Einige Fragen zum Verteiler wegen RCD

Diskutiere Einige Fragen zum Verteiler wegen RCD im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Leute alles klar bei euch? Ich hab da paar fragen bezüglich eines Unterverteilers. Siehe Bilder. 1. Frage: Der 4Polige RCD-63A/0,03A...

  1. #1 cambridge, 21.02.2010
    cambridge

    cambridge

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute alles klar bei euch?

    Ich hab da paar fragen bezüglich eines Unterverteilers.
    Siehe Bilder.

    1. Frage: Der 4Polige RCD-63A/0,03A schützt die ganze Wohnung. Wen ich aber an einer beliebigen Steckdose mit einem Duspol zwischen Phase und Erde einen Fehlerstrom misse, löst der RCD nicht aus. Aus welchem Grund kann es den sein bzw.. wie kann ich es so installieren das es auslöst.( Oder hat der Duspol nicht die kraft um so einen Fehlerstrom herzustellen?)
    Der Verteiler sieht so richtig montiert aus. Die Leitung die da rausguckt war für einen Durchlauferhitzer, nachdem der demontiert worden ist hat man die leitung abgeklemmt ...liegen halt "tot" in der Verteilung

    2:Frage: Könnte ich eventuell mit der Zuleitung 3phasen direkt an die B16 Automaten gehn dann mit einer Stromschiene die anderen Automaten mit Strom füttern, mit dem Grüngelben an die PE schiene, von dort aus eine Brücke zu der N-schiene jeweils dann farb auf farb. Hätte dann vor mit einem 2poligen RCD im Bad die steckdose zu sichern.


    [​IMG]



    Schonmal im Voraus danke für die Hilfe
    [​IMG]
     
  2. Anzeige

  3. Max60

    Max60

    Dabei seit:
    12.06.2008
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    um was für einen Duspol handelt es sich denn? Löst der RCD aus, wenn Du die Testtaste drückst? Löst der RCD aus, wenn Du mit dem Duspol am RCD zwischen dem PEN unten rechts und L1 oben links einen Fehlerstrom misst?

    Warum willst Du Deine Sicherheit reduzieren? Jetzt ist theoretisch die ganze Anlage gegen Fehlerstrom gesichert. Warum willst Du das ändern? Man könnte theoretisch auch einen 2. RCD einbauen und dann die Automaten auf die beiden RCD aufteilen, damit im Falle einer Auslösung nicht alles dunkel ist..


    Wann wurde die Anlage errichtet?

    Auf die blanken Adern oben würde ich zumindest mal Klemmen raufmachen..
     
  4. #3 Matze001, 21.02.2010
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    erstmal: Unterm RCD mit 16mm² rein PEN und den PE mit 6 oder 10mm² weiterführen -> bäh. Sowas macht man nicht!

    Das der RCD nicht umbedingt auslöst bei nem Duspol ist ok!

    Ich habe es so verstanden das parallel zum bisherigen RCD ein 2pol. fürs Bad reinsoll. Geschützt ist das Bad so oder so, klar ist es gut zu trennen, aber nötig wäre es nun nicht.

    MfG

    Marcel
     
  5. #4 cambridge, 21.02.2010
    cambridge

    cambridge

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    http://www.yatego.com/abels-online/p,49 ... pol-expert
    so einen Duspol habe ich, aber wie ich grad auf der seite lese "30 mA FI-Auslösung
    über Drucktaster" lößt es nur bei den RCDs aus.

    Fehlt bei dem UV nicht die Verbindung zwischen der PE und N-Schiene


    Bei meiner 2ten Frage ist es so richtig falls man den UV so verdrahtet?
     
  6. #5 Matze001, 21.02.2010
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    guck dir mal die Funktionsweise des RCD an!

    Wäre eine Verbindung zwischen N und PE Schiene würde er immer auslösen, da ein Dauerhafter Fehlerstrom entstünde.

    Sie sind aber Verbunden, unzwar über den RCD (guck dir die Leitungswege mal an). Das ist der korrekte Weg!

    MfG

    Marcel
     
  7. Max60

    Max60

    Dabei seit:
    12.06.2008
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    Also löst der RCD aus oder nicht?


    Wann wurde die Anlage denn errichtet?
     
  8. #7 cambridge, 21.02.2010
    cambridge

    cambridge

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    @ Matze001

    Bei der UV ist die Verbindung vorhanden

    Ich kenn das So, dass man von der Zuleitung PEN zu der PE-Schiene da die Verbindung zu der N-schiene und von dort aus zum RCD Eingangsseitig


    @Max60
    Der löst aus aber nur bei RCDs mit einem differenzstrom 30mA

    Die Anlage ist ca. 20Jahre
    [​IMG]
     
  9. #8 Matze001, 21.02.2010
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    in deiner oberen Verteilung ist es aber so das die N-Schiene nur für die Neutralleiter hinter dem RCD ist.

    Wenn du das so machen würdest wie du gesagt hast bräuchstest du noch eine seperate N-Schiene.

    Ich hätte es auch eleganter gefunden direkt auf die PE-Schiene zu gehen und von dort eine Ader zum RCD zu ziehen, frei nach dem Motto "Schutz vor Betrieb"

    MfG

    Marcel
     
  10. #9 cambridge, 21.02.2010
    cambridge

    cambridge

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nochmal zum klarstellen. Ich bitte euch mir nur noch diese Frage zu beantworten dann wäre soweit alles geklärt.

    Möchte ich den RCD nur für den Bad geh ich mit meiner Phase zu den B-Automaten jeweils dann mit der Stromschiene zu den anderen Automaten.Mit dem PEN kann ich entweder direkt zu der Eingsngsseite des RCD und von dort ne verbindung zu der PE-Schiene...oder ich geh zuerst auf die PE-Schiene dort dann ne verbindung zu der N-Schiene und jeweils von der N-schiene verbindung Eingangsseitig zum RCD. Auf der Ausgangsseite komme ich halt mit den Leitung vom Bad.
     
  11. #10 Matze001, 21.02.2010
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    Haben wir doch versucht...

    mach doch mal ne Skizze, dann ist es leichter.

    MfG

    Marcel
     
  12. Max60

    Max60

    Dabei seit:
    12.06.2008
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    Soweit richtig. Du solltest aber überlegen ob Du dann nicht zusätzlich einen Hauptschalter einbaust. Ist besser, wenn man an der Verteilung mal etwas "basteln" möchte kann man diese dann einfach freischalten..

    Zuerst auf die PE-Schiene. Von da eine Brücke auf die N-Schiene. Von da zum RCD.


    Ich frage mich aber immer noch, wieso Dein RCD nicht auslöst. Dein Duspol soll laut Beschreibung RCDs mit 30mA auslösen können. Bei Dir ist so einer eingebaut. Warum klappt das dann nicht?

    Das die Anlage nacher durchgemessen werden muss (FI-Auslösezeit/Strom etc.) braucht wohl nicht erwähnt zu werden? :roll:

    Hat es denn einen bestimmten Grund, warum Du den RCD nur für das Bad möchtest?
     
  13. #12 cambridge, 21.02.2010
    cambridge

    cambridge

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    hier sind meine Skizzen
    Man kann auch zuerst auf die PE-Schiene gehn.
    Schaut euch mal bitte sie Skizzen an, je nachdem falls es falsch ist bitte ich um Hilfe

    [​IMG]
    [​IMG]
     
  14. #13 Matze001, 21.02.2010
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    Das geht so nicht!

    Der "Haupt" RCD würde immer auslösen.

    Du könntest vor dem RCD einen Außenleiter "abzwacken" und den PEN, oder diesen von der PE-Schiene holen.

    Diese auf den 2pol. RCD führen.

    Du würdest jetzt die N-Schiene die nur für den RCD gedacht ist mit dem PEN verbinden, das würde jedesmal den RCD auslösen lassen. Hinter dem RCD dürfen nämlich PE und N keine Verbindung mehr haben.

    Wenn du nun von der Sammelschiene abgreifst führst du auch Strom "um den RCD herrum"... somit würde er auch auslösen.

    MfG

    Marcel
     
  15. Max60

    Max60

    Dabei seit:
    12.06.2008
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    In der Zeichnung gibt es doch gar keinen Haupt-RCD :wink:

    Er will, wie ich es verstanden habe, auf den 4P-RCD verzichten und nur einen 2P fürs Bad benutzen.

    Trotzdem muss der PEN zuerst auf die PE-Schiene geführt werden..
     
  16. #15 Marcel85, 21.02.2010
    Marcel85

    Marcel85

    Dabei seit:
    10.04.2009
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Was bitte schön soll das werden?
    Dein 4-poliger FI löst mit dem Duspol nicht aus und du willst dann nur das Bad über ein 2-poligen FI laufen lassen???
    Was ist das den für eine sinnlose Lösung???

    Och ich entnehme Deiner Skizze, dass Kinderzimmer und so weiter ohne FI betrieben werden sollen, ja ne ist klar warum auch? Scheiß aufn FI :evil:

    Dir ist klar das alle Steckdosen in einer Wohnung über ein FI laufen müssen?!?!

    Übrigens, deiner Phasenschine ist nicht einmal richtig in den Automaten, die guckt zur hälfte raus. Eine ordentliche Verdrahtung sieht bei mir anders aus...
     
  17. #16 cambridge, 21.02.2010
    cambridge

    cambridge

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    @Matze001 ,@Max60 es geht mir nicht um das Bild mit dem 4poligen RCD.
    Die Skizzen habe ich einfach gezeichnet um wissen zu wollen ob die richtig sind wen wir annehmen das wir zuerst mit dem PEN auf die PE-schiene fahren. Oder zuerst auf den RCD und dort aus auf die PE-Schiene wäre eigentlich dasselbe oder hab ich was falsch verstanden

    @Marcel85 welches Bild meinst du?? das mit dem 4poligen? Wen ja das habe ich net verdrahtet. Den UV lass ich so, nur mein Duspol konnte den FI nicht auslößen weil er nicht die Kraft hat um den nötigen Fehlerstrom herzustellen. Testtaste funktioniert aber.
     
  18. #17 Octavian1977, 21.02.2010
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.889
    Zustimmungen:
    516
    Wieso willst Du an der Verteilung überhaupt was ändern?
    Der Aufbau ist so wie auf dem Bild völlig in Ordnung

    Der Gn/Ge am sollte auf einen Einheitlichen Querschnitt gebracht werden (ungeleiche Querschnitte in einer Klemme ist nicht gut)
    sollte es sich um Automaten mit der Auslösecharakteristik H oder L handeln sind diese auszutauschen gegen B.
    Es muß kontrolliert werden ober der Nennstrom des FI zur Vorsicherung passt.

    Grundlegend ist der Duspol kein geeignetes Messgerät um einen Fi zu überprüfen.
     
  19. #18 spannung24, 21.02.2010
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    0
    Sorry da ist vielleicht das Gehäuse der UV 20 Jahre,
    die LS wurden garantiert später (2006/7) nachgerüstet
    warum? Weil es die abgebildeten Siemens Leitungsschutzschalter vor 20 jahren noch gar nicht gab, bei den obigen (1.Foto) hingegen könnte es stimmen (ausser Fi der sieht neuer aus).
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Max60

    Max60

    Dabei seit:
    12.06.2008
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    Moin,



    das ist nur bei Neuanlagen bzw. neuen Steckdosen so. Nicht wenn die Anlage vor 20 Jahren errichtet wurde.. Obwohl es natürlich Sinn macht (worauf ich auch mehrfach hingewiesen habe)

    Hättest Du vielleicht erwähnen sollen.. :?

    Wenn Du die Verteilung jetzt neu aufbaust, müssen alle Steckdosen über FI laufen. Der PEN muss zuerst auf die PE-Schiene und darf dann erst weitergeführt werden. Ist aus Sicherheitsgründen so..

    Außerdem hat Dein Duspol eine Lastzuschaltung von 200mA. Da sollter der FI normalerweise 3x rausfliegen..

    Mfg.
     
  22. #20 cambridge, 21.02.2010
    cambridge

    cambridge

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    du meinst "wen alle Steckdosen über Fi laufen müssen" kommt, der PEN auf die PE-Schiene von dort dann Eingangsseitig zum RCD und dort jeweils auf die anderen RCDs brücken stimmts??Auf die Ausgangsseite des RCD kommen dann jeweils die zu versorgenden "Neutralleitern" Steckdosen( Räumen/Zimmer)

    Nochmal zu meiner Skizze ich möchte nur wissen ob die Verdrahtung so "richtig" wäre??

    Zu meinem Duspol wie du sagtest sollte es normalerweise auslößen bei dem UV mit dem 4poligen RCd 60A/0,03A. Aber leider hat es so nicht mit dem duspoel ausgelöst. Die Verdrahtung scheint ja richtig zu sein.

    Hab ne Skizze gemacht dür die Neue VDE Verordnung. Oben die N-Schiene sind die getrennt voneinander.
    Ich bin mit dem PEN Direkt auf den FI gefahren natürlich wäre auch zuerst auf die PE-Schiene und von dort aus zum FI richtig. Ich hoff die blauen linien auf der Skizzee sind zu erkennen

    Sorry falls ich mal immerwieder frage
     
Thema:

Einige Fragen zum Verteiler wegen RCD

Die Seite wird geladen...

Einige Fragen zum Verteiler wegen RCD - Ähnliche Themen

  1. Rcd

    Rcd: Folgende Situation..... 17 B16 Automaten & 3 B32 für nen 21 kw DLE. Elektriker möchte das aufteilen auf 3 Rcd 40 A.. Vorgesichert ist mit 35 A...
  2. Kochfeld an - RCD löst aus

    Kochfeld an - RCD löst aus: Hallo liebe Community, ich habe folgendes Problem mit meinem Herdanschluss: das Einschalten des Kochfeldes führt bei mir dazu, dass der RCD...
  3. Verteilung am CEE-Stecker

    Verteilung am CEE-Stecker: Guten Tag, Ich bin selber Elektroniker und auf Arbeit haben wir gerade eine Diskussion über folgendem Fall: Eine große UV für eine...
  4. Frage zur Sicherheit Schutzkontakt

    Frage zur Sicherheit Schutzkontakt: Hallo, ich bin Laie und habe hierzu nichts gefunden. warum sind für die Schutzkontakte einer Steckdose kein Berührungsschutz erforderlich? Laut...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden