Erdung bei DSL-Überspannungsschutz

Diskutiere Erdung bei DSL-Überspannungsschutz im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen! Vorneweg: Ich habe keine wirkliche Ahnung von Elektrik. Wenn Eure Antworten dahingehen, einen Elektriker zu beauftragen, dann...

  1. jh312

    jh312

    Dabei seit:
    08.07.2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Vorneweg:
    Ich habe keine wirkliche Ahnung von Elektrik.
    Wenn Eure Antworten dahingehen, einen Elektriker zu beauftragen, dann werde ich das auch tun.
    Wüsste dann nur gern, was ich beauftrage muss bzw. soll.

    Also, da mir bei den häuftigen Gewittern jetzt schon zwei Fritz-Boxen abgeraucht sind (und zwar über die DSL-Leitung, nicht über die Stromleitung (Blitzschutzsteckdosenleiste) habe ich mir dieses hier besorgt:
    http://www.allnet.de/de/allnet-brand/pr ... itzschutz/

    Jetzt ist an dem Kästchen noch ein ca. 15cm langes, gelb-grünes Kabel, ca. 2,5 mm2 mit einer 6mm Ringöse am Ende(sieht man auf dem Bild leider nicht) was der Anleitung nach geerdet werden soll.

    Jetzt habe ich schon gesucht und gelesen, viel von PA-Schienen etc. gelesen, aber sowas habe ich nicht in der Nähe oder gar im Haus (Altbau 1962,2.Etage)

    Welche Möglichkeiten habe ich hier um das anzuschießen?

    Vielen Dank für die Tipps!

    Gruß
    Jörg
     
  2. Anzeige

  3. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.582
    Zustimmungen:
    139
    Grundsätzlich kann der notwendige Feinschutz ohne weitere vorgelagerte Ableiter und Maßnahmen nur begrenzt wirksam sein - Das gilt auch für den Überspannungs-Ableiter in deiner Steckdosenleiste, einen wirklicher Treffer durch einen Blitzeinschlag überleben diese kleinen Varistoren nicht, das sollte Dir bewusst sein!

    Grundsätzlich müsste hinter dem APL erst einmal der Telefonanschluss selber geschützt werden mit einem Kombinierten Blitzstrom- und Überspannungs-Ableiter, wie z.B. einem Dehn DBX TC 180 für Einfachanschlüsse im Einfamilienhaus - dieser muss natürlich, wie dein Produkt auch, an den fachgerecht errichteten Schutzpotentialausgleich angeschlossen sein.

    Für den Feinschutz der Endgeräte wäre dann ein Kombigerät wie der DEHNprotector 230 NT (oder LAN für Geräte hinter dem DSL-Modem/Router) eine geeignete Wahl, der Ableiter der Datenleitung ist hier intern an den Schutzleiter der Steckdose angebunden. Das nutzen des Schutzleiters zur Ableitung ohne geerdeten Schutzpotentialausgleich ist aber vom VNB untersagt! Das gilt auch für deine Steckdosenleiste! Die Basis solcher Maßnahmen ist die Errichtung eines geerdeten Schutzpotentialausgleichs, wie er heute in jedem Haus errichtet werden muss!

    Das von dir beschaffte Gerät ist vom Prinzip nicht für deine Anwendung gedacht und konstruiert - so etwas nutzt man für nach Außen geführte Netzwerkleitungen, z.B. für PoE-Kameras, nicht aber vor dem DSL-Modem.
     
  4. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.359
    Zustimmungen:
    120
    Wo kann ich das nachlesen?

    Lutz
     
  5. #4 elektroblitzer, 10.07.2016
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.346
    Zustimmungen:
    66
  6. #5 Octavian1977, 14.07.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.770
    Zustimmungen:
    611
    Ein ausreichender Überspannungsschutz kann nicht für einzelne Geräte eingebaut werden, sondern ist ein Konzept in das die GESAMTE elektrische Anlage des Gebäudes einbezogen werden muß.

    siehe hierzu auch den DEHN Blitzplaner under www.dehn.de
     
  7. #6 AC DC Master, 18.07.2016
    AC DC Master

    AC DC Master

    Dabei seit:
    14.10.2010
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    tolle pdf ! das hat aussagekraft ! toll ! mehr davon !
     
  8. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.699
    Zustimmungen:
    396
    Naja alles schön theoretisch, nur wird das dem Fragesteller in einem Mietshaus nicht wirklich weiterhelfen.
    Es gibt z.B. solche Kombisteckdosen
    http://www.ebay.de/itm/revolt-Multimedi ... Sw-4BXX8Zq
    da sind 2 Lan Anschlüsse dran, einen davon zwischen Splitter und Fritzbox geschleift und den anderen zwischen PC und Fritzbox, falls nicht alles über Wlan läuft. Bei einem Direkteinschlag im Haus hilft sowas natürlich nicht, aber es steht zu vermuten, das es auch die letzten 2 mal nicht direkt eingeschlagen hat. Und bei einem Ferneinschlag ist es allemal besser als gar nichts
     
  9. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.359
    Zustimmungen:
    120
    Das was Du nachfolgnd schreibst aber auch nicht, das ist das Gleiche in grün.

    »T.Paul hat folgendes geschrieben:
    Das nutzen des Schutzleiters zur Ableitung ohne geerdeten Schutzpotentialausgleich ist aber vom VNB untersagt!« Das weiss kein Mieter ergo fällt das oben genannte auch flach.

    Lutz
     
  10. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.699
    Zustimmungen:
    396
    Das gilt nicht für Typ3 Ableiter, die nutzen immer den Schutzleiter. Und selbst mit der besten Erdungsanlage wird bei einem direkten Blitzschlag im TN Netz mindestens 50% übers Netz abfließen. Selbst beim TT-Netz sollen die überspannungsableiter von Phase zum N und erst von dort einer mit kleinerer Spannung zur Erde geschalten werden. Überspannungsableiter gehen aber in beide Richtungen, müssen sie auch. wenn du also einen Einschlag in die Antenne hast, dann fließt auch Blitzstrom ins Netz.
     
Thema:

Erdung bei DSL-Überspannungsschutz

Die Seite wird geladen...

Erdung bei DSL-Überspannungsschutz - Ähnliche Themen

  1. Potentialausgleich, blitzschutz, erdung

    Potentialausgleich, blitzschutz, erdung: Hi, eine Frage die mich interessiert - im Zuge unserer Sanierung wurde außen im Erdreich ein tiefenerder geschlagen. Von diesem geht nun ein...
  2. Erdung aus anderem Stromkreis übernehmen

    Erdung aus anderem Stromkreis übernehmen: Hallo, Ich habe vor mehreren Jahren unter einer abgehängten Decke eine Verteilerdose angebracht und von dort aus jeweils drei zweiadrige Kabel zum...
  3. Fehlende Erdung im TN-Netz? (Kribbeln am Wasserhahn)

    Fehlende Erdung im TN-Netz? (Kribbeln am Wasserhahn): Hallo zusammen, ich habe da eine Frage zur Erdung des Stromnetzes in meinem Altbau (1970) mit erneuerter Elektrik (2015). Meinen Elektriker kann...
  4. Erdung Bodenplatte Neubau

    Erdung Bodenplatte Neubau: Hallo, ich hoffe mir kann jemand in Sachen Erdung eines Neubaus weiter helfen. Wie muss dieser geerdet sein? Muss dies zwingend über einen...
  5. Überspannungsschutz UV

    Überspannungsschutz UV: Hallo zusammen, da unsere Gartenbeleuchtung wieder einmal zickt (der Elektriker, der das gemacht hat, war ein besonderer "Spezialist"), bin ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden