Einspeisung von Solarstrom in 24V DC Netz ohne Batterie

Diskutiere Einspeisung von Solarstrom in 24V DC Netz ohne Batterie im Photovoltaik- / Windkraft-Forum Forum im Bereich DIVERSES; Hallo zusammen, vielleicht ist die Antwort auf diese Frage so einfach, dass ich sie momentan nicht erkenne. Ich hoffe hier im Forum kann mir...

  1. Eiland

    Eiland

    Dabei seit:
    09.07.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    vielleicht ist die Antwort auf diese Frage so einfach, dass ich sie momentan nicht erkenne. Ich hoffe hier im Forum kann mir jemand Klarheit verschaffen.

    Ich habe einen 300 W, 24V DC Verbraucher, der momentan über ein Netzteil versorgt wird. Nun möchte ich PV Panels installieren, so dass diese tagsüber einen Teil der benötigten Leistung für den Verbraucher zur Verfügung stellen. Die Leistung über das Netzteil soll sich also tagsüber reduzieren Kann mir jemand sagen, wie ich diese Schaltung einfach aufbauen kann?

    Vielen Dank

    Gruß

    Sebastian
     
  2. Anzeige

  3. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.895
    Zustimmungen:
    418
    .
    Den Hut wird sich wohl niemand aufsetzen ... :rolleyes:
     
  4. #3 Octavian1977, 09.07.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    21.181
    Zustimmungen:
    661
    gar nicht.
    Ohne Puffer lässt sich eine Solarzelle so nicht gescheit nutzen.

    Dein Gerät (was immer das auch ist) hat möglicherweise erhöhte Einschaltströme, so was kann eine Zelle auf keinen Fall.

    Mein Tipp suche Dir irgendwoher zwei gleiche Autobatterien 12V (müssen ja nicht neu sein) und schalte diese in Reihe (oder eine LKW Batterie mit 24V), dazu einen entsprechenden Laderegler. z.B. MPPT-Solar-Controller 12 V/24 V, 20 A - IVT-Hirschau
    dann läuft das.

    Zusätzlich erzeugt die Solarzelle nur bei optimalen Bedingungen die angegebenen Spitzenleistungen.
    Diese werden im Betrieb fast nie erreicht.
     
  5. #4 kurtisane, 09.07.2019
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    456
    Geht geht doch ganz einfach, mit einem passenden Relais, wenn genug Power von der PV-Anlage vorhanden ist, macht dieses die automatische Umschaltung, zwischen dem selbst erzeugtem Strom oder dem bereits vorhandenen 24VDC Netzgerät, noch einfacher zu erklären geht es fast nicht!
     
  6. #5 Octavian1977, 09.07.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    21.181
    Zustimmungen:
    661
    Wenn das so gleichzeitig laufen soll, dann langt dazu ein Spannungswandler auf 24VDC und ein paar Dioden, ein Relais benötigt man dazu nicht.

    Ist allerdings nicht sonderlich Sinnvoll, vor allem weil dann die Zellen nicht sonderlich effizient genutzt wird, dafür gibt es Solarregler mit MPPT.
    Und ein kleiner Akku ergibt dann auch eine deutlich bessere Ausnutzung der Anlage, an vielen Tagen sicher sogar eine komplette Autarkie.
     
  7. #6 kurtisane, 09.07.2019
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    456
    Wenn einer schreibt, er will den Verbrauch vom Netzteil reduzieren, dann benötigt man ein Relais dazu!
     
  8. #7 eFuchsi, 09.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2019
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    662
    Solarzellen haben eine relativ hohen Innenwiderstand. Außerdem liefern die niemals eine genaue Spannung, sondern meist irgendwas zwischen 0 und der max. Zellenspannung.

    Ich glaube nicht, dass sich ein 300W 24V DC Gerät direkt an Solarzellen betreiben lassen. Zumindest müsste man eine 24V Stabilisierung nachschalten.
    Geschweige denn, ob da Gerät die Spannungsunterbrechung beim Umschalten verträgt.(kurtisanes Meinung bezüglich Umschaltrelais). Eher wohl 24 Stabilisator und Netzteil mit Dioden entkoppeln.

    Die meisten Paneele haben eine Betriebsspannung von 18V (Leerlauf 21V) oder 36V (Leerlauf deutlich über 40V). Ohne Laderegler und Akkus sind diese Solarzellen kaum sinnvoll anwendbar.
     
  9. bicho

    bicho

    Dabei seit:
    11.04.2018
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    30
    Stöbere in Yachtzubehör-Katalogen, dort ist dein Problem Tagesthema. Westmarine,Filippi, Vetus und viele mehr.
    bicho
     
  10. #9 kurtisane, 09.07.2019
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    456
    Was willst denn Jemanden raten ausser selber probieren, wenn der TE bereits schreibt, er will keine Akku/Batterie, nach dem Motto: learning bei doing!
     
  11. Eiland

    Eiland

    Dabei seit:
    09.07.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    danke für die schnellen Antworten. Die Verwendung eines Ladereglers an den PV Panels leuchtet natürlich ein. Ich stelle mir die Schaltung dann wie unten angegeben vor. Ich bin mir allerdings nicht sicher, wie die Enkopplung mit der Diode ausgeführt werden muss. Ich würde einen programmierbaren MPPT Laderegler von Victron Energy verwenden, der die Funktion, meines Erachtens nach, erfüllen sollte. Er besitzt einen Lastausgang und man kann den Laderegler so programmieren, dass das Laden der Batterie ausgeschaltet ist. Als zusätzliche Sicherheit dient dann die Diode. Passt das so oder habe ich einen Denkfehler gemacht? 2019-07-09 12_01_07-20190709_115406.jpg - Windows-Fotoanzeige.jpg
     
  12. #11 kurtisane, 09.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2019
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    456
    An was scheitert es denn bei Dir nun wirklich, dass Du keine Akku/Batterie verwenden willst?

    edit: Bereits auf Deinem selbst geschnitzten Plan sind bereits die Klemmen für Batterie eingezeichnet!
     
  13. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.871
    Zustimmungen:
    425
    Wenn das Solarpaneel kleiner als die 300 W ist, die das Gerät braucht, brauchst du nichts weiter als eine Diode.
     
  14. #13 Octavian1977, 09.07.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    21.181
    Zustimmungen:
    661
    Das Netzteil am Batterie Eingang gefällt dem Regler sicher nicht.
    Wenn ist das Netzteil auf der Lastseite mit Dioden entkoppelt ein zu bringen.
    Es gilt natürlich zu bedenken, daß durch die Diode die Ausgangsspannung kleiner wird (0,7V bei Si)
     
  15. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.871
    Zustimmungen:
    425
    Welchem Batterieeingang
    Netzteilausgang und Solarpanel parallel und die Diode nur dafür, das das Netzteil keinen Strom ins Panel speist, wenn die Sonne nicht scheint.
     
  16. Eiland

    Eiland

    Dabei seit:
    09.07.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich das Netzteil an den Batterie-Eingang/Ausgang am Laderegler klemme, kann ich die Leistungsverteilung in der App über Bluetooth überwachen.
    Ich sehe momentan keinen Grund, weshalb das nicht funktionieren kann. Das Laden der "Batterie" ist im Regler ausgeschaltet und wird zusätzlich über die
    Diode verhindert. Die Restwelligkeit des Netzteils ist gering. Ob nun eine Batterie oder ein Netzteil Leistung über den Laderegler zur Last gibt sollte doch
    egal sein, oder?
     
  17. #16 Octavian1977, 09.07.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    21.181
    Zustimmungen:
    661
    Eine Batterie liefert nun mal eine andere Spannung als ein Netzteil.
    In Deinem Gezeichneten Fall kommen am Laderegler 23,3V an, da wird das Gerät schon langsam eine ziemlich leere Batterie vermuten, Eine Volle Batterie liefert ca 27V.
     
  18. Eiland

    Eiland

    Dabei seit:
    09.07.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Wie gesagt, die Ladefunktion ist ausgeschaltet. Dem Regler ist die Spannung am Batterie-Anschluss also egal.
     
  19. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.871
    Zustimmungen:
    425
    Wie geschrieben, solange die Leistung des Solarpanels kleiner ist als die des Verbrauchers, brauchst du keinen Laderegler. Ist die Leistung größer, dann könnte man einen solchen benutzen, dann muss aber der Verbraucher, den ich nicht kenne, auch mit 28V zurecht kommen. denn so viel Spannung kommt aus dem Laderegler in etwa heraus, wenn die Solarzelle genug Leistung liefert.
     
  20. Eiland

    Eiland

    Dabei seit:
    09.07.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ok, danke.
    Die Leistung der PV-Panels ist ca. 500 Wp. Der 300W Verbraucher ist im Prinzip ein ohmscher Widerstand, der problemlos auch mit höheren Spannungen klar kommt.
     
  21. #20 ttwonder, 09.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2019
    ttwonder

    ttwonder

    Dabei seit:
    28.02.2018
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    212
    Ist denn der 300-Watt-Verbracher so geheim, dass hier nicht darüber geschrieben werden darf? Ein Fluxkompensator? Ein magnethydrodynamisches Antriebssystem?
     
Thema:

Einspeisung von Solarstrom in 24V DC Netz ohne Batterie

Die Seite wird geladen...

Einspeisung von Solarstrom in 24V DC Netz ohne Batterie - Ähnliche Themen

  1. 24V DC Jalousiemotor auf Wifi umrüsten

    24V DC Jalousiemotor auf Wifi umrüsten: Hallo zusammen, Ich wollte die vorhandene Steuerung meiner elektrischen Rollläden durch eine Wifi-Lösung austauschen. Dazu einige Fragen: Es...
  2. 12 V LPSU aus Taiwan versorgt USB Karte von PC mit DC, beim Messen aber 0 Watt Verbrauch ?

    12 V LPSU aus Taiwan versorgt USB Karte von PC mit DC, beim Messen aber 0 Watt Verbrauch ?: Hallo an alle Elektriker Profis, Ich streame über PC Musik und versorge eine hochwertige USB Karte, die extern mit Strom versorgt wird. Diese...
  3. Stromversorgung (24V) und Datenleitung für Wetterstation

    Stromversorgung (24V) und Datenleitung für Wetterstation: Hallo zusammen, ich möchte einen Eltako Multisensor MS bei mir auf der Garage installieren. Für diesen benötige ich eine Zuleitung zur...
  4. HYDRAULIK-ISKRA 24V-2,2KW/120A betreiben

    HYDRAULIK-ISKRA 24V-2,2KW/120A betreiben: Hallo alle, nachdem ich nun schon öfter im Mikroelektronik Forum unterwegs war, bin ich jetzt hier in euer Forum eingetreten. Wieder mit einer...
  5. Fehlende Erdung im TN-Netz? (Kribbeln am Wasserhahn)

    Fehlende Erdung im TN-Netz? (Kribbeln am Wasserhahn): Hallo zusammen, ich habe da eine Frage zur Erdung des Stromnetzes in meinem Altbau (1970) mit erneuerter Elektrik (2015). Meinen Elektriker kann...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden