Erden von modernen Heizungsanlage mit Kunststoffrohren.

Diskutiere Erden von modernen Heizungsanlage mit Kunststoffrohren. im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo,, ich mache gerade für einen Bekannten im Neubau die Elektrik. Nun weiß ich das die Heizungsanlage ausreichen an den Potentialausgleich...

  1. #1 Blackworker, 31.03.2014
    Blackworker

    Blackworker

    Dabei seit:
    31.03.2014
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,,

    ich mache gerade für einen Bekannten im Neubau die Elektrik. Nun weiß ich das die Heizungsanlage ausreichen an den Potentialausgleich zu erden ist.

    Früher war das kein Problem. Einmal Vor-, Rücklauf und Wasserleitung erden und fertig. Nun habe ich das Problem ( Für mich neu!) das die Heizungsbauer die Rohrstücke fast nur noch Kunststoff ausführen. Selbst so'ne 10cm-Leitung an der Wasseruhr ist aus Kunststoff, bevor ein Bogen aus Rotguss kommt, dann wieder 15cm Platikrohr und dann ein T-Stück u.s.w.. Nur dir Leitung zwischen Therme und Gaszähler ist noch vollständig aus Kupfer.

    Ich habe jetzt dadurch ein Haufen elektrisch von voneinander getrennte wasserführende Teile. Was sagt die DIN? Muss ich jetzt jedes Teil nacherden? Es kann doch nicht sein, das die Heizungsbauer aus Kostengründen Kupfer und Messing sparen und ich als Elektriker habe den Mehraufwand!
    Z.T. müsste ich de Bandschellen über die Verschraubung setzen, was laut einer DIN nicht gestattet ist, aber anders ginge es nicht..
    Zum Glück hat mein Bekannter Fußbodenheizung, aber wie sieht es mit Heizkörper aus? Muss ich da jetzt immer eine 10mm2 durch die Wohnung mitführen? Und wie schliesse ich diese an den Heizkörper an. Ne Klemmvorrichtung haben die nicht, bohren kannste nicht.

    mfG
    Blackworker
     
  2. Anzeige

  3. #2 Blackworker, 31.03.2014
    Blackworker

    Blackworker

    Dabei seit:
    31.03.2014
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube das Thema muss in ein anderes Unterforum verschoben verden. Admin, bitte erledigen. Danke
     
  4. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.557
    Zustimmungen:
    376
    Du musst metallene Rohrsysteme in den Schutzpotentialausgleich einbinden. Wenn es keine metallenen Rohrsysteme mehr gibt, brauchst du auch nichts anschließen. einzelne nicht verbundene Metallteile mussten noch nie an den Potentialausgleich sonst musst du auch das Kleingeld in deinem Geldbeutel erden.
     
  5. #4 Blackworker, 31.03.2014
    Blackworker

    Blackworker

    Dabei seit:
    31.03.2014
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Das hört sich schon mal gut an. Aber gibt es da was zu lesen? DIN oder ähnliches, damit man auf der sicheren Seite ist. Dies ist doch in D mit Sicherheit definiert, ab wann ein metallenes Rohrsystem anfängt und was genau geerdet werden muss.
    Die Sani-installation im Bad hat mein Bekannter selber gemacht - noch aus Kupfer, nur die Zuleitung ist aus Kunststoff. Also ist ein metallenes Rohrsystem. Gut, die habe ich jetzt geerdet, da ich sowieso für die Stahlbadewanne eine Erdung gezogen hatte. Aber sein Handtuchheizkörper ist ungeerdet.

    Vor einigen Jahren hat sich diese Frage einfach nicht gestellt, da noch großflächig Kupfer verarbeitet wurde. Das heißt für mich als E-Installateur jetzt doch, ich muss mich drum kümmern, was der HKL-Installateur was genau wo verbauen möchte. Diesen möglichen Aufwand muss ich ja mit in die Kalkulation einfliessen lassen.

    mfG
    Blackworker
     
  6. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.557
    Zustimmungen:
    376
    Du erwartest eine genaue Definition, da bist du in Deutschland an der falschen Stelle. Die eindeutigen Regelungen, die es mal gab (es waren nicht viele) hat man seit 20 Jahren mehr und mehr abgeschafft.
     
  7. #6 Octavian1977, 31.03.2014
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.367
    Zustimmungen:
    566
    Sinn des Schutzpotentialausgleiches ist Spannungsverschleppungen zu verhindern.
    Also daß ein elektrischer Defekt in einem Raum über eine leitfähige Verbindung in einen anderen Raum getragen wird.

    Der Heizkörper im Bad an der Kunststoff Heizleitung muß also nicht eingebunden werden, da er kein Potential verschleppen kann.

    Wasserkreisläufe sollten meiner Meinung nach aber mindestens einmal geerdet werden. schließlich ist das Medium auch einigermaßen leitfähig.
    Wasser z.B. an der Uhrhalterung und Heizung am Kessel.
     
  8. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.557
    Zustimmungen:
    376
    Der Sinn des Potentialausgleich ist es überall gleiches Potential im Haus zu haben. sodas man z.B. zwischen Herd und Heizkörper keinen Spannungsunterschied hat und das auch, wenn beim Nachbarn der Blitz einschlägt, oder der PEN des versorgers unterbrochen ist.

    Die Leitfähigkeit von Wasser ist entgegen vieler Behauptungen sehr niedrig.
     
  9. #8 Blackworker, 01.04.2014
    Blackworker

    Blackworker

    Dabei seit:
    31.03.2014
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Aha, demnach müsste auch eine Stahlbadewanne nicht mehr geerdet werden, wenn diese wie heute üblich an einem Kunsstoffstrang angeschlossen ist. Oder gibt es doch noch einige Ausnahmen, die man kennen sollte?

    Die Leitfähigkeit von reinen Leitungswasser ist in der Tat - wie von 'bigdie' geschrieben -sehr gering.

    Aber Danke schon mal für die bisherigen Antworten.

    mfG
    Blackworker
     
  10. #9 werner_1, 01.04.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.176
    Zustimmungen:
    932
    Nein, Bade- und Duschwannen brauchen nicht mehr geerdet zu werden.
     
  11. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.535
    Zustimmungen:
    120
    DIN VDE 0100-410, DIN VDE 0100-701 und DIN VDE 0100-540 sind im Einfamilienhaus o.ä. wohl die wichtigsten Grundlagen ... Kann aber auch aufwendiger werden.
     
  12. #11 Octavian1977, 02.04.2014
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.367
    Zustimmungen:
    566
    Stahlbadewanen wurden auch deshalb geerdet:
    Bis in die späten 80er war es üblich, daß Badewannen aus Stahl waren und diese mit Stahlfüßen auf dem blanken Betonboden standen oder dort festgedübelt waren. Der Beton hatte zu dieser Zeit die Eigenschaft, daß Moniereisen durchaus auch aus dem Beton herausschauen konnten und so eine leitfähige raumübergreifende Verbindung sehr wahrscheinlich war.
    Heute werden auch Stahlwannen mit Kunststoffrohren angeschlossen und in Styroporschalen auf den Boden gestellt.
    In der Elektrotechnik müssen berührbare Teile entweder isoliert oder geerdet sein. Alles dazwischen bedeutet eine mögliche Gefährdung.

    Auch heute kann es notwendig sein eine Stahlwanne zu erden, wenn hier eine raumübergreifende leitfähige Verbindung besteht.
     
Thema:

Erden von modernen Heizungsanlage mit Kunststoffrohren.

Die Seite wird geladen...

Erden von modernen Heizungsanlage mit Kunststoffrohren. - Ähnliche Themen

  1. wie erden bei TN-C-System mit PEN

    wie erden bei TN-C-System mit PEN: ich hoffe das ich das hier im richtigen Thema plaziert habe. Ich habe folgendes Problem. Wir haben einen Kunden in England der hat unser Produkt...
  2. Weiteren Erder nutzen

    Weiteren Erder nutzen: Hallo, im Rahmen der Montage einer PV-Anlage und der damit verbundenen Maßnahmen zum Potentialausgleich und zum Überspannungsschutz möchte ich...
  3. DIY Deckenleuchte - Metallfassung ohne Möglichkeit zu erden?

    DIY Deckenleuchte - Metallfassung ohne Möglichkeit zu erden?: Guten Abend zusammen, Ich hoffe jemand weiß Rat. Ich will mir eine Deckenlampe mit Edison Retro LED-Birnen bauen. Hierfür habe ich mir schon vor...
  4. Satellitenanlage erden. Ist das gangbar?

    Satellitenanlage erden. Ist das gangbar?: Guten Abend. Ich baue derzeit an einem kleinen EFH und aktuell steht das Thema TV-Konsum an. Am Freitag soll die Satellitenanlage auf dem Dach...
  5. Nullleiter erneut erden

    Nullleiter erneut erden: Hallo ich habe hier in Paraguay bei einer Hausinstallation folgendes Problem: Wenn ich die Spannung messe bekomme ich 214V, wenn ich aber die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden