Elektroinstallation in Großküchen

Diskutiere Elektroinstallation in Großküchen im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Welche Vorschriften gibt es zu Elektroinstallation in Großküchen? mich interessiert vor allem ob dort FI vorgeschrieben ist und wenn ja welcher...

  1. #1 Octavian1977, 30.01.2007
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.189
    Zustimmungen:
    541
    Welche Vorschriften gibt es zu Elektroinstallation in Großküchen?

    mich interessiert vor allem ob dort FI vorgeschrieben ist und wenn ja welcher und für welche Geräte.

    Und den Teil der VDE in der das beschrieben ist.

    Viele Grüße Tobias
     
  2. Anzeige

  3. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Großküchen

    Hallo,

    für Großküchen gibt es keine spezielle Vorschrift.
    Wie überall ist VDE 0100 zuständig.
    Auch ein RCD ist nicht zwingend vorgeschrieben.
    Kannst du z.B im " Elektropraktiker" 7/2006 und 3/2001 nachlesen .......
     
  4. PTGA

    PTGA

    Dabei seit:
    13.11.2006
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Hallo edi,

    kannst Du mir die genannten Artikel aus dem Elektropraktiker irgendwie mailen oder ins Internet stellen?

    ich habe nämlich bei uns im Büro eine Diskussion mit meinem Chef, der meint, dass in Küchen alles durch einen FI gesichert sein muß, d.h. auch sämtliche festinstallierte Grossgeräte usw.

    Ich meine, dass dies nicht sein muß. Ich würde nur ortsveränderliche Geräte und Arbeitssteckdosen u.ä. über einen FI laufen lassen. Die grossen FI's ab 63A oder 100A kosten schliesslich einen Haufen Geld...

    Gruß

    PTGA
     
  5. kawa

    kawa

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Re: Großküchen

    ..man sollte sich aber trotzdem vorher gründlich informieren.

    Alle Großküchengeräte sind aus Edelstahl und besitzen an der Rückseite einen Anschlußbolzen für einen örtlichen Potentialausgleich.
    (so war es jedenfalls vor 20 Jahren, als ich selbst solche Geräte aufgestellt habe)

    Gruß Kawa
     
  6. #5 trekmann, 30.01.2007
    trekmann

    trekmann

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also es gibt auch zusätliche vorschriften für die Großen Geräte in den Küchen. Anschluss usw. aber wie die im genau Wortlaut sind müsste ich auch erst raussuchen hatte lange keine Großküche mehr ;).

    Ansonten schließe ich mich da den anderen an.

    MFg MArcell
     
  7. #6 Fentanyl, 31.01.2007
    Fentanyl

    Fentanyl

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht muss es nicht sein, empfehlenswert ist es aber auf alle Fälle. Eine Installation (abgesehen vom IT-Netz) ohne FI-Schutzschalter ist auch nicht mehr zeitgemäß (von vorgestern...)

    Schonmal davon gehört, dass man Menschenleben nicht mit Geld aufwiegen kann? Das Argument zieht IMHO nicht, schließlich hat man AUCH als ausführender Techniker eine zumindest teilweise moralische Verantwortung für die Anlagen, die man installiert. Dein Chef hat offensichtlich die richtige Einstellung dazu.
    Übrigens: Ich weiß zwar jetzt nicht genau, wieviel A an Absicherung die einzelnen Geräte haben, aber mehr als 32 oder 35 wird es da pro Gerät wohl kaum geben, oder? Dann nimm doch einfach mehrere 40A-Fehlerstromschutzschalter nebst passender Vorsicherung.

    Keinen FI für Ortsfeste Geräte der Schutzklasse I einzubauen, ist jedenfalls unter aller Sau!

    MfG; Fenta
     
  8. PTGA

    PTGA

    Dabei seit:
    13.11.2006
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Solche Verallgemeinerungen sind Quatsch :!:

    Beispiel: In einem Bürogebäude gibt es separate Stromkreise für Allgemeine Steckdosen sowie Steckdosen für EDV-Geräte. Wenn den LSS der EDV-Geräte ein FI vorgeschaltet ist und die Putzfrau ihren Staubsauger in eine EDV-Steckdosen steckt und der FI auslösen sollte, wird die gesamte Gruppe stromlos geschaltet. Sehr ärgerlich :?

    Meiner Meinung macht an dieser Stelle ein FI keinen Sinn.

    Vor Sicherheitstechnischen Einrichtungen wie Brandmeldeanlagen, Lichtrufanlage usw würde ich wegen der Betriebssicherheit auch keinen FI anordnen.

    Gruß
     
  9. #8 Fentanyl, 31.01.2007
    Fentanyl

    Fentanyl

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    0
    Wieso sollte der FI auslösen? Eher löst der LS aus,. die sind nämlich oft auf 10A begrenzt. Abgesehen davon darf man Putzfrauen heutzutage ruhig ein wenig Intelligenz zutrauen...

    Meiner Meinung nach schon - die Sicherheit des Personals geht vor!

    Man kann natürlich auch ein IT-Netz errichten!

    MfG, Fenta
     
  10. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    107
    Dann installiere die Steckdosen so das nicht jeder dran kommt. Zentralscheiben mit Aufschrift »EDV« dürften auch hilfreich sein.

    Lutz
     
  11. PTGA

    PTGA

    Dabei seit:
    13.11.2006
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich wollte nichts abwertendes über Putzfrauen sagen.

    Warum sollte der LS auslösen. Steckdosenstromkreise werden mit 16A abgesichert. Wenn Du ordentlich gelesen hast, kann durch den Anschluß eines Staubsaugers der FI auslösen, dass wird wohl keiner bestreiten wollen.

    Sicher geht die Sicherheit des Personals vor, aber betriebssicherheit ist auch wichtig!

    Was soll denn der Quatsch. Bei Sicherheitstechnischen Einrichtungen wie Brandmeldeanlagen, Lichtrufanlage u.ä. steht doch die Sicherheit ganz oben. Alle zusätzlichen Einbauten sind potenzielle Störfaktoren.

    Außerdem müsste ich bei diesen Anlagen jedem LSS einen eigenen FI vorschalten. Das sieht in der Verteilung auch merkwürdig aus :wink:

    Gruß
     
  12. #11 trekmann, 31.01.2007
    trekmann

    trekmann

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Grundsätzlich gebe ich PTGA teilweise recht.
    ABER was amchst du in nem TT-Netz ?
    Da kannst du erzählen was du willst da muss ein RCD vorgeschaltet werden.

    MFg MArcell
     
  13. PTGA

    PTGA

    Dabei seit:
    13.11.2006
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Hallo trekmann,

    das hast du natürlich recht. Im TT-Netz komme ich an FI's nicht vorbei.

    Aber ich komme aus NRW und habe auch zu 90% hier zu tun und da trifft man nicht so oft auf TT-Netze.

    Gruß
     
  14. #13 trekmann, 31.01.2007
    trekmann

    trekmann

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    das is natürlixh von Vorteil ;).
    Also da wo ich wohne ist in der Stadt ansich auch eigentlich alles TN. Allerdings sind fast alle Dörfer bei uns TT und auch etwas weiter entfernte Stadteile.

    MFg MArcell
     
  15. #14 Fentanyl, 31.01.2007
    Fentanyl

    Fentanyl

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    0
    Fakt ist, dass so eine Installation nicht mehr zeitgemäß ist und unnötig Gefahren für die Benutzer mit sich bringt.

    MfG; Fenta
     
  16. #15 Octavian1977, 31.01.2007
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.189
    Zustimmungen:
    541
    Mal zu der Aussager mehr als 32/35 A wird es da nicht geben:

    3 Stikkenofen je 95kw
    2 Fritteusen je 23kw
    5 Spülmaschinen je über 100kW
    Und noch ne ganze Menge mehr das gesammte Haus hat später mit Transportsystem, RLT usw so etwa 6-8MW
    Die kleinsten Verbraucher sind so die Cerankochfelder mit bis 14,4kW

    Die Sache ist die, daß ich bis jetzt noch keine Küche hatte in der keine FIs installiert wurden, allein weil der Betreiber es wünschte.
     
  17. #16 Fentanyl, 31.01.2007
    Fentanyl

    Fentanyl

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    0
    Was sind das denn für monster von Spülmaschinen?

    Bei diesen Leistungsgrößen wirds natürlich teuer, da lohnt es fast schon eine Leistungsschalter-FI-Modul-Kombination zu nehmen.

    MfG, Fenta
     
  18. PTGA

    PTGA

    Dabei seit:
    13.11.2006
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Fakt ist, dass so eine Aussage immer noch Quatsch ist. Seit wann ist denn ein begründeter und sinnvoller Verzicht nicht zeitgemäß?

    Fakt ist, dass solche pauschalen Aussagen nicht zeitgemäß sind, da in der heutigen Zeit mit den heutigen technischen Möglichkeiten eine individuelle auf den Kunden abgestimmte Installation an erster Stelle stehen muß. Selbstverständlich unter Berücksichtigung der geltenden Vorschriften und den aktuellen Regeln der Technik.

    Wo steht eigentlich geschrieben, dass Installationen ohne FI nicht mehr zeitgemäß sind? Oder ist das nur dein persönliche und individuelle Meinung?

    Gruß
     
  19. #18 Kabelkasper, 31.01.2007
    Kabelkasper

    Kabelkasper

    Dabei seit:
    10.08.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Leider noch nicht überall. Aber es tut sich was. Ich glaube, die Stadtwerke Hannover haben da einen Vorstoß in ihren TAB gewagt, der dies auch bei TN fordert.

    Es ist eine Erkenntnis, die meines Erachtens viel zu spät gekommen ist, und scheinbar immer noch nicht überall angekommen ist.

    Muss denn in D jeder erst zu seinem Glück gezwungen werden? Es geht wohl in der Tat nicht anders....


    KK
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Fentanyl, 01.02.2007
    Fentanyl

    Fentanyl

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    0
    Ach - Geiz auf Kosten der Sicherheit ist ein begründeter Verzicht? :lol:

    Außerdem ist meine Aussage kein Quatsch, sondern ein Zeichen von Weitsicht und Kompetenz...

    Es ist kein Zeichen von technischem Fortschritt, äußerst wirksame Schutzmaßnahmen nicht in eine Installation zu integrieren. Solche Installationen sind einfach nicht zeitgemäß, weil man die Sicherheit leicht hätte erhöhen können (selbst 10000 Euro sind nicht zu viel dafür in Anbetracht der größe des Projekts), es aber unterlassen hat, obwohl es keinerlei Vorteile bringt.

    Das ist axiomatisch.

    @kabelkasper: thx, endlich wieder mal jemand, der es begriffen hat! :)

    MfG; Fenta
     
  22. PTGA

    PTGA

    Dabei seit:
    13.11.2006
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wie Du sicherlich aus meinen bisherigen Beiträgen entnehmen kannst, bezieht meine Ansicht nicht direkt auf diesen Fall, sondern auch auf weitere bereits beschriebene.

    Nein, aber ein Verzicht aus Gründen der Sicherheit schon.


    Einbildung ist auch eine Bildung, kann man auch als Starrsinn bezeichnen :wink:

    In der Schule würde man jetzt sagen, dass diese Aussage aus dem Zusammenhang gerissen ist. Diese Aussage kann in diesem Zusammenhang nicht verwenden und ist somit falsch :roll:

    Gruß

    PTGA
     
Thema:

Elektroinstallation in Großküchen

Die Seite wird geladen...

Elektroinstallation in Großküchen - Ähnliche Themen

  1. Eigene Elektroinstallation

    Eigene Elektroinstallation: Hallo Kollegen, ich bin gelernter Elektroniker für Automatisierungstechnik und bin mit der Elektroinstallation meines neuen Eigenheims (Bj70)...
  2. Fragen zur Elektroinstallation bei PV-Anlage

    Fragen zur Elektroinstallation bei PV-Anlage: Hallo zusammen, gestern wurde bei uns die Elektroinstallation der PV-Anlage durchgeführt. Da ich mich grundsätzlich sehr für das Thema...
  3. Eigenartige Elektroinstallation

    Eigenartige Elektroinstallation: Hallo, habe mich hier mal angemeldet, da ich eine Frage zu meiner (für mich als Laien) merkwürdigen E-Installation hätte. Natürlich sind nur...
  4. Historische Elektroinstallation

    Historische Elektroinstallation: Guten Abend! Ich bin heute auf eine offensichtlich sehr alte Elektroverteilung gestoßen. Aufgebaut mit alten Porzellansicherungen (selbst nach...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden