Elektroinstallation im Bad

Diskutiere Elektroinstallation im Bad im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, ich bin gerade dabei, mein Bad zu installieren. Dabei bin ich über den VDE-Vorschriften-Jungel gestolpert. Ich habe mich auch soweit...

  1. #1 Fliehender Sturm, 09.11.2014
    Fliehender Sturm

    Fliehender Sturm

    Dabei seit:
    09.11.2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bin gerade dabei, mein Bad zu installieren. Dabei bin ich über den VDE-Vorschriften-Jungel gestolpert. Ich habe mich auch soweit durchgeackert, habe aber noch drei kleine Fragen:

    Es wird ein Bad, ohne Badewanne. Nur mit Dusche, Waschbecken, einer Waschmaschine und einer Toilette. Insgesamt installiere ich 1 Steckdosen/Schalter-Kombination, 2 Doppelsteckdosen. Eine in etwa neben dem Waschbecken und etwas über der Toilette. Weiterhin habe ich eine Einzelsteckdose für die Waschmaschine. Alle diese Steckdosen und Schalter sind außerhalb der Zonen 0-2 und sollten kein Problem darstellen. Die Leitungen verlaufen über den Zonen deutlich über 225cm unter Putz. Auch dies sollte kein Problem darstellen.

    Nun habe gelesen, dass sich die Zone 1 zusätzlich um 120cm um den Duschkopf in seiner Halterung vergrößert. Auch dies ist kein Problem mit den Steckdosen und Schaltern. Nun zu meinn Fragen:

    1. Ich möchte zwei Lampen an die Decke in ca. 260cm Höhe hängen. Eine davon ist etwas näher als 120cm am Brauskopf dran, allerdings deutlich höher als 225cm. Ist dies zulässig?

    2. Direkt über das Waschbecken habe ich eine Verteilerdose unter Putz gelegt um vielleicht zukünftig einen Spiegelschrank zu installieren. Diese ist genau 125cm vom Brausekopf weg, also kein Problem. Wenn ich aber dann einen Spiegelschrank installiere, muss ich dann die Richtung beachten, wo sich die Lampe oder die Steckdose befindet, damit ich unter den 120cm bleibe?

    3. Neben die Dusche in Zone 2 hinter die Glas-Duschkabine möchte ich die Waschmaschine stellen, die Steckdose für die Waschmaschine ist allerdings außerhalb der Zonen. Ist dies zulässig?

    Ich selbst bin gelernter Industrieelektroniker mit der Zusatzqualifikation Industriemeister Elektrotechnik, arbeite allerdings in der Instandhaltung in der Industrie. Mir fehlen sozusagen die Spezialkenntnisse, Vorschriften und Normen in der Installation.

    Ich hoffe ihr könnt mir helgen. Vielen Dank schon im Voraus dafür.

    Viele Grüße
    Fliehender Sturm
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Elektroinstallation im Bad. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 A. u.O., 09.11.2014
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!

    Wenn Du nach Installationszonen im Bad suchst, findet man alles im Detail, wo ist was erlaubt u. wo nicht.
     
  4. #3 Fliehender Sturm, 09.11.2014
    Fliehender Sturm

    Fliehender Sturm

    Dabei seit:
    09.11.2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich es gefunden hätte, müßte ich hier nicht diesen für mich laaaangen Text verfassen :D
     
  5. #4 A. u.O., 09.11.2014
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    1
    Tut mir leid, ich finde es aber genau so wie angegeben.
     
  6. #5 Fliehender Sturm, 09.11.2014
    Fliehender Sturm

    Fliehender Sturm

    Dabei seit:
    09.11.2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Dann kannst du offenbar besser mit Google umgehen, als ich. :oops:

    Dann möchte ich dich bitten, mir einen Link zu schicken, in welchem steht, ob die "120cm Rund um den Duschkopf Norm" bei einer Lampe in 260cm Höhe" aufgehoben ist.
     
  7. #6 A. u.O., 09.11.2014
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    1
    Dein gewünschtes Bild

    Hallo!

    Guckst Du hier:

    [​IMG]

    Ob man die Abstände einhalten kann, weisst nur Du.
     
  8. #7 Fliehender Sturm, 09.11.2014
    Fliehender Sturm

    Fliehender Sturm

    Dabei seit:
    09.11.2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
  9. #8 A. u.O., 09.11.2014
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, suche Dir bitte einen anderen "Lakaien" der für Dich die Arbeit macht.

    Danke für's Gespräch!
     
  10. #9 Fliehender Sturm, 09.11.2014
    Fliehender Sturm

    Fliehender Sturm

    Dabei seit:
    09.11.2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ich dachte, dies wäre ein Forum, in welchen man genau solche Fragen stellen kann.

    Hier noch einmal der Original-Text, den ich nicht zu 100% interpretieren kann.

    http://www.modular-lighting.ch/docs/Nassraum.pdf

    ------------------------------------------
    Bereich 1 Zone 1
    Ist begrenzt durch die senkrechten Flächen um die Bade - oder Duschwanne, oder – falls keine Duschwanne vorhanden ist – durch die senkrechten Flächen im Abstand von 120 cm um den Brausekopf in Ruhelage. In beiden Fällen gilt die Begrenzung durch den Fussboden und nach oben die waagrechte Fläche in
    2.25m Höhe über dem Fussboden. Leuchten dürfen
    nur mit Schutzkleinspannung bis 12 Volt betrieben werden und dies nur mit mindestens Schutzart IPX4
    . Transformatoren müssen sich ausserhalb der
    Bereiche 0 und 1 befinden
    ----------------------------------------------
    Meine Lampe soll sich ca. 1m cvon den Duschkopf in Ruhelage entfernt, allerdings in 260cm Höhe befinden. Ist dies erlaubt oder nicht?
     
  11. #10 Fliehender Sturm, 09.11.2014
    Fliehender Sturm

    Fliehender Sturm

    Dabei seit:
    09.11.2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
  12. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.450
    Zustimmungen:
    314

    Wird hier erklaert:

    http://tinyurl.com/pxjfmlk
     
  13. #12 JürgenB, 10.11.2014
    JürgenB

    JürgenB

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    das ist was ich dazu gefunden habe, hier gem. DIN-Norm DIN VDE 0100-701:2008-10

    mfg
    Jürgen


    Es werden verschiedene Schutzzonen bzw. Schutzbereiche unterschieden:

    Schutzbereich 0: Der Schutzbereich 0 definiert den Innenbereich einer Badewanne oder Dusche mit Wanne. Bei Duschen ohne Wanne (ebenerdige Duschen) gibt es keinen Schutzbereich 0. Es gilt dann ein Radius von 120 cm um den Duschkopf als Schutzbereich 1.

    Schutzbereich 1: Der Schutzbereich 1 erstreckt sich über dem Schutzbereich 0 bis auf eine Höhe von mindestens 2,25 m, wenn der Wasseranschluss höher liegt (z. B. bei Duschen), dann bis zu dieser Höhe, über dem Fußboden und gilt für Flächen über Badewannen oder Duschen, bzw. den Bereich unterhalb der Bade- oder Duschwanne bis zur Aufstellfläche.

    Schutzbereich 2: Der Schutzbereich 2 gilt für Flächen mit einer Tiefe von 60 cm vor Badewanne oder Dusche, die in Handreichweite sind. An den Wandseiten gilt der Bereich bis zu einer Höhe von min. 2,25 m der Wände ab Fußbodenoberkante. An Duscheinstiegen ist dies ein Kreis mit der Duschwand als Mittelpunkt (Fadenlänge). Es gelten die Forderungen wie in Schutzbereich 1. Zusätzlich ist hier die Installation von Leuchten und der Anschluss von Waschmaschinen möglich. Nicht erlaubt sind Steckdosen und Schalter.
     
  14. #13 Octavian1977, 10.11.2014
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.162
    Zustimmungen:
    434
    Such Dir Bitte eine ausreichend qualifizierte Fachkraft welche die Installationen für Dich erledigt
    Die Lehrzeit beträgt nicht um sonst 3,5 Jahre.
    an elektrischen Installationen kann man noch deutlich mehr falsch machen.

    Bei Laien fehlt es spätestens am richtigen Meßgerät um die Installation abschließend zu bewerten und gefahrlos freigeben zu können.
     
  15. #14 Fliehender Sturm, 10.11.2014
    Fliehender Sturm

    Fliehender Sturm

    Dabei seit:
    09.11.2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Erst einmal danke für die Antworten. Da mir allerdings niemand, aber auch wirklich niemand auf meine Fragen antwortet, gehe ich davon aus, dass ich mich etwas unklar im Anfangspost ausgedrückt habe.

    Deshalb versuche ich mich klarer auszudrücken und meine Fragen einzeln zu stellen.

    Wie oben bereits erwähnt sind mir die Installationszonen inklusive der dazugehörigen Maße im Bad durchaus bekannt.

    Hier sind diese gut beschrieben
    https://prediger.de/lichtberatung/ratge ... eiche.html

    Wenn ich mir nun den Text für den Bereich 1 durchlese, lese ich heraus, dass ich im Umkreis von 120cm um den Duschkopf keine Lampe installieren kann. Wenn ich mir allerdings das Bild ansehe,liegt alles, was über 225cm über den Boden liegt außerhalb des Schutzbereiches 1. Was ist nun richtig?

    "Bereich 1
    Dieser Schutzbereich erstreckt sich senkrecht über und unterhalb des Bereichs 0 vom Fertigfußoden bis auf eine Höhe von mindestens 2,25 m. Gibt es eine Dusche, gilt ein Radius von 120 Zentimetern rund um den Brausekopf in seiner Halterung. Es sind nur elektrische Verbrauchsmittel erlaubt, wenn es sich um Wassererwärmer, Whirlpool- und Abwasserpumpen oder Abluftgeräte handelt. Andere Verbrauchsmittel, Installationsgeräte oder Leuchten dürfen nur dann installiert werden, wenn deren Betriebsspannung nicht mehr als 26 Volt Wechselspannung oder 60 Volt Gleichspannung beträgt. Auch hier gilt eine erhöhte Schutzart von mindestens IPX4 der Verbraucher. Ganz wichtig: Die Stromquellen zur Versorgung dieser Geräte und Leuchten müssen unbedingt außerhalb der Schutzbereiche 0 und 1 liegen."


    @Octavian1977: Ich habe, wie im Eröffnungsbeitrag bereits erwähnt, die 3,5 Jahre elektrische Ausbildung durchaus mit Erfolg hinter mich gebracht. Weiterhin habe ich mich während meiner beruflichen Laufbahn zum Industriemeister Elektrotechnik/Energietechnik weiterqualifiziert. Ich glaube schon, dass ich weiß, welchen Weg die Stromtierchen gehen. Trotzdem gebe ich zu, nicht alles zu wissen und hoffe hier kleine Tipps zu bekommen.
     
  16. #15 Octavian1977, 10.11.2014
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.162
    Zustimmungen:
    434
    Aha.
    Und Da hast Du kein Tabellenbuch wo die Bad Installation beschrieben ist?

    "...Elektrofachkraft ist derjenige der aufgrund seiner Ausbildung und beruflichen Erfahrungen in der Lage ist elektrische Arbeiten auszuführen..."
    Sinngemäß aus der VDE 1000
     
  17. #16 A. u.O., 10.11.2014
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!

    Ich habe Deine Frage bereits von Anfang an verstanden.

    Die Höhe von 230cm "hebelt" theoretisch alles aus u. praktisch sieht auch keiner in dieser Höhe weder eine Steckdose o. einen Lichtschalter im Bad normal vor.

    Alles was unter 225cm ist muss dann die geforderten Abstände dafür "seitlich" haben!

    Die VDE verlangt es zumindest so, ob es immer gemacht wird o. werden kann, steht auf einem anderen Blatt u. ob u. wann es "kontrolliert o. gar sanktioniert" wird, ebenfalls wieder auf einem anderen.
     
  18. #17 Fliehender Sturm, 10.11.2014
    Fliehender Sturm

    Fliehender Sturm

    Dabei seit:
    09.11.2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Genau das ist die Antwort die ich erhofft habe.

    Ich möchte an der Decke auch keinen Schalter oder Steckdose sondern eine 230V-LAmpe installieren.

    Vielen Dank dafür.
     
  19. Max60

    Max60

    Dabei seit:
    12.06.2008
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    Kann man sicherlich auch. Meckerköppe gibts halt überall.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.353
    Zustimmungen:
    65
    Die Höhe des höchsten fest angebrachten Brausekopfes oder Wasserauslasse oder 225cm OKFF (je nachdem, was höher liegt) begrenzt den Schutzbereich 1.

    Die 120cm gelten für Duschen ohne Wanne - ansonsten zählen die Außenkanten der Wanne.

    Ich kenne keinen Spiegelschrank, der die Anforderungen an einen Verbraucher in Schutzbereich 1 erfüllt, daher dürfte dieser ziemlich sicher nicht in diesem Bereich installiert werden. Ein Netzspannung führende Steckdose ist in Bereich 1 grundsätzlich nicht zulässig.

    Im Bereich 2 dürfen alle Verbrauchsmittel errichtet werden, nicht aber alle Installationsgeräte, wie z.B. Netzspannung führende Steckdosen.
     
  22. #20 Moorkate, 11.11.2014
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    @Fliehender Sturm
    Ich würde mir jetzt nicht so ein Kopf machen, über die Einhaltung der Schutzzonen nach DIN, dass sind letztendlich Empfehlungen. Da es sich um dein eigenes Bad handelt, setze einfach den gesunden Menschenverstand ein.
    Heutzutage hat man i.R. fest eingebaute Abtrennungen an Bad und Dusche. Die DIN muss ja den Fall berücksichtigen, dass dort keine ist und diese entspicht auch nicht immer den zeitlichen Gegebenheiten. Wenn da eine ist hätte ich keine Bedenken direkt daneben eine Steckdose z.B für WM/TR zu setzen, wenn nicht würde ich es bleiben lassen.
    Wir haben z.B eine rundum geflieste geschlossene Duschkabine, auch die Decke habe ich gefliest. Mit Leuchte und Dunstabzug. Da kommt dann eben eine spritzwassergeschützte Leuche ran, auch wenn diese höher als 2,3 m hängt.
    Früher als diese DIN entstanden ist, war ein Allibert-Schrank hip. So ein Teil hängt sich kaum noch einer auf. Bäder sind sehr individuell geworden - einige mögen nur eine Konsole und mit beleuchtetem Spiegel darüber, andere eine halbe Schrankwand um das Waschbecken mit UP-Radio. Entsprechend plant man die Steckdosen und Licht-/ Stromanschlüsse, da man heutzutage nicht nur eine zum Haare trocknen und Rasieren benötigt, sondern für diverse Geräte. Und wenn da Steckdosen oberhalb des WT an der Konsole für Ladegeräte sind, kommt ein Modell mit Deckel rauf, damit kein Spitzwasser direkt in die offene Steckdose gelangen kann. Für wichtig halte ich persönlich ein Stromanschluss im Badschrank, wo die Ladegeräte liegen. Damit kann man auch die Anzahl der sichtbaren Steckdose reduzieren.

    Wenn man sich hinstellt und überlegt: "Wie möchte ich es haben, wo brauche ich welchen Anschluß. Welche Gefahren könnten davon ausgehen und welche Schutzmaßnahmen ergreife ich dagegen, kommt man zu einer vernünftigen Lösung.
    Es ist auch ein ganzes Stück an Verhaltensgewohnheiten, die Gefahrenquellen heraufbeschwören. Wer z.B. einen eingesteckten Fön wie Wollknäuel über das Waschbecken ablegt oder mit nassen Händen bei vollen Waschbecken die Haare trocknet, läuft immer Gefahr, dass das Gerät hineinfällt und es zum Stromunfall kommt.

    mfG
     
Thema:

Elektroinstallation im Bad

Die Seite wird geladen...

Elektroinstallation im Bad - Ähnliche Themen

  1. Eigenartige Elektroinstallation

    Eigenartige Elektroinstallation: Hallo, habe mich hier mal angemeldet, da ich eine Frage zu meiner (für mich als Laien) merkwürdigen E-Installation hätte. Natürlich sind nur...
  2. Schaltkreise, Trennung, Bad, Küche...

    Schaltkreise, Trennung, Bad, Küche...: Moin, Heute ist bei uns eine Sicherung rausgeflogen. Aus unbekannten gründen hat die Sicherung für teilweisen/kompletten Ausfall in 3 Räumen...
  3. Historische Elektroinstallation

    Historische Elektroinstallation: Guten Abend! Ich bin heute auf eine offensichtlich sehr alte Elektroverteilung gestoßen. Aufgebaut mit alten Porzellansicherungen (selbst nach...
  4. Elektroinstallation durch Elektrofachbetrieb

    Elektroinstallation durch Elektrofachbetrieb: Hallo, darf eigentlich jeder Elektrofachbetrieb die Elektroinstalltion in einem EFH durchführen oder nur die eingetragenen Elektro-Installateure...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden