Eigenverbrauch seines Zählers

Diskutiere Eigenverbrauch seines Zählers im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hier meine Frage: Es geht darum das wir einen neuen zähler bekommen haben, in einem Gebäude das seit 14 Monaten leer steht... nun kam eine...

  1. #1 derBauer, 07.03.2006
    derBauer

    derBauer

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Hier meine Frage:

    Es geht darum das wir einen neuen zähler bekommen haben, in einem Gebäude das seit 14 Monaten leer steht... nun kam eine Rechnung vom EVG über 555 Euro und 2600 KWh und daher wollte ich nur wissen wielviel mA (A) durchschnittlich bei diesem Verbrauch geflossen sind, hoffe ist jetzt bissel verständlicher.


    mfg. MKH
     
  2. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.920
    Zustimmungen:
    193
    Hallo,

    kannst du vielleicht noch sagen was das für ein Zähler ist, am besten die genaue Zählertype....

    Zähler haben einen Eigenverbrauch, der hängt von ihrer Bauart ab........er liegt bei elektronischen Zählern so ab 1,3 VA und bei mechanischen so um die 4-5 VA ( Drehstrom)
     
  3. #3 derBauer, 07.03.2006
    derBauer

    derBauer

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Sorry Bauart habe ich mir nicht aufgeschrieben...

    Und ja es sind irgendwelche Heizungsventile die angesteuert werden und kleinere sachen wie Klimaanlage Display... aber spielt das eine rolle?

    Kann man den durchschnittsverbrauch nicht irgendwie ermitteln?
     
  4. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.920
    Zustimmungen:
    193
    Ja , das ist der Zeitfaktor....Kleinvieh macht auch Mist.....

    Kannst nur mal versuchen die Leistungen deiner " Kleinverbraucher " zusammen zu zählen und die ungefähre " Einschaltzeit" der Geräte zu ermitteln...nur dann kann man "was rechnen"
     
  5. #5 derBauer, 07.03.2006
    derBauer

    derBauer

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube die Ventiele hatten sogar einen eigenverbrauch von wenn ich mich ned irre 10VA :)

    Also in der UV ist alles aus (jetzt) und ich habe nun einen messwert an einer ader von 600 mA es sollten auch nur noch die Ventiele darüber laufen aber was ich ned verstehe wie kommen die da auf 14 Monate seit einbau des Zählers auf 2600 KWh? Ich raffe es ned in diesem Gebäude ist kein mensch...
     
  6. #6 derBauer, 07.03.2006
    derBauer

    derBauer

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    ja is ja ned schlimm wenn es nicht geht mit der rückwärts rechnung dann ist das halt so ich dachte ich könnte mir da einen wert aus 2600 KWh und den 600 mA zaubern... hmmmm...
     
  7. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.920
    Zustimmungen:
    193
    Hallo,

    wenn jetzt 600ma fliessen ( Wechselstrom ? Drehstrom? ...also in jeder phase 600 ma oder nur in einer ?

    Egal....
    Wechselstrom : 0,6 A x 230 V = 138 W x 1 h =
    138 Wh In 10 Stunden sind das 1,38 kwh ....in 1000 Stunden sind das 138 kwh ..........in 14 Monaten sind das 1380 kwh.......
     
  8. #8 derBauer, 07.03.2006
    derBauer

    derBauer

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Danke edi genau so war das richtig... 1 phase wechsel... aber von KWh auf die mA muss ja dann Mathe. auch gehen oder?
     
  9. #9 derBauer, 07.03.2006
    derBauer

    derBauer

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Als ich rechne doch ned aufs jahr mit strömen da diese doch schwankend sind und nicht immer gleich wurde ja eben gesagt... also muss es doch die möglichkeit geben von einem wert wie 2600 KWh den durchschnittsverbrauch zu ermitteln richtig?
     
  10. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.920
    Zustimmungen:
    193
    Ja klar geht das..willst du das jetzt auf die 14 Monate gerechnet haben..........also Tagesdurchschnitt pro 14 Monate oder Stundendurchschnitt oder momentane Stromaufnahme ( was nur bei Dauerbetrieb von Verbrauchern sinnvoll wäre)........
     
  11. #11 derBauer, 07.03.2006
    derBauer

    derBauer

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke das macht sinn da ja die Ventiele und das Display an waren oder noch an sind...
     
  12. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.920
    Zustimmungen:
    193
    2600 kwh / 10080 Stunden = 257 Watt
    257 Watt /230 V = 1,1 A =1100 ma....

    Also rund 1100 ma rund um die Uhr 24 Stunden am Tag
    , 14 Monate lang ergeben rund 2600 kw....

    Davon könnte man 20 ma abrechnen für den Eigenbedarf des Zählers........
     
  13. #13 derBauer, 07.03.2006
    derBauer

    derBauer

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    aha... vielen Dank!

    mfg. MKH
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Bei der FBH sind vielleicht Stellantriebe verbaut (wenn ihr das mit Ventilen meint). Die Dinger ziehen gut 2W pro Stück. Wenn man dann noch berücksichtigt, daß in einem Haus oder einer Wohnung locker 10 und mehr von den Dingern verbaut sein können, dann noch eine FBH die gut hydraulisch abgeglichen ist, so daß die Stellantriebe dauernd aktiv sind, tja dann kommt schon was zusammen.

    Zudem sollte man den Standby Verbrauch einiger "Kleingeräte" nicht unterschätzen. Läuft dann noch eine Heizung, dann kommen auch Pumpen und so Kram hinzu.

    Gruß
    Ralf
     
  15. #15 bambus2006, 21.05.2006
    bambus2006

    bambus2006

    Dabei seit:
    12.05.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
  16. #16 bastlwastl2006, 21.05.2006
    bastlwastl2006

    bastlwastl2006

    Dabei seit:
    24.04.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Neuer Zähler?

    Hallo derbauer,

    jeder eingebaute zähler hat schon ein paar kw gelaufen, habe selber letztes jahr für ein evu ca 600 zähler eingebaut, ca 5-10 kw sind schon drauf durch die eichung usw.
    worauf ich aber hinauswill.... schau mal auf den zählereinbaustand, beim zählerwechsel gibt es einen wechselbeleg, kann ja sein das schon einige kws drauf waren und vergessen wurden, davon abzuziehen ,gruß
     
Thema:

Eigenverbrauch seines Zählers

Die Seite wird geladen...

Eigenverbrauch seines Zählers - Ähnliche Themen

  1. Umstellung der Photovoltaikanlage auf Eigenverbrauch

    Umstellung der Photovoltaikanlage auf Eigenverbrauch: Hallo Wir wollen unsere photovoltaikanlage von Einspeisebetrieb auf Eigenverbrauch umstellen, da dieFörderung ausgelaufen ist,dazu muß ein neuer...
  2. PV, Stromspeicher, Eigenverbrauch und Mietwohnung

    PV, Stromspeicher, Eigenverbrauch und Mietwohnung: Hallo werte Elektriker, ich bin neu hier und hab das eine oder andere Projekt dabei. Mein Name ist Andi, ich komme aus dem Stuttgarter Umland und...
  3. Eigenverbrauch in PV-Anlagen mit Wechselstrom-Wechselrichter

    Eigenverbrauch in PV-Anlagen mit Wechselstrom-Wechselrichter: Moin, momentan bekommt man ja bei einer PV-Anlage in der Regel einen 2-Richtungszähler, welcher den eingespeisten und den aus dem Netz...
  4. Zählerschrank verdrahten PV Eigenverbrauch

    Zählerschrank verdrahten PV Eigenverbrauch: Hallo Ich möchte mir eine PV Anlage aufs Dach setzen (10 KWP).Habe den neuen Zählerkasten (Zählerplätze + Rundfunksteuergerät) bekommen. Kann...
  5. Einbau eines S0-Eigenverbrauchszählers

    Einbau eines S0-Eigenverbrauchszählers: Hallo, welcher Elektriker kann mir einen Tipp geben wie ich meinen Zählerschrank günstig umbauen ( lassen ) kann. Es geht darum, einen...