Elektroinstallation Durchlauferhitzer - so einfach???

Diskutiere Elektroinstallation Durchlauferhitzer - so einfach??? im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo zusammen! vielleicht kann mir jemand von euch helfen. Ich habe vor, einen Mini-Durchlauferhitzer für die Küchenspüle einzubauen. Der...

  1. hisp76

    hisp76

    Dabei seit:
    16.11.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!
    vielleicht kann mir jemand von euch helfen. Ich habe vor, einen Mini-Durchlauferhitzer für die Küchenspüle einzubauen. Der Wasseranschluss stellt kein Problem dar aber mit der elektrischen Installation bin ich mir etwas unsicher.

    An der Stelle habe ich eine Steckdose an der der alte Warmwasserspeicher angeschlossen war. Das neue Gerät (5.7 kW) soll an die Leitung durch einen Festanschluss mit Strom versorgt werden, 230V. Würde es reichen, wenn ich einfach die Steckdose ausbaue und die 3 Kabel mit dem Gerät verbinde? Was muss ich dabei noch beachten (ausser Strom abschalten :) )? Muss ich eine eigene Sicherung einplanen? Wie sieht es mit dem Kabelquerschnitt aus?

    Vielleicht findet ihr die eine oder andere Frage etwas blöd aber, obwohl handwerklich nicht ganz unbegabt, ausser Steckdosen oder Dimmer austauschen habe ich mit Elektroinstallationen wenig zu tun gehabt. Die Lösung stelle ich mir ziemlich einfach vor aber ich will aber auf Nummer sicher gehen und die Experten vorher Fragen.

    Weitere Daten des Gerätes: Nennstrom 25A, Schutzart: IP24.

    Danke im voraus für die Antworten!
     
  2. Gretel

    Gretel

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    0
    5,7kW an normale Steckdose - geht nicht !

    Hallo,

    und erstmal Willkommen im Forum !


    Nein - "ein Einfaches an die vorhandene Steckdose anschliessen" geht nicht.

    Hier muss eine neue Leitung
    (größerer Aderquerschnitt, sorgfältige Anschlusstechniken, Messungen, etc...)
    installiert werden.

    Bitte Fachfirma damit beauftragen, sollte es sich um ein Mietobjekt handeln, bitte im Vorfeld solche Installationen mit dem Vermieter absprechen !

    Gruß,
    Gretel
     
  3. hisp76

    hisp76

    Dabei seit:
    16.11.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    vielen Dank für die Antworten. Gut, dass ich vorher gefragt habe! Ich vermute, ihr habt auch berücksichtigt, dass ich den Anschluss an den Schutzleiter nicht vergessen habe. Meine Bedenken gingen vor allem auch in Richtung Querschnitt. Ich habe irgenwoanders gelesen, dass 2.5 qmm problemlos mit 25 A belastet werden können. Jetzt weiss ich nicht was für ein Kabel wir an der Stelle haben. Wie kann ich das Kabelquerschnitt rausfinden, ohne viel rumzuschrauben? (Nur zur Information, ich nichts an der Installation ändern...).

    Wenn das so ist, wie ihr sagt, kann ich schon den Durchlauferhitzer vergessen. Ich wollte zum Vermieter mit einem klaren, überdachten Vorschlag gehen aber er wird so nicht darauf eingehen. Das Gerät selbst ist schon ziemlich teuer und wenn noch Arbeiten an der Installation notwendig sind... ich glaube wir kriegen wieder so ein Sch**** 5 Liter-Warmwasserspeicher :(

    Gruß,
    hisp76
     
  4. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.668
    Zustimmungen:
    208
    Nein das geht so nicht. Es kommt auf viele Faktoren an wie z.B. Verlageart, Spannungsfall, Leitungslänge. Du wirst auf jeden Fall eine neue Leitung brauchen.

    Lutz
     
  5. #5 baum-max, 17.11.2006
    baum-max

    baum-max

    Dabei seit:
    03.09.2006
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Hallo hisp76!

    Von wieviel Metern Kabel ab Verteilung reden wir denn`?

    grtz
    BM
     
  6. #6 eccentria.gallumbits, 18.11.2006
    eccentria.gallumbits

    eccentria.gallumbits

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem ist das die Standardinstallationen für 16A ausgelegt sind, macht bei 240V eine max. Leisstung von 3840W. Natürlich ist da kräftig Sicherheit drin, aber trotzdem sollte man nicht riskieren soweit (5,7kW) davon abzuweichen. Es gibt aber afaik auch Durchlauferhitzer die direkt für Steckdosenanschluss gedacht sind, probiers doch mal damit.
     
  7. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    7.090
    Zustimmungen:
    717
    Alternativ Modell mit mehr leistung verwenden das in die Herdanschlußleitung(Drehstrom!) eingeschliffen wird!
    Dieses schaltet beim Heizen einfach die versorgung des Herdes ab. Somit stehen in der Regel 10,5 kW zu verfügung.
     
  8. kawa

    kawa

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Wie willst du das denn bewerkstelligen?
    Mit Strommeßrelais und Schütz?

    Da ist die Verlegung einer neuen Leitung mit Sicherheit billiger.

    @hisp76: bleibe bei dem Untertischgerät...
    das bringt wirklich warmes Wasser, so wie man es braucht.
    Diese Mini-Durchlauferhitzer haben keine großen Durchflussmengen...

    Gruß Kawa :D
     
  9. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.668
    Zustimmungen:
    208
    Er macht ger nichts, das macht das Gerät.

    Du kennst aber nicht den Aufwand.

    Lutz
     
  10. hisp76

    hisp76

    Dabei seit:
    16.11.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    danke für die vielen guten Antworten. Ich konnte die letzten Tagen nicht ins Forum schauen...

    Ich rechne maximal 7-8 meter. Mit ist nicht klar wie die Stromkreise hier verlaufen.
    Die Sicherungen neben dem Zähler sind alle 16A, obwohl auf einige der Porzellandeckel 25A steht. Das ganze sieht ziemlich alt aus...

    Ja, die gibt's, mit 3.5 kw. Laut Hersteller- und Händlerangaben, die 5.7 kw-Geräte sind die kleinsten die fürs Geschirrspülen ausreichen. Gleichzeitig sind sie auch die größten die noch mit 230 V funktionieren. Deswegen war so ein Gerät meine erste Wahl.

    Ich werde trotzdem dem Vermieter ansprechen, auch wegen Kabelverlegung usw aber ich glaube nicht dass er das ganze akzeptiert und die Kosten übernimmt. Modelle mit mehr Leistung sind noch teuerer und der Aufwand für den Anschluss wird auch nicht viel kleiner.

    Danke und Grüße an alle!
    hisp76
     
Thema:

Elektroinstallation Durchlauferhitzer - so einfach???

Die Seite wird geladen...

Elektroinstallation Durchlauferhitzer - so einfach??? - Ähnliche Themen

  1. Passende Leistung Durchlauferhitzer?

    Passende Leistung Durchlauferhitzer?: Für die Garage plane ich ein Waschbecken. Kaltwasser wäre vorhanden. Für einige Drecksarbeiten und das Auffüllen eines Planschbeckens hätte ich...
  2. Gartenhütte Elektroinstallation mit Solar

    Gartenhütte Elektroinstallation mit Solar: Hallo, Ich habe mir im Schrebergarten eine Hütte abgekauft, soweit so schön, nun ist es so, dass die Hütte noch so keinerlei Strom besitzt....
  3. Ufesa Durchlauferhitzer

    Ufesa Durchlauferhitzer: Hallo, habe Probleme mit einem Ufesa Durchlauferhitzer DE3UF2427M. Das Gerät heizt nicht mehr und gibt als Fehlercode kurz lang lang (keine Ahnung...
  4. einfache Drehzahlregelung f. 1,1KW Drehstrommotor

    einfache Drehzahlregelung f. 1,1KW Drehstrommotor: Hallo mitnand, ich habe für meinen Pa vor ca. 25Jahren einen Frequenzumrichter (ABB) bei einem 1,1KM Motor eingebaut, mit 1 Poti zur Geschw....
  5. Durchlauferhitzer frisst zu viel Strom

    Durchlauferhitzer frisst zu viel Strom: Nach meiner Vermutung liegt es hauptsächlich am Duchlauferhitzer im Bad meines Sohnes, dass mein Sohn für sein kleines Appartement (30 qm)...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden