ein Leerrohr für Garteneluchten verlegen, aber wie?

Diskutiere ein Leerrohr für Garteneluchten verlegen, aber wie? im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Demnächst werden bei mir Arbeiten rund um das Haus vorgenommen. z.B. Gräben für neue Wasserleitungen. Ich möchte diesen Graben ausnutzen, um ein...

  1. #1 master122, 05.05.2018
    master122

    master122

    Dabei seit:
    30.04.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Demnächst werden bei mir Arbeiten rund um das Haus vorgenommen. z.B. Gräben für neue Wasserleitungen. Ich möchte diesen Graben ausnutzen, um ein Leerrohr für Gartenleuchten zu verlegen.

    Ich bin kein Eli Experte, aber ein Leerrohr kann ich ja wohl selber verlegen :)

    Nun frage ich mich wie ich das am besten verlegen soll. Alles von der Hauswand bis zur letzten Leuchte in einem Stück unter der Erde? Aber wie soll der Eli dann das Kabel mit den Leuchten verbinden, wenn es unter der Erde liegt? Irgendwie unlogisch für mich:
    [​IMG]

    oder so, gestückelt, damit die Endrohre jeweils an die Oberfläche können und so einfach an die Leuchte gebracht werden können. Das Kabel kann man so auch einfach von Stück zu Stück ziehen.
    [​IMG]

    Was meint ihr? A oder B?
     
  2. Anzeige

  3. #2 werner_1, 05.05.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    10.669
    Zustimmungen:
    450
    Auf alle Fälle B. Es müssen nicht unbedingt beide Enden nach oben, es reicht auch ein Abzweig. Am Besten gleich Zugdrähte mit einziehen.
     
  4. #3 master122, 05.05.2018
    master122

    master122

    Dabei seit:
    30.04.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    aber wenn nicht beide Enden an die Oberfläche führen, wie will ich dann das Kabel unten weiterziehen, wenn es an einem Ende nach oben führt? Dann müsste ich doch wieder ein Loch graben um es unten wieder einzuführen. Oder verstehe ich da was falsch?

    ps: meinst du vielleicht dass für 5 Leuchten 5 Kabel durch das Leerrohr gezogen werden müssen?
     
  5. #4 werner_1, 05.05.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    10.669
    Zustimmungen:
    450
    Ich habe doch geschrieben: Unten einen Abzweig setzen und beide Zugdrähte nach oben führen. Ich gehe mal davon aus, dass das Leerrohr ausreichend dick ist (DN75/110?). Wenn das nur ein Leerrohr für ein Kabel ist, müssen natürlich beide Enden raus.

    Beachte auch: https://www.elektrikforum.de/ftopic29486.html
     
  6. #5 Moorkate, 05.05.2018
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    DN 75/110 ist ja für 'ne Gartenbeleuchtung ziemlich fett. DN25 reicht völlig, da passen sogar NYY 5G2,5.
    Und ordentlich abdichten sollte man dei Enden auch, damit kein Wassersack entsteht.

    Wenn die erst in ein paar Jahren benötigt werden, die Enden abkleben und Stück eingraben, sonst erledigt die Sonne das Leerrohr. Aber eine Stein oder Gewegplatte drüberpachen, damit man dass nach fünf Jahren wiederfindet.
    Wenn man es kurzfristig benötigt gleich ein 5x1,5mm" Erdkabel einlegen, gar kein Leerrohr.

    mfG
     
  7. #6 master122, 05.05.2018
    master122

    master122

    Dabei seit:
    30.04.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    sag mal ist es ein Problem wenn ich mit dem gleichen Kabel weiter mein Gartentor elektrisch betreibe? Das bräuchte auch Strom und es bietet sich die Gelegenheit auch bis dahin ein Leerrohr zu verlegen oder gleich direkt mit Kabel darin.
     
  8. #7 werner_1, 05.05.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    10.669
    Zustimmungen:
    450
    Nein, wenn die Länge/der Querschnitt passt, alles an einem Stromkreis hängt und genügend Schaltadern vorhanden sind, ist das kein Problem.
     
  9. #8 elektroblitzer, 06.05.2018
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.102
    Zustimmungen:
    23
    Wenn man es ungeschickt macht schon.
    N-Leiterüberlastung?
     
  10. #9 Moorkate, 06.05.2018
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Dann müsste man aber die identische Phase über zwei Sicherungen absichern und über die gleiche Leitung einspeisen. Per se gar nicht erlaubt!

    Zudem müsste die Gartenbeleuchtung und das Garagentor soviel ziehen, dass der N in der Zeit einen Schaden nimmt.

    Bei einem großen Industrietor und fetten Hallogenstrahlern evtl möglich, aber im Heimbereich eine recht hypothetische Annahme.

    mfG
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Lothi

    Lothi

    Dabei seit:
    22.06.2014
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    23
    Ich würde, wenn es mein Garten wäre folgendes machen: Dort, wo die Leuchten geplant sind, aufgraben und Schachtringe aus Beton setzen. Durchmesser je nach Leuchte auswählen. Dann vom Haus ein Leerrohr zur 1. Leuchte. Dann von Leuchte zu Leuchte Leerrohr einbauen. Sofort ein Erdkabel (z. B. NYY-J 5 x 2,5 mm²) einziehen. Die Leerrohre im Schachtring genau mittig fixieren. Und dann den Schachtring genau mit der Wasserwaage justieren und mit Beton ausgießen. Nach dem Aushärten und Austrocknen des Betons können die Löcher für die Leuchten gebohrt werden.
     
  13. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    8.298
    Zustimmungen:
    166
    Ganz ehrlich, nehmen wir mal an, das Haus ist 10m lang. Wenn die Zeichnung halbwegs stimmt, ist die längste Strecke also 20m Wer schon mal versucht hat 2 Leitungen in einer leuchte zu klemmen wird wissen, das das bei einigen Leuchten gar nicht oder nur sehr kompliziert geht. Deshalb würde ich entweder zu jeder Leuchte ein rohr ziehen bis in den Keller + das fürs Tor
    oder es so machen wie ich zu Hause. Bei mir geht ein 110er KG Rohr vom Keller bis in einen kleinen Schacht. Und von dort verteilt sich das in die Gartenlaube, Carport, und zu den Pollerleuchten. Zum Carport und der Gartenlaube gehen dicke Rohre. Und weil das so ist, konnte ich z.B. auch noch Jahre später ein Netzwerkkabel in die Laube ziehen für einen Accesspoint für Wlan im Garten oder eine Druckluftleitung in den Carport oder oder.
     
    Lothi gefällt das.
Thema:

ein Leerrohr für Garteneluchten verlegen, aber wie?

Die Seite wird geladen...

ein Leerrohr für Garteneluchten verlegen, aber wie? - Ähnliche Themen

  1. Verlegen einer Leitung theoretisch möglich ?

    Verlegen einer Leitung theoretisch möglich ?: Wäre es möglich , sich eine anschlussleitung zu kaufen die an der einen Seite einen Stecker besitzt ( für die Steckdose ) und an der anderen Seite...
  2. Parallelführung einer Starkstromleitung mit Kleinspannungs- und Datenleitungen in einem Leerrohr

    Parallelführung einer Starkstromleitung mit Kleinspannungs- und Datenleitungen in einem Leerrohr: Hallo zusammen! Zur Verbindung zweier Wohnhäuser wurden im Erdreich in einem flexiblen Kabelschutzrohr DN70 (Innendurchmesser 7 cm) Schwachstrom-...
  3. Herdkabelanschluss neu verlegen?

    Herdkabelanschluss neu verlegen?: Hey Leute, Ich bräuchte einen Rat für den Herdanschluss in meiner (Wohn)Küche . Ich werde ca. in 2 Wochen in meine neue Wohnung einziehen und...
  4. Altbau neue Elektroinstallation - Kabel verlegen

    Altbau neue Elektroinstallation - Kabel verlegen: Guten Morgen, ich habe bei der Flur Renovierung, in der Eigentumswohnung meiner Freundin, leider feststellen müssen, dass die...
  5. LAN-Kabel verlegen

    LAN-Kabel verlegen: Ich habe seit kurzem einen neuen VDSL Tarif mit 100 MBit/s Download. Mein Router ist direkt an der Hauptsteckdose im Hauswirtschaftsraum...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden