Elektrotechnischen-Aufgabe

Diskutiere Elektrotechnischen-Aufgabe im Hausaufgaben Forum im Bereich DIVERSES; Moin! Ich bin in dieses Forum gekommen, da ich eine Frage zu einer Elektrotechnischen-Aufgabe bzw. Rechnung habe. Es ist so, das ich dieses...

  1. #1 SilentWolf, 02.02.2011
    SilentWolf

    SilentWolf

    Dabei seit:
    02.02.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Ich bin in dieses Forum gekommen, da ich eine Frage zu einer Elektrotechnischen-Aufgabe bzw. Rechnung habe.

    Es ist so, das ich dieses hier Berechen soll...:

    Ein PC-Raum ist mit folgenden Komponenten ausgestattet:

    12x PC mit einer Leistungsaufnahme von 200W
    12x Monitor 17" mit einer Leistungsaufnahme von 150W
    1x Laserdrucker mit einer Leistungsaufnahme von 350W


    a.) Berechnen Sie den GESAMTSTROM der für den gleichzeitigen Betrieb aller Komponenten erforderlich ist (Lösungen auf voll A runden)
    b.) Der Leiterquerschnitt beträgt 1,5 mm^2, Verlegung im Installationskanal auf Putz.
    Ermitteln Sie anhand folgender Tabelle, auf wie viel Stromkreise die Schukosteckdoese aufgrund des unter a.) berechneten Gesamtstromes mindestens verteilt werden müssen. Tragen Sie die Anzahl der Stromkreise ein.


    Ich habe bei der Aufgabe a.) so angefangen...:




    12x PC´s mit je 200W
    P = U*I I = 220 bzw. 230V habe ich mir so gedacht.

    I = P/U = 200W/230V = 0,87A das ganze mal 12 = 10,44A


    Für die Monitore wäre das dann: 7,83A
    Für den Laserdrucker wäre das dann: 1,52A


    Nun ist die Frage ist das so richtig und muss ich jetzt dieses ganzen Beträge zusammen Rechnen!?
    Also sprich es müsste ein Strom von: 10,44A + 7,83A + 1,52A = 19,79A (Gerundet 20A) raus kommen!?
    Da ich mal denke die Spannung bleibt gleich also Reihen.- Parallelschaltung! Oder habe ich einen denkfehler gemacht!?




    Und bei b.) habe in der Tabelle dann geguckt und habe dann bei der Spalte unter bzw. auf Putz bei einem Aderquerschnitt von 1,5 Kupferleitung einen Wert von: Iz=16,50A und In= 16,00A
    Es steht in der Tabelle darüber, Strombelastbarkeit Iz in A und Nennstrom In der überstrom-Schutzeinrichtung, deren großer Prüfstrom Iz < oder gleich 1,45 In sein muß!
    Da weis ich nun garnicht weiter!?

    Muss ich da 16,50 < oder gleich 1,45*16,00 (23,20) und diesen Wert dann durch 19,79A (20A) teilen!? Also 20,00A/23,20A = 0,86!?



    Danke schon mal...
     
  2. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.157
    Zustimmungen:
    329
    Also ich komme auf 19,78A weil ich erst einfach die Leistung addiert habe (4550W) und dies dann durch die Spannung geteilt habe.

    Da du eine Wechselstromleitung mit 1,5mm² Cu ganz richtig im Rahmen der gestellten Aufgabe mit max. 16A absichern kannst und es keine 16,5A-Sicherungen praktisch gibt ist dies auch dein Teiler 19,78 bzw. 20 durch 16A.

    Da offenbar keine Leitungslänge bekannt ist, kannst Du den Kurzschlußstrom Ik nicht berechnen, was offenbar auch nicht gefordert war in dieser Aufgabe, so dass Dir die Abschaltbedingungen Schnuppe sein sollten - erst da wird I2 ≤ 1,45 x Iz interessant :)
     
  3. #3 SilentWolf, 02.02.2011
    SilentWolf

    SilentWolf

    Dabei seit:
    02.02.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke..

    @T.Paul.. danke und was heißt das nun!? Das es RICHTIG ist!?

    Ich muss dazu sagen, das ich nciht asu dem Elektrotechnik-Bereich komme!

    Nur im WEITEREN-Bereich mit Elektrotechnik was zu tun habe! Ich bin Azubi zum IT-Systemelektroniker und habe bald Zwischenprüfung und da habe ich in eienr alten Prüfung dieses Aufgabe gesehen. Leider haben wir aber in der Berufssschule kaum E-Technik gemacht! Sondern nur eben so Grundlagen Leistung ist P = U*I und Ohmsches GEsetz usw..
     
  4. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.157
    Zustimmungen:
    329
    Könntest du den Punkt meiner Antwort zitieren, den du nicht verstanden hast?
     
  5. #5 SilentWolf, 02.02.2011
    SilentWolf

    SilentWolf

    Dabei seit:
    02.02.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo...

    Hallo und Entschuldigung!

    Also:
    Du hattest geschrieben:...


    du eine Wechselstromleitung mit 1,5mm² Cu ganz richtig im Rahmen der gestellten Aufgabe mit max. 16A absichern kannst und es keine 16,5A-Sicherungen praktisch gibt ist dies auch dein Teiler 19,78 bzw. 20 durch 16A.

    Da offenbar keine Leitungslänge bekannt ist, kannst Du den Kurzschlußstrom Ik nicht berechnen, was offenbar auch nicht gefordert war in dieser Aufgabe, so dass Dir die Abschaltbedingungen Schnuppe sein sollten - erst da wird I2 ≤ 1,45 x Iz interessant Smile

    ...
     
  6. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.157
    Zustimmungen:
    329
    Ja ... das war jetzt der ganze Kern der Antwort von mir ... aber WAS hast du davon nicht verstanden? Alles?
     
  7. #7 SilentWolf, 02.02.2011
    SilentWolf

    SilentWolf

    Dabei seit:
    02.02.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo...

    Nah ja was mir das sagen soll! Wie ich das jetzt rechen soll und was das jetzt im einzelnen heißt!?

    Und ob das richtig ist wie ich das gemahct habe oder was ich genua falsch gemahct habe und was ich hätte anders machen muss und wo ich da genau aufpassen muss!
     
  8. ZeroM

    ZeroM

    Dabei seit:
    17.07.2007
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    1
    Re: Hallo...

    ganz einfach gesprochen heißt das, da du 20A liefern musst und dein 1,5mm² max mit 16A absichern darfst, da von Leitungslängen nicht gesprochen wird, brauchst du zwei Stromkreise
     
  9. float

    float

    Dabei seit:
    14.10.2010
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Wenn man alles auf nur 2 Stromkreise aufteilt, dann wird es auf jedem Fall interessant, ob man 6 PC's und 6 Monitore nach auslösen der Sicherung wieder eingeschaltet bekommt.
     
  10. ZeroM

    ZeroM

    Dabei seit:
    17.07.2007
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    1
    da es sich hier wohl um eine schulische Aufgabe handelt dürfte das nur eingeschränkt ins Gewicht fallen. Darf man halt nicht alles gleichzeitig einschalten...
     
Thema:

Elektrotechnischen-Aufgabe

Die Seite wird geladen...

Elektrotechnischen-Aufgabe - Ähnliche Themen

  1. Aufgabe: Maschenregel

    Aufgabe: Maschenregel: Hallo, in dieser Aufgabe soll U5 berechnet werden. Ich habe als Ergebnis 0V. Ist das richtig? [ATTACH]
  2. Elektrotechnik: Proportionalbeiwert/ Die Regelung mit einem P-Regler

    Elektrotechnik: Proportionalbeiwert/ Die Regelung mit einem P-Regler: Hallo, aufgrund des Schulausfalls hatte mein Lehrer nicht die Möglichkeit, eine Neues Thema im Bereich Regelungstechnik mir zu erklären. Jetzt...
  3. Verein für Elektrotechnische Fach- und Führungskräfte sucht Mitglieder

    Verein für Elektrotechnische Fach- und Führungskräfte sucht Mitglieder: Liebe Fachkräfte, dieses Jahr hat sich der Verein für elektrotechnische Fach- und Führungskräfte e.V. gegründet. (kurz VEFK.e.V.) Dessen Ziel ist...
  4. Elektrische Stromkreise Aufgabe berechnen

    Elektrische Stromkreise Aufgabe berechnen: Moin, ich bin neu hier im Forum und habe natürlich direkt eine Frage zu folgender Aufgabe (siehe Bild) Ich komme nicht so recht mit der Aufgabe...
  5. Unlösbare Aufgabe - Bitte um Hife

    Unlösbare Aufgabe - Bitte um Hife: Die Aufgabe lautet: Berechnen Sie den Augenblickswert bei Nulldurchgang und die Zeitpunkte der ersten beiden positiven Höchstwerte für folgende...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden