Elektrofachpersonalnachwuchs

Diskutiere Elektrofachpersonalnachwuchs im Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Forum im Bereich DIVERSES; Da wird es ja unter meinem nicht vorhandenen weihmachtsbaum richtig voll :D

  1. #21 creativex, 04.12.2019
    creativex

    creativex

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    2.469
    Zustimmungen:
    385
    Da wird es ja unter meinem nicht vorhandenen weihmachtsbaum richtig voll :D
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Elektrofachpersonalnachwuchs. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Strippe-HH, 04.12.2019
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.586
    Zustimmungen:
    251
    Um die heutigen Beruflichen Anforderungen eines Elektroinstallateurs zu lernen da müsste man schon das Gymnasium besucht haben damit man alleine die Theorie schon begreift, bei mir hatte seinerzeit ein Realschulabschluss gelangt aber das war 1972 gewesen.
    Ich weis es ja von den Azubis her mit denen ich mal zusammengearbeitet hatte und die sagten die Berufsschule mit dem Unterrichtsstoff ist sehr schwer. Auch von den Zwischenprüfungen in den Innungswerkstätten wird viel abverlangt.
    Die Durchfallquote liegt auch bei den Gesellenprüfungen beim ersten mal sehr hoch beim zweiten mal auf dem letzten drittel im Durchschnitt und der Rest bestand das erste mal.
     
  4. #23 Octavian1977, 04.12.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    21.696
    Zustimmungen:
    717
    Also ich habe meine Lehre 1994 mit Realschulabschluß angefangen.
    In der Berufsschule hab ich dann erst mal gemerkt wie sich Hochbegabte fühlen müssen.
    g in kg umrechnen und ähnliches... das war für mich Grundschulniveau.
    selbst Algebra ist meines Wissens nach schon in der Hauptschule Lernstoff.
    Die Prüfungsaufgaben für Handwerk und Industrie haben sich im Bezug auf Mathematik sicher kaum verschärft.
     
  5. #24 Pumukel, 04.12.2019
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    7.667
    Zustimmungen:
    982
    Wenn ich mir das Allgemeinwissen der Azubis anschauen und die mathematischen Grundkenntnisse kann ich nur sagen armes Deutschland und dein Bildungssystem! Zu dem Allgemeinwissen zähle ich auch die Grundkenntnisse in der Elektrotechnik ( Spannung , Strom, Leistung, Arbeit und das ohmsche Gesetz )
    Wie weit selbst unsere Journalien verblödet sind sieht man an Begriffen wie Stromspannung oder Kalorie statt Kilokalorie. Selbst wenn Leute bei Wechselspannung von + und - Pol reden geht mir die Hutschnur hoch.
     
  6. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    92
    Ich habe noch Bücher aus meiner Lehre - kann ja mal schauen, ob da Richtung E-Technik was bei ist.
     
  7. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    92
    Jup - selbst Berichte schreiben wird zur langweiligen Routine. Immer wieder die gleichen Mängel aufspüren auch. Die Handwerker sind wenig kreativ, lassen sich selten mal was neues noch nie dagewesene an Pfusch einfallen. Und die Ausreden sind auch immer die gleichen - wie langweilig.
     
  8. #27 leerbua, 05.12.2019
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.609
    Zustimmungen:
    688
    Komisch ...
    ... denn trotz allem fallen gewisse Gutachter regelmäßig vor allem durch Unwissen auf.
     
Thema:

Elektrofachpersonalnachwuchs

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden