Erdung an Carport

Diskutiere Erdung an Carport im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Liebe Mitforisten, an meinem Carport (Stahlkonstruktion mit Kunststoff-Seitenwänden) möchte ich eine 230V-Steckdose und Beleuchtung...

  1. #1 Erdferkel, 06.10.2017
    Erdferkel

    Erdferkel

    Dabei seit:
    06.10.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Mitforisten,
    an meinem Carport (Stahlkonstruktion mit Kunststoff-Seitenwänden) möchte ich eine 230V-Steckdose und Beleuchtung installieren. Ein entsprechendes Erdkabel (3x 2,5qmm, abgesichert über 16A LS-Schalter und FI-Schutzschalter von Hauptverteilung) liegt bereit. Muss die Stahlkonstruktion geerdet werden? Eignet sich dafür der mitgeführte Schutzleiter (grün-gelb) der Zuleitung? Oder muss ich ein separates Erdungskabel (4qmm) von der PE-Schiene zum Carport führen?
    Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus...!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Erdung an Carport. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.788
    Zustimmungen:
    404
    Welche Netzform liegt denn vor?
     
  4. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.354
    Zustimmungen:
    119
    IMHO nein.

    Weder noch, wenn dann min 6mm² wenn ich es als Anschluss an den Schutzpotenzialausgleich sehen würde.

    Lutz
     
  5. #4 Erdferkel, 06.10.2017
    Erdferkel

    Erdferkel

    Dabei seit:
    06.10.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Die Netzform kann ich leider nicht erkennen. Da das Haus erst 10 Jahre alt ist, würde ich auf TN-C-S tippen, bin mir aber nicht sicher, wie ich es an der Verteilung erkennen kann (ohne die Plombierung am Zähler zu lösen).
     
  6. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.788
    Zustimmungen:
    404
    Was sagt denn dein Netzbetreiber in der TAB dazu?

    Prinzipiell gehe ich mal davon aus, das die Stuezen deines Carports in erdfuehligen Fundamenten ruhen, oder?
     
  7. #6 Erdferkel, 06.10.2017
    Erdferkel

    Erdferkel

    Dabei seit:
    06.10.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Den Netzbetreiber werde ich mal am Montag kontaktieren. Die Träger sind mit Schlagdübel in tiefen, schweren Fundamenten verankert.
     
  8. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.788
    Zustimmungen:
    404
    Ich sehe im TN-C-S-Netz keine Notwendigkeit fuer eine Erdung des Carports oder fuer einen oertlichen Potentialausgleich.
     
  9. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.014
    Zustimmungen:
    333
    Und warum sollte das im TT-System von Nöten sein?
     
  10. #9 Pumukel, 07.10.2017
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    743
    Habt ihr schon mal was von Schutzpotentialausgleich gehört ?
    Karo du solltest mal darüber nachdenken warum das Schutzpotentialausgleich genannt wird und warum Zb bei der Bahn dieser generell durchgeführt wird. Auch im Industriebereich wird der gemacht . Ich verstehe nicht warum das im Haushaltsbereich nicht auch konsequent gemacht wird! Kurz und knapp das leitfähige Gestell des Carports gehört dazu !
     
  11. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.788
    Zustimmungen:
    404
    Ja, schon. Nur welches Potential moechtest du bei erdfuehligen Stuetzen aus Metall ausgleichen?
    Was passiert denn, wenn der L der Zuleitung mit der Metallstuetze in Verbindung kommt? Da fliesst ein Fehlerstrom ueber die erdfuehlige Stuetze und loest den RCD der Zuleitung aus...
     
  12. #11 Pumukel, 07.10.2017
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    743
    oder auch nicht, weil die Stütze schlicht und einfach nicht erdfühlig genug ist! Deshalb gibt es den Potentialausgleich ! Der soll dafür sorgen das alle nichtaktiven leitfähigen Teile sicher auf gleichem Potential liegen! Und der Schutzpotentialausgleich erfüllt diese Bedingung und zusätzlich die Anforderungen an einen Schutzleiter!
     
  13. #12 Erdferkel, 08.10.2017
    Erdferkel

    Erdferkel

    Dabei seit:
    06.10.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Schon mal vielen Dank für Eure bisherigen Antworten. Den Erdungswiderstand zu messen ist ohne entsprechende Messgerät ja wohl nicht möglich. Wenn ich den Schutzleiter der Zuleitung am Stahlrahmen anschliesse, habe ich dann nicht wenigstens die rein technische Bedingung erfüllt? Vermutlich gibt die Norm einen deutlich höheren Querschnitt vor (z.B 6qmm, wie elo22 bereits angegeben hat).
    Im kommenden Frühjahr könnte ich dann parallel zu bereits geplanten Erdarbeiten am Haus ein entsprechendes Kabel am Carport nachziehen und anschliessen.

    Eure Meinung dazu würde ich gerne noch lesen...!
    Gruß
     
  14. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    2.929
    Zustimmungen:
    132
    Wenn das Metall des Carports mit in den Potentialausgleich soll, warum dann nicht auch Treppengeländer, Rollos (soweit aus Metall), etc?

    Das muss mir bitte mal jemand erklären (unser Carport ist auch eine Stahlkonstruktion wegen großer frei schwebender Dachfläche was in Holz nicht realisierbar war...)

    Ciao
    Stefan
     
  15. #14 Pumukel, 08.10.2017
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    743
    Sko dann geh mal auf einen Bahnhof oder an eine S-Bahnhaltestelle und schau dir dort den Potentialausgleich an!
     
  16. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.788
    Zustimmungen:
    404
    Nun der Te beabsichtigt keinen Bahnhofsneubau..Er hat nur eine Zuleitung. Die wird auf Fehlerstrom ueberwacht...
     
  17. #16 werner_1, 10.10.2017
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.390
    Zustimmungen:
    1.000
    Du vergleichst hier aber Äpfel mit Birnen. Wenn du durch den Carport eine 6/10kV-Bahnstromleitung führst, solltest du auch entsprechende Erdungsmaßnahmen durchführen. :roll:
     
  18. #17 Strippe-HH, 10.10.2017
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.369
    Zustimmungen:
    225
    Das ist meines Erachtens nur dann notwendig wenn das sich in der Nähe befindliche Hauptgebäude über eine Blitzschutzanlage verfügt.
     
  19. #18 Erdferkel, 10.10.2017
    Erdferkel

    Erdferkel

    Dabei seit:
    06.10.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiss aus eigener Erfahrung, dass in der Industrie jede Anlage, aber auch jeder andere Metallrahmen, der eine elektrische Installation trägt, geerdet wird.
    Wenn das Carport durch die Fundamente alleine nun nicht gut geerdet ist, mache ich doch nichts grundlegendes falsch, wenn ich den Metallrahmen nun mit der PE-Schiene der Verteilung verbinde, oder? Oder habe ich dann mit anderen Problemen, z.B. beim FI-Schalter, zu rechnen?
     
  20. #19 werner_1, 10.10.2017
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.390
    Zustimmungen:
    1.000
    Nein, mit dem FI hast du mit keinen Problemen zu rechnen,
    aber an der PE-Schiene hat der Metallrahmen nichts zu suchen.
    Wenn ein PA (Potentialausgleich), dann an der HES (Haupterdungsschiene).
     
  21. #20 Moorkate, 11.10.2017
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Messe doch einfach mal den Widerstand zwischen PE und dem Metalrahmen (Leitungswiderstand des PE einrechnen), dann weiß du ob der Carport ausreichend erdfühlig ist.

    mfG

    Mein Gartentor - mit elektrischer Klingel - habe ich auch nicht geerdet.
     
Thema:

Erdung an Carport

Die Seite wird geladen...

Erdung an Carport - Ähnliche Themen

  1. LED's am Carport funktionieren nicht

    LED's am Carport funktionieren nicht: Hallo, mein Name ist Andy und ich bin neu hier. Ich habe ein Problem mit einem Bewegungsmelder und einer Schaltung über diesen. Ich habe an...
  2. Potentialausgleich, blitzschutz, erdung

    Potentialausgleich, blitzschutz, erdung: Hi, eine Frage die mich interessiert - im Zuge unserer Sanierung wurde außen im Erdreich ein tiefenerder geschlagen. Von diesem geht nun ein...
  3. Erdung aus anderem Stromkreis übernehmen

    Erdung aus anderem Stromkreis übernehmen: Hallo, Ich habe vor mehreren Jahren unter einer abgehängten Decke eine Verteilerdose angebracht und von dort aus jeweils drei zweiadrige Kabel zum...
  4. Fehlende Erdung im TN-Netz? (Kribbeln am Wasserhahn)

    Fehlende Erdung im TN-Netz? (Kribbeln am Wasserhahn): Hallo zusammen, ich habe da eine Frage zur Erdung des Stromnetzes in meinem Altbau (1970) mit erneuerter Elektrik (2015). Meinen Elektriker kann...
  5. Erdung Bodenplatte Neubau

    Erdung Bodenplatte Neubau: Hallo, ich hoffe mir kann jemand in Sachen Erdung eines Neubaus weiter helfen. Wie muss dieser geerdet sein? Muss dies zwingend über einen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden