Enerigiesparlampe zerstört LED / Halogen Trafo?

Diskutiere Enerigiesparlampe zerstört LED / Halogen Trafo? im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo vereehrte Fachleute, in unserem Treppenhaus werden über eine Tasterschaltung die Lampen eingeschaltet. Dabei sind verschiedene Lampentypen...

  1. #1 Flywheel, 01.12.2013
    Flywheel

    Flywheel

    Dabei seit:
    01.12.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo vereehrte Fachleute,
    in unserem Treppenhaus werden über eine Tasterschaltung die Lampen eingeschaltet. Dabei sind verschiedene Lampentypen im Einsatz:
    - klassische 230 V Glühbirne
    - 230 V Energiesparlampe und
    - Einbauleuchten LED
    Nach dem Einbau funktionierte erst alles wunderbar. Nach einigen Monaten gingen plötzlich die LED Lampen nicht mehr. Der Trafo war defekt. Nachdem ein neuer Trafo eingebaut worden war, lief es wieder ein paar Wochen, dann waren die LED Lampen durchgeschmort (es roch arg verbrannt).
    Danach habe ich die LED Lampen (mitsamt Trafo) gegen ein 12 V Halogen-System ausgetauscht. Wieder ging alles ein paar Wochen gut. Jetzt ist offenbar auch der Halogen-Trafo defekt. Statt 12 V kommen nur noch 5 V raus.
    Kann es sein, dass die Energiesparlampe und/oder die 230 V Glühbirne sich nicht mit einem LED- oder Halogen-Trafo vertragen?
    Ich bedanke mich schon mal im Voraus für die Antworten.
    Ralf
     
  2. Anzeige

  3. #2 werner_1, 01.12.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.316
    Zustimmungen:
    1.358
    Wenn alles richtig angeschlossen ist, ist es kein Problem, die unterschiedlichen Lampentypen miteinander zu betreiben.
    Evtl. liegt eine Überspannung (oder Unterspannung) vor? Dies könnte von einem fehlerhaften/unterbrochenen Neutralleiter herrühren.
    Oder eine Überhitzung der Lampen auf Grund mangelnder Kühlung/falscher Einbau?
     
  4. #3 Skolem33, 01.12.2013
    Skolem33

    Skolem33

    Dabei seit:
    11.10.2013
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ist der Trafo fuer Betrieb mit LEDs, also mit sehr niedriger Last geeignet. Bzw. Ist klar ob der den Schäden primär oder sekundär seitig ist.
     
  5. #4 wechselstromer, 02.12.2013
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Offenbar handelt es sich um eine bestehende Anlage mit vermutlich E27 Fassungen auf dem jeweiligen Treppenabsatz.

    Wenn dem so ist, dann ist es unverständlich, dass der TE eine LED-Lampe mit Vorschalttrafo verwendet hat.

    Einfacher u. sinnvoll wäre der Einsatz einer
    LED-Leuchten in 230V- Ausführung.
     
  6. #5 Flywheel, 02.12.2013
    Flywheel

    Flywheel

    Dabei seit:
    01.12.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antworten,


    Dem Hinweis der Über-/Unterspannung werde ich nachgehen. Bei der Auswahl der Lampen habe ich darauf geachtet, dass dieses für die 5 cm Einbauhöhe geeignet sind.

    Der LED Trafo gehörte zu einem Set von Paulmann, also gehe ich davon aus, dass er geeignet war. Leider ist nicht klar, ob der Schaden primär oder sekundär war. Wie kann ich das rausbekommen? Mehr als ein Multimeter steht nicht zur Verfügung.

    Gibt es den LED-Einbau-Leuchten in 230 V Ausführung mit einer Einbautiefe von ca. 5 cm?

    Mit freundlichen Grüßen
    Ralf
     
  7. #6 Skolem33, 02.12.2013
    Skolem33

    Skolem33

    Dabei seit:
    11.10.2013
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    ist das eigentlich ein richtiger Trafo mit ordentlich Kupfer oder ein elektronisches Schaltnetzteil?

    Einbauhöhe, erstbestes Suchergebenis:
    http://www.conrad.de/ce/de/product/3613 ... n?ref=list

    dürften ca. 45mm sein, oder halt 71mm abzüglich der länge des E27-Gewindes.

    Da musst schon bissl selber suchen ( ;
     
  8. #7 wechselstromer, 02.12.2013
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Zitat "Flywheel"Vielen Dank für die Antworten,


    ................................
    ................................
    ................................
    Gibt es denn LED-Einbau-Leuchten in 230 V Ausführung mit einer Einbautiefe von ca. 5 cm?

    Mit freundlichen Grüßen
    Ralf
    Zitat Ende

    In einer vorherigen Antwort ging ich davon aus, dass Du E27 Fassungen im Einsatz hast.

    Welche Fassungen hast Du denn im Treppenhaus? Es gibt ja auch Fassungen (für 230V), die weniger Platz beanspruchen z.B. GU 10.

    Da gibt es z.B. diese Lampen:

    http://www.ebay.de/itm/LED-Deckenleucht ... 35ba1eeee0

    Auch ist die Wärmeentwicklung bei LED-Lampen fast vernachlässigbar.

    Viele Grüße

    wechselstromer
     
  9. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.403
    Zustimmungen:
    555
    Würdest du dir sowas wirklich einbauen? Die Dinger sind weder Schutzisoliert noch haben sie einen schutzleiteranschluss am Metall (so wie es aussieht) ein eingeklemmter Draht und du bist tot. Mal ganz abgesehen von der Lüsterklemme in der Decke ohne Gehäuse oder Zugentlastung. Bei mir sträuben sich da die Nackenhaare.
     
  10. #9 Skolem33, 04.12.2013
    Skolem33

    Skolem33

    Dabei seit:
    11.10.2013
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    ich war gestern bei conrad (darf man das sagen?), da gabs auch zig verschiedene Deckeneinbauleuchtenmetalldinger.

    Ich unterstelle jetzt einfachmal das die Dinger eine CE haben, und wenn das ganze ein Metallgehäuse hat, dann ist da auch ne Erdungsmöglichkeit.

    Nebst Lüsterklemmen gäbe es ja z.B. auch Federzugklemmen, also Wagoklemmen (darf ich das schreiben?), Lüsterklemmen sind ja doch nicht mehr ganz Stand der Technik, auch wenn sie weitverbreitet sind.

    Zugentlastung, kann man unabhängig davon installieren, wenn auch mit nem ganz schönen Aufwand, je nach Einbausituation.
    Bei mir sind z.Z. GU4-Spots verbaut in der Holzdecke, theoretisch könnte ich für die Zuleitung noch nen Dübel in die Betondecke dahinter setzten und darant so ne tolle Kabelschelle befestigen.

    Aber, installiert ja sowieso ein Elektriker, weil kein anderer es ja darf ( ;
    Die Warnungen sind aber trotzdem berechtigt, ists Chinaklump mit Lüsterklemme, was hierzulande nicht mal verkauft werden darf, dann ist das hoch lebensgefährlich!
     
  11. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.403
    Zustimmungen:
    555
    Es geht mir um die 230V. Es gibt natürlich jede Menge solche Metallteile, da hat man einen schutzisolierten Trafo, mit Zugentlastung für die 230V Leitung und einem Deckel über der Klemme. Die Teile haben Sichere Trennung und Kleinspannung am Ausgang. Dann ist natürlich der Metallring kein Problem mehr.
    Bei 230V würde ich erwarten, das die 2 Drähte+ ein gn/ge in einer Anschlussdose mit Klemme und zugentlastung enden.
     
  12. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    163
    Ein schutzisolierter Trafo ist etwas anderes als ein Schutztrenntrafo!

    Ein schutzisolierter Trafo hat nur ein entsprechendes Gehäuse was nach außen hin schützt, ein Schutztrenntrafo 2 galvanisch getrennte Wicklungen, zwischen denen viel Abstand / Isolation ist damit von Primär zu Sekundärseite kein Überschlag stattfinden kann.

    Erkennbar sind diese trafos an dem Symbol mit dem "Wappen" in dem zwei Kreise teilweise ineinandergreifend sind...

    Google mal nach "Schutztrenntrafo Symbol" in Google Bilder!

    Ciao
    Stefan
     
  13. #12 Skolem33, 05.12.2013
    Skolem33

    Skolem33

    Dabei seit:
    11.10.2013
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    der Plastik G(U?)10 Sockel hat natürlich keinen gnge PE, wo willst na den dann bitte am Leuchtmittel (Glühbirne!!! ich bleib dabei) anschließen?
    Wie gesagt, es ist auf dem Foto nicht ersichtlich ob die Metallteile einen PE-Anschluss haben.
    Bei einer vorhandenen 230V-Installation nachträglich einen Teil der Leitungen mit SELV zu betreiben... könnte kompliziert sein.

    Aber wobei ich dir recht gebe, vertrauenserweckend ist dieser Baby-Plastik-Sockel nicht.
     
  14. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.403
    Zustimmungen:
    555
    Ein Anschluß am Metallteil reicht nicht, gibt es garantiert auch nicht. Es müsste dort ein gn/ge draht dran sein, welcher gemeinsam mit den anderen 2 Drähten (welche doppelt isoliert sein müssen) in einem kleinen Klemmkasten enden. Alles andere ist Murks wenn ich mit 230V arbeite.
     
  15. #14 Skolem33, 05.12.2013
    Skolem33

    Skolem33

    Dabei seit:
    11.10.2013
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Lampe in ip67 Gehäuse :D so ziemlich jede Lampe die ichbisher in der Hand hatte (mit metalgehaeuse) hat entweder nur ne Schraube fuer eine reinöse oder da sind 5cm Leitung von einer Öse auf eine lüsterklemme, dahinter ist zur Decke alles offen. Lampe mit anschlusskasten... Bauleuchte. In einer verteilerdose ist auch kein weiterer anschlusskasten drin. Alle berührbaren metalteile müssen geerdet sein. Die restliche Decke dient dann als berührschutz gegen direktes berühren.
     
Thema:

Enerigiesparlampe zerstört LED / Halogen Trafo?

Die Seite wird geladen...

Enerigiesparlampe zerstört LED / Halogen Trafo? - Ähnliche Themen

  1. Zusätzliche Wandlampe/LED

    Zusätzliche Wandlampe/LED: Hallo zusammen , wir beabsichtigen im Zuge von Renovierungsarbeiten in unserer Essecke eine weitere Wandlampe zu installieren. Die jetzigen...
  2. Ring Doorbell über Trafo laden?

    Ring Doorbell über Trafo laden?: Hallo zusammen Ich heisse Ralf und bin neu hier. Bitte helft mir das Klingelproblem zu lösen. Klingeltrafo richtig anschließen - Ring Doorbell...
  3. 24V Hutschienen Netzteil an LED-Strip - nix Strom

    24V Hutschienen Netzteil an LED-Strip - nix Strom: Hallo zusammen, ich habe vor kurzem eine Trockenbauwand mit Regalfächern errichtet und möchte die Regalfächer nun mit LED-Strip beleuchten. Das...
  4. Berker LED Drehdimmer für Wechselschaltung passend zu S.1

    Berker LED Drehdimmer für Wechselschaltung passend zu S.1: Hallo Community, ich suche für meine LED HV-LED Esstischleuchte (96W, dimmbar per Phasenabschnittdimmer) einen Drehdimmer, der für Kreuz- bzw....
  5. Unverständliches Problem Garten-LED Strahler/Funksteckdose

    Unverständliches Problem Garten-LED Strahler/Funksteckdose: Hallo zusammen, ich hoffe, es hat jemand eine Idee, was hier bei mir in der Garteninstallation nicht stimmt. Ich habe ein Paulmann LED-Set mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden