Einbauleuchten 12V oder 230V - Frage zur Verkabelung

Diskutiere Einbauleuchten 12V oder 230V - Frage zur Verkabelung im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, wir möchten in unserem Flur Einbauleuchten einbauen. Der Flur ist mehr oder weniger L-förmig. Die Fläche ist 2,5m x 2,5m und dort...

  1. #1 GIubschi, 20.12.2013
    GIubschi

    GIubschi

    Dabei seit:
    20.12.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wir möchten in unserem Flur Einbauleuchten einbauen.

    Der Flur ist mehr oder weniger L-förmig. Die Fläche ist 2,5m x 2,5m und dort schließt sich ein "Schlauch" von 3,5m x 1,5m an. Die Deckenhöhe beträgt 2,55m und die Decke ist von oben zugänglich, da wir oben gerade den Fußboden machen.

    Ich habe es mir so vorgestellt, dass im "Schlauch" 4 Einbauleuchten in Reihe angeordnet werden und im quadratischen Raum dann vier Stück in mehr oder weniger quadratischer Anordnung.
    Die Leuchten sollen den Raum ausleuchten und keine Bilder o.ä. anleuchten.

    Der gesamte Raum hat keine Fenster. Bis dato gelangt (abgesehen von der Deckenleuchte) nur durch die offenen Türen der anliegenden Räume Licht hinein.

    Ich habe eine 3x1,5mm² Zuleitung, an der momentan die Deckenleuchte angeklemmt ist.

    Wie muss das ganze (7 Leuchten) angeschlossen werden und zu welcher Technologie (12V oder 230V; Halogen oder LED) würdet ihr mir unter diesen Umständen raten?

    Ich bin momentan etwas überfordert, da ich die Vor- und Nachteile der einzelnen Systeme nicht kenne.

    Ich hab heute schon drei 3x50W Sets (230V Halogen; GU10) gekauft, in der Hoffnung, dass man diese beliebig zusammenschalten, quasi erweitern, kann. Allerdings steht in der Anleitung eindeutig, dass man dies nicht darf. Und jetzt stehe ich auf dem Schlauch. :-/

    Ich hoffe, ich habe ertmal alle nötigen Angaben gemacht.
    Vielen Dank schonmal im Voraus!
     
  2. Anzeige

  3. #2 werner_1, 20.12.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.924
    Zustimmungen:
    851
    Weshalb soll man die GU10 Strahler nicht zusammenschalten? Hast du mal ein Foto?

    Entweder gehst du mit einem NYM 3x1,5mm² von Leuchte zu Leuchte oder setzt Verteilerdosen, von denen aus du jede Leuchte anfährst.

    Ich würde vermutlich LED-Einbaustrahler nehmen.
     
  4. #3 GIubschi, 20.12.2013
    GIubschi

    GIubschi

    Dabei seit:
    20.12.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    in den Sicherheitshinweisen steht unter Punkt 10:
    "System darf nicht durch zusätzliche Leuchten erweitert werden".

    Es handelt sich um ein Produkt der Firma ""Paulmann Licht GmbH", dass unter der Marke "Nice Price" verkauft wird.

    LEDs halte ich auch langfristig aus Kostengründen für besser. Ich habe allerdings Angst, dass ich den Flur mit LEDs nicht vernünftig ausgeleuchtet bekomme und möchte daher den Schritt zurück zu Halogen machen können, wenn es nötig ist.
    Oder ist das Quatsch, was ich mir so denke? Sind die 50 Watt evtl. "oversized"?

    Die Leuchten würden also parallel geschaltet werden? Darauf zielte meine Frage ab.
     
  5. #4 werner_1, 20.12.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.924
    Zustimmungen:
    851
    Da jede Leuchte an 230V hängt, macht diese Aussage keinen Sinn.

    Selbstverständlich. Nur so bekommt jede Leuchte 230V.

    Außer in Lichterketten gibt kaum einen 230V-Anwendungsfall für die Reihenschaltung von Leuchten.
     
  6. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    2.899
    Zustimmungen:
    124
    Ich habe einen vergleichbar großen Flur, der mit 5 Stück LED a 5W ausreichend hell ist...

    Ciao
    Stefan
     
  7. #6 GIubschi, 20.12.2013
    GIubschi

    GIubschi

    Dabei seit:
    20.12.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank,
    hast Du bezüglich der Dimensionierung auch noch eine Empfehlung für mich?

    Da würden dann ja 350 Watt hängen, die mehr oder weniger die gleiche Aufgabe erfüllen wie momentan eine 60 Watt Glühlampe.

    Oder sollte ich gleich passende LED-Leuchtmittel kaufen? Welche sind dort zu empfehlen?

    Tante EDIT: Da haben sich unsere Postings überschnitten.
     
  8. #7 leerbua, 21.12.2013
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.171
    Zustimmungen:
    500
     
  9. #8 werner_1, 21.12.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.924
    Zustimmungen:
    851
    Halloooo,
    es war von "(230V Halogen; GU10)" die Rede! :roll:
     
  10. #9 leerbua, 21.12.2013
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.171
    Zustimmungen:
    500
    :oops:
    offenbar danach ausgeblendet :oops:
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 werner_1, 21.12.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.924
    Zustimmungen:
    851
    Neeee.
    Er hat 230V/GU10 gekauft:

    "Ich hab heute schon drei 3x50W Sets (230V Halogen; GU10) gekauft, in der Hoffnung, dass man diese beliebig zusammenschalten, quasi erweitern, kann. Allerdings steht in der Anleitung eindeutig, dass man dies nicht darf. Und jetzt stehe ich auf dem Schlauch."

    @GIubschi: Ist bei den gekauften Leuchten ein Kabelsatz oder etwas ähnliches dabei? Dann wäre es wieder verständlich, wenn man diesen Kabelsatz nicht für weitere Leuchten erweitern kann. Trotzdem kann man jederzeit an deinen vorhandenen Leuchtenanschluss weitere Leuchten anschließen.
     
  13. #11 GIubschi, 22.12.2013
    GIubschi

    GIubschi

    Dabei seit:
    20.12.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    nein, kein fertiger Kabelsatz.

    Ich habe neun Einbauleuchten, neun Fassungen (GU10) mit Anschlusskabel und Anschlussbox, sowie neun Halogenleuchtmittel.

    Ist es zwingend notwendig, die mitgelieferte Anschlussbox zu verwenden oder ist es erlaubt, die Verkabelung mittels WAGO-Klemmen durchzuführen?
    Die Box ist recht klein; eigentlich fast zu klein, um NYM-Kabel vernünftig einführen zu können.

    Eine Fachfrage noch...
    Für den Schutzleiter ist in der Box nichts vorgesehen. Den würde ich jetzt immer außerhalb der Box mit Wago-Klemmen verbinden müssen. Ist das OK?
     
Thema:

Einbauleuchten 12V oder 230V - Frage zur Verkabelung

Die Seite wird geladen...

Einbauleuchten 12V oder 230V - Frage zur Verkabelung - Ähnliche Themen

  1. Anschluss backofen 230V

    Anschluss backofen 230V: Folgendes Problem das Schaltfeld am Ofen (aus Edelstahl ) und die sich darauf befindenen Drehknöpfe ( aus kunststoff) erhitzen sich so stark das...
  2. Seltsames Phänomen mit 12V LED an Schienensystem

    Seltsames Phänomen mit 12V LED an Schienensystem: Hallo, ich habe ein interessantes Phänomen, welches ich mir nicht erklären kann. Für meine Badzimmerbeleuchtung habe ich in den 90ern 8 G4...
  3. LED-Ersatz für QR111 12V Halogen Leuchtmittel

    LED-Ersatz für QR111 12V Halogen Leuchtmittel: Hallo! Ich habe bei mir in der Wohnung einen 2er-Spot bestückt mit 12V 35W Halogen-Leuchtmitteln des Typs QR111:...
  4. Verkabelung von Steckdosen und Schaltern

    Verkabelung von Steckdosen und Schaltern: Hallo und guten Morgen, wie viele andere sind wir nun Besitzer eines Eigenheims. Baujahr ca. 1967. Im Zuge der Sanierung machen wir die komplette...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden