Einbauhöhe Unterverteiler

Diskutiere Einbauhöhe Unterverteiler im Forum Installation von Leitungen und Betriebsmitteln im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK - Hallo zusammen, in welcher Höhe werden die Unterverteilungen übicherweise montiert ? Meine Frau hätte die Oberkante des 3-reihigen Verteilers...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
F

firefox_i

Beiträge
145
  • Einbauhöhe Unterverteiler
  • #1
Hallo zusammen,
in welcher Höhe werden die Unterverteilungen übicherweise montiert ?
Meine Frau hätte die Oberkante des 3-reihigen Verteilers gerne auf 1,90m über Fertigfußboden weil sie später gern ein Bild drüberhängen möchte und das dann eine gute Betrachtungshöhe sei.

Kann ich ihrem Wunsch nachkommen und die Oberkante auf 190 (Unterkante somit auf 1,30, Mitte auf 160) hängen oder gibt es Vorschriften die das verbieten ?

Danke
Sven
 
  • Einbauhöhe Unterverteiler
  • #2
ja,
das liegt im üblichen Rahmen.

G. F
 
  • Einbauhöhe Unterverteiler
  • #3
Bedienelemente sollten im Bereich zwischen min. 600 und max. 1800mm Fertigfussboden angeordnet sein.

Ich hab zum Beispiel meinen Wohnungsverteiler mit einem Bild verdeckt. Aber auch nur, weil das Ding zu flach (alter Siemens) für neue Automaten (ABB) und die Überspannungsableiter war, und die Tür nicht mehr zugeht.
 
  • Einbauhöhe Unterverteiler
  • #4
friends-bs schrieb:
Bedienelemente sollten im Bereich zwischen min. 600 und max. 1800mm Fertigfussboden angeordnet sein.

Wer will denn Leitungsschutzschalter oder FI`s mit
den Füßen bedienen ?? Denke das diese "Maßangaben"
nix mit der Einbauhöhe von UV`s zu schicken haben.
 
  • Einbauhöhe Unterverteiler
  • #5
firefox_i schrieb:
Meine Frau hätte die Oberkante des 3-reihigen Verteilers gerne auf 1,90m über Fertigfußboden weil sie später gern ein Bild drüberhängen möchte und das dann eine gute Betrachtungshöhe sei.

Kann ich ihrem Wunsch nachkommen ...

Ja sicher kannst Du es so machen, und nur mal so von Mann zu Mann ...... wenn Frauen etwas wollen, dann heisst das, dass man(n) es so machen soll :wink:
 
  • Einbauhöhe Unterverteiler
  • #6
friends-bs schrieb:
Ich hab zum Beispiel meinen Wohnungsverteiler mit einem Bild verdeckt. Aber auch nur, weil das Ding zu flach (alter Siemens) für neue Automaten (ABB) und die Überspannungsableiter war, und die Tür nicht mehr zugeht.

Genau das Problem kenne ich! Hatte auch mit so einem Siemenskasten zu tun. Habe das ganze Innenleben rausgerupft, schön neu ABB-LS und FIs und fall fast vom Glauben ab, als ich die Tür wieder reinsetzen will :( Kam mir zwischendurch beim Verdrahten schon verdächtig vor, aber da dachte ich noch, ist doch sicherlich alles genormt. Denkste. :x

Dann dachte ich, da hat Siemens seinem Namen mal wieder alle Ehre gemacht. Ihr wisst ja wofür SIEMENS steht, oder?

0V
 
  • Einbauhöhe Unterverteiler
  • #9
Hallo zusammen,

ich kenne es so:
Diese Siemens Geräte sind auf den Verteiler abgestimmt.
Das ist ein Vetreiler der eine geringe Tiefe hat.

Diese Verteiler werden eingebaut wenn Wände sehr dünn sind. Stichworte Restwanddicke und Statik.

mfg sps
 
  • Einbauhöhe Unterverteiler
  • #10
LOL

Aber es gibt sicher Verteiler, die etwas mehr nach vorne rauskommen, also Platz genug haben :)
 
  • Einbauhöhe Unterverteiler
  • #11
Jetz nur mal so aus interesse, ist das ne spezielle Bauart von Siemens, oder sind ALLE Verteilereinbauten von Siemens kleiner. Weil ich mein die müssten ja dann viel zu kurz für "normale" Verteiler sein. Mein neuer Siems FI passt z.B. prima in den Ottonormalverbraucherkasten. :lol:
Also spezielle Baureihe, gell???
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Einbauhöhe Unterverteiler

Ähnliche Themen

Leitungseinführung bei Feuchtraum-Unterverteiler

Planung Haus-Elektroinstallation

Feedback welcome: Unterverteilung/Verkabelung Werkstatt im Keller

Feldverteiler oder "normaler" Unterverteiler

Unterverteilung Wohnung 70qm über 2 Stockwerke

Zurück
Oben