Elektroherd im Altbau anschliessen

Diskutiere Elektroherd im Altbau anschliessen im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen - folgende Ausgangssituation - Wechselstromzähler mit 2 Hauptsicherungen - eine davon ausschliesslich für E-Herd vorgesehen....

  1. #1 Gerhard68259, 31.08.2016
    Gerhard68259

    Gerhard68259

    Dabei seit:
    31.08.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen - folgende Ausgangssituation - Wechselstromzähler mit 2 Hauptsicherungen - eine davon ausschliesslich für E-Herd vorgesehen. Komplette Hauselektrik läuft auf Nullung. Im Sicherungskasten kommen somit 2 mal Phase und einmal Erdung an ( jeweils 4mm2) - alle N/Erde hängen somit auf der Erdung
    Beim Vormieter war der Herd wie folgt angeschlossen - 3 mal Phase an 20Ah & N & Erde - L1-L3 waren gebrückt und jeweils mit einer Phase verbunden - N war mit N4 verbunden und N4/N5 gebrückt - Erde auf Erde - der Herd hat einen anschlusswert von 8,5KW.
    Zwischen Sicherungskasten und Herddose sind es ca 10 m und es ist ein 5*1,5mm2 verlegt. problem welches ich sehe ist, dass für 1 mal N 20 Ah zuviel werden können.
    Ich sehe 3 bessere Möglichkeiten:
    1) Ein L auf Erdungsschiene und somit 2 mal 1,5mm2 auf L1-3 und 2 mal auf N4/5 jeweils gebrückt - damit hätte ich max 20 Ah für Ofen/Platten
    2) 20 Ah Sicherung durch 25 oder 32er ersetzen - ansonsten wie 1) - vorteil - wenn der ofen an ist, können mehrere platten parallel betrieben werden - ofen hat 3 k, die,platten 5,4 - also mehr reserven
    3) zwei 16er sicherungen verwenden und ofen L3 an Phase 1 und L1/L2 platten gebrückt an Phase 2 - und 2 mal n an N4/N5 - gebrückt oder nicht dürfte egal sein - Ok in D nicht zulässig aber in anderen Ländern üblich - Ofen wäre damit auf der sicheren Seite und für,die Platten habe ich 16 Ah, was in der Regel ausreichen sollte

    Den Vorteil von 2 gegenüber 3 sehe ich darin, dass ich alle Platten auf max betreiben könnte, solange der Ofen aus ist oder nicht viel zieht. 1) hätte hier auch einen 4Ah Vorteil gegenüber 3) aber wie gesagt 20 Ah auf 1,5mm2

    Was wäre Eure Empfehlung?
    Vorab - der Vermieter wird nichts ändern, weder Drehstrom noch Aufhebung der Nullung noch FI Schalter

    Besten Dank
    viele Grüsse
    Gerhard
     
  2. Anzeige

  3. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.843
    Zustimmungen:
    639
    Klingt nach viel gefährlichem Halbwissen!

    Einzig Normgerecht:
    Wenn die Verlegeart die Absicherung der 1,5mm² Leitung bei 2 belasteten Adern mit 20A nicht zulässt, muß halt mit max. 16A abgesichert werden.
     
  4. #3 Strippe-HH, 31.08.2016
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.941
    Zustimmungen:
    328
    Was du da mit deinen Ideen da vorhast, das ist laienhaftes gebastel und bedeutet Brand- und Lebensgefahr.
    Ich kann dir dazu nur raten einen Fachmann deines Vertrauens zu beauftragen der dir den Herd dann auch fachgerecht anschließen wird.
     
  5. #4 Gerhard68259, 31.08.2016
    Gerhard68259

    Gerhard68259

    Dabei seit:
    31.08.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Halbwissen nach Vollwissen gewünscht

    dann erklär mal bitte Was bei 1) bis 3) gefährlich ist und ja wir sind uns einig - 20ah auf 1,5mm2 sollte nicht sein aber bei 5 Adern sind immer 2 mal 16 Ah möglich - also 3) ist üblich im Ausland
    Gruß Gerhard
     
  6. #5 Gerhard68259, 31.08.2016
    Gerhard68259

    Gerhard68259

    Dabei seit:
    31.08.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ein Kleinen Fehler habe ich noch erkannt

    Bei 3) sollte N nicht gebrückt sein, falls ein N bricht, würde das andere überlastet - ohne Brückung geht dann Ofen oder Platten nicht mehr, was aus Sicherheitsgründen die deutlich bessere Lösung ist
     
  7. #6 wechselstromer, 31.08.2016
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Bitte mache Fotos vom Zählerschrank und den Sicherungen, Außerdem von der Herdanschlussdose.
    Natürlich so, daß man die Beschaltung erkennen kann.
     
  8. #7 wechselstromer, 31.08.2016
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Re: Halbwissen nach Vollwissen gewünscht

    Was soll hier die Angabe "Ah"? Das sind Amperestunden!!!!
     
  9. #8 Gerhard68259, 01.09.2016
    Gerhard68259

    Gerhard68259

    Dabei seit:
    31.08.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt - ah ist quatsch

    Ersetze ah durch a, Ah wäre bei sicherungen kritisch, da diese dann sehr wahrscheinlich zu spät herausfliegen würden - ich hoffe dieser witz ist verständlich :) physik ist schon lange her und ich dachte man schreibt ampere mit h also ahmpere und kürzt es mit ah ab, jetzt wurde mir der unterschied zwischen Ladung und Leistung auch wieder klar. Auch ein Witz :)
     
  10. #9 Gerhard68259, 01.09.2016
    Gerhard68259

    Gerhard68259

    Dabei seit:
    31.08.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Lösung

    Ich glaube ich habe mir gerade selbst die Lösung gegeben - 3) ist die sichere Variante, nur L4/5 darf nicht gebrückt sein, also platten mit einmal l und n auf 16a und den ofen auch mit 16a abgesichert mit einmal l und n, Also verwende ich eine der 3 l für n.
    Bei 1 und 2 besteht die gefahr dass einer der n bricht und der andere dafurch überlastet.

    Sicherheitsbedenken? Muss jetzt nur noch die 20a durch 2x 16a ersetzen.
     
  11. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.567
    Zustimmungen:
    186
    1~Zähler mit 2 Aussenleitern? Auf welchem Planeten gibbet sowas?

    Lutz
     
  12. #11 LED_Supplier, 01.09.2016
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.241
    Zustimmungen:
    136
    Da bin ich mal gespannt in welchem Ausland das üblich wäre. Und ich war schon in einigen Ländern unterwegs......
     
  13. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.843
    Zustimmungen:
    639
    Das währe schon eine möglichkeit, wenn denn bei der Absicherung berücksichtigt würde, das nun 4 belastete Adern vorliegen, und es sich um eine Leitung mit nummerierten Adern handelt.

    Da beides unwahscheinlich ist, gilt vorgesagtes.
     
  14. #13 Strippe-HH, 01.09.2016
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.941
    Zustimmungen:
    328
    Bei einer Wechselstromanlage den Herd mit 2x16A absichern, ist nicht statthaft weil dann der Neutralleiter überlastet wird.
    Ebenso ist eine andere Farbe als zweiten N-Leiter in der gleichen Zuleitung zu benutzen auch nicht zulässig.
    Einzige Alternative, von der Sicherungsverteilung ein Nym5x2,5 zu verlegen und einen Außenleiter mit 25A absichern.
    Oder auch wenn es machbar ist einen Drehstromzähler setzen zu lassen, dann kann der Herd auch mit den bestehenden Leiterquerschnitt mit 3x13A abgesichert werden.
    Aber was am Besten ist, kann nur ein Fachmann beurteilen den du dir auch an besten holst bevor da was mit deinen Ideen schief läuft.
     
  15. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.843
    Zustimmungen:
    639
    @Strippe
    schon statthaft,es gibt dann auch zwei unabhängige N.
     
  16. #15 techniker28, 01.09.2016
    techniker28

    techniker28

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    1
    Sowas difuses habe ich ja lange nicht mehr gelesen.
    Ich bin eigentlich einer,der Heimwerkern gerne holft und nicht sofort "hol einen Fachmann" schreit.
    Aber in diesem Fall kann ich nicht anders.
    Alles was du (Gerhard) vorgeschlagen hast ist entweder gefährlicher Pfutsch oder ich habe es nicht richtig verstanden.
    Alleine die Aussage "ich habe 2 Phasen" ist völliger Quatsch.
    Du hast L1 und ein PEN.Das ist alles.

    Sorry,ist nicht böse gemeint.Aber es hat niemand etwas davon,wenn die Leitungen anfangen zu schmoren oder dein Herd sich verabschiedet.
    Grüße
     
  17. #16 Strippe-HH, 01.09.2016
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.941
    Zustimmungen:
    328
    Nun jetzt bitte nicht noch erwähnen ein Nym5x1,5 mit neueren Ursprungs hat ja einen grauen Außenleiter, den kann man ja als zweiten N verwenden weil ja früher der Graue das auch gewesen ist.
    :shock:
    Früher wurde das ja gerne gemacht den Braunen mit als N in einen Wechselstromanschluss beim Herd verwendet und das ganze mit 25A abgesichert mach dem Motto 3mm² ist besser als 2,5mm² war aber damals schon nicht zulässig gewesen.
     
  18. #17 elektroblitzer, 01.09.2016
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.491
    Zustimmungen:
    97
    Der TE weis nicht das es Phasenverschiebungen zwischen den Aussenleitern gibt und ein E-Herd 5 Wechselstromgeräte sind die N belasten.
     
  19. #18 Gerhard68259, 03.09.2016
    Gerhard68259

    Gerhard68259

    Dabei seit:
    31.08.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ich nochmal

    Also nochmal - ich habe einen E-Herd mit komplett getrennten schaltkreisen für 2*2 kochplatten und den ofen - bisher waren alle 3P am Herdanschluss gebrückt - grau, schwarz und braun waren dabei an P1-P3 angeschlossen und im Sicherungskasten waren alle 3P über eine B20 abgesichert, N4/N5 am herd war gebrückt und mit L verbunden - PE an PE - und wie bereits gesagt Nullung im Sicherungskasten, d.h. 4mm2 PE liegt auf der PE Schiene, von dort weitergeleitet mit 4mm2 auf N-Schiene.
    Der Wechselstromzähler hat 2 x 25A Sicherungen - eine für den E-Herd, die andere für die komplette Wohnung.
    Problem dabei war, dass das N am Herd das Plastik an Herdanschluss zum schmelzen gebracht hat und klar ist, dass bei 3 x P und 1 x N bei 20A N mit 1,5mm2 nicht ausreichend dimensioniert ist.

    OK, wenn ich auf 16A gehe - 1,2 oder 3 Kabel an P1-P3 gebrückt, genügt einmal N.
    Wenn ich aber auf 20A bleiben will, ist 1N zuwenig, also meine Idee 2 x P an P1-3 gebrückt und 2 x N ( von mir aus auch PEN, da Nullung) an N4/N5 gebrückt. Dann habe ich einen ausreichenden Querschnitt für P und N (oder PEN wenn man es genau nimmt) also jeweils 2 x 1,5mm2 (Parallelschaltung bei gleichen Kabellängen im gleichen Kabelkanal)

    PE geht normal auf PE und ja, das PE ist auch ein PEN.
    Was spricht dagegen? Dürfte allemal sicherer sein, als 3P und 1N.

    Also Grau von der Sicherung auf die N-Schiene und am Ofenanschluss auf N.

    Abgesehen, dass dies nicht zulässig ist, welches konkrete Risiko würde bei einer solchen Verkabelung bestehen??

    Und hier nochmal vom Wechselstromzähler bis zum E-Herd, falls ich mich nicht klar ausgedrückt habe:
    Zähler - (1) P 25A 4mm2 & (2) PE 4mm2 -> Sicherungskasten - P 4mm2 an B20A , raus 2 x 1,5mm2 (schwarz/braun) für E-Herd & PE(N) 4mm2 auf PE Schiene, da 1xPE für E-Herd und 4mm2 von PE Schiene nach L-Schiene und dort 2 mal N (PEN - Blau und Grau) für E-Herd. E-Herd die 2 x P an P1-P3 (gebrückt) und die 2 x (PE)N an N4/5 gebrückt und PE(N) an PE am E-Herd.

    Es wäre nett, wenn ich im Detail erklärt bekäme, warum dies nicht funktionieren soll (und da es derzeit genau so funktioniert) wo hiet genau das Sicherheitsrisiko besteht - also bitte im Detail, wo könnte was passieren und was wäre das worst case ergebnis (also z.b - gehäuse unter Strom, kabelbrand auf P oder N (PEN)
    Hinweise wie ist nicht zulässig oder frag einen Fachmann gab es schon genug, also bitte nur Antworten mit genauer Beschreibung wo hier ggf. das Risiko ist - besten Dank vorab - Gruss Gerhard
     
  20. #19 Strippe-HH, 03.09.2016
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.941
    Zustimmungen:
    328
    Re: Ich nochmal

    Auf diese Antworten kannst du lange drauf warten, da hier Fachleute vor den Tastaturen sitzen die zwar die Zusammenhänge erläutern aber bestimmt keine Bastlertipps an Laien weitergeben die für den Anwender lebensgefährlich werden können oder das Gerät zerstören um was es hier geht.
     
  21. #20 Gerhard68259, 03.09.2016
    Gerhard68259

    Gerhard68259

    Dabei seit:
    31.08.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Antwort auf klar formulierte Frage gewünscht

    Fachleute sollten im Detail beschreiben können wo das Problem oder der Denkfehler liegt und aufzeigen können, wo die Gefahr besteht - also wenn Du der Fachmann bist, dann versuche doch ganz einfach mal klar formulierte Fragen zu beantworten - nicht mehr und nicht weniger.
     
Thema:

Elektroherd im Altbau anschliessen

Die Seite wird geladen...

Elektroherd im Altbau anschliessen - Ähnliche Themen

  1. Neue Installation Altbau

    Neue Installation Altbau: Hallo, ich habe ein Haus gekauft im Raum Dortmund. Bj 1968 Die Elektronik müsste modernisiert werden inklusive neuer sicherungskasten Dazu hätte...
  2. Unterputz-Steckdose mit Aufputz NYM Leitung anschließen

    Unterputz-Steckdose mit Aufputz NYM Leitung anschließen: Hallo zusammen, ich baue gerade einen Kellerraum aus und werde in diesem Zuge die E-Installation teilweise modernisieren. Da es ein Arbeitsraum...
  3. USV anschließen und absichern

    USV anschließen und absichern: Hallo, ich habe eine USV mit 550VA und diese ist mit dem beiliegenden Stecker so angeschlossen: USV->Schuko-Stecker->Steckdose->10m x 1,5mm²...
  4. Ein-Phasenmotor anschließen

    Ein-Phasenmotor anschließen: Ein "Hallo!" ins Forum. Ich habe mich wegen allgemeinem technischen Interesse und der E-Technik im Besonderen heute in gleich zwei...
  5. Elektromotor anschließen

    Elektromotor anschließen: Ich habe einen Hochdruckreiniger geschenkt bekommen und diesen repariert, leider wurde dieser vom Vorbesitzer zerlegt und ich weis nicht wie der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden