Elektroinstallation

Diskutiere Elektroinstallation im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Habe eine Frage.Wie viel Automaten 16A kann ich mit 40A/0,03A FI anschliessen?

  1. Janek

    Janek

    Dabei seit:
    09.08.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Habe eine Frage.Wie viel Automaten 16A kann ich mit
    40A/0,03A FI anschliessen?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Elektroinstallation. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hemapri, 09.08.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.878
    Zustimmungen:
    7
    Gegenfrage: Was hat ein FI mit der Anzahl der Überstromschutzorgane zu tun?
    Antwort: Nichts!

    Was konkret ist dein Problem? Was hast du vor?

    MfG
     
  4. #3 Heimwerker, 09.08.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Hemapri meint Überstromschutzorgane (laienhaft ausgedrückt Sicherung)



    @Janek:
    Deine Fragestellung bringt uns ins grübeln.....
    Am Besten mal eine Skizze anfertigen.

    Gruß,
    HW
     
  5. #4 Hemapri, 10.08.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.878
    Zustimmungen:
    7
    Klar Überstromschutzorgane. :?

    Fehler ist berichtigt. :roll:

    MfG
     
  6. didger

    didger

    Dabei seit:
    02.07.2006
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Der FI hat sehr wohl etwas mit den nachgeschaltenen Automaten zu tun.

    Ein 40A FI hält, wie es der Name schon sagt 40A Dauerstrom aus.

    Dein 16 A Automat wird allerdings nicht ständig mit 16A belastet.

    Wie genau die Berechnung ist kann ich dir jetzt nicht erläutern, muss zur arbeit...
     
  7. #6 littelboytom, 10.08.2006
    littelboytom

    littelboytom

    Dabei seit:
    10.06.2006
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    0
    tach

    wieviele ls (16A) du hinter deinen rcd(fi) hängen kannst wird sehr schwer von hier aus zu berurteilen sein, da niemand deine verbraucher kennt und keiner weiß wieviel geräte zur gleichen zeit laufen werden, können, sollten was auch immer
    es gibt formeln mit faktoren für die wahrscheinlichkeit was alles gleichzeitig laufen könnte.
    dazu müßte man aber wissen um was es sich handelt einfamilienhaus, industriebetrieb,..

    vor dem rcd hast du sicherlich wie hier so hübsch formuliert wurde überstromschutzorgane eingebaut oder wirst sie haben sprich diese werden deinen maximalen strom auf 40A bzw 35A (neozed) begrenzen und daher wird sich die anzahl der automaten nach dem nennstrom der überstromschutzeinrichtung richten

    ich hoffe das hat nun einer verstanden

    schreib doch einfach mal was du vor hast, dann kann man dir sicher mehr und konkreter helfen

    gruß tom dessen aufsätze in der schule früher nicht länger waren
     
  8. #7 Hemapri, 10.08.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.878
    Zustimmungen:
    7
    Aber nicht mit deren Anzahl!
    Es muß lediglich sichergestellt sein, dass der Strom den maximalen Nennstrom des FI nicht überschreiten kann. Wenn das durch die nachfolgenden Überstromschutzorgane bereits ermöglicht wird, schön. Ansonsten ist eine geeignete Vorsicherung zu wählen.

    MfG
     
  9. #8 trekmann, 10.08.2006
    trekmann

    trekmann

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    also ich geh ma davon aus das du sie hinter dem FI anschließen willst. Dann kannst du 2 Automaten anschließen pro Kontackt da du mit 3 ja 48A und somit 8A zu viel hättest. Dabei ist in einem Einfamilienhaus egal was für Last dahinter hängt wenn da ne 16A Sicherung drin is wird auch auch mit 16A gerechnet. Wenn du jetzt natürlich vor dem FI eine Vorsicherug setzt mit 35A dann spielt die Anzahl der Sicherungen dahinter keine rolle. Man sollte natürlich immer halbwegs vernüftige Anzahl von LS-Schaltern hinter setzten. Nicht zb. die 35LS-Schalter einer Villa oder so :D.

    Schönen Tag noch

    MFG MArcell
     
  10. #9 mtab_kev, 11.08.2006
    mtab_kev

    mtab_kev

    Dabei seit:
    16.07.2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Servus..

    Wenn man von der Theorie ausgeht dann kann man sich nach dem folgendem Beispiel halten:
    - An L1: 13A+13A+16A+16A=55A mulipliziert mit gleichzeitigfaktor von 0,7 ergibt einen Strom von 38,5A<40A also OK.
    - An L2: 16A+16A+16A=48A mulipliziert mit gleichzeitigfaktor von 0,8 ergibt einen Strom von 38,4A<40A also OK.
    - An L3: 25A+25A=50A mulipliziert mit gleichzeitigfaktor von 0,8 ergibt einen Strom von 40A=40A also OK.

    Wie gesagt Maximalwerte und Theorie :)
    In der Praxis siehts schon anders aus..
    Warum einen 40A RCD in jeder Unterverteilung noch Vorsichern wenn ich einen Selektiven SLS mit 35A im Hauptverteiler hab?

    Grüßle
     
  11. #10 Heimwerker, 11.08.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    da ist aber nicht viel mit Gleichzeitigkeitsfaktoren.

    [​IMG]

    Gruß
     
  12. #11 matthias, 11.08.2006
    matthias

    matthias

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0


    wenn dem so ist, stimme ich natürlich meinem Vertreter zu!!! Eine "normale" Sicherungsreihe besitzt oft 12TE also 12 sicherungsautotenbreiten!!! Da du ja 3 Ausenleiter zur verfügung hast, wären es 4 Automaten pro Fi anschluss!!! (N braucht ja keine Sicherungen, zumindest nicht in Deutschland)

    Mal angenommen 16A x 4 = 64 mal
    64 x Gleichzeitigkeitsfaktor 0,7 wäres es 44,8!!!!!

    da dir aber ja jeder normal mitdenkende E-Installateur 1 oder besser 2 fi´s setzt, kann meiner Meinung nach davon ausgegangen werden dass auch mit 0,3-0.45 gerechnet werden!!!

    Weil was läuft denn schon andauern im gesamten Einfamilienhaus??? Zur mittagszeit der Herd, gelegentlich Waschmaschine und des wars doch eigentlich!!!


    Oft werden auch keine RCD´s verbaut da hat man dann auch keine Vorsicherungen....

    Höchsten man hat eine DLE da ist die Vorsicherung im HAK natürlich größer da wären RCD Vorsicherungen auch nicht schlecht!
    8)
     
  13. #12 mtab_kev, 11.08.2006
    mtab_kev

    mtab_kev

    Dabei seit:
    16.07.2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
  14. #13 trekmann, 11.08.2006
    trekmann

    trekmann

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    0
    Nabend,

    also ich teile eure Meinung da nicht. Die Summe der nachgeschaltetem Überstromschutzorgane darf 40A nicht überschreiten OHNE ein Gleichzeitigkeitsfaktor.
    Der gleichzeitigkeitesfaktor wird an anderen Stellen benutzt aber nicht daher und nicht in Privathaushalten.

    Schönen Abend noch

    MFG MArcell
     
  15. #14 Hemapri, 11.08.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.878
    Zustimmungen:
    7
    Dem schließe ich mich auch an.

    Er findet schon auch in Privathaushalten Anwendung, aber im Zusammenhang mit der Ermittlung des benötigten Leistungsbedarfes und nicht bei der Wahl des Nennstromes eines FI.

    MfG
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 trekmann, 11.08.2006
    trekmann

    trekmann

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    0
    Nabend,

    da habe ich mich wohl etwas unglücklich ausgedrückt das meinte ich natürlich :). hinter dem FI keine Gleichzeitigkeit aber bei der Leitungsberechnung des gesamtes Hauses ganz klar die gleichzeitigkeit anwenden.

    Schönen abend noch

    MFG MArcell
     
  18. sevo

    sevo

    Dabei seit:
    14.05.2006
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Der einzige Punkt, an dem da angenommen werden darf, daß nie eine Gleichzeitigkeit der Abschaltbedingung eintritt, ist die Dimensionierung des Kurzschlußstroms von FI und den nachgeschalteten LSS - der FI muß (in Ermangelung einer entsprechenden Vorsicherung) den Kurzschlußstrom jedes einzelnen LSS aushalten, aber nicht deren Summe.

    Gruß Sevo
     
Thema:

Elektroinstallation

Die Seite wird geladen...

Elektroinstallation - Ähnliche Themen

  1. Eigenartige Elektroinstallation

    Eigenartige Elektroinstallation: Hallo, habe mich hier mal angemeldet, da ich eine Frage zu meiner (für mich als Laien) merkwürdigen E-Installation hätte. Natürlich sind nur...
  2. Historische Elektroinstallation

    Historische Elektroinstallation: Guten Abend! Ich bin heute auf eine offensichtlich sehr alte Elektroverteilung gestoßen. Aufgebaut mit alten Porzellansicherungen (selbst nach...
  3. Elektroinstallation durch Elektrofachbetrieb

    Elektroinstallation durch Elektrofachbetrieb: Hallo, darf eigentlich jeder Elektrofachbetrieb die Elektroinstalltion in einem EFH durchführen oder nur die eingetragenen Elektro-Installateure...
  4. Dürfte ein staatlich geprüfter Elektrotechniker Elektroinstallationen vornehmen?

    Dürfte ein staatlich geprüfter Elektrotechniker Elektroinstallationen vornehmen?: Ich diskutiere gerade mit einem Kollegen darüber und so richtig klar sind wir uns nicht: Angenommen jemand hat eine Elektroausbildung, aber halt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden