Elektroinstallation in Garage erneuern

Diskutiere Elektroinstallation in Garage erneuern im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, ich habe mich schon ein wenig im Forum eingelesen und dabei viel gelernt. Jetzt habe ich eine Frage zur Neuverkabelung einer...

  1. #1 Markues, 12.07.2007
    Markues

    Markues

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe mich schon ein wenig im Forum eingelesen und dabei viel gelernt. Jetzt habe ich eine Frage zur Neuverkabelung einer Garage.

    Die Garage ist an das Haus meiner Oma über ein ~10-15m langes 2-adriges Kabel angeschlossen. Von dort aus sind es noch einmal ca. 15m bis zum Sicherungskasten im Dachgeschoss. Im Haus ist noch ein altes TN-C Stromnetz vorhanden und der Sicherungskasten ist auch schon uralt. Darin befinden sich 2 sehr große Sicherungen (Hauptsicherung?) und 4 kleinere Schraubsicherungen. Eine Modernisierung ist absolut nicht möglich. Dank diesem Forum habe ich auch über die Gefahren einer solchen Installation gelernt und bin mir dessen bewusst. Aber "es hat ja schon immer funktioniert" :roll: Ich bin Informatiker und weiß ich diesen Spruch zu schätzen ;)

    [​IMG]

    Die alte Installation in der Garage habe ich komplett entfernt. Ich kann das Kabel vom Haus leider nicht austauschen, da es schon schwer genug war den Sinn einer neuen Elektroinstallation in der Garage zu verdeutlichen.

    Ist die neue, geplante Installation so in Ordnung?

    [​IMG]


    Vielen Dank im Voraus!

    Gruß
    Markus
     
  2. Anzeige

  3. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.625
    Zustimmungen:
    205
    Willkommen im Forum!

    Also wenn ich ehrlich bin blicke ich durch deinen Plan überhaupt nicht durch. Beschrifte doch bitte mal die Betriebsmittel, und schreibe bei den Verbindungen Leitungslänge und Typ dran.

    Vorweg: Für die Steckdosen benötigst du in der Garage einen FI-Schalter!
     
  4. #3 Markues, 12.07.2007
    Markues

    Markues

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    die Leitungslängen in [edit]cm[/edit] stehen schon dran ;) Es soll 3x1,5mm² NYM in einer Aufputz-Installation verwendet werden.

    grau: Verteilderdosen
    Blau mit Blitz: Steckdose
    Blau ohne Blitz: Lichtschalter (Serie)
    organgefrabener Punkt: WAGO-Klemme
    gelbe Kreise: Lampen

    HÜP: Hauptübergabepunkt (heißt zumindest in der Telekommunikationstechnik so ;) )

    Ich kann den Plan aber auch entsprechend erweitern, weiß nur nicht ob ich das heute noch schaffe. Leider habe ich kein spezielles Programm, deswegen habe ich mich OpenOffice Draw bedient ;)

    Ja das mit dem FI habe ich auch schon gelesen, soll aber in einer alten Installation mit TN-C Netz nicht möglich sein? Muss dazu ein kleiner Sicherungskasten in der Garage installiert werden? Im Haus ist es nämlich nicht ohne weiteres möglich :(

    Gruß
    Markus
     
  5. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.625
    Zustimmungen:
    205
    Erstmal können wohl die 3 abzweigdosen links zu einer zusammen gefasst werden. Für die Verbindung des Schalters mit der Dose und den verbleibenden 2 Dosen untereinander benötigst du 5adrige Leitung.

    In der Garage kannst du einen kleinen Sicherungskastem mit FI Schalter montieren, er könnte deinen HÜP Dose ersetzen. Verwende nur Feuchtraummaterial.

    Nach fertigstellung muß! die Installation mit einem geeigneten Messgerät geprüft werden!
     
  6. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.272
    Zustimmungen:
    99
    Macht irgendwo keinen Sinn was Du da tust. Wie bist Du auf die Idee gekommen am Ende anzufangen?

    Lutz
     
  7. #6 Markues, 13.07.2007
    Markues

    Markues

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke schon das es Sinn macht, da die 10m vom Haus entfernte Garage unbedingt renoviert werden musste (und mein neues Auto in 6 Wochen eintrifft :p ).

    Wie würdest du denn deine 74-jährige Oma davon überzeugen das die ganzen Wände aufgerissen, Leerrohre, neue Unterverteilungen usw. gelegt werden sollen, wenn sie noch das Haus bewohnt? "Es funktioniert doch alles?"
     
  8. #7 Markues, 13.07.2007
    Markues

    Markues

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    @ego1:
    Ich denke du meinst das so? Vielen Dank für die Tipps! :)


    [​IMG]

    Gruß
    Markus
     
  9. #8 Hektik-Elektrik, 13.07.2007
    Hektik-Elektrik

    Hektik-Elektrik

    Dabei seit:
    15.12.2005
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,


    @ego1

    RCD sind jetzt vor fast allen Steckdosen Pflicht.


    MfG
     
  10. #9 solitare, 13.07.2007
    solitare

    solitare

    Dabei seit:
    07.07.2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    sollte auch so sein und wer "geizig" ist setzt ebend vor allen Automaten einen, allerdings sollte man dem Bad und dem Außenbereich mindestens einen extra spendieren.
    Gerade im Garten kanns passieren das mal eine Kupplung (was natürlich vermieden werden sollte) in eine Pfütze fliegt oder durchgezogen wird und dann sitzt die werthe Gattin innen
    im dunkeln, auch nicht so toll wenns gerade bei ner Lieblingssendung im Fernsehen passiert.... :x
     
  11. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.625
    Zustimmungen:
    205
    @Hektik

    Gut erkannt!
    Hab ich hier etwas anderes gesagt?

    @markues

    So kann es hardwaremäßig funktionieren. Einzig deine verklemmkünste in den Dosen bereiten mir noch sorgen. Zeichne doch bitte noch mal neu Ader für Ader mit den dazugehörigen klemmen. Bedenke das hinter dem FI N + PE getrennt zu führen sind.

    PS: Lass dich nicht von den anderen abhalten: Die erneuerung der Garagen installation ist der Schritt in die richtige richtung.
     
  12. #11 Markues, 16.07.2007
    Markues

    Markues

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    @ego1

    Ich habe jetzt alle Kabelfarben sowie die Anzahl der Adern eingezeichnet. Auf der Grafik sind nur die verwendeten Adern dargestellt und an den Wago-Verbindungpunkten werden immer nur gleichfarbige Adern verbunden ;) Also einfach den Farben folgen.
    Jetzt sieht das Ganze definitiv besser aus ;)

    [​IMG]


    Danke für deinen ermutigenden Zuspruch :)

    Welche Verteilerkästen/FIs würden sich denn für die Installation eines FI (diese müsste in der Garage erfolgen) eignen? Wie bringe ich den FI am besten dort unter?

    Gruß
    Markus

    P.S.: Die Installation wird natürlich durch einen befreundeten Elektriker geprüft. Ich interessiere mich nur für die Materie und möchte möglichst alles in Eigenleistung machen :)
     
  13. kal310

    kal310

    Dabei seit:
    10.05.2007
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Bei den Verteilerkästen gefallen mir die Spelsberg Plus Modelle mit zusätzlichem Anschlussraum sehr gut.
    Im easy shop einfach mal "Spelsberg AK-Plus" eingeben.
     
  14. #13 Markues, 16.07.2007
    Markues

    Markues

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Die sehen zawr gut aus, sind aber auch sehr teuer :shock: Wie wäre es denn mit diesem Verteiler?

    Geht auch ein Automat (10A) oder muss es ein FI sein? Ich will ja schließlich nicht pfuschen ;)
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. kal310

    kal310

    Dabei seit:
    10.05.2007
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    geht natürlich auch. Bei einem größeren Verteiler hättest du die Möglichkeit in Zukunft zu erweitern...
    Hab es einfach gerne wenn Verteiler groß sind, sonst leidet oft die Übersichtlichkeit. Der FI kommt in den Kasten rein. Das Überstromschutzorgan sitzt ja schon im Hausverteiler.
     
  17. #15 Markues, 16.07.2007
    Markues

    Markues

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ok danke. Ich habe unser Netzwerk auch sehr großzügig dimensioniert, man weiß ja nie ;) Aber der FI muss in der Garage installiert werden (da nur 2-adrige Zuleitung) und deswegen reicht ein kleiner Verteiler schon aus.

    Wenn mir jetzt noch jemand sagen könnte ob die Verkabelung (siehe Grafik) korrekt ist bin ich voll und ganz zufrieden.
     
Thema:

Elektroinstallation in Garage erneuern

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden