Elektromotor anschließen

Diskutiere Elektromotor anschließen im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; [IMG]Hallo, ich habe einen alten Elektromotor ( VEB Elektromaschinenbau) erworben und würde ihn gerne richtig anschließen. Kann mir jemand bitte...

  1. #1 Sebsie, 03.02.2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.02.2020
    Sebsie

    Sebsie

    Dabei seit:
    03.02.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    [​IMG]Hallo,
    ich habe einen alten Elektromotor ( VEB Elektromaschinenbau) erworben und würde ihn gerne richtig anschließen. Kann mir jemand bitte einen Tip geben? IMG_0722.JPG IMG_0726.JPG
     
  2. Anzeige

  3. #2 creativex, 03.02.2019
    creativex

    creativex

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    2.769
    Zustimmungen:
    468
    An die drei vorderen schrauben kommen die drei Phasen R S T (je schraube eine Phasen)

    Und irgendwo ,so wie ich das sehe rechts unten im Anschlusskasten , kommt der Schutzleiter
     
    patois gefällt das.
  4. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.560
    Zustimmungen:
    185
    Wo finde ich R S T? Im Alphabet?
    SCNR

    Lutz
     
  5. #4 kurtisane, 03.02.2019
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.907
    Zustimmungen:
    548
    Ganz einfach unter: Alte Kabelbezeichnung Netzleitung.
     
    patois gefällt das.
  6. #5 Pumukel, 03.02.2019
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    9.564
    Zustimmungen:
    1.386
    Dieser Motor darf nur In Sternschaltung am 400 V Netz mit L1 , L2 und L3 betrieben werden!
    Die Brücken dazu sind schon richtig gesetzt!
     
    patois gefällt das.
  7. Sebsie

    Sebsie

    Dabei seit:
    03.02.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Verstehe ich es richtig, das es ein Starkstrommotor ist? Mir wurde er als 223V Motor verkauft.
     
  8. #7 kurtisane, 03.02.2019
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.907
    Zustimmungen:
    548
    Nicht mal 1968 gab es 223 Volt, Du meinst eher 230 Volt?
     
    patois gefällt das.
  9. Sebsie

    Sebsie

    Dabei seit:
    03.02.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt, 220/230V
     
  10. #9 Pumukel, 03.02.2019
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    9.564
    Zustimmungen:
    1.386
    Definitiv ist das ein Drehstrommotor !
     
  11. #10 EBC41, 03.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 03.02.2019
    EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    153
    Willst Du den Motor an Einphasen-Wechselstrom betreiben. Das geht mit der Steinmetz-Schaltung. Man braucht einen Kondensator dazu. Muss aber Leistungseinbußen akzeptieren und das Anzugsmoment sinkt deutlich.
    Der Kondensator müsste 70uF (Mikrofarad) bei einer Motor-Leistung von 1kW haben. Spannungsfestigkeit ca. 450Volt AC. Und die Brücken sind dann für Dreieckschaltung umzulegen.
     
    patois gefällt das.
  12. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    153
    Ja, die alten Bezeichnungen. Auch beim Motor mit U V W und X Y Z waren sie mir eindeutig sympathischer als das U1 V1 W1 U2 V2 W2 heutzutage.
     
    patois gefällt das.
  13. Sebsie

    Sebsie

    Dabei seit:
    03.02.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich bedanke mich für Eure Hilfe. Habe festgestellt, das der Motor ein Fehlkauf war und nicht zu gebrauchen ist für mich.
     
  14. #13 Octavian1977, 04.02.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.193
    Zustimmungen:
    939
    ES macht ohne hin keinen Sinn alte Motoren zu verbauen, diese haben oftmals einen enorm schlechten Wirkungsgrad , wie dieser hier z.B. ca 75%
    aktuelle Motoren kommen auf über 90%
    Zusätzlich sind alte Motoren natürlich auch schon einigermaßen verbraucht.
     
  15. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.534
    Zustimmungen:
    587
    Nö, links unten
    So ein Schwachsinn. Neuere haben 5% mehr Wirkungsgrad und wenn sich da ein Tausch lohnen soll, dann muss der schon 24h am Tag laufen. Wenn du privat sowas kaufst, wie viel h im Jahr läuft der dann wohl?
     
    thecookie17, ego1 und werner_1 gefällt das.
  16. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.884
    Zustimmungen:
    576
    .
    Genau genommen darf er nur an einem 380 V Drehstrom-Netz betrieben werden ... :D
     
  17. #16 Octavian1977, 04.02.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.193
    Zustimmungen:
    939
    Also mal so schnell gegoogelt gibt es den in IE3 schon mit 85% Wrkungsgrad das sind schon mal 10%
     
  18. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.534
    Zustimmungen:
    587
    Nö, sind 9% , aber egal, 2h Betrieb im Monat sind dann ca.200Wh also 6 Cent. Verluste mehr. Das aber auch nur, wenn du die 1kW an der Welle auch ziehst. Bei Teillast sieht das ganz anders aus. Wie gesagt, für eine Hobbymaschine zu Hause spielt das keine Rolle.
     
    ego1 und Elektro-Blitz gefällt das.
  19. RST

    RST

    Dabei seit:
    31.01.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich habe heute einen ähnlichen VEB Motor an Starkstrom angeschlossen. Zog auch gut an und hat Power. Ich hab dann mal spaßeshalber geprüft ob alle drei Phasen laufen. Die ersten beiden ja. Die dritte nicht. Was bedeutet das? Könnte es sein, dass ich den Stecker falsch belegt hab?
     
  20. #19 kurtisane, 31.01.2020
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.907
    Zustimmungen:
    548
    Alles o. viel Unbekanntes für uns ist möglich!
     
  21. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.536
    Zustimmungen:
    38
    Sicherlich ist ein VEM Motor gemeint
    Wie macht man das ?
     
    Elektro-Blitz und patois gefällt das.
Thema:

Elektromotor anschließen

Die Seite wird geladen...

Elektromotor anschließen - Ähnliche Themen

  1. Unterputz-Steckdose mit Aufputz NYM Leitung anschließen

    Unterputz-Steckdose mit Aufputz NYM Leitung anschließen: Hallo zusammen, ich baue gerade einen Kellerraum aus und werde in diesem Zuge die E-Installation teilweise modernisieren. Da es ein Arbeitsraum...
  2. USV anschließen und absichern

    USV anschließen und absichern: Hallo, ich habe eine USV mit 550VA und diese ist mit dem beiliegenden Stecker so angeschlossen: USV->Schuko-Stecker->Steckdose->10m x 1,5mm²...
  3. Ein-Phasenmotor anschließen

    Ein-Phasenmotor anschließen: Ein "Hallo!" ins Forum. Ich habe mich wegen allgemeinem technischen Interesse und der E-Technik im Besonderen heute in gleich zwei...
  4. Elektromotor anschließen

    Elektromotor anschließen: Ich habe einen Hochdruckreiniger geschenkt bekommen und diesen repariert, leider wurde dieser vom Vorbesitzer zerlegt und ich weis nicht wie der...
  5. siedle tle 511 01 Richtig anschließen

    siedle tle 511 01 Richtig anschließen: -
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden