen mit Multimeter, dass auf der rechten Seite nicht 230 V anliegen wie links sondern grade mal 40 V!

    Da ich keine Ahnung mehr habe und die Spannungsführenden Kabel nach unten Richtung Motor gehen, frage ich mich, worüber diese angeschlossen sind???

    Weiß jemand weiter? Warum liegt 40 V an und nicht 0 V wenn es kaputt wäre? Was kann ich machen?

    Bin für jeden Lösungsansatz dankbar...

    MfG
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: E-Herd Ceranfeld defekt?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kaffeeruler, 18.11.2008
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    Es liegt wohl daran das dein Multi zu wenig last erzeugt um die Spannung zusammen brechen zu lassen.

    schon mal alle Sicherungen geprüft ?

    hersteller Type des Gerätes ? Evtl sinds die Schalter. Siemens z.B war es glaub i, die hatten immer 2 gekoppelt und wenn einer abrauchte war der 2te auch im eimer
     
  4. #3 Prezioso, 18.11.2008
    Prezioso

    Prezioso

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Der Herd ist, wenn ich net irre von Praktica oder dergleichen, finde nicht mal im Netz Infos zu der Marke... Wer stellt die Teile her?

    Sicherungen im E-Herd? Wo sollten diese sitzen? Und warum liegt dann immer noch 40 V an?

    Und wie gesagt, die Spannungsführende Leitung kommt von unten her, denke da wo auch der Motor ist für Umluft etc. (habe keine Ahnung von E-Herd).
    Also die zwei linken Platten laufen noch normal, recht merkwürdig...

    Ich werde am WE mal schauen und den auch hinten öffnen, vielleicht ist dort ja was erkennbar
     
  5. #4 bodyholy77, 18.11.2008
    bodyholy77

    bodyholy77

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Wenn Du das Gerät über Drehstrom betreibst,mess doch einfach mal ob einer der LS defekt ist.Wenn ein Aussenleiter fehlt sind solche Probleme üblich.
     
  6. #5 Prezioso, 21.11.2008
    Prezioso

    Prezioso

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Sorry wenn ich mal doof tun muss, aber wir sprechen von den Sicherungsautomaten im Sicherungskasten oder?

    Ist schon ne Weile her und mittlerweile mache ich ne Umschulung im Kaufmännischen... ;-)

    MfG
     
  7. #6 Prezioso, 24.11.2008
    Prezioso

    Prezioso

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    So, nun habe ich mir die "Mühe" gemacht und mir den Sicherungskasten mal vorgeknöpft...

    Frage wäre für mich, wie kann es sein, dass auf jeder L3 Sicherungsleitung im Kasten nur 40V sind? 0V wäre noch verständlich, da defekt oder so, aber 40V?? Wo kommt das her?

    MfG
     
  8. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.036
    Zustimmungen:
    337
    Wie das sein kann?

    Da hat wohl die Vorsicherung ausgelöst, und es misst mal wieder jemand(du) Mist mit dem Multimeter!
     
  9. #8 Prezioso, 25.11.2008
    Prezioso

    Prezioso

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Warum messe ich Mist mit dem Multimeter? Wenn schon so gesprochen wird, dann bitte erläuterung, was mache ich denn falsch?
     
  10. OEmer

    OEmer

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Ein Multimeter eignet sich nicht zu dieser Messung, da dessen Innenwiderstand zu hoch ist. Dein Messergebnis ist so nicht aussagefähig. vermutlich eine induzierte Blindspannung, die unter Last sofort zusammenbricht.

    Für diese Messung benötigst du z.B. einen 2-poligen Spannungsprüfer (Baumarkt-Heimwerkermodell ~10€):
    http://www.elektrikshop.de/product_info ... cts_id=543
     
  11. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Prezioso die zweipoligen Spannungsprüfer haben eine Stromaufnahme von schon mal bei 30 mA und stellen so im Gegensatz zu einem Multimeter desen Stromaufnahme eher Null ist doch eine zum messen notwendige Belastung für das Netz dar.
    Zur Not kann nan mit solchen auch empfindliche 30 mA Fi /RCD prüfen.Aber beim Kauf darauf achten dass nicht alle 2poligen Spannugsprüfer eine derart hohe Stromaufnahme haben.

    mfg sepp
     
  12. #11 Prezioso, 26.11.2008
    Prezioso

    Prezioso

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nochmal,

    Anscheinend habe ich doch ein korrektes Messergebnis bekommen, denn gestern war der Elektriker vor Ort und auf L3 war keine Phase...
    Also Glück gehabt beim messen? ;-)

    Der Fehler lag bei der Schaltschrankverdrahtung im Flur, da wurde beim zusammenbau geschlampt und die Vorsicherung für L3 war nicht vollständig eingedreht!

    bissl Änderung und schon läuft mein Herd wieder auf 4 "Flammen"...

    Danke allen für die Hilfe!

    MfG und schönen Tag noch
     
  13. OEmer

    OEmer

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Na du hattest dich doch gefragt, wo die 40V herkommen, und die waren ziemlich sicher ein Meßfehler. Ein vernünftiger 2-poliger Spannungsprüfer hätte dir an dieser Stelle angezeigt, das die Leitung Spannungsfrei ist.
     
  14. #13 Prezioso, 26.11.2008
    Prezioso

    Prezioso

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Jo das ist richtig, hatte mich gewundert woher die 40V stammen... werde mir nun auch einen Duspol zulegen... ;-)

    Naja die Hauptsache ist, es funktioniert alles wieder...

    Nochmals danke...
     
Thema:

E-Herd Ceranfeld defekt?

Die Seite wird geladen...

E-Herd Ceranfeld defekt? - Ähnliche Themen

  1. Trafo für Licht im Wohnzimmerschrank defekt

    Trafo für Licht im Wohnzimmerschrank defekt: Welchen Trafo muß ich als Ersatz kaufen? Sie Bild und vor allem die Steckverbindung. Es gibt hunderte von Trafos[ATTACH] Danke für die HIlfe. Joki
  2. E-Bike Lichtumbau von 3 polig auf 2 Polig wie anschließen?

    E-Bike Lichtumbau von 3 polig auf 2 Polig wie anschließen?: Servus zusammen, nach gefühlt einer Dekade erfolgloser suche in allem auffindbarem bin ich auf die Idee gekommen, es bleibt nichts mehr über als...
  3. Zipper zi-ste 6500 Stromerzeuger Defekt

    Zipper zi-ste 6500 Stromerzeuger Defekt: Mahlzeit Zusammen. Ich hab von nem Kollegen n altes Stromaggregat bekommen welches kein Strom erzeugt. Wenn mich nicht alles taeuscht handelt es...
  4. Über Herd oder über die Anschlussdose

    Über Herd oder über die Anschlussdose: So mein Kumpel hat mir diese "wunderbare" Grafik zugesandt und gefragt wie er das anschliessen soll. Ich habe keine Ahnung..., dachte ich frag mal...
  5. Ceranfeld Siemens ET78H55

    Ceranfeld Siemens ET78H55: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem. Mein Bekannter hat in der Küche ein Ceranfeld von Siemens ET78H55. In den letzten Wochen hatte er das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden