Elektroinstallation in Leerrohren

Diskutiere Elektroinstallation in Leerrohren im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo allerseits! Ich errichte gerade ein neues Einfamilienhaus und habe in der Bauleistungsbeschreibung ganz klar vorgegeben, daß alle Strom-,...

  1. Kajjo

    Kajjo

    Dabei seit:
    07.02.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allerseits!
    Ich errichte gerade ein neues Einfamilienhaus und habe in der Bauleistungsbeschreibung ganz klar vorgegeben, daß alle Strom-, Internet-, Telefon- und Fernsehleitungen in Installationsrohren unter Putz verlegt werden. Dies ist unterschrieben worden.

    Nun kommt der Bauträger auf mich zu und behauptet, er würde keinen Elektromeister finden, der bereit wäre, Leerrohre zu verlegen. Dies sei nicht nur altmodisch, sondern gar nicht mehr erlaubt und technisch auch nicht problemlos möglich, da die Wände nicht so tief geschlitzt und nicht horizontal werden dürften.

    Im EG sind die meisten Wände 24 cm oder 17 cm, im OG gibt es aber einige Wände, die nur 11.5 cm sind. Dort würde ich Kompromisse ggf. einsehen.

    1) Ist die angebliche Aussage der Elektromeister korrekt oder will der Bauträger nur Geld sparen?

    2) Ist es sinnvoll, Kabel in Installationsrohren zu verlegen?

    Vielen Dank für Eure Antworten!

    Kajjo
     
  2. Anzeige

  3. Chriss

    Chriss

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    0
    W

    Hallo,

    zu 1. kann ich dir nicht 100%tig antworten, kann ich mir aber nicht vorstellen. Bei DG vllt. aber bei 24er Wand? Bin mal gespannt was die anderen die es sicher Wissen dazu sagen.

    zu 2. Meine eigene Meinung auf jedenfall JA, Dieses Wochenende habe ich in einer Arztpraxis ein Netzwerk installiert, alle Telefonleitungen waren in Leerrohren und Auch in den Räumen wo keine Telefonleitungen waren lagen trotzdem Leerrohre bis zu TK Anlage. Da konnte ich ohne irgendwas aufzustemmen alles durch die Rohre ziehen.

    Immer wichtig ein Zugdraht.
     
  4. #3 Hektik-Elektrik, 05.07.2006
    Hektik-Elektrik

    Hektik-Elektrik

    Dabei seit:
    15.12.2005
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Für Antennenleitungen sind Leerrohre sogar Pflicht.

    MfG
     
  5. OEmer

    OEmer

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Wießt du, wo das festgelegt ist? ich war bis jetzt immer der Meinung, Rohre wären da nur empfohlen.
     
  6. #5 techniker28, 05.07.2006
    techniker28

    techniker28

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    also wie Hektik Elektrik schon sagte FÜr Antennenleitungen sind sie sogar Pflicht.

    Zu 1) Da hat der Elektromeister (hoffe das ist er wirklich bei, so einer Aussage) oder der Bauträger dich für ganz schön blöd gehalten. Warum sollten in einer 17er bzw. 24er Wand Leerrohre ein technische Problem sein?? Und der größte Witz ist,dass es scheinbar altmodisch wäre.Alles andere nur das nicht.

    zu 2) natürlich ist das empfehlenswert. Da gibt es unzählige Beispiele.


    gruß,

    techniker28
     
  7. toni

    toni

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Nun ja. Wen du in Rohren verlegst, würd ich schaun, das so wenig wie möglich Rohre an (in) den Wänden liegen.

    A) ist das Schlitzen relativ aufwendig
    B) solltest horizontal vermeiden

    Ein beliebter 'Trick' ist, die Rohre im Estrich zu verlegen und nur an den Stellen, wo du wirklich rauf musst vom Boden z.B. zu den Steckdosen schlitzen.

    Sinnvoll würde ich es schon erachten. Ist zwar etwas mehr Aufwand bem bauen, wenn du aber irgendwas ändern möchtest (und glaub mir - das kommt bestimmt!) tust dir einfach viel leichter!

    LG
    Toni
     
  8. Kajjo

    Kajjo

    Dabei seit:
    07.02.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antworten!

    Kajjo
     
  9. #8 trekmann, 07.07.2006
    trekmann

    trekmann

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    also bei Telekommunikation und Antennenanlagen müssen laut DIN 18015 Zitat: " Kabel und Leitungen sind auswechselbar z.b. in Rohren oder kanälen, zu führe ... "
    das heißt sie müssen in Rohren verlegt werden.

    Bei den Leitungen kanns ich garnicht verstehen warum man es nicht machen will es ist natürlich immer gut in Rohren zu verlegen zumal die verlegung der Rohre ja auch bezahlt werden muss ;-).

    Schönan Tag noch

    MFG Marcell
     
  10. #9 Fachmann, 07.07.2006
    Fachmann

    Fachmann

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Hallo kajjo,

    Wetten, die haben deine Forderung nicht ernst genommen und wollen dich nachträglich über den Tisch ziehen. Ich würde auf dieser Vereinbarung bestehen, das ist langfristig die beste Installation.
    Dich lässt man im nachhinein auch keine Vereinbarungen ändern. Das mit „zu dünnen Wänden“ ist nur eine Ausrede, weiter nichts.

    Gruß Fachmann
     
  11. #10 Powerlusche, 08.07.2006
    Powerlusche

    Powerlusche

    Dabei seit:
    02.07.2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    zu 1 der mann will sparen auf deine kosten auch in 11,5er mauerwerk ann man locker leerohr legen.

    zu 2 ja ,alternativ geht auch das verlegen von kabeln mit mehr adern zb anstellle von 3x 1,5 5x1,5 oder 5x2,5 und beu anzahl steckdosen und schaltern mehr als das absolute minimum planen.
     
  12. #11 matthias, 09.07.2006
    matthias

    matthias

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    wie Toni schon geschrieben hat, wenn möglich viel übern Fussboden fahren; Auch mit dem Licht einfach übern fussboden vom darüberliegenden Raum fahren....
    Da ersparst du dir viel Arbeit und Dreck wenn jetzt alle Wände mit der Schlitzfräße und der Schlagbohrmaschine belästigst.

    Achte aber darauf dass du Panzerrohre zum verlegen nimmst. Habe schon erlebt dass Arbeiter mit Leiter oder sonst was die Lehrrohre so verformt haben dass danach kein kabel mehr durchgeht.... dann holt dich nämlich der Teu***** der Mensch mit dem 3-zack halt. :lol:
     
  13. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.341
    Zustimmungen:
    117
    Denke ich nicht. Es hat bezgl. Statik da einige Änderungen gegeben. Soll der Statiker hat so rechnen das es passt.

    Lutz
     
Thema:

Elektroinstallation in Leerrohren

Die Seite wird geladen...

Elektroinstallation in Leerrohren - Ähnliche Themen

  1. Eigene Elektroinstallation

    Eigene Elektroinstallation: Hallo Kollegen, ich bin gelernter Elektroniker für Automatisierungstechnik und bin mit der Elektroinstallation meines neuen Eigenheims (Bj70)...
  2. Fragen zur Elektroinstallation bei PV-Anlage

    Fragen zur Elektroinstallation bei PV-Anlage: Hallo zusammen, gestern wurde bei uns die Elektroinstallation der PV-Anlage durchgeführt. Da ich mich grundsätzlich sehr für das Thema...
  3. Aderleitungen H07V-U gemeinsam im Leerrohr mit Cat7?

    Aderleitungen H07V-U gemeinsam im Leerrohr mit Cat7?: Hallo Zusammen, ist es nach VDE tolerierbar, in einem in der Wand eingeputzten, vertikal verlaufenden Leerrohr auf einer Teilstrecke von ca. 3m...
  4. Eigenartige Elektroinstallation

    Eigenartige Elektroinstallation: Hallo, habe mich hier mal angemeldet, da ich eine Frage zu meiner (für mich als Laien) merkwürdigen E-Installation hätte. Natürlich sind nur...
  5. Gefülltes Leerrohr befüllen

    Gefülltes Leerrohr befüllen: Hallo zusammen, in meiner Wohnung befindet sich neben dem Sicherungsschrank auch ein Multimediaschrank. Hier kommt z.B. das LWL-Signal fürs...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden