Ein bunter Straus Kabel (UV in altem Haus)

Diskutiere Ein bunter Straus Kabel (UV in altem Haus) im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Wissende Bin der neue, wer mehr wissen will schaut im Vorstellungs-Fred. Aktuelles Haus: Baujahr 1902, renoviert `69 komplett und `98...

  1. migu

    migu

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Wissende

    Bin der neue, wer mehr wissen will schaut im Vorstellungs-Fred.

    Aktuelles Haus: Baujahr 1902, renoviert `69 komplett und `98 Küche. Nun ist mir mein Eli für ein halbes Jahr ab Händen gekommen drum brauch ich etwas kritisches Feedback von euch ;)

    Mein Problem war mal wieder ein bunter Strauss an Kabel der aus einer Wand kam.

    rt, bl, ge und gn/ge. Werte beim Ausmessen:
    ge zu gn/ge 0V
    rt zu ge 229V (anlog zu gn/ge)
    bl zu ge 230V (anlog zu gn/ge)
    rt zu bl 399V

    Am HV 2 Sicherungen gefunden (Schmelzer 500V, 10A) selektiv sensibel auf rt und bl.
    Somit stand für die Leitung fest: 2,5qmm, B1 verlegt, 8m AP Aussenbereich und 9m in Wand Innenraum, mit oben angegebener Absicherung am HV.

    Bei der Leitungssuche ist mir noch ein uralt IR-Strahler begegnet der an bl,ge,gn/ge (230v) hing. Den hab ich abgehängt, Kabel in neuer IP55 Dose (Badezimmer) sauber verklemmt.

    1. Bis jetzt alles richtig mit der Zuleitung?

    Nun da ich im Hause sonst nur EINE 230v/6A Leitung habe, habe ich mir ein UV für diesen bunten Straus erdacht.

    [​IMG]

    2. Stimmt die Verkabelung des UV so ?
    3. Selektivität von Schmelzer zu LS kann ich wohl knicken ohne SLS/SL 6A oder ? (LS raus ?)
    4. Kriege ich da ein Problem bei asynchronem Verbrauch (L1 zu L2) bei meiner Verkabelung? Kenne diese Problematik nur von 3L 400V Drehstorm. (Hab ich hier nicht eine „Art“ Drehstrom 2L+N+PE, kann man das nicht ausschliessen bei Verkabelung L1+N und L2+N?).
    Bei Drehstrom blick ich nicht wirklich durch, sry. Ich hab doch von einem L1 zu N immer nur ne Sinuswelle egal ob die bei 0° oder 120° startet?!?


    Verbraucher an L1 + L2 sind Geräte mit 230V mit max. 2500watt (10.86A :x )


    Vielen dank für euer kritisches Feedback.
    mig
     
  2. Anzeige

  3. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.535
    Zustimmungen:
    120
    Welchen Sinn hat diese Konstruktion und vor allem die LSS?
     
  4. migu

    migu

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Nachfrage, dachte mir schon das dieser Post unsinnig wirkt. Ich Versuchs mal zu erklären.
    Vorstellungsteil:
    …Meine Fähigkeiten in Sachen Strom sind ausschliesslich autodidaktisch…
    … Mein Reno-Eli ist länger im Urlaub…
    … daher wundert euch nicht wenn ich manchmal auch ganz einfache Dinge frage, eine einfache Verkabelung zeige oder einfach nur eine Verständnisfrage stelle. Ich bin mir gewohnt das in Sachen Strom immer 4 Augen sehen bevor ich selbständig was baue.


    Kurz gesagt bin ich biun nicht ganz Respektfrei wenn ich sowas selber bauen soll daher reicht mir schon ein kleiner Schups in die richtige Richtung (keine Lebensgefahr, los gehts) damit ich loslaufe.

    Wenn Punkt 4 ein Problem ist lass ich`s Komplet bleiben bis mir ein Eli eine Bauleitung gezogen hat. Das mit dem Drehstrom kapier ich erst wenn mir da wer das Wissen rein prügelt.

    Wenn ich da immer das Licht aus machen muss um ein Loch zu bohren werd ich mit dem Haus nie fertig.

    3. wäre somit mit beantwortet, ich häng sie ab und besorge mir kleinere. Vielen Dank.
    Warum nehm ich nicht einfach die Schmelzer ? Mein Hausverteiler hängt 2m20 über der Erde an der Hauswand nur zugänglich über eine Leiter. Wird etwas knifflig die zu wechseln daher wollt ich mir die näher ans Erdgeschoss hohlen. Ja ich weis das ich hier gefährlich wohne. Bewusstsein ist der erste Schritt zur Besserung. :?
     
  5. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.501
    Zustimmungen:
    371
    :!:
    :!: Autodidaktisch <-- da scheint aber einiges total schief gegangen zu sein :evil:
    :!:

    Patois
    .
     
  6. migu

    migu

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Falls ich, mit meiner Art, jemandem auf die Füsse getreten bin tut es mir Leid, es war keine Absicht.

    BTT:
    Ist den wenigstens Punkt 2 vom Prinzip her ok?

    Bei Punkt 3 habe ich das so verstanden dass mit 10A keine Selektivität vorliegt, die LSS könne weggelassen werden oder müssen durch 6A ersetzt werden.

    Bei den Punkten 1 + 4 kommt heute Abend ein Eli vorbei der die Leitung anschaut und hoffentlich, wenn er schon mal auf der Leiter steht, auch gleich ein korrektes Kabel anschliesst.

    Vielen Dank für euer Feedback
    mig
     
  7. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.535
    Zustimmungen:
    120
    Ich will Dir nicht zu nahe treten, aber dein ganzer Plan ist kurzum beschrieben: Scheisse.

    - Nicht Selektiv
    - geplante Überlast
    - Unbekannte Ausgangssituation - in welchem Land ist der N Gelb?
    Wenn es 2,5mm² CU ist, warum wurde dies dann nur mit 10A abgesichert? Um welche Netzform handelt es sich an der Einspeisungsstelle? Wie sind die Widerstände im Netz?
     
  8. #7 Zelmani, 02.11.2012
    Zelmani

    Zelmani

    Dabei seit:
    21.10.2010
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    8
    Früher in der Schweiz. Das hat sich aber soweit ich weiß mittlerweile dem deutschen Standard angepasst.
     
  9. #8 Zelmani, 03.11.2012
    Zelmani

    Zelmani

    Dabei seit:
    21.10.2010
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    8
    Hallo migu,

    also die Verdrahtung des FI ist grundsätzlich ok. Je nach FI musst Du unter Umständen auf der Eingangsseite brücken oder anders belegen, damit die Test-Taste funktioniert. Das Problem mit der fehlenden Selektivität hast Du ja schon selbst bemerkt. Und um die Überlastung des N brauchst Du Dir auch keine Sorgen zu machen - da bei Dreiphasenwechselstrom der Strom auf dem Neutralleiter nie größer sein kann als der größte Strom auf dem Außenleiter. Es gibt Ausnahmen, die sind aber in normalen Wohnungsinstallationen in der Regel ohne Belang. Und falls in der Hauptverteilung noch kein FI vorhanden ist, ist es natürlich löblich, dass Du einen nachrüsten willst, insofern finde ich die Idee grundsätzlich überhaupt nicht s*****e ;-)

    Erzähl doch mal ein bisschen detaillierter vom Aufbau der ganzen Installation, oder noch besser, mach mal ein Foto von der Hauptverteilung, damit man sich was drunter vorstellen kann. Dann kommen möglicherweise auch konstruktivere Beiträge. Bis jetzt hört sich das alles schon ein bisschen schräg an. Ich hab's so verstanden, dass Du grundsätzlich einen Drehstromanschluss zur Verfügung hast, wobei bis auf die fragliche Leitung mit dem bunten Strauß die ganze restliche Installation am selben Außenleiter hängt, und das klingt erst mal nicht sehr plausibel, es sei denn der Drehstromanschluss wäre nach 69 nachgerüstet worden.

    Also, klär uns mal auf. Und wie gesagt: Fotos machen die Sache interessanter und plastischer :)
     
  10. migu

    migu

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Danke erst mal für eure Antworten.
    Gestern war ja noch ein Eli da. Zu meinem Erstaunen äusserte er sich nicht mal so negativ über die Wohnungsverkabelung.
    Ich habe alle Zimmersteckdosen und Oberlichter (ein Stromkreis) still gelegt weil ich in keiner einen separaten PE gefunden habe. An den Steckdosen war der PE auf N gebrückt was mir zu heikel war mit PC und Staubsauger. Er meinte das ich die für das Licht ruhig nutzen soll. Bin ich da zu ängstlich?

    Die Bilder sind noch von der Hausbesichtigung im Frühling
    HV rechte Seite
    Ich habe die Farbcodes der Schmelzsicherungen zusätzlich markiert. Blau die Sicherungen nach Zähler und rot die Sicherungen des bunten Straus.

    HV linke Seite
    Ist inaktiv, an diesem Zähler soll nächste Woche eine ordentliche Stromversorgung für die Maschinen >1000 Watt angeschlossen werden.

    Bilder von gestern:
    Haus Anschluss Kasten unten

    Zählereinheit nahe

    Mehr haben wir gestern leider auch nicht gesehen weil wir den HV nicht ohne sicheren Stand öffnen wollten. Dafür muss erst ein Baugerüst hin, um sicher an den Anschluss und den Verteiler zu komme.

    Daher kann ich leider nicht sagen was ich genau für ein Hausanschluss habe nur wegen des PE der in den HAK geht wollte der Eli sich zu keiner Aussage überreden lassen ;)

    Dasselbe gilt leider für die Widerstände, ich kann höchsten mit dem Multimeter am bunten Straus N zu PE messen was mir fluktuierend 5.31 bis 7.01 Ohm bringt (Geräteeigenwiderstand von 4.41). Was mir eigentlich nichts Genaues sagen kann wenn ich den HA nicht kenne und die Leitung nicht entkoppelt ist oder?

    Ist einfach zu lange her das ich mir da Sicher wäre, sry. Leider wollte der Eli die Baubegleitung nicht nur für ein halbes Jahr übernehmen, damit muss ich nun wohl leben :|

    Grüsse
    mig
     
  11. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.535
    Zustimmungen:
    120
    Die Worte von Chef bei Vorfinden eines solchen Relikts kenne ich schon ... "(lachendes "Nää") - da kann man nix mehr von weiter verwenden, das muss alles neu. Daran was ändern ... das führt doch zu nix."
     
  12. migu

    migu

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    hehe, beim Altbautenreonivieren gehört das ja auch dazu, nur was macht man bis man weis welche Mauern am Ende noch steht und eine Dose kriegen soll. mit Kerzenlicht und Hammer arbeiten ? ;)
     
  13. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.535
    Zustimmungen:
    120
    Ich kann Dir sagen, was ich da mache ... mindestens bis Zählerabgangsklemme alles abklemmen, daran Baustromverteiler (ggf. mit Zähler direkt am HAK, nach Beantragung) und dann damit leben/arbeiten.

    Wenn da auch Wände raus sollen musst du eh erstmal sauber zurückbauen, das geht am einfachsten und schnellsten, wenn man auf nix mehr achten muss, was Spannung führen könnte.
     
Thema:

Ein bunter Straus Kabel (UV in altem Haus)

Die Seite wird geladen...

Ein bunter Straus Kabel (UV in altem Haus) - Ähnliche Themen

  1. Brauche euere Hilfe mit einem Kabel

    Brauche euere Hilfe mit einem Kabel: Hallo zusammen, ich wohne seit kurzem in einem Altbau. Dort versuche seit neuestem eine LAN Dose anzuschließen, aber ich bin etwas verwirrt über...
  2. FI in UV bei TNC?

    FI in UV bei TNC?: Hallo liebes Forum, ich steige hier mit eine Frage ein. In einer UV gibt es eine 4adrige Zuleitung (~4mm^2). Die UV möchte ich mit einem FI...
  3. Lampen Anschluss, Kabel kűrzen

    Lampen Anschluss, Kabel kűrzen: Hallo, wir sind umgezogen und haben nur Lampen die Selbstisoliertert sind. Jetzt hängt űberall die Schutzleiter oben raus. Kann ich die einfach...
  4. Anschluss Lampe an 5-adriges Kabel

    Anschluss Lampe an 5-adriges Kabel: Hallo zusammen, Ich habe eine Lampe mit 3 Leuchtmitteln (Osram Parathom Pro GU10 PAR16 5.9W 927 36D), die für ein Kabel mit 3 Phasen / 5 Adern...
  5. Alte STR Sprechstelle ersetzen

    Alte STR Sprechstelle ersetzen: Hallo zusammen! ETW, Mehrparteienhaus, Altbau 70er Jahre. Wechselsprechanlage von STR (Netzgerät Typ TV13A). Hausverwaltung inkompetent/schlecht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden